Wikileaks: Angriff machte vorübergehend Probleme

Dienstagnacht war die Whistleblowing-Plattform Wikileaks zweitweise gar nicht oder nur eingeschränkt erreichbar. Über Twitter teilte Wikileaks mit, dass man mit einem Angriff zu kämpfen habe. mehr... Wikileaks, Julian Assange, Netzpolitik Bildquelle: WikiLeaks Wikileaks, Julian Assange, Netzpolitik Wikileaks, Julian Assange, Netzpolitik WikiLeaks

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wikileaks is leider nicht das was wir glauben... die cia hat ihre finger im spiel. film angucken: http://alturl.com/9i833
 
@asd332222: Oder ist es nur so das du glaubst, das was wir glauben sollen, gar nicht glauben?
 
@D3vil: jeder soll glauben was er will... aber wenn man sich ein wenig in diese richtung informiert wird alles sehr viel klarer und durchsichtiger als es bisher ist
 
@asd332222: Ahh als die Meisten merken wie komische dieses Wikileaks-Verein GmbH ist und das Sie eigentlich Menschenleben gefährden wird es schnell auf die CIA geschoben um fröhlich weiter in seine Ideologie das Daten frei sein müssen, besonders die wo von Steuergelder bezahlt werden. Sehr interessant
 
@R3dN3ck: es wird nichts auf die cia geschoben... es wird gezielt gesteuert was an die öffentlichkeit gelangt, die wirklich dicken dinger gehören sicher nicht dazu... denk doch ma nach, wenn man wollte wäre assange schon längst geschichte
 
@asd332222: axo weil Datenpanne mit vollständigen Namen unredigierten von Informanten in Kriegsgebieten das war in Sinne von CIAs Big Evil Plan?
 
@R3dN3ck: diese informanten... das sind doch völlig unwichtige leute
 
@asd332222: Der Film wirkt für mich wie Propaganda
 
@asd332222: also braucht das Central Intelligence Agency keine geheimen Informationen mehr? Haben wohl doch schon Echelon wie im Film errichtet....
 
@wasserhirsch: propaganda? sicher dass wir vom gleichen film reden? wie wärs wenn du ihn dir erstmal anschaust
 
@R3dN3ck: wer sagt denn das?
 
@asd332222: Ich kenne den Film, gibts ja schon ein Paar Tage. Da wurden die Informationen so zusammen geschnitten, wie man es haben will, damit es so aussieht die CIA hätte ihre Finger im Spiel. Lautsprecher wurden auch von der CIA erfunden, sonst wäre Abhörung gar nicht erst möglich *kopfschüttel*
 
@wasserhirsch: wasserhirsch mein jung... der ganze film ist EIN INTERVIEW, da kann man nicht IRGENDWAS ZUSAMMENSCHNEIDEN xD guck den film doch erstmal bevor du drüber redest
 
@asd332222: Du hast keine Ahnung wie Medien heute funktionieren. Mit einem Presseausweis interviewe ich auch einen... jemanden vom BND. Ich bezahle diesen Menschen gut, das er mir genau das sagt, was ich will. Ich will, das Lautsprecher von Geheimdiensten erfunden worden sind um Überwachung zu ermöglichen. Aus dem Interview geht hervor, das Musik nur ein Instrument der Geheimdienste ist um Lautsprecher als kommerzielles Produkt für jeden zugänglich zu machen. Denn jeder technisch visierte weiß, das Lautsprecher auch zu Mikrofonen zu gebrauchen sind.
 
@wasserhirsch: du erzählst geschichten, mein lieber mann... werd doch fantasy-autor. glaub mir, ich weiß besser als die meisten wie medien funktionieren und was ihre wirklich aufgabe ist... das oberste ziel ist uns alle gefügig zu machen... realisiert wird das auf verschiedenste art und weise, für jede zielgruppe etwas... du solltest aber NIE über filme reden die du noch NIE gesehen hast. ich würde so wie du auch lieber glauben dass wikileaks das ist was es vorgibt... es ist aber leider etwas anders
 
@asd332222: Kennst du die wirklichen Geheimdiesnte von heute? Ich nenne sie dir: New Yorck times, der Spiegel, CNN, washingtonpost... Die CIA ist ein Produkt für Leute mit Fantasien wie du sie hast.
 
@wasserhirsch: ich weiß... es nützt aber nix hier irgendwas lang und breit zu erläutern, die meisten klicken nach den erst 3 wörtern minus weils ihnen zu kompliziert wird und gehen weiter...
 
@asd332222: ich vergewissere dir, das ich mit keinem Minus hier beteiligt war.
 
@wasserhirsch: ich geb auch nix auf die minusse hier... hab auch schon mit absichtlich völlig sinnfreien kommentaren mehrere + bekommen... weisse bescheid ;) es reicht also ein paar infos / bruchstücke zu streuen... wer sich wirklich interessiert informiert sich selbst weiter, der rest - wayne ^^
 
@asd332222: Ach ne kommt n bissl spät die Erleuchtung was.
 
@Zero-11: lieber spät als nie ;)
 
@asd332222: Lautsprecher (1878) wurden nicht von der CIA erfunden sondern die CIA (1947) von den Lautsprechern.
 
@TheGuru: Die CIA und weitere Konsorten müssen sich deswegen in Intransparenz hüllen, da hinter ihnen nichts steckt. Sobald die Leute beginnen, Spekulationen über solche Institutionen aufzustellen, ist das sofort klar. Der Spekulationsgrad enttarnt.
 
@TheGuru: `warum erzählst du mir das ^^ ich hab nix von lautsprechern erzählt
 
Ich habe eine Frage zum Gebrauch der Swastika ... wer hält das Copyright in Deutschland? Denn anscheinend ist eine Plagiierung dieses Symbol strengstens untersagt.
 
@winning: Das kommt drauf an, was Du unter dem Wort "Plagiierung" verstehst. Nur weil es einem Urheberrecht unterliegt darf man es trotzdem verwenden. Man darf es nicht aus dem Kontext ziehen und muss es auf die Firma beziehen, aber medialien Informationen haben das Recht auf so etwas. Du nutzt es ja nicht für Deine Vor- bzw. deren Nachteile.
 
@TurboV6: Ich nutze es höchstens, um mich über die übertriebenen Reaktionen darüber zu wundern. Ist es nicht
ein ebenso niederer Grund, wie sich über eine Kippa, ein Kreuz oder ein Kopftuch aufzuregen, nachdem man künstliche Verbindungen (Kopftuch = direkte Terrorgefahr) geschaffen hat.
Natürlich wollen manche sowas auch entfernen, da einige nicht an sich halten können und daher ewig gestrige Diskussionen anfangen, was mit dem Netz das erste Mal in voller Länge konsumierbar geworden ist (Diskussionen werden das erste Mal totdiskutiert - daher trägt das Netz zum Agressionsabbau bei und führt in den Bereichen ausserhalb dessen überwiegend zur Entspannung).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!