HP: PC-Produktion könnte an Samsung gehen

Der südkoreanische Elektronikhersteller Samsung ist plötzlich als möglicher Käufer für die PC-Sparte von Hewlett-Packard (HP) ins Gespräch gekommen. HP hatte kürzlich angekündigt, dass man es durchaus als Option ansieht, sich von dem ... mehr... Samsung, Manager Samsung, Manager

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Finde ich irgendwie schade das HP aus der PC-Sparte abhaut ... fand die Verarbeitung der Geräte ganz gut. Wobei ich sagen muss das Samsung das etwas bessere Preis-Leistungsverhältnis bietet. Wer weiß, vielleicht wird das ja dann besser kombiniert, wenn Samsung das übernimmt.
 
@Andy Macht: Da steht, dass HP es als OPTION sieht aus der PC-Sparte zurückzutreten. Das heißt nicht, dass sie es machen werden.
Und das werden sie auch sicher nicht. Ist euch nicht aufgefallen dass Momentan total viel HP in den News kommt ? Und das schrottige Tablet auf einmal überall ausverkauft ist ? Wenn das keine gute publicity ist weiß ich auch nicht weiter. Denkt mal nicht, dass das ungewollt ist.
 
@Djumie: Stimmt, die beste Promo ist die, man sagt man hört auf oder ist Pleite... Kann mir auch nicht vorstellen, dass HP sich aus der PC Sparte zurückzieht. Mindestens die Buisness Laptops und Desktops wirds weiter von HP geben.
 
@mschatz: denkste...
 
@Djumie: ja stimmt ^^' auch eben beim 2. lesen richtig gecheckt: ich formulier mal um ... "FÄNDE es irgendwie schade WENN es so wäre" ^^
 
@Andy Macht: Wenn Samsung das übernimmt müssten die Patente von Compac (die wurden vor ein paar Jahren von HP übernommen) an Samsung gehen. Compac hat den ersten Laptop herausgebracht. Man stelle sich jetzt ein Verkaufsverbot für MacBooks vor ;-))
 
Was bekommt eigentlich der Apotheker von Samsung dafür?
 
@Feuerpferd: nen galaxy S2 ohne webOS und nen jahres vorrat kimchi ....wenn die übernahme sitzt gibts sicher noch nen kleinen bonus inder höhe von den zahlungen der bundesregierung an ost afrika im zuge der hungersnöte...ich schätze vielleicht auch nen wenig mehr
 
@DerTürke: Das entspricht auch etwa so meinen ersten groben Schätzungen. :-)
 
@Feuerpferd: peter moore hat die dreamcast umgebracht und wurde leitender angestellter bei microsoft. schröder hat mit rot grün deutschlands solides wirtschaftssystem den amerikanern weit geöffnet und sich dann den russen angeboten. hier und heute ist alles möglich........für dich nicht......du musst das alles finanzieren. aber so, als person der öffentlichkeit kannste dir so einiges erlauben und bekommst es auch gut bezahlt, ausser es ist jetzt ne minderjährige im spiel oder ne putzhilfe aus guinea.
 
@DerTürke: Aufgepasst! Wenn Minderjährige im Spiel sind, dann sollte wenigstens die Parteizugehörigkeit stimmen, um Straffrei aus der Sache rauszukommen.
 
@Feuerpferd: und sie müssen über 16 sein...deswegen geh ich nie ohne meinen anwalt auf eine facebook party
 
gestern stieg bestimmt der Marktanteil von WebOS Tablets auf 35% ;-)
 
@ox_eye: heute erst da sie heute ja auch in D zu dem preis verkauft wurden
 
Ich finde es schade von HP. Fande die Geräte eigentlich grösstenteilst gelungen. Samsung ist mir persönlich eher weniger sympathisch.
 
Wenn man sich einen Artikel auf chip.de durchliest fällt einem dieser Absatz auf:

"Aktionäre verkaufen im großen Stil
HPs Investoren hatten ebenfalls am Freitag reagiert und sich massenweise von der HP Aktie getrennt. Als Folge fiel der Kurs um 20 Prozent auf 23,60 Dollar – das bedeute einen Wertverlust des Unternehmens um immerhin zwölf Milliarden Dollar an einem einzigen Tag! Damit hat sich HP bereits zu einem interessanten Übernahme-Kandidaten durch andere IT-Riesen gemacht. Am wahrscheinlichsten gilt eine Übernahme durch Oracle. So zitiert die New York Post eine anonyme Quelle wonach Oracle-Chef Larry Ellison bereits an einem entsprechenden Angebot arbeiten würde. Einen Chef für den HP-Bereich hätte er jedenfalls sofort zur Hand: Mark Hurd, der bis vor kurzem CEO bei HP war."

Also der Apotheker hat garantiert einen am Zaun. Wer den noch als CEO einstellt, ist glaube echt vom Mond.
 
Wie schaut´s da mit der Server Hardware aus? Sind nur die Desktop PC Systeme betroffen oder auch die Pro Liants etc? Weiß man da näheres?
 
@SUPAChecker: support wird mitverkauft - wird also wie gehabt weiterlaufen bzw vom "neuen" Eigentümer weitergeführt.
 
Also meine ehrliche Meinung: es kann nur besser werden. Im Vergleich zu anderen Geräten in der gleichen/ähnlichen Preisklasse ist HP viel zu Teuer. Und die Geräte sind in meinen Augen ein Mist. Schlechte Kühlung/Lüftung (Lüfter zu nahe an Luftauslässen), bei guter Leistung, Lahme Notebooks, Akkus im Regelfall innerhalb eines Jahres defekt, Zu viel HP-Schrott-Software und Werbung auf den Preinstalls.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check