Microsoft verlangt Importverbot für Motorola-Handys

Am Montag begann bei der Internationalen Handelskommission der USA (ITC) das Verfahren zwischen Microsoft und Motorola Mobility. Der Software-Hersteller aus Redmond wirft dem Smartphone-Hersteller, der kürzlich ein Übernahmeangebot von Google ... mehr... Usa, USPTO, United States Patent and Trademark Office Bildquelle: USPTO Usa, USPTO, United States Patent and Trademark Office Usa, USPTO, United States Patent and Trademark Office USPTO

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die müssen Apple aber auch alles nachmachen...
 
@noneofthem: Alles nachmachen? öhm ich wage zu behaupten dass Microsoft mit Sicherheit wesentlich mehr mit ihren Patenten gedroht hat als Apple. Egal ob Microsoft oder Apple, sie sind alle gleich. Nur dass bei Apple immer gleich ein Fass aufgemacht wird und Microsoft eine Art Bonus bei der Masse hat und dies als nicht so schlimm aufgefasst wird ;)
 
@Phreak: Schade, dass Du im letzten Abschnitt wieder den Vergleich ziehst. Vor iPhone und Co war Microsoft immer böse (und ist es für viele auch heute noch) und wurde gebasht. Heute ist Apple eben am Zug. Keine von beiden Firmen wird verschont oder mehr oder weniger "bestraft". Grundsätzlich halte ich nichts von diesen Patentklagen in dem Sektor.
 
@Phreak: Und das Apple Beweise Fälscht und einfach alles Verklagt was erfolgreich ist :)
 
@Edelasos: Ich habe ja gesagt NIEMAND ist besser als der andere ;) So läuft das (leider) heutzutage.
 
@Phreak: Der unterschied ist schon, dass Microsoft da scheinbar echte Patente hat, während Apple "schwarz, mit abgerundeten Ecken" als Patent ansieht...
 
@Tintifax: MS hat das Fenster und den doppelklick patentieren lassen, wie gesagt man findet bei jedem unsinnige Patente ;)
 
@Phreak: Wen genau hat Microsoft deswegen geklagt? Dass Firmen wie z.B. Google oder Microsoft auch Patente anmelden, damit kein Troll sie anmelden kann und klagen, ist Dir aber schon bewußt?
 
@Phreak: Falsch. Während bei Microsoft, auch wenn es meist Softwarepatente sind, meist noch etwas an Substanz dahinter steckt, handelt es sich bei Apple um so High-Tech-Produkte wie Papierstreifen zur Nachprüfung, ob ein Öffnungsversuch des Gehäuses unternommen würde, oder die sich bei Kontakt mit Wasser (oder auch nur bei hoher Luftfeuchtigkeit - lol) blau färben. Einige Prior Art Patente auf Design und Bedienungsmethoden, allseits bekannte und schon lange vorher benutzte Stromspartechniken sind auch noch dabei. Jemand anderes würde mit solch einem derart lächerlichem Patentportfolio kleinlaut die Klappe halten, aber, nein, Apple versucht sie sogar ein zu klagen. Ich behaupte mal, dass Apple unter den bekannte Unternehmen das mit dem schlechtesten Quotienten aus vorhandener Innovation/vorgespielter Innovation ist. Ich mien, jedesmal wenn Apple jemanden verklagt, tränen einem die Augen - halb vor lachen, dass sie das jetzt echt wagen, und halb vor heulen wegen dem ad Absurdum getriebenen Patentsystem.
 
@noneofthem: wobei hier grundlegend was anders ist: Apple baut Geräte und entwickelt die Software fürs Gerät selbst... MS nur letzteres. Demnach gehe ich mal nicht davon aus, dass es um so lächerliche Punkte wie bei Apple vs. Samsung gehen wird - aber lassen wir uns mal überraschen. Kann ja sein, dass es diesmal um wirkliche Patente geht und nicht um evtl. paralelentwicklungen.
 
@noneofthem: die habens ja auch nötig ... und wen wunderts ... aus dem hause Motorola kommen in zukunft bestimmt keine windoofs-phone-phones mehr.
 
@noneofthem: Stimmt, bald faellt ihnen auf, dass ihre Zulieferer eine zu geringe Selbstmordquote haben.
 
@ryzion: Die Selbstmordquote in deutschen Unternehmen wird nicht umsonst tabuisiert. Diejenigen, die sich selbst aufgrund betrieblicher Umstände neutralisieren, werden in Deutschland immer als genetisch prädisponiert dargestellt oder hatten Probleme im Privatleben...
 
@noneofthem: Wenn Firmen nur mehr klagen hat sich das Thema bald selbst erledigt. Vielleicht wird dann das US Patentsystem neu ausgerichtet.
 
@nowin: die Hoffnung stirbt zuletzt ;-)
 
@nowin: Das mit den Patenten nimmt Dimensionen an, das ist krank! Was man alles patentieren kann... Wäre das vor 100 Jahren schon so krass gewesen, wäre die Technologie nich da, wo sie heute ist. Klar muss man auch Ideen für sich beanspruchen können, aber hier klagt ja bald Jeder gegen Jeden, das ist am Ziel vorbei. Das Patentsystem sollte weltweit erstens vereinheitlicht werden, zweitens praktikabler in der Praxis sein und drittens auch für Privatpersonen für kleines Geld umsetzbar sein.
 
@noneofthem: Ich find den Gag gut... :)
 
Mei Klimaonloach isch wiedermol hee! Ich fordere ein Importverbot für indische Ersatzteile! ":rolleyes:" ;)
 
Patente, Fluch und Segen der Menschheit!
 
@LunaticLord: Segen?
 
@tinko: Dann hatten sie einfach nur die falschen Beweggründe für ihre Arbeit.
 
@wasserhirsch: Achja? Dann gehst du wohl auch aus den falschen beweggründen arbeiten, oder ist nicht der Hauptgrund dein Gehalt? Wer macht schon was ohne dabei einen eigenen Vorteil dann zu haben?
 
@Krucki: Meine Beweggründe sind selbstverständlich mich zu finanzieren. Dennoch ist dies mehr ein Zwang als ein Beweggrund. Das System als solches kritisiere ich scharf.
 
@wasserhirsch: Mich würde mal interesseiren, wie Dein Alternativsystem aussehen würde, in dem Du natürlich keinen Zwang hast, Dir Deinen Unterhalt zu erarbeiten. BTW, so einige Erfindungen werden nur aufgrund zu erwartener Profite gemacht. Forschungsabteilungen und Studien werden nicht finanziert, weil es zurIdeologie eines Firmenchefs gehört. Und ohne Patentrecht gäbe es vieles nicht, was aufwendig und kostenintensiv entwickelt wurde.
 
@mcbit: Ich bin da weder Politiker noch Wissenschaftler um etwas fundiertes dazu sagen zu können. Letztendlich sollte etwas gegen das Auge um Auge, Zahn um Zahn System getan werden. Wir reden von Menschenrechten und Menschenwürde, die Menschen und in zweidrittel der Welt hausen die Menschen unter Stofffetzen. Das System ist Ethisch und Moralisch so verlogen, die meisten Menschen sehen das nur nicht. Ich habe nichts gegen das Leistung gegen Leistung Prinzip. Aber Menschen Nahrung, Obdach und Gesundheit zu verwehren weil nichts zu bieten haben ist einfach barbarisch. Dies gibt es auch in Europa und auch in Deutschland.
 
@wasserhirsch: Ich wollte nix fundiertes, sondern Deine Vision dazu. Ich stimme Dir soweit zu, aber: Das ist ein wettbewerbssystem, ohne Alle gegen Alle gehts nicht. Es funktioniert nur unter Abschaffung bzw starker Regulierung des Marktes, und das werden sich die Firmen nicht bieten lassen. Und was die Verlogenheit angeht: Das fängt schon beim kleinem Mann an, Steuererklärung, Gebrauchtwagenverkauf usw usf. Und wenn die Leute in der 3. Welt endlich aufhören würden, zu rammeln wie die Karnickel bzw die Kirche endlich aufhören würde, Verhütung zu verteufeln und gerade das in der 3. Welt zu propagieren, gäbe es vieles Elend nicht.
 
@mcbit: Patente widersprechen aber dem Wettbewerbssystem. Denn Patente verhindern ja den Wettbewerb. Darum sollte das Patentsystem grundlegendst reformiert oder abgeschafft werden. Eine Reformierung könnte ich mir so vorstellen, das Patente grundsätzlich nur noch eine gewisse Anzahl an Jahren gültig sind (sagen wir 5, danach nichts mehr). In Diesen Zeitraum hat das Unternehmen, der Erfinder, die Möglichkeit sich einen Vorsprung auszubauen. Nach dem abgelaufenen Zeitraum soll aber auch jeder andere die Möglichkeit haben auf Basis dieses Wissens Wettbewerb gestalten zu können. Wissen sollte nichts sein was nur einem gehört und anwenden darf. Wissen muss für alle zugänglich und frei Benutzbar sein. Letztendlich sollte jeder hat mit Qualität und Produktivität überzeugen können.
 
@wasserhirsch: Falsch, wenn ich weiß, dass jeder meine Erfindung einfach nutzen kann/darf, werde ich keine Zeit und kein Geld investieren, um etwas zu entwickeln. Ich würde einfach warten, bis ein anderer etwas entwickelt und deren Erfindung einfach nutzen. UNd mit Deiner Ideee einer zeitlichen Begrenzung gibst Du mir damit Recht. Ich würde allerdings noch weiter gehen, ich würde die Länge des geschützten Zeitzraumes an den Produktpreis binden, besonders bei Medikamenten. Eine Firma wird sich dann überlegen, ob sie lieber langfristig geringere Einzelbeträge einnimmt oder nur kurzfristig hohe und danach nix mehr, weil das konkurrenzprodukt wesentlich preiswerter ist. BTW, Was Du Dir wünscht, ist nix weiter, wie eine soziale Marktwirtschaft - das wäre schön, ist aber global leidernicht mehr durchsetzbar.
 
@mcbit: Und genau dieses denken finde ich Rückständig und alles andere als zivilisiert. Dieses denken schafft das Gegenteil von Fortschritt. Solange Macht und Reichtum die treibende Kraft unseres Lebens ist, ist es auch Armut, Hunger, Krankheiten und Krieg.
 
@wasserhirsch: Eine Klassen- und machtlose gesellschaft wird nie funktionieren. das ist ein Traum, von dem Du Dich ganz schnell verabschieden músst, bevor Du in Depressionen verfällst. Armut wird es immer geben, Krankheiten wird es immer geben, Auseinandersetzungen wird es immer geben (gabs schon vor Mio Jahren) und Hunger wirds auch immer geben. Du kannst nicht alles versoregn, was gar nicht zu versorgen ist.
 
@mcbit: Das sehe ich anders. Klassengesellschaften soll es ja auch weiter geben, aber es soll auch klare Grenzen geben. Glaube mir, so etwas wird kommen. Denn unser System bricht zusammen und jedes System auf diesen Prinzip folgt das selbe Schicksal.
 
@wasserhirsch: Der Zusammanbruch des Systems wird schon seit Jahrzehnten prophezeit. Und es geht weiter. Und Klassengesellschaften mit klaren Grenzen? Was soll das sein? Gesellschaft mit Hierarchie oben und unten? Erinnert mich irgendwie an George Orwells 1984;)
 
@mcbit: Grenzen wie Armut, Hunger und Krankheiten.
 
@wasserhirsch: Das sind Illusionen, mehr nicht.
 
@mcbit: Wir werden sehen.
 
@wasserhirsch: Werden wir. Hoffentlich weinst Du nicht, wenns nciht klappt. Was Du durchsetzen willst, klappt nur mit Diktatur.
 
@wasserhirsch: Nur so zur Info: Patente sind bereits heute nur für 20 Jahre gültig. (Mit kleiner Ausnahme für Medikamente: Diese Patente können noch einmal etwas verlängert werden, da die Patentierung oft lange vor Verkaufsstart erfolgt.)
 
@skylight: Okay
 
@wasserhirsch: Sternzeit xx.xx.... Falls es Dir noch nicht aufgefallen ist. Wir leben in einer Welt der praktischen Realitäten. Sich mit Wunschgesellschaften a la Star Trek zu befassen, mag für Hobbyphilosophen recht unterhaltsam sein. Derartige Phantasiegebilde lösen jedoch bestimmt nicht die aktuellen Probleme dieser Erdkugel, da sie nicht konsensfähig sind, sprich bei der Mehrheit der Weltbevölkerung keine Akzeptanz finden!
 
@wasserhirsch: Warum machst du keine klare Ansage? Du verteufelst das System und den Mensch, zeigst aber keine Alternative auf.... alles ist schlecht und böse... bla bla. Schau dir die Geschichte an und du wirst sehen, warum wir nicht mehr bei Leistung gegen Leistung sind...das ist Geschichte..ich weiß nicht, 6-8 Klasse.
 
@Ex!Li: Wie ich bereits sagte, mir fehlen die Qualifikation um ein alternatives System aufzustellen. Ideen dazu gibt es ja bereits genug. Ich sage nur, dass dass jetzige keine lange Zukunft mehr hat. Warum streuben sich so viele etwas neues auszuprobieren?
 
@skylight: Die Verlängerung eines Medikamentenpatentes setzt voraus, dass das Medikament singnifikant verbessert wurde.
 
@probex: Weil die Menschheit dumm ist, das ist das Problem. Oder von den dummen bestimmt wird. Frag man die zweidrittel Menschheit die weder Strom, Wasser oder Lebensmittel haben ob diese Akzeptanz dafür finden. Du wirst dich wundern.
 
@wasserhirsch: Was ausprobieren? Werd konkret. Was hat das mit Qualifikation zu tun? Ideen gabs und gibt es, und einige davon sind grandios gescheitert.
 
@wasserhirsch: Aha, die Menschen sind also zu dumm, na das erklärt einiges. Und mal ehrlich, es sind ausgerechnet die Menschen, die wenig oder keinen Strom/Wasser/Lebensmittel haben, die eine ungewöhnlich hohe Geburtenrate haben. Hier fängt doch schon die Vernunft und Eigenverantwortung an.
 
@wasserhirsch: Dann probier doch mal von einem Hochhaus zu springen ohne zu sterben, warum Angst etwas neues auszuprobieren? Das ist im ungefähren deine Aussage...
 
Sind das eure Argumente gegen die aktuellen Probleme unserer Gesellschaft? Einfach weiter machen? Uns geht es ja gut, was kümmern uns die andere. Man man man, echt traurig.
 
@mcbit: Das hat eher weniger mit Vernunft und Eigenverantwortung zu tun, denn in diesen Ländern gibt es meist keine Altersversorgung und ein Großteil der Bevölkerung lebt von der Landwirtschaft, Viehzucht, etc. ! Weil sich an den sozialen Strukturen im Laufe der Jahre politisch kaum was verändert hat, sind diese Menschen praktisch auf Kinder angewiesen. Sie sind es, die die Alten später mit versorgen. Weiterhin ist die sexuelle Aufklärung dort auch bei Weitem nicht mal annähernd mit unseren Standards vergleichbar. Denk Dir einfach nur mal TV und Internet weg,... ich mag gar nicht dran denken, wieviele Leute in diesem Moment anderen Hobbies nachgehen oder sich anderweitig beschäftigen würden. Und mit der Kritik am System hat wasserhirsch eigentlich gar nicht so unrecht. Seit Jahrhunderten hat sich im Prinzip nichts geändert, denn ein paar wenige da oben wollen alles und die da unten sind einfach zu tolerant und lassen viel zu viel durchgehen. Die 2- (oder Mehr-)klassengesellschaft als solches ist ja nicht das Problem, die Unterschiede sind einfach nur zu hoch. Wenn überall etwas gerechter verteilt werden würde (ich sage nur Ausbeutung der ärmeren Länder durch den Westen unter dem Deckmantel der offenen Marktwirtschaft), gäbe es so einige Probleme überhaupt nicht.
 
@mcbit: Dann gibt's aber keine Verlängerung, sondern ein neues Patent - also wieder 20 Jahre. Was ich meinte ist das hier: http://goo.gl/ZdbzO
 
@KennyNet: Ich rede nicht von jenen, die Landwirtschaft betreiben und deren Altersvorsorge aus Großfamilie besteht. Ich rede von jenen, die nix haben und weiter Kinder zeugen. Die Kirche ist genau dort aktiv und verteufelt Verhütung.
 
@wasserhirsch: In gewissem Rahmen sind Patente sehr wohl wichtig in manchen Sachen auch unsinnig. Gerade im Medizinwesen sind sie aber wichtig. Diese sichern nicht nur unbedingt ein dickes Einkommen des Unternehmens sondern auch deutlich bessere Lebensqualität der Patienten. Jemand ist von einem genetische Defekt betroffen und hat chronischen Blutzerfall. Dadurch entsteht ein viel zu hoher Eisenspiegel im Blut. Da gibt es ein Medikament, dessen Kosten liegen jährlich im 5 stelligen Bereich da der genetische Defekt sehr selten ist und es nur sehr wenige Patienten gibt auf die die Kosten der Entwicklung übertragen werden können. Wär in diesem Fall kein Patent, das die Firma vor "Kopierern" schützen würde, du glaubst doch nicht wirklich das die Firma diese Mittel entwickelt hätte. Die Folge wäre, das Betroffene 3 mal die Woche sich selber eine Infusion über die Nacht setzen müssten. Ist also dieses Patent nur Fluch oder ist es gleichzeitig neben dem Sinn als Einnahmequelle für die Firma auch etwas Positives für den Verbraucher?
 
@tinko: Es ist ein Unterschied ob man den Mittel mit Potenzsteigender Wirkung entwickelt, welcher dann ohne Zusammenspiel mit weiteren Komponenten verkauft wird, oder ob es ein Sammelsurium von >1000 Patenten ist um ein Produkt zu verkaufen. Motorola, Google, Apple, Samsung, Nokia und hundert andere Firmen haben IRGENDEIN Patent um ein Handy zu verkaufen. Würde eine dieser Firmen sagen: "Nein! Wir wollen nicht das ihr das verwendet", dann dürfte es nicht verkauft werden. Sei es die Erfindung des Touchdisplays, der Methode um Icons hin und her zu schieben, Bezahlverfahren per Internet oder das Slide-Design. Eine Firma entwickelt ein Produkt um Geld zu machen aber der Markt funktioniert nur wenn alle Hersteller gegenseitig die Nutzung zulassen. Ich bin sicher das Motorola auch Patente hat die Apple kaufen musste - naja und wenn für das iPhone5 noch keine Patentrechte gekauft worden dann kann Motorola auch sagen: Ne darfst du nicht verkaufen. Wird das nen Dominoeffekt dann bleibt nur ein Fazit: Zusammenbruch des bestehendes Marktsystems.
 
@LunaticLord: ganz wie die Physik. Nur ist es nicht "die Menschheit", die Fluch und Segen erhält, sondern ein Teil erhält nur den Segen, während der andere nur den Fluch erhält. Patente - sie sind dazu da, um sie als Kopiervorlage zu benutzen. Die Zeit wird kommen, in der Gruppierungen gleich Anonymous die Patentämter knacken.
 
@golden middle: Die ganze Patentidee sollte überdacht werden.
Im Moment halten die Unmengen an nebulös formulierten Patente den Vorschritt und Wettbewerb auf. So bleibt manchen Firmen nur mehr Kapitulation (Zahlen!) oder Übernahme (z.b. wie bei Google) als Lösung über ...
Irgendwie schrecklich!
 
Muss das den immer sein? haben die großen Handyhersteller das wirklich nötig?? Investiert lieber das Geld in eure Geräte als in Anwälte!!
 
Was die ganzen Handyherrsteller sich ständig gegenseitig die Finger in den allerwertesten schieben müssen...
 
MS versucht schon seit Wochen und Monaten andere Hersteller, v.a. solche die auf Android setzen, in einem wahren Vernichtungsfeldzug zu plätten. Aber ich geh mal davon aus, dass ihr das auch noch schick findet :)
 
@macwin: Nein, ok ist das nicht. Und die Vergleiche mit Apple finde ich, wie die Patentiererei überall zum kotzen.
 
@macwin: "denn der Scheiterhaufen wird ja nur angezündet, wenn Apple auch nur ein einziges Patent anmeldet" - und die Herren des Angefressenen Apfels scheuen nicht einmal davor zurück, wegen Eierbechern vor Gericht zu ziehen.

http://www.tuaw.com/2010/08/20/no-comment-apple-germany-says-nicht-to-eipott/
 
@macwin: Ein Microsoft / Motorola Topic, und man lies hier "mimimi mein Apple!!!!11" ... traurig ... Nun, Microsoft sollte mal ganz ruhig sein, schliesslich verklagen sie hier ja eine Geldquelle - Ist ja bekannt das sie durch Android mehr einnehmen als durch WP7...
 
Wird ja langsam zum Volkssport....
 
@lalla: Und Morgen dann als Schlagzeile:
Apple verklagt Microsoft, weil Apple das Patent zum verklagen wegen Patentverletzung hat!!
 
Die einzigen, die sich da wirklich die Hände reiben, sind die US Juristen. Und die sind nun wirklich der Popo der Menschheit! ;)
 
@JoePhi: Bösartig
 
genau so behindert wie apple... sry was soll das gezicke
 
@guugelrocks: Falls es dir noch nicht aufgefallen ist: Behindert ist kein Synonym für Scheiße!
 
die haben auch alle Sorgen mit ihrem verbot hier, verbot da....

kauft sich sowie jeder da gerät/marke die ihm zusagt... außer die leute die ein imageproblem haben und unbedingt DAS haben müssen.

Naja mir ist es Schnuppe, nur gehen mir die Meldungen auf den Kranz.
 
und am end gehts aus wie das Hornberger Schießen
 
@snAke_LeAder: zustimm
 
@snAke_LeAder: Wie war das noch? Die einen hatten ihre Kanonen vergessen und die anderen ihre Munition? Und sind dann beide weider kampflos abgezogen. Gab nix zu schießen.
 
Was für ein Kindergarten..
 
Was im Artikel nicht steht: "The commission will complete its full investigation by March 5.", dann dürften die genannten Geräte schon veraltet sein.
 
Unterdrück Microsoft hier nicht die Konkurenz und verhindert somit den Markt und die Weiterentwicklung? Ist das nicht das bilden eines Monopols und somit Wettbewerbswidrig? Gehört Microsoft dann nicht verboten? Eigentlich schon seit win 3.11.
 
@mschatz: Wieso Microsoft? Die klagen doch nur, ob sie Recht haben, wird ein Gericht entscheiden. Und welche Weiiterentwicklung sollte verhindert werden? Bei Motorola? .....Lach
 
@mcbit: Motorola ist ein Pionier (das erste Mobiltelefon stammt von denen) des Mobilfunks. Das Unternehmen hält umfassende Patente (das größte Patentportfolio im gesamten Mobilfunksektor) in allen Bereichen. 1g, 2g, 3g, 4g, wlan, et cetera; es ist praktisch unmöglich nicht gegen ein Motorola Patent zu verstoßen. Sie waren bei praktisch jeder Entwicklung im Mobilbereich beteiligt. Und soweit ich rausgefunden habe, war vor dieser Klage von MS, noch niemand so dämlich, sich mit Motorola im Mobilfunk anzulegen. Bevor du also wieder "lach" sagst, sags zum Richtigen. ;)
 
@Wollknäuel Sockenbar: Ähm, genau deswegen mein "LACH", das war Ironie.
 
Schwachsinn. Wobei mich interessieren würde, um was sich die Patente drehen.
 
@zwutz: sicher um den knopf zum einschalten oder irgendeine tastenform. mir ist nicht bekannt das es bei solchen sachen irgendwie mal um was echt brauchbares ging (siehe den appleschmarren).
 
wieso heult ihr alle rum, immerhin hat ms mehr lizenzabkommen mit den firmen als sie sie verklagen. warum sie gerade motorola verklagen liegt wohl an google, denn da verklagen sie den kern der software. also so dumm finde ich das nicht. bevor ihr minus gebt denkt halt mal drüber nach, es ist auch kein vergleich zu apple denn die versuchen es garnicht erst die verklagen direkt mit importverboten.
 
@Odi waN: Richtig.
 
@Odi waN: nuja ms kann mit seinem drm phone home..keinen ct bei mir verdienen.... ihre systeme/programme werden für den endverbraucher immer unbrauchbarer. weil sie zu eingeschrenkt funktionieren.
 
Diese ganze Chose ist einfach nur gähnend langweilig, genauso ätzend wie die ganze Anwaltskaste, die sich an den Pfründen gütlich tut. Vielleicht hat sich Gates auch deshalb aus dem aktiven MS Geschäft zurückgezogen. Für einen intelligenten Menschen, der stets auf der Suche nach neuen Lösungen ist, muss dieses zähe Ringen um irgendwelche diffusen Funktionsbeschreibungen ein unterträglich lähmender Prozess sein. Verständlich ist er schon, da es hier um Milliardenvermögen geht, die es zu verteidigen gilt. Aber dennoch, es ist einfach nur schrecklich mitanzusehen, wie die Genialität von Entwicklern von diesen geistlosen Rechtsjongleuren zerredet wird. Unsere Gesellschaften sind einfach zu komplex geworden, dodass sie sich einfach nur noch zu Tode verwalten. Wo sind die einfachen Lösungen mit Knarre oder Knüppel!
 
@probex: Jawoll! Wir machen wieder High Noon! Jeden Mittwoch-Mittag um 12.00 Uhr treffen sich alle Patent-Kontrahenten auf dem Marktplatz einer Hauptstadt (Reihenfolge der Städte wird vorher ausgelost) und schießen den Rechthaber (äääh - Rechte-Inhaber) unter sich aus bis einer übrig bleibt. Dazu erst untermalt von dem Song "Spiel mir das Lied vom Tod" und nach Abschluß der Ballerei der ABBA-Song " The winner gets it all".
 
Wir warten auf gephotoshoppte Vergleichsbilder!
 
Skandal! Also was sich da MS erlaubt und einbilden. In letzter Zeit wird mir MS absolut unsympathisch. Die sollen mal von ihrem hohen Ross herunterkommen!
 
die menschheit verkommt zu patentrollen, abzockern und ausbeutern. man muß sich langsam fragen warum sich der mensch selbst zerstört um einen moment zu haben wo er vermeindlich sich als herscher fühlt. das großkonzerne von heute ehr als soziopaten anzusehen sind, denen innovation und weiterkommen der menschheit egal ist, zeigt dieses verhalten von diesen großkonzernen. komischerweise ist sehr auffällig das es grade us unternemen sind, die sich so asozial verhalten.
 
Ironie on - Importverbot für ale Beteiligten bis man sich geeingt hat. - Ironie off
 
@Tatalus: ich bin auch der meinung: welthandel einstellen... nur landesspezifische geräte, die in dem land zu 100% hergestellt und entwickelt wurden (also auch die patente bei denen liegen). lizenzen werden verboten, keiner darf technulogie von anderen benutzen. bei den pysikalischen gegeben heiten und gesetzen, wären die großkonzerne die ersten, die pleite gehen. und so ist es auch richtig. firmen wie apple und microsoft, intel sind grade die die ein vorrankommen in der technologie gekonnt verhindern.
 
@MxH:
Dann müssten wir ja alle mit WeTabs und Siemens-Telefonen rumrennen. Willst du das? :D
 
@GlennTemp: Naja auch die haben vier abgerundete Kanten und Löcher wo der Ton raus kommt und auch rein - kritsch sehr kritsch ;D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles