Google Maps erhält jetzt auch Sprachsteuerung

Der Suchmaschinenkonzern Google hat nun auch eine Sprachsteuerung in seinen Kartendienst Google Maps integriert. Diese setzt auf der bereits im Juni gestarteten Sprachsuche auf. Das teilte das Unternehmen in einem Blog-Beitrag mit. mehr... Google, Google Maps, Sprachsteuerung Bildquelle: Google Google, Google Maps, Sprachsteuerung Google, Google Maps, Sprachsteuerung Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein Feature was ich bei den aktuellen Offline-Navi Lösungen immer noch vermisse. TomTom und auch diverse andere Anbieter haben inzwischen eine sehr gute Sprachsteuerung/suche für ihre Navis. Warum gibt es für Android noch keine Offline-Navi-App die dieses Feature bietet. Hatte letztens ein TomTom Via in der Hand und war total begeistert von der Zielsuche per Spracheingabe.
 
@leviathan11: Könnt vielleicht daran liegen, dass 98% der Smartphone Besitzer auch eine pseudo Datenflat haben Google z.B.: eine relativ Gute kostenlose Navilösung anbietet...So eine gescheite Spracherkennung zaubert man auch nicht über Nacht, daher richtig teuer und nicht rentabel für die kleinen offline Anbieter wäre jetzt meine Vermutung.
 
@staatiatwork: Da magst du sicher recht haben. Aber im Ausland könnte das teuer werden. Und je nach dem wo man hinfährt ist ja eine Datenverbindung auch nicht immer vorhanden. Aber gut das TomTom Via 120 CE kostet momentan auch nur noch 129,- € . Und bietet zusätzlich noch ne schöne BT-Freisprecheinrichtung die via Sprache zu steuern ist. Da bin ich für den nun kommenden Urlaub wirklich am überlegen.
 
@leviathan11: Es gibt für Android auch durchaus brauchbare offline Lösungen wie Sygic Aura. Ist halt one Spracheingabe, aber sehr schön(für ein Navi) und umfangreich bei den Funktionen. Karten gibts auch für seeehr viele Länder. Ich glaub so um die 100 Stück, bei manchen aber nur mit Hauptstaßen.
 
@staatiatwork: Danke für den Tipp! Aber ich habe ein SE X10 mini, und nutze derzeit Navigon. Aber bei dem kleinen Bildschirm ist es halt sehr frickelig via Bildschirmtastatur Orte einzugeben. Navigation läuft mit Navigon eigentlich super.
 
@leviathan11: naja ... also meine tastatur im androiden hat 'ne taste womit ich eingaben auch per sprache machen kann ... insofern!?
 
@McNoise: Das mal ohne Internetverbindung probiert ;-)
 
@leviathan11: ach so ... naja wenn ihr darauf hinauswollt ... das thema gabs in den kommentaren in der vergangenheit schon ... es wird sich kein smartphone-hersteller mehr um eine offline-spracherkennung kümmern - google schon gar nicht ... weil die masse eh permanent mobile online ist und in zukunft sowieso sein wird.
 
Naja ich suche meistens über Schlüsselwortsuche in der Adressleiste.
Da funktioniert das ja leider nicht :P
Ansonsten ein längst überfällige Implementierung.
Wahrscheinlich wurde es noch bis zum Release verfeinert.
 
"Böhgäbbschie!" "Eingabe nicht erkannt, bitte versuchen sie es erneut." "Böh-gäbb-schie!!!" "Eingabe nicht erkannt, bitte versuchen sie es erneut." "Wüso toot denn der Drecks Goggle Mäbbs nit wes isch will?" "Tut uns Leid, bitte versuchen sie die Texteingabe - wir raten ihnen aber trotzdem dazu Zuhause in Leipzig zu bleiben".
 
denke auch das sich Poughkeepsie einfacher sprechen lässt als es zu tippen iksdeh dachdach
 
Strichoben-Backslash-Strichunten-Klammerauf-tsu-Klammerzu-Strichunten-Slash-Strichoben ... (siehe auch: Vorhergehende Version des Kommentars oder besser http://goo.gl/qi2BA)
 
ja das mit der sprachsteuerung funktioniert schon recht gut.. wenn man die PC Sprachausgabe sprechen lässt :D
 
@Ludacris: die spracherkennung selbst bei nicht sonderlich deutlichem sprechen via google ist erstaunlich gut ...
 
@McNoise: ja bei windows phone auch, nur erwartet das system manchmal eben eine andere aussprache weil es beispielsweise kein ie (langes i) kennt und es als ie (ieee) interpretiert
 
Feed your profile! „Können Sie bestätigen, dass dieses Gespräch zwischen den Handynummern xxx und yyy auch von den Besitzern der Telefone geführt wurdde?“ - „Moment, wir checken das mal schnell mit unserer Stimmaufzeichnungsdatenbank ab... - Ja, die echten Besitzer haben zu 99,2% Wahrscheinlichkeit miteinander telefoniert!“
 
@User27: glaube auch das alle stimmen aufzeichnungs tools von ami firmen dazu und für andere sachen dienen, warum du dafür minus bekommst ist mir ein rätsel von mir ein +
 
Hallo

Wie kann ich dieses Feature denn nutzen? Ich finde nirgends einen Button zur Spracheingabe. Kann mir da jemand sagen, wie ich es nutzen kann?
 
@cudi: i muss dafür einmal die grüne hörertaste drücken... dann kommt die meldung "bitte sprechen"
 
@asd332222: Hörertaste? Also auf der deutschen Google Seite und mit Google Chrome finde ich keine Hörertaste. Auf der amerikanischen Seite von Google allerdings schon...
 
google maps mobile gibts aufm windows-phone schon lange...
 
Wäre mal interessant wie genau die Spracherkennung arbeitet. Weil was ich nicht schreiben kann, kann ich meist auch nicht richtig aussprechen. Vor allem bei ausländischen Städten. Also ich glaube nicht das ich dieses Feature oft nutzen werde. Allein schon weil ich mir albern dabei vorkäme vorm Rechner zu hocken und laut und deutlich Poughkeepsie zu sagen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!