DivX Plus: Streaming mit Kapiteln und Fast-Forward

Das Video-Streaming über das Internet soll zukünftig deutlich aufgewertet werden. Dafür wurde vom Technologie-Unternehmen Rovi nun mit DivX Plus ein entsprechendes Format vorgestellt. Dieses soll Features, wie sie auf Blu-ray-Medien zu finden sind, ... mehr... Logo, Codec, Divx Logo, Codec, Divx DivX

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habe DRM gelesen und damit wird es für mich wohl keinen allzu großen Erfolg haben. Außerdem steht mit WebM auch ein freies Containerformat zur Verfügung, das auf dem Matroska-Containerformat basiert, welches ebenfalls mehrere Tonspuren, Untertitel und Kapitel unterstützt. Bei den Tonspuren ist bei Matroska auch mehr als Stereo möglich. Von daher: Netter Versuch ein proprietäres Format zu etablieren, aber aus meiner Sicht zum Scheitern verurteilt.
 
@Pizzamann: Oh ja WebM ist ja soooo toll. Hast du schon damit gearbeitet? Der VP8-Cpdec ist verglichen mit H.264 ein Witz, wie google auf YT damit FullHD streamen will ist mir ein Rätsel.. Ich weiß nicht ob WebM von Haus aus mehrere Tonspuren unterstützt? "bei Matroska auch mehr als Stereo möglich" - bei dts etwa nicht? ;-) --- Sicherlich wird sich divX Plus da nicht durchsetzen, aber WebM ist auch nicht grade der Bringer.
 
@Stratus-fan: Matroska ist ein Container und DTS ein Format.
 
@Zero-11: Danke, dessen war ich mir bewusst. Ich bezog seine Aussage nur darauf, dass DivX Plaus laut meldung dts unterstützt und dts ja nun einmal ein Mehrkanal-Codec/System ist.
 
@Pizzamann: Meinst du kommerzielle Videodienste werden ein freies Format ohne DRM einsetzen? Für solche Dienste ist DRM leider nötig, dass ist auch ein Grund warum HTML5 nicht unbedingt vollständig die bestehende Formate ersetzen wird. Hulu wollte als es trendy war auch auf HTML5 umstellen, bis sie bemerkten, dass kein DRM möglich ist und d.h. Vertragsstrafen drohen würden.
 
Divx? Gibts das etwa immer noch?
 
@Michael96: Jetzt basiert es nicht mehr auf Xvid sondern auf H.264.
 
@Zero-11: Also DivX basierte mal auf Microsofts MPEG-4 Codec (war ein Hack), wurde später kommerziell und darauf hin entstand erst Xvid. Xvid basiert also auf (Open)DivX und nicht anders herum ;)
 
@Michael96: Also ich muss sagen ich bin froh dass es den DivX Player noch gibt. Habe ein Netbook gekauft mit ION Chipsatz der ersten Generation und wollte Filme in NormalHD Qualität anschauen. Ich habe duzende Player/codecs/container versucht und der DivX Player und Media Player Classic sind die einzigen welche die Filme einigemassen ohne Ruckler abspielen können.
 
@pcbona: Nimm den SPlayer
 
@pcbona: Hast du es schon mal mit den VLC Player versucht?
 
@pcbona: Sharks007 bringt entsprechende Codecs mit. kannst sogar zwischen verschiedenen wählen. Muss man auch, damit HD-Videos flüssig abgespielt werden. Leider scheint es Absicht zu sein, dass die Masse ohne Kentnisse einfach nicht HD-Videos abspielen kann.
 
Die sollen mal lieber den Thumbnail Bug mit MKV Dateien beheben...
 
Dann kann Stage6 Vol. 2 ja kommen ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen