BPjM: "Doom" und "Doom II" nicht mehr indiziert

Die Ego-Shooter "Doom" und "Doom II - Hell on Earth" wurden von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) vom Index gestrichen. Im Jahr 1994 hatte das Gremium die beiden Titel noch als jugendgefährdend eingestuft. mehr... Videospiel, Id Software, Doom Bildquelle: Id Software Videospiel, Id Software, Doom Videospiel, Id Software, Doom Id Software

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
die welt verroht immer mehr :-) cooool :-D
 
@Fallguy: Die selbe Geschichte geschieht im TV: Vor Jahren war American Werwolf ein absoluter Horrorschocker, heute läuft es als Kommödie im Nachmittagsprogramm.
 
@Not-Aus: Nicht ganz. Wo es früher noch erlaubt war, indizierte Filme im Fernsehen zu zeigen, wäre das heute überhaupt nicht mehr denkbar. Auch glaube ich, dass insgesamt viel mehr geschnitten wird als früher; so zumindest mein Eindruck. Aber teilweise gebe ich dir Recht: im Nachmittagsprogramm zumindest findet man nun schon "recht heftige" Actionstreifen, die früher um diese Tageszeit undenkbar gewesen sind (American Werewolf gehört da zwar nicht dazu, aber das war wohl auch nur ironisch gemeint^^).
 
@Fallguy: hatte Mutti damals doch unrecht als sie meinte das wäre nix für mich :)
 
@Fallguy: "Eine neuerliche Prüfung kam nun zu einem anderen Ergebnis." das da wäre?...pädagogisch besonders wertvoll? ^^
 
@KlausM: tja, zeiten ändern sich, wenn mittags titten im fernsehen wackeln dürfen auch pixelige spiele vom index genommen werden, ich find mach aktuelles spiel ab16 schlimmer als doom1+2
 
@violenCe:

Vielleicht wurden ja auch ältere Prüfer von damals durch jüngere Mitarbeiter ersetzt.

Und die werden wohl die Maßstäbe anders setzen ;-)
 
@violenCe: Doom 1+2 sind ja nun auch ab 16
 
@violenCe: richtig...sollte auch eher ironisch gemeint sein.
 
Das Spiel war also damals realistischer als heute ;)
 
@0xcccccccc: Die haben jetzt wenigstens die Augen bei der Beurteilung geöffnet.
 
@0xcccccccc: Die Phantasie war damals mangels schlechter Grafikmöglichkeit größer ;)... Die haben ja auch in den 80ern C64 Spiele, die mit ein paar Pixel Strichmännchen dargestellt haben, indiziert.
 
@Lofote: Ja, und trotzdem hatte jeder diese Spiele. Commando Libya z.B. ^^
 
Ja, kann man endlich wieder ohne schlechtes Gewissen zocken, nä?
 
@SemTex: Es ist halt nicht mehr indiziert, sondern nur noch ab 18. hihihihi
 
@DennisMoore: Falsch, Doom wurde von der USK ab 16 freigegeben.
 
@SemTex: Und der Reiz des Verbotenen fehlt ...
 
Ich hab sie noch alle original hier im Schrank liegen *g Jetzt muss nur noch die Quake Reihe vom Index folgen :)
 
Die haben halt gemerkt, dass seit den ganzen Jahren seit dem Doom auf dem Markt war, keine Amokläufer auf Doom zurückzuführen waren (wie ja wohl auf die meisten Games). Also was soll das? Ich habe alle alten (drei?) Versionen und bin auch noch kein Monster. Und das Ziel möglichst schnell ein neues Level zu erreichen war für mich nie interessant. Ich fand und finde es halt interessant die ganzen Räume und Gegenden zu erkunden (ich finde heute noch neue 'Schalter' ;) und es halt einfach nur zu spielen.
 
@Superia: Bist du dir da so sicher? :)
 
Ich hab das sowieso nie verstanden: Im TV wird bei CSI fröhlich mit menschlichen Organen und anderm Gekröse rumhantiert, man sieht einen mit einem Messer bis zum Anschlag im Kopp usw. Und das alles um 20:15 Uhr, wenn ich dann ein paar Pixelhaufen erschieße ist das Spiel bzw. bin ich böseböse. Wo ist da die Logik?
 
@jigsaw: Leute die 2 Stunden pro Tag am PC zocken sind ja auch gleich abhängige Suchties ohne soziale Bindungen. Die selbe Zeit vorm TV zu verbringen ist aber vollkommen in Ordnung...
 
@K!ll3R: Genau mein Reden. Wenn ich so etwas zu hören bekomme und versuche zu argumentieren wird meist nur "weggehört". So nach dem Motto: "Jaja, Computerkiddy... mach du mal *lach*".
 
@RebelSoldier: Habe auch so einen Kollegen, der "kann nicht verstehen wie man als Erwachsener solche Spiele spielen kann". Erzählt aber ständig davon, wie er sich die neuesten Actionstreifen im Kino ansieht. Mir tun Leute mit einem derart beschränkten Horizont mittlerweile einfach nur noch leid.
 
@jigsaw: Ich weiß was du meinst, vermutlich wird aber auch noch unterschieden, ob man an etwas aktiv oder passiv teilnimmt. Ein Spiel spielst du, einen Film guckst du. Ich denke auch, dass man von einem Spiel mehr mitgerissen werden kann als von einem Film.
Ich bin eh dafür, dass es diese Indizierung nicht geben sollte und ggf. extreme Sachen erst ab 21 (oder später) bekommt -so wie früher-.
 
Jaaaa! Jetzt brauch ich mich nicht mehr zu verstecken, wenn ich die Diskette starte :D
 
@Lay-Z187: Verstecken und (ganz wichtig) die Internetleitung kappen, damit dich der Bundes(prüfstellen)trojaner nicht findet ;)
 
@Lay-Z187: Man brauchte sich nicht verstecken, eine Handelsübliche Hacker-Sonnenbrille oder Strumpfhose hat es auch getan. Sie Planetopia Hacker Beiträge.
 
@JacksBauer: Bei Pro7 sind die Hacker aber immer lustige Batman Clowns. Was stimmt nun?
 
Hmm, ja also das ist mir sowieso unverständlich... WarCraft1 zB ist ohne Jugendfreigabe, dabei erkennt man da nicht wirklich was da 1994 die Grafik bekanntlich nicht so toll war ... 1998 kam WarCraftII, das war ab 16 obwohl man Leichen erkennen kann ... 2002 oder 2003 kam dann WarCraftIII, das ist ab 12, obwohl man Leichen eindeutig erkennen kann und es sogar weibliche Leichen gibt die unter Umständen nicht besonders viel Kleidung anhaben... Also Indizierung oder FSK, USK, PEGI und das alles ist sowas von schwachsinnig ... in AgeOfEmpiresIII kann man mit Schiffen Gebäude zerbröseln lassen, Einheiten mit Kanonenkugeln wegpusten und so, aber das is ab 6, oder 12 (?.. kp) *schulternzuck* Ich hab gestern zB "plötzlich fett" angesehen, naja bis zur ersten Werbung, die kam ja schon nach 10 Minuten -.- ... In diesen 10 Minuten hab ich gar Titten gesehen, in einer Sexszene, um 20:15 ... Dann spielts in den Kinos so hirnlosen Blödsinn wie SAW, aber is ja wurscht, hauptsache die Spiele ... ^^
 
Gibts das schon als Gratis-Download oder so? :)
 
@Matti-Koopa: spiels doch gleich online - google for doom online :)
 
1994 musste man noch ein 640x480 pixeldämon sein um als opfer durchzugehen. heute reicht es wenn man auf die s-bahn wartet...
 
wouhh endlich, wenn man jetzt zwei pixel blöcke abschießt auf nen windows 98 rechner muss man keine angst mehr haben was verbotenes zu tun ^^
 
Mein persönliches Highlight: "bla bla fotorealistische Darstellung bla bla". ROFL. Ich bepiss mich bald...
 
@Sec0nd: Nochmal lesen. Das bezog sich nicht auf Doom.
 
Dafür haben die 17 Jahre gebraucht? Dass Doom damals indiziert wurde, war a) einfach nur peinlich und bewieß, dass bei der BPJM nur Idioten sitzen und war b) mit dafür verantwortlich, dass DOOM so einen Kultstatus erreichte. und nach 17 Jahren fällt ihnen ein, dass es bei DOOM nicht ums töten geht sondern darum, den Levelausgang zu finden! Sowas nenn ich eine Meisterleistung! Und solche Menschen verdienen für Ihre Arbeit auch noch Geld....
 
@Skidrow: Ja, das hört sich gerade so an als ob Dead Island in 17Jahren auch in DE rauskommt. Weil da geht es darum die Leute auf der Insel zu retten. Und dazu muss man nur ein paar Zombies killen...
 
@Blubbsert: Genau, und nach der Logik der BPJM müsste es sogar sofort jugendfrei rauskommen da du ja niemanden tötest, die gammeligen Gesellen sind ja schon tot :D
 
@Skidrow: Denen war sicherlich langweilig. Dann sind die durchs Archiv gegangen und dachten sicher, man könnte doch DOOM mal von der Liste nehmen.
 
Hätte ja nie gedacht, das die so "alte" Sachen wieder ausgraben um sie neu zu bewerten..
 
@fazeless: Es geht dabei nur ums Geld, ggf das Game auf ein neues Device umschreiben, wie iPhone oder so und schon kann man sich wieder etwas Geld drucken...
 
@fazeless: ...was sollen Arbeitslose sonst tun?
 
Somit bin ich auch kein potenzieller "Amokläufer" mehr, und ich hatte all die Jahre Angst das es mit mir durchgeht! Naja und was schreibt man in 20 Jahren über die Egoshooter von heute?
 
Ist zwar schön das sich das mitlerweile gelockert hat, aber nicht wirklich relevant. Diese Spiele kann ich mir mit dieser Grafik beim besten willen nicht antun.
 
@GibtEsNicht: Damals war es das nonplus ultra was die grafik anging.Auch die Ego Perspektive war damals das a und o....Man was ich damals bei nem kollega gesessen hab und mir doom wolfenstein ect reingezogen habe.Das waren noch zeiten :D
 
@RedBaron: achja ,schwärm....
 
Na dann wart ich mal noch nen paar Jahre bis ich mein RtCW auch ohne schlechtes Gewissen spielen kann.
 
Indizierungen interessieren nicht. Nichteinmal mehr als Köder, um die Kunden noch interessierter an einem Produkt werden zu lassen. "Oooooh, es ist indiziert! Dann laß uns das mal besorgen, hehe."
 
Also wo liegt der Sinn darin, diese Uraltschinken vom Index zu nehmen? Im Endeffekt musste sich dafür doch wieder ein Gremium zusammensetzen und darüber beraten - in meinen Augen ist das verschwendetes Geld - denn ein Kassenrenner werden die Teile sicher nicht mehr - höchstens ein zwei Nostalgiker tun sich diese Grafik noch an.
 
Wen wundert es da noch dass heutzutage Jugendliche Passanten grundlos niederschlagen und dabei überhaupt keine Reue zeigen.....Um es vorweg zu nehmen- ja ich spiele auch ab und zu Egoshooter, jedoch finde ich die Begründung, weshalb die beiden Spiele vom Index genommen wurden einfach lächerlich. Nur weil Mord und Totschlag nach heutigem Stand der Technik, mehr an einen Comic erinnert ist es nicht mehr jugendgefährdend und zeigt doch eindeutig die Doppelmoral unsere heutigen Gesellschaft. Brutalität, auch in einem Comic, ist m.E. nichts für Kinder und Jugendliche. Klar wir das indizieren einzelner Medien nicht die Gewaltbereitschaft junger Menschen reduzieren, aber es ist eines jener kleinen Puzzleteile, welche im gesamten erst ein Bild ergeben.
 
@KingBolero: Du bist also der Meinung, dass USK 18 bedeutet: Wenn die Jugend durchdreht, dann hat sie das schon mit 12 gespielt? Sorry, aber ich finde diesen Schritt richtig. Was ab 18 ist, soll auch erst ab einem gewissen Alter (im Idealfall 18) konsumiert werden. Das vorher schon ein Verständnis für Moral etc. hätte gefestigt werden müssen, liegt nicht daran. Früher ging man übrigens nicht Shooter spielen - da ging man in den Krieg und schoss auf echte Menschen. Früher war alles besser - nicht wahr?
 
Nein, das habe ich nicht gesagt- ich sagte es wäre ein Puzzleteil eines Gesamtproblemes. Dass die Jugend teilweise durchdreht ist ein Sammelsurium verschiedenster Probleme, angefangen an mangelnder Bildung über ein Elternhaus, das sich nicht um seine Kinder kümmert bis hin zu einem Schulsystem, das der aktuellen Zeit/ Situation nicht mehr angepasst ist. Was ich mit meinem Thread sagen wollte ist, es gab ja einen Grund weshalb das Spiel damals indiziert wurde. Und nur die Tatsache, dass heutzutage die Grafikleistung der Rechner ein 3- dimensionales Blutbad in photorealistischer Qualität darstellen kann, ist für mich immer noch kein Grund dass ich ein Gemetzel à la DOOM I + II nun für 12-jährige frei gebe. Übrigens.... was heisst früher ging man in den Krieg. Das ist in Deutschland , Gott sei Dank, schon über 66 Jahre her. Und, nein, früher war nicht alles besser, jedoch gab es früher noch Prinzipien und Regeln die allgemein anerkannt wurde. Zu meiner Zeit (und ich bin auch erst 45) gab es auch Schlägereien. Aber da war die Sache erledigt wenn der Besiegte auf dem Boden lag. Heute werden wehrlose, auf dem Boden liegende Opfer, dann erst richtig mit Tritten und Schlägen malträtiert.
 
Ah okay, also damals noch trainings Werkzeug von Amok Läufern und heute auf einmal nicht mehr? Das wird man sich denken in 10 Jahren wenn dann Spiele wie MortalKombat/UT/Quake/ etc. pp. dann nicht mehr indiziert sind, oder wie? Heuchlerische Scheiße nenne ich das.
 
@nodq: UT und Quake stehen aufm Index?
 
good old times :)
 
Herrliche Zeiten waren das.....
Ob indiziert oder nicht, das Teil hat man in jedem PC-Shop (damals gab es noch sehr viele dieser Schatzkisten in einer Stadt) unter der Ladentheke bekommen. Ich und meine damaligen Freunde sind auch nicht zu Killern geworden. BPJM hin oder her, heute wie damals bekommt man den Stuff auf die eine oder andere Weise.....
Den großen Unterschied sehe ich darin das man uns in der Erziehung ganz klar beigebracht hat was Grenzen sind, wo sie anfangen und aufhören und wie man damit umgeht. Heutige Gen. kennt keine Grenzen mehr und das liegt nicht am TV oder PC-Game sondern allein an der Erziehung der Kinder durch die Eltern. Schaut euch doch die dumme Masse an, wer kann da noch erziehen...... ;-)
 
@Foxyproxy: da geb ich dir Recht.
Nur wurden den heutigen Eltern, die unfähig zum Erziehen sind, die klaren Grenzen "damals" nicht beigebracht? Wieso kam es zu diesem Bruch?
Hat die Erziehung, die uns zu dem gemacht hat was wir sind, dazu geführt, dass die nächste Generation falsch oder zu lasch erzogen wird? War die Generation vor unseren Eltern quasi so dermaßen überhart zu ihren Kindern, dass ausgerechnet wir (Jahrgang 85) die "optimal erzogenen" sind?
Wie werden bloß die verzogenen Kinder von heute ihre Kinder erziehen?... brrr ;)
 
Wenn ich mich recht entsinne gibt es in einen von den ersten Teilen einen Level mit Hakenkreuz im Boden. Schnell eine Nachprüfung einreichen :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich der Doom (PC)

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles