Windows 8: Klassischer Windows-Desktop als App

Microsofts Windows-Chef Steven Sinofsky hat in einem Blog-Beitrag erläutert, wie die beiden Designs von Windows 8 miteinander kombiniert werden sollen. Neben dem klassischen Windows-Desktop, der in diversen Bereichen verbessert wird, zeigte ... mehr... Windows 8, Explorer, Windows Explorer Bildquelle: Microsoft Windows 8, Explorer, Windows Explorer Windows 8, Explorer, Windows Explorer Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
eigentlich genial... mal sehen wies wirklich wird *freu*
 
@beistrich: ja sieht echt toll aus. :)
 
@beistrich: Ich hab mir bei Vista beim öffnen des Mediacenters schonmal gedacht, dass so ne GUI - stark erweitert - als desktopersatz genial wäre (bietet einfach ne menge neuer Möglichkeiten). Trotzdem hätt ich MS niemals zugetraut, dass sie Metro so konsequent einsetzen werden sondern eher, dass es mehr ne zusätzliche App ist, damit man das System auch auf Tablets irgendwie nutzen kann. Aber jetzt mit dieser Meldung - Metro als PRIMÄRE UI - das ist schon heftig. Dann findet der lang ersehnte Umbruch bei Windows doch endlich mal statt. Und gestern beschwer ich mich noch über die hässlichen ribbons und MS' fehlendem innovations Geist...Jetzt freu ich mich richtig auf Win8. Und an die Nörgler - so ne UI muss nicht bedeuten, dass der Funktionsunmfang für poweruser leidet. Ein CMD, eine Datenträgerverwaltung, eine Netzwerkkonfiguration oder ne Diensteverwaltung lässt sich auch mit so nem UI realisieren. Aufgrund der dynamik wahrscheinlich sogar noch besser, als mit Fenstern...
 
@Laggy: Da würde ich mich jetzt nicht zu dolle freuen. Das Metro-Design dient nur dazu die Bedienoberfläche des OS neu zu gestallten. Der Explorer wird trotzdem mit dem Ribbon-Interface erscheinen und auch alle anderen Programme werden ihr gewohntes aussehen behalten. Was weg fällt sind die Taskleiste, das Startmenü und die klassischen Icons um Programme zu starten. Mehr nicht.
 
@Neckreg: Ich würde mich schon freuen, wenn MS dem Explorer endlich eine automatische Spaltenbreitenanpassung spendiert. In jedem Ordner Strg+ zu drücken oder mit der Maus auf den Spalten rumzuklicken nervt nämlich. Auch den Kindergarten mit den versteckten Dateiendungen können Sie im Jahre 2011 endlich mal lassen und ihren Usern einen Haufen zeitraubende Fummelei ersparen. Eine Revolution wäre es, wenn die persönlichen Dateien und Einstellungen per default auf einer getrennten Partition gespeichert würden und bei Neuinstallation nicht mehr mit dem Betriebssystem verloren gingen. Ich weiss, dass kann man alles manuell ändern, aber das kostet viel Zeit und es ist unnötig. Apple machts vor, IOS neu aufgespielt und alle Nutzdaten sowie die Apps sind noch vorhanden.
 
@Metropoli: Das liebe ich so an Euch Jungs, drauf hauen aber NULL Argumente - weiter so!
 
@Laggy: Erinnerst du dich an die Zeiten als man einfach mal die explorer.exe durch was anderes ersetzt hat? :D
 
@sinni800: Tja, hab ich ironischer Weise erst gestern gemacht. ^^
 
@beistrich: andersrum wär's mir zwar lieber, also Metrolook als App, andererseits hab ich stationär auch in den kommenden Jahren locker ein vielfaches am Speicher um dort ne App rennen zu lassen die aus einem Produkt das optisch in ein Consumerprodukt degradiert wird ein vollwertig nutzbares System zu machen.
Die Möglichkeit je nach Bedarf die günstigste Oberfläche zu haben allein ist schon viel Wert.
 
@beistrich: so wie Früher: MS DOS uns Norton Commander als Shell, wenn man sowas braucht. Wer erinnert sich?
 
Ich kann mir vorstellen, das dieses Metro-Design für Tablets oder Handys eine wikrlich gute Sache ist. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, das es ein Ersatz für den normalen Icon Basierenden Desktop sein könnte. Mich nervt ja schon, wenn die Taskleiste verdeckt wird... Wie das dann mit Metro werden wird? Hrm...
 
@ryg: hatten wir oft. Es ist eine reine Geschmackssache - ich freue mich riesig auf Windows 8 da ich mir denke dass es eine gute Bereicherung ist und sicher ein RIESEN Geschäftsfeld. Wenn du persönlich den klassischen Windows Desktop bevorzugst, kannst du ihn verwenden. Ich allerdings kann Metro verwenden von daher: die perfekte Lösung für jedermann :)
 
@Ludacris: Sehe ich anders, das ist alles andere als perfekt, wenn ich erst über die Metro-Oberfläche muss um zu Aero zu kommen. Ich hoffe inständig dass man Aero fest als Oberfläche einstellen kann. Für Touchscreen ist Metro sicher nicht schlecht, für Desktop imho bescheiden. Die Mauswege werden enorm lang und man muss sich immer durch mehrere Ebenen durchklicken. Das geht mit Touchscreen ratzfatz, mit Maus aber einfach nur lästig. Ein ähnliches Benutzerkonzept kann man sich jetzt schon mit Unity unter Ubuntu anschauen, das hab ich auf dem Desktop 3 Tage versucht und dann entnervt aufgegeben.
 
@wunidso: Wo ist denn das Problem mit Unity auf dem Desktop? Auch kann man Unity Imho nicht mit Metro vergleichen. Unity ist doch im Prinzip eine klassische Desktopoberfläche, einzig an das Dashboard muss man sich gewöhnen, und das wird mit 10.10 nochmal besser. Also ich bin mit Unity mittlerweile wesentlich schneller und effizienter als mit Gnome 2.x
 
@OttONormalUser: Dieses Umschaltfeature zum klassischem Desktop kennt man ja auch schon längst von KDE4x, beim KDE lässt sich das Erscheinungsbild und Verhalten vom Arbeitsbereich in den Systemeinstellungen umstellen, entweder klassisches Desktop, oder der GUI Typ für mobile Geräte. Die Einstellung für den Session Typ landet dann für das menschliche Auge leicht lesbar und verständlich in der Datei ~/.dmrc wo man sie leicht mit cat ~/.dmrc auslesen kann, oder etwa auch zu Fuß mit einem Editor der freien Wahl verändern kann.
 
@Feuerpferd: komplizierter geht's wohl nicht mehr, was? ausserdem installier ich mir keine os mit verseuchtem kernel! :D
 
@OttONormalUser: Also Programme bei Unity starten, finde ich extrem umständlich. Weil ich diesen Programmstarter öffnen muss, dann nen Suchbegriff eingeben muss. Da fand ich das klassische Menu deutlich übersichtlicher. Mich persönlich hat die Oberfläche etwas abgeschreckt. Sieht nett aus, aber funktional (meiner Meinung nach) eine Niete.
 
@robertdue: In der Leiste mal mit der rechten Maustaste auf Anwendungen geklickt? Das Dash verbessert sich auch noch mal mit 10.10
 
@OttONormalUser: Ah okay. Das kannte ich noch nicht, das erleichtert jetzt zwar den Umgang, aber schneller als bei einem klassischen Startmenü ist das nicht wirklich.
 
@robertdue: Ja, das stimmt, aber anderseits habe ich z.B. alle wichtigen Programme in der Leiste, andere starte ich meistens mit alt+F2, und das Dash wird auch ja noch mal überarbeitet, mal sehen was da im Oktober kommt. BTW, das Startmenü unter Win7 ist auch nicht wirklich besser, es hat sich Imho zu dem aus XP auch verschlechtert, deshalb nutze ich auch eher das anheften an die Taskleiste für die wichtigen Programme.
 
@OttONormalUser: Gebe ich dir völlig Recht. Auch Win7 hat da Schwächen. Naja mal sehen, was die Zukunft so bringt.
 
@wunidso: soweit ich das verstanden habe, kannst du einstellen was beim Start geladen wird: Metro oder Aero. Das jeweils andere kann man dann aber aktiv noch 'nachstarten'. Das ist ja der riesen Vorteil, dass eben beides parallel möglich ist ... und das ist auch wohl der riesige Vorteil den MS da hat: Die Leute kennen das System von ihrem PC und nehmen dann das gleiche System für ihr Tablet. Aber was man von Win8 gesehen hat ... es schaut wirklich mehr als gut aus ... für beide Welten.
 
@JoePhi: Wenns so wäre ware es ok, das hab ich oben ja schon geschreiben. Diesen Satz aus dem Artikel interpretiere ich anders: "Sinofsky erklärte, dass der gesamte Code des klassischen Windows nur auf expliziten Wunsch des Anwenders geladen wird." Heisst für mich dass zuerst Metro geladen wird und als primäre Oberfläche verwendet wird. Wie auch immer, das wird sich bis zum Release sicher noch ein paarmal ändern.
 
@wunidso: schon mal was von der registry gehört? In HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon\ hast du einen schlüssel der dir die standard UI angibt. wenn da was von ImmersivePPI steht haust du einfach explorer.exe rein und bist happy... jetzt zufrieden?
 
@Ludacris: Es kann wohl kaum das Bedienkonzept der Zukunft sein, jede zweite Einstellung manuell in der Registry vornehmen zu müssen. wenn man ein gewisses Alter erreicht hat und der Entdeckertrieb nachlässt möchte man seine Zeit zum Leben nutzen und nicht täglich 3 Stunden Internet-Foren nach frickeligen Registry Einstellungen durchsuchen. Das muss aufhören.
 
@Metropoli: das war ne idee... wer weis wie es denn sein wird... noch hat kein user hier bei wf immersive in aktion gesehen von daher...
 
In meinen Augen ist Win8 auch eher ein Betriebssystem für Mobilgeräte. Auf dem Desktop finde ich das Metro Konzept etwas deplatziert. Aber gut, es war ja zu erwarten das nach dem soliden Win7 Release wieder etwas experimentelleres kommen würde. Vielleicht hole ich mir ja ein Tablet mit Win8, aber mit einer Akualisierung des Desktops werde ich wohl warten (entweder auf Win9 oder bis ich von Win8 tatsächlich überzeugt bin).
 
@ryg: Ich denke die Bedienung wird auch auf normalen PCs sehr praktisch sein mit Metro. Habe mal das "Mosaic Project" von Microsofts Codeplexseite installiert und ich hab permanent nur noch die darin enthaltene metro-oberfläche genutzt ohne zum normalen desktop zu wechseln. auch mit tastatur und maus echt geil. http://mosaicproject.codeplex.com/
 
@TheBNY: cool :) mit mosaic wollen wir ja genau das erreichen - die Metro UI für Tastatur und Maus! btw, wir haben die Beta1 vor ein paar tagen veröffentlicht! (läuft jetzt viel schneller, die widgets werden über den store geladen und die HTML engine wurde rausgeschmissen)
 
@Ludacris: klasse arbeit, bei mir funzt der store aber im mom nicht. sry, wenn ich nur klein schreibe, meine maus-akkus waren leer, deswegen musste ich die aus der tastatur nehmen und bin dadurch auf die bildschirmtastatur angewiesen. ich glaub ich schreib gleich mit meinem trophy weiter ;-)
 
@TheBNY: haha Bildschirmtastatur ist ohne Touchscreen ein Krampf :D - Warte im Store einfach mal ein wenig länger. Beim ersten mal laden dauert es ne Zeit bis Mosaic alle Widgets gefunden hat!
 
@Ludacris: ja es ist ein krampf. wobei ich mich nachdem ich viel mit meinem trophy zugange bin und auch schon auf der arbeit beim geldwechsler ein xp-system via touchscreen benutzen muss oft schon dabei erwischt habe, dass mein finger auf dem bildschirm vom lappy gelandet ist und ich versucht hab, seiten zu zoomen oder auf icons zu tippen. der lappy steht nun aber beim fernseher und ich hab keine lust den abzustöpseln. aber danke für den tipp mit dem store. mosaic lässt sich mittlerweile echt gut gebrauchen.
 
@TheBNY: freut mich dass es gefällt :)
 
@Ludacris: ich habe dir im Forum mal ne pn geschrieben, der Mosaic Store läuft nämlich in ner Endlosschleife durch und findet nix.
 
@ryg: Als Desktophintergrund, den man nur über eine Tastenkombination erreichen kann wäre es genial. Sowas habe ich mir schon immer gewünscht. Dann hätte man eine Art informatives Hintergrundbild, ohne die Funktionalität des aktuellen Desktops zu behindern. Leider ist das, was es bisher alles gab, reichlich unpraktisch gewesen....
 
interessante überschrift .. der alte windows desktop ist für mein verständniss nicht eine app sondern wird beim betriebssystemstart nicht geladen.. wenn der dann benötigt wird, wirds nachgeladen .. genauso wie man ein feature einschalten/ausschalten kann ..
 
@Balu2004: Das erzählen die doch auch nur, um der unbedarften Gurkenmasse ein Buzzword hinzuwerfen. Eigentlich ist die Tablet-OBF nur ein kastriertes Windows und die "klassische OBF" das richtige Windows.
 
@Balu2004: Der Desktop ist doch "nur" das Frontend / die Benutzerschnittstelle, ist doch dem System unter der Haube egal was da (nach-)geladen wird. Nenne es Gui, App oder sonstwie.
 
@rallef: eben .. momentan wird alles mit app benannt .. das ist eine gui sonst nix
 
@Balu2004: Der Desktop ist einfach eine Ansicht der Explorer.exe. Die kann man beim Betrieb auch mal neu starten. Solange man also auf einem Tablet nur HTML5 Apps und den Startbildschirm nutzt, wird der Explorer und der Desktop Window Manager nicht geladen. Und für die Darstellung der Metro-Oberfläche werden sie die IE10-Engine verwenden. Nicht ohne Grund hat der IE9 ja Hardwarebeschleunigung bekommen ;)
 
Ja der Reguläre Destkop wird unabdingbar sein, ich bin mir ziemlich sicher das die Metro Oberfläche auf einem Tablet rockt! Aber auf meinem PC brauch ich eine PC Oberfläche.
 
@Clawhammer: Dsa siehe ich genauso =O Schade wäre es allerdings, wenn durch das Laden von Metro UND dem normalen Desktop 2 GUIS geladen wären... Ich schätze das würde die Performance arg beeinflussen. Eher würde ich es mir wünschen, das der Metro Look einfach nur ein Task ist, den man abschießen kann. Scheinbar meinen die das eher anders herum.
 
@ryg: Ja, oder so wie bei Windows 7 mit der Desginauswahl. Man kann dann entweder Windows 8 mit Metro oder Standartdesgin auswählen. Hoffe nur das ist nicht voreingestellt das immer erst Metro gestartet wird. Das wird sonst ein schlag ins gesicht für viele nutzer Oo
 
@Clawhammer: Ich denke auch, das einige Firmen was dagegen haben werden^^ Wenn ich überlege was für Gurken wir auf der Arbeit haben, glaube ich nicht, das 2 Designs gleichzeitig laufen... Logische konsequenz wird sein, das die erst von Windows 7 abspringen, wenn der allerletzte Support ausläuft. So wie wir das bei XP hatten.
 
@Clawhammer: Könnte mir auch vorstellen, dass das über die Designauswahl fest einstellbar ist. Während des oder direkt nach dem Windows-Setup wird sicherlich auch abgefragt bzw. ermittelt, was das denn überhaupt für eine Hardware ist und entsprechende Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung gestellt. Naja, alles Spekulatius, lassen wir uns überraschen. Zumindest bleibt es spannend ;)
 
@Clawhammer: Da wird man nichts aufwählen können. Genau das beschreibt doch der Artikel: Das Start-Menü ist im Metro-Look. Und von dort aus kann man entweder HTML5-Apps starten, die immer im Vollbildmodus laufen oder klassische Programme (wie Excel), bei denen dann der Explorer (also auch der Desktop) geladen wird und die Taskleiste angezeigt wird.
 
@Clawhammer: Kommt drauf an was Du vor hast - für reinen Medienkonsum und von mir aus 3-4 Anwendungen, die man regelmäßig nutzt, reicht Metro völlig (ich kenne Metro nicht aus eigener Anschauung und vermeide deshalb superlative), egal auf welcher Platform. Im Bereich der Medienerstellung wäre der Desktop wohl besser. Diese beiden Bereiche werden zur Zeit ja systemmäßig immer schärfer getrennt.
 
Ich hoffe, dass man weiterhin das alte bekannte Aero-Design nutzten kann. Das Metro-Desgin gefällt mir nicht und mit dem Ribbon-Interface konnte ich mich nie wirklich anfreuden.
 
@Single: So wie ich das sehe, ist die Metro Oberfläche wie so eine art Applikation... du musst Sie also nicht zwingend nutzen. Wegen dem Ribbon Explorer, die Ribbon Leiste lässt sich sicherlich auch ausblenden, dies ist zumindest noch momentan möglich, wie es in der Final aussehen wird, weiss ich leider nicht. ^.^
 
@KJackYo: Es wurde mehrfach ausdrücklich in den Präsentationen gesagt, dass dies der neue Startbildschirm ist. Das alte Start-Menü wird es nicht geben, egal wie viele Mäuse man anstöpselt ;)
 
@tiadimundo: Doch, das Startmenü soll wohl noch für Low-Resolutions vorhanden sein. Also wird es da auch sicher nen Hebel geben dies für High Resolutions verfügbar zu machen.
 
because it's a PC it has a filesystem ... ah ja! ;)
 
das sieht ja alles ganz hübsch aus, wie's sich bewegt und zoomt usw. ... aber woher weiss der benutzer wo er interaktivionen betreiben kann ... wo elemente sind die etwas und vor allem was ausführen ... kein ui-element macht das deutlich, auch ist wieder kein konzept bzgl. ui-aufbau vorhanden, auf jedem screen muss der benutzer sich neu orientieren ...
 
@McNoise: Mal ein Phone 7 Handy in der Hand gehabt? Glaub mir, man findet sich wahnsinnig schnell zurecht
 
@Slurp: leider nein, dennoch haben wir es hier mit einem desktop-betriebssystem zu tun, welches weit aus mehr interaktion benötigt als ein smartphone.
 
@McNoise: Und genau DESWEGEN kann man doch für Desktop PCs zum... Desktop wechseln. Ich weiß echt nicht, was hier für Verständnisprobleme herrschen. Tablets > Metro, PCs > Aero. Wenn jemanden eines der beiden Systeme mehr zusagt, wechselt er halt
 
@McNoise: Tipp ne Kachel an und du siehst ob sie was macht oder nicht. Halte den Finger darauf fest und du siehst ob sie noch alternative Verhaltensweisen anbietet. Die Interaktionsmöglichkeiten rausfinden dürfte also nicht allzu schwierig werden ;) . Bei der Orientierung bin ich mir aber auch noch nicht so sicher.
 
@DennisMoore: intuitiv bedeute alles ander als herausfinden wie's funktioniert ... es bedeutet: es erahnen und das geschieht bei benutzeroberflächen aufgrund einer entsprechenden gestaltung.
 
@McNoise: Ich erahne bei jeder Kachel die ich sehe dass ich drauftippen kann, weil ich es ein oder zwei Mal gemacht habe und es jedes Mal eine Reaktion gab.
 
@DennisMoore: und wenn es mal keine reaktion gibt, denkst du windows ist abgestürzt ... ;)
 
@McNoise: Entweder a) das die App hängt, b) dass das System hängt (verifizierbar durch "zurück"-Befehl) oder c) dass das so sein soll, weil es nur ne Informationskachel ist.
 
@McNoise: Das System ist extrem intuitiv - auf einem Touchscrenn: Ein wisch von Rechts und man bekommt eine Systemsteuerungsleiste, ein Wisch von Links und man blättert durch die offenen Tasks und ein Wisch von unten und man bekommt eine Steuerungsleiste für das aktuell sich im Vordergrund befindliche Programm. Da stolpert man fast von selbst drüber ... auf einem Desktop würde ich das aber nicht nutzen und dort (vermutlich) auf die Aero-Oberfläche schalten.
 
Ich denke MS macht hier vieles richtig.
Gerade in jener Zeit, wo der Absatz von Desktop-PC stark abnimmt (und HP auch erkannt hat, dass man damit immer weniger Geld machen kann)
versucht man was Neues. In Zukunft hat man sein Smartphone/Tablet und steckt es bei bedarf in seine Dockingstation. Dort nutzt man dan Aero, unterwegs dann halt das Metro Design.
Man schlägt hier 2 Fliegen mit einer Klappe !
 
@Lessi: Der KOMPLETT-PC Absatz schrumpft, weil sich jeder nur noch einzelne Teile nachkauft. Das wird in diesen "Studien/Analysen" nicht bedacht, deswegen auch der Aufruhr der "Post-PC-Ära"...
Man vergisst einfach das Hauptargument für den PC: Aufrüstbarkeit. Keiner kauft sich nen neuen PC nur um ne bessere CPU zu haben.
 
@modercol: Zumal in Komplett-PC´s der unteren Preisklasse nur Schrott verbaut ist. Die Leute lernen dazu und können langsam sich auch selber Kisten zusammen bauen :) ,oder kennen viele die dass machen können. Ich baue für alle meine Kumpels die Kisten + meine ganze Familie, da kauft keiner mehr ein Komplett-PC!
 
@Lessi: Ist die Frage, wie die Umsetzung am Ende sein wird. Ich würde mir wünschen, dass ab dem iPhone 6 die Technik soweit ist, dass das problemlos geht. Denn dann würde ich mir das holen, ich bin von iOS überzeugt. Und Mac OSX wollte ich schon lange mal ausprobieren. Unterwegs iOS, daheim eben in die Docking-Station (oder in/an den iMac bzw. Thunderbolt-Display) und Mac OSX verwenden. In Konkurrenz dazu dann das Duo Windows 8 Mobile - Windows 8 Desktop und vielleicht Android - ChromeOS oder so?! Ich freue mich regelrecht, als junger Mensch in der Zeit einer solch interessanten technischen Revolution zu leben. Dann kann man seinen Enkeln später sagen "Ich war dabei, als..." ;D
 
Wird Zeit für eine öffentliche Vorabversion. Es wird dieser Tage so viel von Windows 8 geredet, dass ich es gerne selber ausprobieren würde um mir eine wirkliche Meinung bilden zu können.
 
@Memfis: Der 1. September wäre doch perfekt für eine Beta... Mal schauen was passiert, wenn die Redmonder heute aufstehen ;)
 
@Memfis: 12 tage noch ;)
 
@Ludacris: ???
 
@Memfis: zur BUILD gibts die erste Beta. die BUILD beginnt am 12. September wenn ich mich jetzt nicht irre
 
@Ludacris: Danke. Wollen wir mal hoffen.
 
Klingt nach einer guten Sache. Ich kann mir aber vorstellen, dass es weitere Probleme beim Support geben kann. "Klicken Sie bitte auf das Desktop-Symbol X". "Wie? Ich habe nur so große Klötze!?". "Mhh haben Sie wohl einen anderen Desktop!?". Sieht für mich auch etwas nach dem Prinzip der Oberflächen-Auswahl bei Linux-Systemen aus.
 
@DonElTomato: Deshalb funktioniert der Support bei Linuxsystemen auch besser über die Konsole, auch wenn es eine UI gibt, hat aber den Nachteil, dass viele denken man müsste die Konsole benutzen.
 
@DonElTomato: na ja ... Probleme beim Support würde es auch geben, wenn man auf dem Bildschirm nur einen Knopf hätte: 'Drücken Sie den Knopf' - 'Huch ... alles Schwarz' - 'NICHT DEN POWERKNOPF VOM MONITOR!' ;)
 
@JoePhi: Stimmt auch wieder ;-) Erinnert mich immer wieder an die Situation wo jemand mehrfach ein Fax versendet hat weil "es immer wieder unten raus kam".
 
Ich bin jemand der eher auf die Maus anstatt auf die Tastatur verzichten kann. Wenn Commands wie [Win]+[R] usw. nicht mehr funktionieren kriege ich einen Schreikrampf und danach sieht es dort schwer aus. Das können die keinem Administrator antun der Kürzel wie services.msc usw. nutzt. Und nein, nur um solche Commands ausführen zu können will ich nicht extra die alte Oberfläche per App starten ...
 
@Dr.Helium: Wie genau die Instant-Suche funktionieren soll habe ich mich auch schon gefragt. Für die Desktop-Arbeit ist das unerlässlich. Eigentlich starte ich kaum noch Programme oder Einstellungen mit der Maus.
 
@tiadimundo: Wie die Windows Suche funktioniert ist auch noch eine gute Frage. Ich rede jedoch vom Ausführen Fenster (Tastenkombination Windows-Taste + R). Wenn man dort bestimmte Befehle eingibt werden diese sofort ausgeführt. Als Beispiel: Gibt man dort iexplore (=Internet Explorer), services (=Dienste), word, excel, outlook, Firefox, uvm. ein werden die Programme direkt gestartet, ohne das die Windows Suche bemüht und die damit benötigte Suchzeit benötigt wird. Ich hab mich seit Windows 2000 so sehr an diese Funktion gewöhnt das ich mir eher die Kürzel merke welche ich ins Ausführen Fenster eingeben muss (zur Not lege ich auch selbst welche an), als den Weg bis zum Programm. Das ist eine enorme Zeitersparnis da dies an jedem Windows Computer funktioniert, egal ob 98, 2000, XP, Vista oder 7. Ebenfalls unabhängig davon was der einzelne Nutzer mit seinem Betriebssystem angestellt hat.
 
@Dr.Helium: Ich denke einfach das der Admiaccount auf Standart geschalten ist, und nicht auf neu. Zudem glaube ich nicht das der Desktop so aussehen muss sonder optional umgeschaltet werden kann wie bei allem was MS bisher gemacht hat. Die wissen auch das firmen zum beispiel garnicht auf sowas stehen weil man user erst wieder schulen muss!
MFG Dozer
 
@dozer1980: So hoffe ich. Wenn ich in unserem Kundenkreis die Leute anschaue die überfordert sind Daten von einem Netzlaufwerk zu öffnen unter Windows 7 (Bei XP mit "Arbeitsplatz" hat das funktioniert, mit "Computer" teilweise nicht mehr) dann wüsste ich nicht was die bei so einer Oberfläche tun würden (sind auch Maschinenbauingenieure).
 
@Dr.Helium: Das ist wohl war, man kann nicht vonallen leuten erwarten das sie sich mit der Materie auskennen und auseinandersetzen. Denke aber schon das MS so intelligent ist sich nicht den eigenen Ast abzusägen, und das sind hauptsächlich Firmenkunden. Wenn ich mir die leute in manchen Ämtern ansehe, die noch mit Win 2K arbeiten weil die user nicht mal bereit waren auf XP umzustellen, sehe ich schwarz für die neue Oberfläche. Ist nur schade das sie so immer weiter die altlasten mit rumschleppen müssen die teils noch aus 3.11 oder NT stammen. Ich denke den aufüren befehl als shortcut würde es auch ohne alte Oberfläche geben.
 
Interessanter Ansatz. Aber: Ich fürchte daß Tablets - gerade die auf ARM Basis - fast gar nichts vom klassischen Desktop haben, denn da fehlen dann ja die ganzen Programme. Noch eine Intel Emulationsschicht würden die wahrscheinlich nicht verkraften! Und die auf Intel-Basis könnten aktuell auch noch etwas zu langsam sein -> das wird sich natürlich mit der Zeit ändern. Zusätzlich frage ich mich - wie ist das mit dem Speicherplatz? Eine normale Win7 Installation verbraucht aktuell locker mal 12 GB. Gerade das ist auf einem Tablet extrem viel! Und zu guter letzt: Wie mache ich den Kunden deutlich was auf welchem Windows 8 wirklich läuft? Ich denke einige Kunden werden ganz schön abk.tzen, wenn sie sich ein WIn8 ARM Tablet mit klassischem Desktop zulegen und dann keine oder nur sehr wenige Programme drauf laufen. Das alles noch ohne die wichtige Frage: Was ist mit der Touch-fähigkeit der klassischen Oberfläche.
 
@Givarus: Das frage ich mich auch. Vor allem bei dem ganzen "keine Kompromisse" kann es ja nicht bleiben. Microsoft redet auch gerne davon, dass es das selbe Windows auf allen Geräten geben soll. Stimmt zwar, aber für den Endanwender werden es je nach Architektur eben doch zwei Welten bleiben. Das Geschrei wird groß sein, wenn die Leute merken, dass ihre geliebte Software nicht auf dem ARM-Windows laufen wird. Deshalb denke ich, dass sie Windows 8 unter zwei Namen vermarkten werden.
 
@tiadimundo: Vor allem, wenn ich so drüber nachdenke: nach "keine Kompromisse" hört sich das ehrlichgesagt nicht an - eher nach "wir machen es allen Recht" :-)
 
Ich kann mit der Metro-Oberfläche mal gar nichts anfangen.

Also wenn das die einzige Neuerung in Win8 ist kann ich beruhigt auf Win7 bleiben. Schon wenn ich das Video sehe wird mir schlecht, sowas hat auf einem/MEINEM Desktop nichts zu suchen.
 
@dd2ren: jeder jeck is anders! :)
 
Back to the ... Je mehr Win8 Bildchen ich so sehe, je mehr ich über "Metro" lese, je mehr... Warum nur muss ich da immer an Windows ME denken?
 
@Lastwebpage: ME ist nicht einfarbig genug :-) zu viele bilder, zu viele borders, buttons bereits seit windows 3.x 3D-Effekte....
 
Wie unter MS-Dos, da war Windows auch nur eine App.
 
@Zweiundvierzig: Back to the roots :D
 
@Zweiundvierzig: nein, es war ein System-Aufsatz!
 
Der Explorer sieht total überladen aus, habe das Gefühl das Windows 8 komplizierter wird als Windows 7. Dann auchnoch die Unterscheidung zwischen "Normalem Desktop" und Metro-Oberfläche. Wahrscheinlich alles schön mit Microsofts sinnlosen Live-Diensten verknüpft...
 
@nick1: es gab kein windows das jemals nicht kompliziert war und wird es auch mit windows 8 nicht geben.
 
Andererseits führt das bei einem normalen PC aber dazu, dass die "normale" Windows-Oberfläche erst nachgeladen werden muss. Mir graust davor. Ich finde diese Metro-Oberfläche schrecklich, vor allem missfallen mir diese kunterbunten Farben. Kann man das bei WP7 eigentlich konfigurieren oder sind die Farben immer vorgegeben?
 
@dodnet: Mit Sicherheit, kannst du alles machen, sogar ein OSX-Theme installieren. Ist doch Windows! ;-)
 
@wingrill: Unter Windows Vista/7 lässt sich vieles an den Themes von Haus aus eben nicht ändern. Die meisten tiefergehenden Anpassungen erfordern gepatchte DLLs, was eigentlich ein Unding ist (ich habe aber auch so ein Theme).
 
für mich wirkt das wie der versuch bei neptune mit dem gescheiterten activity center. mit der metro oberfläche am desktop kann ich nichts anfangen.
 
Da können selbst Frauen nix mehr falsch machen und sind nicht mehr auf die Hilfe der Männer angewiesen >:-)...fürs Smartphone OK mal sehen wie es aufm Desktop rüberkommt....ich zweifel noch ein bischen ....
 
@Taleban: chauvi
 
@McNoise: ...ich habs bei meiner Freundin beobachtet die bis vor 2 Monaten nicht mal Internet und PC hatte...wie schwer die einfachsten Dinge für Neulinge sind...sone Oberfläche ist doch Ideal für Anfänger und Ältere....
 
Wieso braucht man grade für eine Bildbearbeitung den klassischen Desktop? Das Beispiel aus der News habe ich nicht ganz verstanden. helpme :)
 
WTB 22" Tochscreen mit HD Auflösung. Würd gern meinen Comp zwischendurch durch "anfingern" bedienen und nicht immer Maus /Tastatur nutzen müssen.
 
Typisch MS. Sie verfrickeln ein TabSystem mit einem Desktop-System. Möcht den sehen, der laut Beitrag seine CreativeSuite aufm Tab bringt und Heidenspeichplatz für Programme und Dateien(!) verbrät.
 
@wingrill: Windows 7 hatte als Speichervoraussetzung 16 GB. Die heutigen Tablets haben 16 oder 32 GB Speicherplatz, ist doch optimal. Dann ist bei Windows 8 der komplette Platz aufm Tablet schonmal vom OS belegt ;D
 
das metro design erinnert mich irgendie an das windows media center - und nutzt das heut noch jemand ? nein... Es mag für Tablet Systeme eine feine sache sein und wird da sicherlich an den erfolg vom windows 7 phone anknüpfen, weil es jeder haben will - und auch so toll findet.. Aber ein PC ist immer noch ein kasten, mit dem man schnell und unkompliziert arbeiten möchte... Toll, das sich mit der neuen windows version jetzt wieder alles ändert, man sicherlich jedes menü, was einem einst so vertraut war, neu suchen muss.. ich hoffe das neue metro design unterstützt auch erschütterungs sensoren... vielleicht kommt ja auch noch die eine oder andere tolle funktion dazu - strg alt und ent wird ersetzt durch 3x stark mit dem kopf auf dem tisch aufschlagen...
 
Der letzte Versuch von Microsoft sein sch.. Windows noch in die mobile Welt zu transportieren. Leider fehlt es aber immer noch an klaren Richtlinien für das UI. Ich sehe das Chaos kommen.
 
@pcgeek: sie hätten Aero in die touch und mobile-OS Welt integrieren sollen, würde besser, moderner und zukunftsreicher aussehen meiner meinung nach und würde sicher mehr leute ansprechen....
 
Warum schafft es Microsoft nicht einfach die GUI wählbar zu machen so wie es bei Linux schon lange möglich ist? Der Stabilität produktiver Umgebungen die mit Metro gar nichts anfangen können, müsste es doch umgekehrt sein: Metro ist nur ein Aufsatz und die klassische GUI ist nativ.
 
@JTR: Habs schon lange gesagt. Das ist wie damals in den 90ern: Windows war ja auch nur ein Aufsatz zu DOS.
 
@JTR: nix verstanden, einfach mal plappern!? natürlich ist das wählbar! wie kommst du nur darauf, das das nicht wählbar ist?
 
@pinguingrill: weil jetzt auf einmal die Rede ist, das der klassiche Desktop nur noch in einer App "emuliert" werden soll, da bekommt man schon Angst, da man von Linux keine ahnung hat und Mac zu teuer ist.
 
Ich Freue mich sehr auf Metro. Aber möchte auch nicht gerne auf die Klassische Oberfläche verzichten, das hat MS echt gut gemacht. Hoffe die Superbar wird noch bleiben. die Superbar ist das beste an Windows 7.
 
"Sowohl eine komplett neu erdachte Windows-Welt zu schaffen als auch die alt bewährte Windows-Welt verfügbar zu machen, ist ein intelligenter Schachzug der Redmonder, um möglichst viele Kunden anzusprechen". Intelligent wäre es ein OS zu programmieren, das sich intuitiv bedienen lässt, das ich nicht dauernd zwischen verschieden "Aggregat Zuständen" umschalten muss damit es funktioniert. Ich will überhaupt nichts umschalten oder sonstiges. Ich will den Startknopf drücken, und in 30 Sek. Mit der Arbeit beginnen können, und hab echt nicht die geringste Lust darüber nachdenken zu müssen, ob ich besser in den "Standard" oder einen anderen Modus umschalten muss. MS rafft es einfach nicht. Wen man sich den neuen Explorer anschaut, fragt man sich auch wo da bitte die Logik einer aufgeräumten, und im Aufbau logischen Bedienoberfläche abgeblieben ist. Genau wie bei WP7, eine totale Funktionsüberfrachtung. Bis jetzt kann ich mir nicht vorstellen wie MS das mit Win8 schaffen will.
 
Dadurch wird Windows 8 an den Unternehmen komplett vorbei gehen, der normale treudoofe Anwender im Unternehmen will kein Klicki-Bunti Desktop wo er alles wieder neu lernen muss.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles