UK-Riots: Regierung bestellt Twitter & Co. ein

Die Betreiber des Mikroblogging-Dienstes Twitter haben eingewilligt, einer Einladung der britischen Regierung zu Gesprächen zu folgen. Auch Vertreter anderer Social Networking-Angebote werden erwartet, um die Rolle ihrer Services während der ... mehr... Protest, Ausschreitungen, Riots Protest, Ausschreitungen, Riots

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der dritte Absatz ist der Beste! Das zeigt schön die Doppelmoral
 
@matterno: Ja, da kann man mal wieder sehr deutlich sehen was vermeintliche Demokratien vom "freien Gedankenaustausch" wirklich halten, bzw. was die unter freier Meinungsäusserung verstehen wollen.
 
@The Grinch: demokratie funktioniert solange es keine großen probleme gibt oder man von denen ablenken kann. bei probleme funktioniert keine staatsform wirklich gut, irgendwann ist dann halt der mob auf den straßen
 
@The Grinch: die haben aber eine Konstitutionell parlamentarische Monarchie
 
@matterno: Eindeutig. Alle Menschen sind gleich. Mancher sind eben gleicher.
 
@matterno: Klar, die anderen sind doch immer die Bösen. Aber wehe dem...
 
@matterno: Da brauch man aber gar nicht so weit schauen ... die gleiche Doppelmoral findest du auch hier ... Aktionen von Hackergruppen werden begrüßt wenn es bspw. um die GEMA geht, als aber Spieleforen oder gar Spieleplattformen angegriffen wurden fand das kaum einer lustig ...
 
Wie wäre es mal etwas gegen die Wurzel und den Ursprung dieser Aufstände zu tun und nicht nur gegen die Kommunikationskanäle?
 
@Turk_Turkleton: schneller und billiger ist es die kommunikation zu unterbrechen, einfache rechnung ^-^.
 
@Turk_Turkleton: die "Zivilisation" doktort gerne an Symptomen herum, anstatt die Ursache anzugehen. Das tut die Schulmedizin, das tut die "Demokratie"...
 
@Turk_Turkleton: Tja, schon komisch das genau diese Diktatoren es anderen immer vorschreiben wollen Reformen einzuleiten. ;)
 
@Turk_Turkleton: Kennste doch: die Führer lehnen immer jegliche Haftung für alles ab, denn Politikerinnen und Politiker wollen nie für irgend was haftbar gemacht werden, egal wie schlimm sie alles verbockt haben. Erst Jahrzehntelang Krieg gegen die Bürger, besonders gegen die jungen Leute führen und dann verwundert tun, wenn es dann mal brennt, nachdem ein junger Mann von der Polizei ermordet wurde und die Lügen aufgeflogen waren. Dass es dann auch die Einzelhändler erwischt, Menschen die sich etwas vom Munde absparen, damit sie etwas aufbauen konnten und Opfer vom Mob überfallen werden, das ist die Kehrseite von Aufständen. http://youtu.be/6Gex_ya4-Oo Dem Cameron kann das Wurst sein, der schlachtet das Thema aus und fühlt sich sicher, hat Sicherlich seine eignen Schlägertrupps, so das ihm schon nichts passieren wird. Der Mubarak dachte das auch.
 
Demokratie gibt es nur auf den Papier!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads