Xbox 360: Skype-Integration lässt auf sich warten

Obwohl Microsoft die Integration des VoIP-Dienstes Skype für die Bewegungssteuerung Kinect und die Xbox 360 bereits seit einiger Zeit bestätigt haben, wird es wohl noch einige Zeit dauern, bis der Zugriff möglich ist. mehr... Microsoft, Konsole, Xbox 360, Logo Bildquelle: Microsoft Microsoft, Konsole, Xbox 360, Logo Microsoft, Konsole, Xbox 360, Logo Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sprachsteuerung für Deutschland nachzuliefern ist ja auch erstmal wichtiger. Ob nun Skype oder Kinect chat was macht das schon für nen Unterschied?
 
@Rikibu: Skype ist ein unheimlich großes Netzwerk. Und genau darauf kommt es an. Der Wert eines Netzwerkes steigt mit der Menge der Nutzer. Kinect Chat hat eindeutig zu wenig User um tatsächlich nützlich zu sein.
 
"Angaben zufolge konzentriert man sich gegenwärtig sehr stark auf dieses Projekt. Allerdings dürfe man in der nahen Zukunft mit keiner Ankündigung rechnen." Aha...also dann benötigt man wohl 2 jahre um eine Simple App zu Entwickeln?...schlecht!
 
@Edelasos: Denke eher MS überlegt sich hier sehr genau wie man Skype in Xbox Live integriert. Zumal es sich ja auch schon mit dem Windows Live Messenger im Wege steht. Ich denke eine Fusion dieser Netzwerke ist unausweichlich. Und Qualität braucht nunmal etwas Zeit.
 
@mike1212: ganz zu schweigen von der Tatsache, welche Skype Funktionen auf Xbox Live Sinn machen und welche nicht, ebenso die Sicherheit usw. Grad Skype könnte bei falscher implementierung das ganze Live Netzwerk gefährden - gab ja ein paar Sicherheitslücken in letzter Zeit.
 
@Rikibu: Auch zu beachten ist, dass der Kauf von Skype durch Microsoft noch gar nicht abgeschlossen ist.
 
@Edelasos: Hahaha... "eine Simple App"... Ich seh, du bist Software-Entwickler, und scheinbar einer der besten der Welt. "Skype auf der XBox" als "Simple App" zu bezeichnen würd sich sonst wohl keiner trauen. Ausser natürlich, Du hast keine Ahnung von Software Entwicklung, und vor allem keinen blassen Schimmer wie die XBox aufgebaut ist. Nämlich dass es nicht so einfach wie am PC funktioniert dass man einfach eine App schreibt, sondern dass vom Konzept her sehr sehr wenig Speicher für Dashboard ist. Dass das für MS solche Entwicklungen sehr schwer macht, aber für Spielenetwickler große Vorteile hat. Dann könnte man das Post einfach vergessen.
 
@Tintifax: Ich denke Microsoft hat genug fähige Leute, dass ist halt der Vorteil einer großen Firma, man kann sich Zeit lassen ... eine kleine Firma könnte das nicht machen. ... Aber du hast schon recht, dass Dashboard ist ein Fehler welchen MS bei der nächsten Generation nicht mehr machen darf. Das Dashboard muss in einer eigenen Sandbox laufen, so das jeder .NET-Entwickler eigene Apps dafür schreiben kann ohne die Sicherheit der Konsole zu gefährden :]
 
@orf: Auch wenns schon ein bissl länger her ist :): Das Konzept ist meiner Meinung nach grundsätzlich garantiert kein Fehler, sondern für eine Konsole richtig! (Und wirds vermutlich auch in Zukunft sein) Kurzerklärt: Alle Funktionen wie Freundesliste, Messenger, Chat, etc. sind so konzipiert, dass jedes Spiel das geschrieben wurde diese Funktionen verwenden kann. Das bedeutet, dass ein Entwickler sich drauf verlassen kann, dass er X MB Hauptspeicher freihat, und alle Funktionen verwenden kann. Aus diesem Grund ist dieser Bereich sehr sehr klein gehalten (und fix limitiert), und "Wir baun einfach Skype dazu" ist wesentlich schwerer als "Wir baun ein Skype für Windows". Zum Vergleich: Die PS3 hat von Haus aus meines Wissens nach für den Entwickler mehr Speicher zur Verfügung, allerdings muß jedes Feature in den Speicher dazugenommen werden, also bleibt im Endeffekt am Schluss bei der XBox fast mehr fürs Spiel als bei der PS3. Und somit ists auch vermutlich schwer Dashboard Apps zuzulassen. Sachen wie die Facebook App, die einfach nachgeladen werden und während einem Spiel nicht aktiv sind, wären vermutlich heute schon möglich, ich vermute dass sie das aber nicht wollen weil schlecht geschriebene Apps ein Imageverlust wären, und Sachen wie eine Skype App, die auch im Hintergrund aktiv ist, sind wohl auch in Zukunft nur von MS zu entwickeln, und das auch mit Anstrengungen. Es wäre nämlich nichts schlimmer, als wenn solche Apps im Hintergrund laufen könnten, und ein Spiel verlangsamen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich