Körperscanner: Innenministerium geht auf Abstand

Das Bundesinnenministerium hat auf die katastrophalen Ergebnisse der Tests mit Körperscannern am Hamburger Flughafen reagiert. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich habe aufgrund der Testergebnisse entschieden, dass derzeit keine Körperscanner an ... mehr... Sicherheit, Flughafen, Nacktscanner, Körperscanner Bildquelle: Bild online Sicherheit, Flughafen, Nacktscanner, Körperscanner Sicherheit, Flughafen, Nacktscanner, Körperscanner Bild online

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich weiss wie der Scanner am besten funktioniert: vorher Leibesvisitation, nackig durchgehen, kein islamisst sein und schon ist der Erfolg über 90%
 
@Menschenhasser: Willst du A. Merkel oder C. Roth dann gerner nackt sehen?
 
@jediknight: keiner von denen muss durch so eine Kontrolle... die dürfen alle mit den VIP-Gefährten der Bundeswehr fliegen... ;-) die steigen nur in Berlin ein und steigen woanders wieder aus - ins Auto wieder ein und werden dann vom Rollfeld direkt zum Treffen gefahren...
 
@Menschenhasser: ... kann ja auch jeder nicht islamist der nackig ist sich was unter künstliche Hautschichten, in Körperöffnungen oder Resorviars unter die Haut schieben (erinnere mich da an einen kanadischen Arzt welcher ein Kunststoffschlauch mit Blut neben seiner Armvene platzierte, sodass Ermittler (war ein Vergewaltiger glaube ich) falsche Blutproben aus seinem Arm entnahmen -> so zwei Schläuche mit jeweils 50ml reichen leicht aus um Flugzeug zu "verletzten")...
 
@DUNnet: Nagut dann sollten doch alle während des Fluges beteubt werden.
 
@Menschenhasser: oder das Interesse an Flugzeugentführungen sollte reduziert werden :) seitens der Entführer!
 
@Menschenhasser: Alle in eine Stasiskapsel und gut ist :)
 
Und damit das ganze noch Sicherer wird. Gleich beim schalter seine DNS,Fingerabdrücke,Augenscan mit abgeben. Und am besten gleich noch einen Peilsender implantierern. So hätten wir es doch gerne Frau Merkel? ......Denn wir könnten Terroristen sein! ...........Ist ironisch gemeint!
 
Eigentlich schade das der Test so daneben lief. Die Zeitersparnis wenn es funktioniert hätte, wäre schon nicht schlecht gewesen. Jeder, der regelmäßig fliegt, wüsste dies zu schätzen.
 
@wasserhirsch: Die Leute die dir nen Minus geben sind Dick und schlecht gebaut.
 
@JacksBauer: Das sieht man ja auch erst durch den Scanner...
 
@JacksBauer: Oder es sind sportliche Menschen mit einem gesunden Verhältnis zum Datenschutz, welche aber auch sehen wie hochgradig sinnlos dieses Gerät ist.
 
@desire: Wieso sinnlos? Wenigstens wurde ich bei diesem Test nicht begrapscht und musste auch nicht meine Schuhe ausziehen. Und ich fliege alle 3-6 Tage außerhalb der EU. Die meisten hier haben ihre Erfahrungen wohl nur aus dem einmaligem Sommerurlaub.
 
@JacksBauer: Sinnlos weil die Ausgaben unverhältnismäßig zur Bedrohung sind. Wenn ich mich mal von weiter unten selbst Zitieren darf: "Wovor hast du denn Angst, dass wir Milliarden für Überwachung und "Terrorbekämpfung" ausgeben sollen? In Deutschland sterben jährlich 150000 an den Folgen von Rauchen, fast 10000 Menschen an Passivrauchen, 50000 an den Folgen von Alkohol, 5000 Verkehrstote, fast 2000 Menschen werden jedes Jahr von betrunkenen im Straßenverkehr "plattgefahren", 16000 sterben durch Ärztepfusch, über 800 Mordopfer gab es letztes Jahr in Deutschland. Und da hast du angst vor Terroristen? An deiner Stelle hätte ich Angst vor LKW-Fahrer oder Ärzten. Aber das ist sie wohl, die irrationale German Angst."
 
@desire: mitlerweile ist meine Meinung darüber auch anders: Wenn klinisch festgestellt ist das die Strahlungsdosis dort wirklich auf lange sicht unbedenklich ist, es Kosten/Effizienz bringt und eine sicherere und vorallem autonome Kontrolle wäre ist das doch legitim? Es sagt keiner das sie nicht täuschbar sind, das sind momentane Sicherheitsbeamte aber auch, und irgendwann wird die Technik besser sein... Wenn all die Punkte ermöglicht werden, und es für mich nur noch ein 30sek. Aufwand ist bin ich dich froh. Das die Qualität von Sicherheitssystemen rund um die Luftfahrt beschissen ist muss man nicht erwähnen, aber wie groß das potentiall von "Terror" ist und ob es das Wert ist, ist eine andere Frage... aber um darauf zu verzichten fehlt einnnnniges an Jahrhunderten...
 
hauptgrund warum ich das nie nutzen würde sind die strahlen
auch wenn alle sagen die sind nicht gesundheitschädlich... ist das ne lüge
jede form von strahlung besonders diese hier ist sehr schädlich

nicht nur für vielflieger..
 
@goldtrader: Passive Terahertzstrahlung durchdringt den Körper nicht sondern erfasst ihn durch die körpereigene Wärme. Diese Technik kommt bei den Scannern zum Einsatz und ist absolut ungefährlich.
 
@wasserhirsch: Die (-) Zeichen dokumentieren beeinduckend welche "Experten" hier posten!
 
@h23: Also heute Mittag hab ich kurz Wiki gelesen und es gibt wohl 2 Scannertypen, die beide zum Einsatz kommen, einmal mit rötgenstrahlung (die dann wohl sehr übel sind,d a sind wir uns einig oder?) und einmal mit dieser Terahertzstrahlung - dass es heißt, dass dies harmlos ist, wissen wir auch. Aber das sagt/sagte man von vielen Dingen. Bisschen misstrauen darf man da schon haben. Auf jeden Fall weiß der Passagier ohnehin nicht, von welchem Typ der Scanner ist, durch den er gehen soll.
 
@monte: den Unterschied kann man relativ gut erkennen, weil die Röntgengeräte eine recht starke Abschirmung haben und man dann in einem Art kleinen Container steht, während die anderen Geräte eher offen und mit viel Glas sind.
 
@wasserhirsch: Terahertz-Strahlung und ungefährlich [ironie]o.O Hey! Moment! Wenn die Terahertzstrahlung, welche im menschlichen Körper wohl als Hauptwirkung Wärme erzeugt, UNGEFÄHRLICH ist, dann sollten auch die Handystrahlungen ungefährlich sein, die sind ja auch nur Wärmestrahler ;-) [/ironie]
 
@sPiDeRs: Und deswegen sollte man jeden morgen seinen Kopf in die Mikrowelle stecken und bei voller Leistung ein wenig Wärme aufnehmen damit das Hirn schneller auf Betriebstemperatur ist ;)
 
@goldtrader: Dir is schon klar das es sowas wie "natürliche Belastung" gibt die von solchen technischen Einrichtungen weit unterschritten werden muß? Ne? Dachte ich mir. BTW: Ich geh jede Wette ein das dir nen Glas Bier mehr Schaden zufügt als nen Gang durch sonen Scanner.
 
Die Scanner sind auch nur so sicher und erfolgsversprechend wie die Leute die sie bedienen. Jene sind aber so schlecht bezahlt dass denen faktisch Pumpe is was die da durchlassen...
 
@Rikibu: Wohl wahr, das gillt für jede Form. So salopp wie ich manchmal untersucht werde, könnte ich so manch ungutes an Board schmuggeln. Vor 15 Jahren wurden deine Geschlechtsteile einzeln abgetastet, heute gibts einen lustlosen Schwenker mit dem Magnetscanner.
 
@Rikibu: Scheinbar bist Du noch nicht durch den Körperscanner gegangen. Die "Bedienung" ist absolut idiotensicher, nur hat der Schrott noch nicht ein einziges Mal, weder bei mir noch bei anderen Passagieren einwandfrei funktioniert. Würde er funktionieren, wäre Dein zweiter Satz eine gewisse Argumentationshilfe für den Scanner. Ich persönlich fühle mich durch die Untersuchung in keinster Weise weder behindert noch diskreminiert. Es geht dabei doch um meinen Arsch, der sicherer durch die Gegend geschaukelt werden soll.
 
@h23: Du willst deinen, entschuldige den Ausdruck, Arsch sicher durch die Gegend schaukeln? Wovor hast du denn Angst, dass wir Milliarden für Überwachung und "Terrorbekämpfung" ausgeben sollen? In Deutschland sterben jährlich 150000 an den Folgen von Rauchen, fast 10000 Menschen an Passivrauchen, 50000 an den Folgen von Alkohol, 5000 Verkehrstote, fast 2000 Menschen werden jedes Jahr von betrunkenen im Straßenverkehr "plattgefahren", 16000 sterben durch Ärztepfusch, über 800 Mordopfer gab es letztes Jahr in Deutschland. Und da hast du angst vor Terroristen? An deiner Stelle hätte ich Angst vor LKW-Fahrer oder Ärzten. Aber das ist sie wohl, die irrationale German Angst.
 
@Rikibu: Da mag jemand Volker Pispers^^
 
@Rikibu: Warste mal in einem afikanischen Land wie Tunesien oder Marokko? Die Passagierkontrollen sind der Witz. In Frankfurt musste ich Gürtel und was weiß ich nicht alles ablegen. Dort interessiert es keinen was du mitschleppst. Der Typ der die Gepäckstücke kontrollieren sollte hat sich angeregt mit dem Typ unterhalten der die Passagiere kontrollieren sollte und die rot aufblinkenden Leuchte waren ohnehin egal. Da kannste ne ganze Atombombe mit ins Flugzeug nehmen und keiner merkt es.
 
@pandamir: Was willst Du mir damit jetzt sagen? Dass es in diesen Ländern ebenso niemanden interessiert, ob jemand ohne Kopf im Strassengraben liegt, irgendwas geklaut wird oder dass Anarchie dort die normale Gesellschaftsform ist?!
 
@h23: Dir will ich gar nichts sagen sondern habe nur meine persönlichen Erfahrungen und die meiner Eltern geschildert. Was du da reininterpretierst bleibt dir überlassen :)
 
"Die Bundespolizei wird die Entwicklung auf diesem Gebiet weiter eng begleiten, so dass wir hoffentlich bald Geräte zur Verfügung haben, die sowohl unseren hohen Sicherheitsansprüchen genügen als auch dem Passagieraufkommen Rechnung tragen", erklärte der Bundesinnenminister. => ja ja, bla bla... wenn man keine ahnung hat - einfach mal ****** ******... voll***** - so besser liebes zensurteam?
 
was mich nur wundert ist der Fakt, dass die Geräte an Domodedovo schon seit einiger Zeit im Einsatz sind und die dort vollkommen zufrieden sind. Was machen die Russen anders? Versteh ich nicht ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles