Privatsphäre: Facebook macht jetzt auf Google+

Facebook wird seit langer Zeit für seine gut versteckten und komplizierten Einstellungen rund um die Privatsphäre der Nutzer kritisiert. Jetzt hat das Unternehmen grundlegende Veränderungen an den entsprechenden Funktionen vorgenommen, die sehr ... mehr... Facebook, Social Network, Mark Zuckerberg Bildquelle: Facebook Facebook, Social Network, Mark Zuckerberg Facebook, Social Network, Mark Zuckerberg Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist alles nicht wirklich neu Oo
 
@wasserhirsch: Doch ist es.
 
@sushilange: Nicht wirklich. Alle diese Features gab es schon bevor es Google Plus gab.
 
@wasserhirsch: Nö, die Features sind alle neu und bei vielen, wie mir, noch nicht mal freigeschaltet.
 
@sushilange: Ich habe diese Features bestimmt schon ein Jahr.
 
@wasserhirsch: Ich habe das auch schon bestimmt ein Jahr.
 
@wasserhirsch: Nein, hast du nicht!!! Verdammt noch mal. Lies den Artikel! ALLE erwähnten Features sind NEU. Siehe auch Screenshots! NEU, NEU, NEU. GAB ES NOCH NIE bei Facebook.
 
@JacksBauer: Nö.
 
@wasserhirsch: hast du nicht. es geht darum dass ALLES zu JEDER zeit präsent ist und du immer überall auswählen kannst wer das bekommt. es IST neu, außer du hast ne zeitmaschine
 
@sushilange: schalte mal facebook auf english um, dann erlebst du ein ganz anderes facebook. ein facebook das mehr wie g+ und twitter aussieht ... schrecklich
 
@wasserhirsch: Was bezeichnest du als Feature? Ich habe den Artikel so verstanden, dass gewisse Funktionen wesentlicher einfacher und komfortabler(für mich persönlich schon, ist natürlich Geschmackssache) bereitgestellt werden? Das, was hier als neu angepriesen wird, ist doch auch neu bei Facebook.
 
Das wir alle nicht aneinander vorbei reden. Ich habe diese Features, genau so, wie sie hier beschrieben worden sind, seit ca. einem Jahr.
 
@wasserhirsch: Du kannst also nachträglich noch die Sichtbarkeit einschränken? Du kannst also komfortabel nun im Profil überall die Sichtbarkeit einstellen? Du kannst direkt vom Profil aus sehen, wie dein Profil für andere aussieht bzw. für Leute, die nicht mit dir befreundet sind? Hast du WIRKLICH den ganzen Artikel in Ruhe gelesen oder nur überflogen? All das ist nämlich neu und das kann es bei dir nicht gegeben haben. Selbst wenn du bei Facebook arbeiten würdest, hast du dies noch nicht seit einem Jahr.
 
@sushilange: Genau das kann ich.
 
@wasserhirsch: Dann bitte ich um Screenshot (wobei es sein kann, dass die neuen Funktionen bei dir schon freigeschaltet worden sind, aber das dann auch erst vor einigen Tagen).
 
@sushilange: Die Bitte ist abgelehnt, da ich jetzt nicht ein halbes Dutzend Screenshots anfertigen werde um dein Misstrauen zu beruhigen.
 
@wasserhirsch: Das ist kein Misstrauen. Es ist technisch absolut unmöglich, dass du diese Neuerungen seit 'nem Jahr oder so hast. Es ist absolut UNMÖGLICH! Und daher ist es auch einfach nur rumgetrolle von dir "Ich hab das schon seit Ewigkeiten, aber ich werd es auch nicht beweisen" .... bla bla
 
@sushilange: Da ich dir keine Rechenschaft schuldig bin, geht mir deine Meinung auch ziemlich am Arsch vorbei. Für mich und viele andere sind diese Funktionen absolut nicht neu.
 
@wasserhirsch: Nein, für ALLE ist sie neu. Meine Güte. Kommst du als nächstes damit an, dass die Erde eine Scheibe ist?
 
@sushilange: Meine Güte, du bist wohl heute Morgen nicht zum Schuss gekommen, mh?
 
@wasserhirsch: Zufälligerweise doch ;-) Nochmal: Es gibt die ein oder andere Funktion bereits, aber nicht komfortabel nun direkt z.B. im Profil! Und darum geht es hier. Und man konnte bisher bei Facebook NACH dem Posten NICHTS mehr an der Sichtbarkeit ändern. Diese Dinge sind also neu! Da kannst du sagen was du willst. Einzig die Funktion, dass man VOR dem Posten festlegen kann, wer was sehen darf, gab es bereits, aber auch diese Funktion wurde nun noch mal überarbeitet! Um all diese Neuerungen geht es hier. Es geht NICHT darum, dass man irgendwo irgendwie mühselig irgendwas schon machen konnte. Es geht hier ausschließlich um das, was in der News steht.
 
@sushilange: Nochmal: Ich habe alle diese beschriebenen Funktionen seit ca. einem Jahr. (Jetzt du wieder, das dies nicht möglich sein kann und dann komme ich und wiederhole meins noch mal... aber dann ist schluss)
 
@sushilange: Ist deine Dummheit beabsichtigt? Man konnte schon seit längerem diese Einstellungen bei Facebook vornehmen, es war nur halt versteckter. Auch an der Funktion, Statusmeldungen nur bestimmten Personen/Gruppen sichtbar zu machen, mache ich schon immer Gebrauch. Demzufolge ist es keine Neuerung, höchstens eine Simplifizierung.
 
@sv3Lt0k2oxl: Und um was geht es hier in der News? Kannst du lesen? Leider nein :-( Denn es geht ausschließlich darum, dass diese Funktionen vereinfacht wurden und leichter zugänglich sind. Und das ist nun mal NEU!!! Punkt. Und dass man nach dem Posten noch die Sichtbarkeit ändern kann ist auch NEU, das gab es bei Facebook noch nie.
 
Kein Wunder, dass wir bei PISA so weit hinten stehen, wenn die Leute noch nicht mal die einfachsten News-Artikel lesen und VERSTEHEN können! Dann hier auch noch sinnloses Rumgesülze von sich geben, nur um über den mangelnden Intellekt hinweg zu täuschen, statt zuzugeben, dass man einfach den Artikel nicht verstanden hat bzw. nur überflogen hat.
 
@sushilange: Ich klink mich aus, das führt zu nichts. Der Ton macht die Musik, auch im Chat. Das tue ich mir nicht weiter an.
 
@sushilange: Trotzdem schriebst du, dass alle im News erwähnten Features neu sind. Das stimmt aber nicht, da das Feature, Statusmeldungen nur bestimmen Personen sichtbar zu machen, schon immer gab. Das Feature wurde höchstens vereinfacht/verändert/modifziert. Und darauf bezog ich mich auch.
 
@sv3Lt0k2oxl: Ich habe auch geschrieben, dass es das Feature an sich bereits gab. Es wurde aber noch mal überarbeitet und das ist Neu. Wenn ein Autohersteller ne Pressemitteilung für ein Facelift eines Modells veröffentlicht, dann sind das Facelift und alle damit verbundenen Änderungen NEU. Da kann man dann auch nicht ankommen "ja aber das Auto wurde schon vor über 100 Jahren erfunden und dieses Modell gibt es auch schon seit vielen Jahren" ... darum geht es doch gar nicht. Es geht um die Neuerungen in dieser News und die sind ALLE neu und gab es noch NIE bei Facebook. Es geht nirgendwo darum, ob man irgendeine dieser Funktionen in abgewandelter Form irgendwo an anderer Stelle bereits nutzen konnte.
 
@sv3Lt0k2oxl: Demzufolge ist auch dem Artikelverfasser ein Fehler unterlaufen:"Die letzte und wichtigste Neuerung betrifft das Veröffentlichen von neuen Inhalten bei Facebook. Ab sofort kann man direkt beim Posten festlegen, wer einen Eintrag, ein Foto, einen Link oder andere Inhalte sehen darf. Ein Eintrag kann entweder öffentlich sein, nur für Freunde oder eine bestimmte Gruppe bestimmt sein oder der Empfänger lässt sich ganz individuell anpassen".
Ich konnte schon immer festlegen, wer einen Eintrag lesen darf und wer nicht.
 
@sv3Lt0k2oxl: Richtig. Eigentlich sollte gemeint sein, dass die Funktion optisch und ggf. auch funktional überarbeitet wurde.
 
@sushilange: chill mal.die features sind nicht neu.sie haben nur einen weiteren platz bekommen.das meiste was oben aufgezählt wurde gab es schon bei facebook, allerdings verborgener als jeztz.
 
@xerex.exe: Ja und worum geht es in der News? Dass diese Funktionen nun präsenter und leichter zu erreichen sind! Und DAS ist neu. Es ging hier NIE um etwas anderes ;-)
 
@sushilange: Jaja, auf einmal. Deine vorherigen Kommentare klangen noch ganz anders.
 
@Okkupant: Nö, zu keiner Zeit! Darum geht es mir ja die ganze Zeit. Das, was in der News steht ist neu. Ich habe niemals etwas anderes behauptet. In keinem meiner Kommentare ;-)
 
@sushilange: Ach, lassen wir das.
 
@wasserhirsch: was neu ist - privatsphaere einstellung im system. die festlegung von sicht von posts etc gibts bei mir irgendwie schon solang ich facebook habe. das "preview profile" gabs auch schon ewig.. das mit den bilder autorisieren war echt mehr als noetig
 
@wasserhirsch: statusmeldungen hab ich seit ich bei facebook bin auch immer nur für gewisse gruppen freigegeben, das ist also nicht neu.
und der rest wurde nur einfacher gemacht.
 
@wasserhirsch: lieber gut kopiert als schlecht implementiert
 
Die gezeigten Funktionen gab es bei mir alle auch noch nicht. Die sind bei mir neu.
 
ich könnte mich weghauen vor lachen, wie kann man nur so penetrant erbärmlich sein?
wenn du andere als trolle betitelst dann halte dich doch auch an den grundsatz "dont feed the troll" ansonsten bist du einfach nur selber einer ;)
 
Hat FB nicht gesagt, dass g+ nur kopiert!?

Konkurrenz belebt das Geschäft! :)
 
@socialberlin: Letztendlich ist g+ auch eine einzige Facebook Kopie. Wenn man sich die ganze Aufmachung ansieht, ist das absolut Facebook Like. Google hat der Sache nur einen eigenen Touch verliehen mit Circles und das jeder Circle seinen eigenen Stream hat. Was die Einstellungen der Privatsphäre betrifft, finde ich Facebook umfangreicher.
 
@wasserhirsch: drag n drop!
 
@-adrian-: Etwas ausführlicher wär mir sehr genehm.
 
@socialberlin: google+ ist sicher ein ableger von facebook. eine kopie würde ich nicht sagen, dafür sind die konzepte zu verschieden.
aber man darf sich nichts vormachen, google will natürlich damit auch geld verdienen und es ist fackt: in der zeit wo man in facebook ist, kann google einen nicht seine werbung einblenden. daher lieber ein eigenes SocalNetwork aufbauen und die Leute dazu bewegen die Zeit auf den eigenen seiten zu verbringen.
 
Das gute alte FB.
Die Privatsphäre lässt nun wirklich zu wünschen übrig, ob nachgemacht oder nicht, FB muss langsam mal an Datenschutz etc. denken.
Wollte mich jetzt auch mal demnächst anmelden aber ich warte mal lieber bis zum 5. Novemer, WinFuture Leser müssten wissen, wovon ich rede :)
 
@Futurestar: Remember, remember the 5th of November... Glaubst du wirklich, dass da was passiert? Ich nicht.... ;)
 
@FFX: Meinst du nicht auch, man sollte im Leben erstmal Sicher gehen, bevor man handelt? Ich schon :)
 
also ich konnte schon immer festlegen für welche gruppe(n) usw. ich meine posts freigeben will. und auch circles sind nichts neues. ich konnte meine freunde bei fb schon solange ich denken kann in gruppen sortieren und für die dann verschiedene berechtigungen festlegen. versteh ich nicht, warum alle meinen, das mit den circles bei g+ wär so revolutionär. das einzig neue daran ist das design mit drag+drop, oder nicht?! *verwirrt sei*
 
Google+ ist einfach viel besser durchdacht ... Facebook wird immer mehr zu einem MySpace ... und diese Anpassungen an G+ machen es zwar besser, aber es fehlt an allen Ecken ... schon mal ein Album bei G+ hochgeladen? Arbeit von 5 Sekunden ... bei Facebook? Da verzweifelst ...
 
@orf: Zuckerberg schwimmen die Felle weg und er merkt das sehr wohl. Facebook hat echte Angst vor Konkurrenz, da sie bisher ihre "Kunden" mit Füßen getreten haben. Und der theoretische Wert der Akienluftblase von 70 Milliarden schrumpft gerade auf ein normales Maß zusammen, da nun doch viele eine Alternative gefunden haben... "Gefällt mir!"
 
@Kobold-HH: welche Felle schwimmen weg? Ich kenne in meinem Bekannten-, Arbeitskollegen- und Kundenkreis niemanden, der Google+ ernsthaft nutzt. Es haben sich damals zwar viele registriert, da diese (halb)geschlossene-Testphase das ganze Projekt sehr attraktiv erscheinen lies, das ist aber schon wieder abgeklungen... die einzigen, die wirklich aktiv auf G+ unterwegs sind, sind die extremen Facebook-Gegner und die Leute, die "anders" sein und sich dadurch profilieren wollen.
 
@Turk_Turkleton: Genau so ist es. Ich bin auch dabei, weil ich im Netz eigentlich jeden Scheiss mitmache, aber jetzt sitze ich schon seit Wochen vor dem Account und warte auf irgendeinen Kick. Bis jetzt ist es sehr sehr langweilig dort - sind ja auch nur Nerds wie ich unterwegs...
 
@cgd: genau: Entweder Nerds oder Personen, die in der Öffentlichkeit stehen :) Ich hab das warten übrigens schon wieder aufgegeben, ich bin eigentlich gar nicht mehr auf G+.
 
@Turk_Turkleton: Jepp, ich hab zuweilen das Gefühl, G+ besteht nur aus Sascha Lobo ^^
 
@cgd: geh mal vor die tür ins real life
 
@Sir @ndy: Ach, und da ist G+ dann wie besser? oder anders? oder hat dein Kommentar mit G+ gar nix zu tun?
 
@cgd: mal ganz davon abgesehen dass er "life" falsch geschrieben hat
 
Ich kann auch heute schon bei jedem Post festlegen, wer es sieht! - Gut, dass man es ändern kann, im Profil sieht und das Profil direkt aus verschiedenen Perspektiven sehen kann ist wirklich ein Fortschritt
 
Vielleicht wird es Google+ noch zum Verhängnis, dass es solange Beta bleibt. In der Zeit wird von FB stark alles kopiert, was Google+ ausmacht. Fängt bei den Privatsphäre-Einstellungen an und hört beim Spiele-Stream auf. Wenn nicht bald sogar die Meldung kommt, dass FB nun Drag&Drop zum Bearbeiten der Kontaktgruppen anbietet... Facebook kotzt mich einfach von Tag zu Tag mehr an. Ewig auf dem Erfolg ruhen und stur hocken bleiben und dann, wenn es gefährlich werden könnte, von der aufkommenden Konkurrenz alles stumpfsinnig kopieren. Die arbeiten nur dann, wenn sie Angst bekommen. Drecksverein. Hoffentlich gehen die an dieser "Arbeitsmoral" zugrunde.
 
Auch das wird Facebook nicht retten.
 
@Baltasar: ja, stimmt, es melden sich ja auch massenweise Leute bei Facebook ab... nicht.
 
@Turk_Turkleton: Geht ja auch nicht. Einmal drin = für immer verheiratet. Jedoch kommt dieser Prozess auch nicht sofort, denn Google+ ist auch noch nicht der Weisheit letzter Schluss. Das ist ein bisschen wie die Wahl zwischen "Pest und Cholera". Aber wehe, es kommt mal wirklich eine gute Alternative. Dann schauen beide (Google+ und Facebook) aus der Wäsche und versuchen die Konkurrenz zu kaufen oder tot zu klagen...
 
@Kobold-HH: "eine wirklich gute Alternative" Warum habt ihr alle so ein riesen Problem mit Facebook? Ich verstehs einfach nicht, so gut wie jede Seite im Internet sammelt eure Daten, Facebook macht das halt ein bisschen professioneller und mit System. Trotzdem denke ich dass meine Daten bei Facebook weit besser aufgehoben sind, als bei anderen dubiosen Gesellschaften...
 
@Turk_Turkleton: Warum "alle" ein Problem mit Facebook haben? Weil Facebook kein soziales Netzwerk, sondern ein Dataminig-Portal ist das nur zum Zwecke der Datensammlung erstellt wurde. Daten sind das Erdöl des 21. Jahrhunderts.
 
@Kobold-HH: Das kann ja sein, aber solange ich keinen Nachteil dadurch habe (Spam, weitergabe sensibler Daten an bspw. kriminelle) finde ich es durchaus legitim, wenn Facebook mit meinen "öffentlichen" Daten durch z.b. personalisierte Werbung Geld verdient. Das macht Google ja genauso. Ich denke dass diese "Datenschutz-Hysterie" ein riesen Hype ist, der genauso wie jeder andere Hype langsam abklingt, wenn die Menschen begreifen dass es wichtigeres gibt... Das ist meine Meinung :)
 
@Turk_Turkleton: Genau da liegt ja das Problem: Facebook liefert die Daten in die Geheimdienste der USA. Und wenn das keine kriminelle Vereinigung ist, dann weiß ich auch nicht. :-)
 
@Kobold-HH: Stimmt :) Aber mal im Ernst: Gibt es dafür Beweise? Und selbst wenn: (jetzt kommt wieder der berühmte Satz) wer nichts zu verbergen hat, dem sollte das doch egal sein oder? Ist ziemlich abgedroschen, ist aber definitiv was wahres dran wie ich finde. Natürlich darf das ganze nicht überhand nehmen, das muss kontrolliert passieren.
 
@Turk_Turkleton: Beweise. Naja. Mir bereiten schon solche Berichte über Gesichtserkennungssoftware und automatische Facebook-Abgleiche kopfzerbrechen.
 
@Turk_Turkleton: Mich wundert eher, wie man eine Datenkrake wie Stasibook so vehement verteidigen kann... ein Dienst so überflüssig wie ein Kropf, der nur das eine will, mit dir dein Leben teilen, um daraus Geld zu machen...
 
@karacho: Ja, sie verdienen Geld mit meinen Daten. Solange ich (wie oben schon geschrieben) keinen Nachteil daraus ziehe, hab ich kein Problem damit. Mir wird ja auch ein komplettes Social Network mit tausenden von Features geboten, wofür ich keinen Cent zahlen muss... irgendwie muss sich Facebook finanzieren, was denkst du denn? Ich verteidige es auch nicht vehement, ich versuche nur den Menschen meinen Standpunkt klar zu machen, da ich der Meinung bin dass dieses Datenschutz-Gedöns momentan ein riesiger, von der Politik & den Medien (also von nicht Internet-affinen Menschen) erzeugter Hype ist.
 
@Turk_Turkleton: Dein Standpunkt ist schon klar. Sch... auf Privatsphäre, Datenschutz egal, genau solche Freaks sind bei Facebook richtig, die ebenfalls drauf sch... Mal sehen, wie du drauf reagierst, wenn deiner Bank, deiner Versicherungen etc. der Datenschutz ebenfalls egal ist. Nach den ganzen Hack-Attacken sollte eigentlich jeder mal auf den Trichter kommen, mit seinen eigenen Daten verantwortungsvoll umzugehen. Für dich mal übersetzt: Facebook im realen Leben. Bau gleich deine Wohnungstür aus und hänge noch ein Schild auf die Straße: Kommt rein und durchwühlt meine privaten Sachen...
 
@karacho: Das hab ich so nie gesagt, aber wenn du meinst dann wirds schon stimmen ;) Ich finde man muss halt differenzieren, was sensible Daten sind und was nicht... Und die Daten, die ich auf Facebook öffentlich gemacht habe sind eben Daten, die ich als "nicht sensibel" einstufen würde. Aber dein Post zeigt wunderbar, wie sich die Menschen beeinflussen lassen: Alles pauschalisieren, alle Daten als gleich wichtig einstufen und stur alles schützen, was mit dir zu tun hat. Richtig wäre es sich selbst Gedanken dazu zu machen, zu differenzieren was sensibel ist und was nicht, aber das wäre in dieser Politik- und Medienhörigen Gesellschaft ja zu viel verlangt.
 
@Baltasar: wetten? es war nie in gefahr. g+ ist im sterben.
 
@LunaticLord: das selbe sagten sie doch auch von anderen VZ´s oder? Wie sieht es denn heute aus mit StudiVZ und MeinVZ? Die sollen sogar verkauft werden. Aber kommt Zeit kommt Rat, wir werden es ja sicher noch erleben. Top die Wette gilt ;)
 
ok, dann habe ich mich vielleicht etwas falsch ausgedrückt. in meinem umkreis gibt es eine menge leute die mit der politik von facebook nicht einverstanden sind, vor allem das viele funktionen sehr tief im system versteckt sind und daher auch nur schwer zu erreichen sind.
wir alle sind abgewandert zu google+, da dieses trotz beta status sehr stabil und sehr gut und übersichtlich erscheint.
zur zeit gelingt facebook das weitere wachstum nur weil es viele kleine unternehmen schluckt und dadurch weitere funktionen einbettet.

größter kritikpunkt ist und bleibt aber, das man nichts wirklich unwiederruflich oder nur unter grossen mühen bei facebook löschen kann. so findet man, mit den richtigen mitteln, immer wieder bilder oder beiträge von einem die eigendlich gelöscht sein müssten.
und was mir sehr negativ auffällt ist das der datenschutz bei facebook mit füßen getretten wird. in keinem anderen SocialNetwork habe ich sowas erlebt!
 
Ich benutze zwar weder noch. Trotzdem zeigt es mir mal wieder wozu "gute" Konkurrenz in der Lage ist. Man darf sich auf dem Erreichten nicht ausruhen. Bisschen peinlich nur, das FB G+ nicht wirklich ernst genommen hat und jetzt merken das sie sich bei Marktforschung etwas verschätzt haben. Nach wievorbin ich immernoch gegen asoziale Netzwerke.
 
Das wird nichts... Bei jeder kleinen Änderung auf FB ist meine Wall voll mit Posts wie "Installier die dieses Fx Addon um wieder das alte zu haben" und es sind insgesammt, nach meiner Meinung, auch zu viele Änderungen auf FB, die einfach nur lieblos zusammengeschustert sind. Mal abgesehen davon, dass bei Änderungen in den Privatspähren-Einstellungen, FB meistens die größtmögliche Öffentlichkeit voreinstellt.
 
Neu bei Facebook aber nicht im Internet...für mich kein Grund wieder zurück zu wechseln...innerhalb kürzester Zeit konnte ich meinen kleinen überschaubaren Freundeskreis von Google+ überzeugen. Google hat alles was eine anständige Community braucht, sie müssen nur alles perfect zusammen führen...da es bei Google echt richtig geile Entwickler gibt bleibt die Entwicklung auch nie stehen...und von den Einstellungen her hat Google+ jetzt schon weit die Nase vorn...die Funktionen kommen nach und nach, noch is es ja Beta.
 
schalte mal facebook auf english um, dann erlebst du ein ganz anderes facebook. ein facebook das mehr wie g+ und twitter aussieht ... schrecklich
 
Gefällt mir
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles