Netzanschluss ist für Fernseher inzwischen ein Muss

Der Markt für Unterhaltungselektronik befindet sich erneut im Umbruch. Die Digitalisierung sei weitgehend abgeschlossen und als neuer Trend kristallisiert sich die Connectivity heraus, weiß Ralph Haupter, Präsidiumsmitglied beim IT-Branchenverband ... mehr... Fernseher, 3d, Unterhaltungselektronik Fernseher, 3d, Unterhaltungselektronik

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also für jeden 2. Käufer ist die internetfähigkeit kaufentscheidend - aber nur jeder 3. verkaufte TV ist tatsächlich internetfähig... die Differenz ist wohl auf fehlendes Fachwissen der Verkäufer zurückzuführen? ("Ja, der kann Internet! Ganz sicher!") Oder wie? Habe zufälligerweise letzte Woche einige Stunden in diversen Elektrogeschäften in der Fernsehabteilung verbracht und viele Gespräche mit angehört... Stromverbrauch, Wandbefestigung, Bild-im-Bild, Anschlussvarianten, integrierter Kabeltuner... all das wurden die Verkäufer gefragt... aber nach "internetfähig" hat niemand gefragt.
 
@Tyndal: "Habe zufälligerweise letzte Woche einige Stunden in diversen Elektrogeschäften in der Fernsehabteilung verbracht und viele Gespräche mit angehört" Ähm, wieso? :D
 
@JacksBauer: vermutlich weil er sich einen neuen fernseher zulegen will? :)
 
@erni123: Dachte vllt. macht er das Hobbymäßig. Liest sich so.
 
@JacksBauer: Weil ich mir einige Geräte mal live anschauen wollte, statt immer nur Testberichte zu lesen. Und da nicht jeder Laden jeden Hersteller verkauft waren es mehrere Märkte. Und die "Dauer" erklärt sich dadurch, dass ich nicht einfach durch die Reihen stürme, sondern mir die Kandidaten dann schon sehr genau anschaue. Und wenn da 1m neben dir ein Verkaufsgespräch stattfindet, dann hört man da halt mit - da merkt man auch schnell wie gut oder schlecht das Personal ist und ob man in diesem Laden dann kaufen würde.
 
@Tyndal: "da merkt man auch schnell wie gut oder schlecht das Personal ist und ob man in diesem Laden dann kaufen würde." Also der "Doof"-Markt und der mit dem Planeten fallen schonmal weg ;)
 
@Tyndal: Heisst das jetzt eigentlich, dass Tablets überflüssig sind? Schliesslich ist die Lieblingsausrede von Tablet-Käufern ja, dass man dann auch auf der Couch seine E-Mails abrufen und surfen kann. xD
 
@Tyndal: meiner ist auch internetfähig bei samsung schon fast standard =)
 
Ok ich habe meinen jetzigen Flachbildfernseher im Januar gekauft, aber wirklich Internetfähige Geräte gab das da noch nicht im Laden. Naja und was die Kamera betrifft - mal ehrlich welche Handy-Cam eignet sich auch schon für gute Fotos?
 
Reicht vollkommen aus wenn der TV an nem PC/HTPC angeschlossen is, damit hat man wesentlich mehr Möglichkeiten und so HDMI Kabel gibts ab 10e anstatt nen neuer TV mit "Netz" Anschluss der mal eben mehrere hundert kostet.
 
@SecOne: Yepp... hab´ auch schön MediaPortal auf ´nem HTPC rennen. Mein Fernseher fungiert nur als Monitor, den Rest macht der PC. Ist vielleicht etwas mehr Aufwand, aber doch deutlich flexibler.
 
Mein TV ist Internetfähig, man das ist so geil Youtube Videos mit T9 Eingabe wie früher am Handy zu suchen über die Fernbedienung, so richtig Retro das ich Youtube nur noch so nutze. Also mal ehrlich hätte der TV kein Wlan hätte ich den Spaß nicht mal getestet so hab ich es mir mal angeschaut und für absoluten Quatsch abgestemptel.
 
@fraaay: Gibts von Logitech nicht auch Maus und Tastatur für die Dinger?
 
@Knerd: Möglich aber wenn ein TV schon so umworben wird und das schmackhaft gemacht werden soll wie wär es denn mal mit einer Fernbedienungsrevulotion, mal eine neue Bedienung für unsere Glotzen statt nur Kontrastbashing.
 
@fraaay: Nicht ganz billig (http://bit.ly/oJIApL), aber Samsung hat das schon erkannt.
 
@egal8888: zwar für ne box aber dream-mutlimedia auch (http://www.dream-multimedia-tv.de/dreambox-tastatur)
 
Immer diese "Blue"-Ray... auch wenn die Scheibe blau sein mag... geschrieben wirds immer noch Blu-Ray. Bitte im Artikel ändern, sonst gucken sich das noch mehr falsch ab. Danke =)
 
@cyu: Mit der ständig falschen Schreibweise (es heißt "Blu-ray" mit kleinem "r" ^^) hast du grundsätzlich Recht, allerdings ist - wie der Name schon sagt, nicht die Scheibe blau, sondern der Abtastlaser. /*klugscheissmodus off*/
 
Soweit ich das sehe und verstehe, sind die Internetfähigkeiten der angebotenen TVs noch sehr begrenzt und von Hersteller zu Hersteller auch noch unterschiedlich. Ich habe bisher noch keinen TV gesehen (Geschäfte, Prospekte, Tests) der die Bezeichnung "Internetfähig" verdient, "Internetfähig" ist für mich gleich Möglichkeiten wie bei PC / Laptop.
 
Netzanschluss ist für Fernseher ein muss. Klar, er braucht ja Strom ;-)
 
@balini: Gott sei Dank war ich nicht der einzige der diesen Gedanken beim Lesen der Überschrift hatte ;)
 
@balini: Also bei mir reicht der Hamster im Rad. Bissl Futter vor die Nase halten und schon läuft der Fernseher. ;)
 
Also die Internetfähigkeit des Fernsehers finde ich weitaus weniger wichtig wie die Möglichkeit über UPNP direkt auf Sourcen vom heimischen NAS oder "Server" zuzugreifen. Das Internet verändert sich viel zu schnell (Flash/Ajax/Silverlight ....) als das es sich ein Hersteller leisten könnte dies dauerhaft für alle Modelle nachzupflegen, wohingegen UPNP und CO zumindest bis zu einem gewissen Grad "gesetzt" sind. Ausserdem spart man sich zusätzlich angeschaltetete Geräte. Es muss ja keine 200W PS3 laufen um auf MP3 Files im Netzwerk zuzugreifen ;-)
 
@Frankenheimer: ohne online-mediethek ist internet am fernsehr genauso wenig sinnvoll, wie ein browser auf uralthandys ... ich seh hier auch mehr den vorteil von ethernet und netzwerkfreigaben, für die video/musiksammlung im NAS.
 
@Frankenheimer: dir is klar das upnp ein sicherheitsrisiko für dein netzwerk ist?
 
@MxH: erläutere das mal ein wenig ...
 
Für mich war kaufentscheidend ein gutes Bild. Und dann der Preis. Ich gehöre nicht zu den Käufern, -alles in einem-. Mir wäre die umschalterei zu aufwendig.
 
Interessant wäre zu wissen, wie viele der User, die einen internetfähigen TV besitzen, tatsächlich dieses Feature auch nutzen...
 
Internetfähige TV-Geräte sind doch erst dann interessant, wenn man dann noch ne Tastatur dabei hat und statt Maus ne Art Kinect intrigriert hat. (Maus soll natürlich auch möglich sein)... bevor sowas nicht möglich ist kann man sich auch ne Multimediaplayer mit Internet danebenstellen und bezahlt 300Euro weniger für den Fernseh und kann noch mehr.
 
@cyu: "(...) und kann noch mehr." - nur, daß man bei diesem "mehr" gar nicht mehr dazu kommt, sich inhaltlich mit dem einzelnen zu beschäftigen.
 
Gibts bei der BITKOM offene Stellen zu besetzen ? Die schlauen Sprüche die die von sich geben schaffe ich auch!
 
Netzanschluss wird interessant, wenn auch Fernseher frei Programmierbar werden. (:
 
"Internetfähig" ist bei den meisten Geräten eher schlecht umgesetzt.
Glaube kaum das die Käufer sich deswegen ein Gerät aussuchen.
Lustig ist, wenn man in den Fachgeschäften mal nach CEC fragt.
Da steigen einige "Berater" aus ... Diese Funktion wäre mir wichtiger als "Internetfähig".
 
internet, sind dafür nicht computer da? werbung ist schon sehr penetrant und ekelhaft im videotext (bei den privaten). mir gefällt nicht mehr, das die industrie uns vorschreiben will was wir zu kaufen haben (den die heutigen flachbildschierme sind qualitätsmässig (lebensdauer) nur noch magelhaft). die industrie geht es nicht darum dem kunden was zu bieten, es geht ihr darum (besonders markenfirmen!!!) nachteiliges für den verbraucher anzubieten und nur das! (siehe hdmi usw). der industrie geht es ums abzocken der verbraucher um kundendienst und kundenzufriedenheit scheren die sich einen dreck (grade die markenfirmen gehen nicht mehr auf den einzelnen kunden ein (zB displayfehler bei lcd tv). mir stinkt diese industrie genauso wie musik und filmindustrie, denen es nur noch ums ausbeuten der verbraucher geht und nicht um den dienst am kunden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles