Vorratsdaten: Bund reagiert gelassen auf EU-Brief

Die Bundesregierung hat gelassen auf das durch die EU-Kommission eingeleitete Vertragsverletzungsverfahren reagiert, das vor einiger Zeit wegen der fehlenden Umsetzung der EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung durch einen blauen Brief aus ... mehr... Berlin, Bundesregierung, Gebäude, Kanzleramt, Bundeskanzleramt Bildquelle: Wolfgang Staudt / Flickr Berlin, Bundesregierung, Gebäude, Kanzleramt, Bundeskanzleramt Berlin, Bundesregierung, Gebäude, Kanzleramt, Bundeskanzleramt Wolfgang Staudt / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wann wird denn für die "reale Welt" die Vorratsbewegungsspeicherung eingeführt?
 
@ctl: gibts doch schon mit dem iphone
 
@Rupert: Dafür bedarf es kein iphone. Mit jedem Handy bist auf auf einen Meter verfolgbar.
 
@wasserhirsch: +/-4m
 
@wasserhirsch: ...dann ist es also sehr gut dazu geeignet, um die jäger auf die falsche fährte oder gar in einen hinterhalt zu locken.
 
@Rupert: und Android
 
@mschatz: Und WinP7 ;)
 
"Bund reagiert gelassen auf EU Brief. Zitat eines imaginären Pressesprechers der Kanzlerin: Wer finanziert den gerade einen Großteil der EU? Immer schön die Füße stillhalten.".
 
@Fallen][Angel: Was mich dennoch ankotzt ist, das Deutschland so tut als wären sie die einzigen die für Europa zahlen. Natürlich, Deutschland zahlt am meisten, ist auch das reichste Land. Wer mehr hat, soll auch mehr abgeben. Aber dies so tun als würden andere Länder nicht bezahlen, ist einfach das aller letzte. Auch Länder wie Holland und Österreich blechen eine Menge (für ihre Verhältnisse), würdigen tut das niemand.
 
@wasserhirsch: D und F... (unser old europe)... ohne die läuft halt nix...
 
@hjo: Hoffen wir das dies auch so bleibt. Leider sieht es für Frankreich auch nicht so super rosig aus. Wenn wir unseren starken Nachbarn verlieren, sind auch wir dran.
 
@hjo: ....vor allem läuft "nix" aus.
 
@wasserhirsch: Aber die PIGS eben nicht und um die geht es meistens in diesen Diskussionen....
 
@sanso1: Spanien ist ein gefährdetes Land, aber immer noch ein Land welches für Europa zahlt und nicht von Europa nimmt. Selbiges gilt für Italien.
 
@wasserhirsch: Du bist schlecht informiert. An deiner Stelle würde ich meine Weisheiten für mich behalten. Darfst dich gern auf mich beziehen, wenn Italien und Spanien pleite sind. Italien ist so gut wie pleite. Man kann aber natürlich auch die Augen vor der Realität verschließen und populistischen Unfug reden... Gut, dass ICH das wenigstens eionordnen kann. Wer dir hier ein Plus gibt, unterschreibt, dass er mindestens genauso dämlich ist...
 
@Lay-Z187: Ich bin sehr gut und korrekt informiert.
 
@wasserhirsch: LOL, ja ;)
 
@Lay-Z187: Wer andere als "dämlich" bezeichnet muß selbst noch viel dämlicher sein! Und dieses um so mehr wenn er von sich selbst schreibt "...Gut, dass ICH das wenigstens eionordnen kann..."! Es ist immer auffällig und manchmal sogar gefährlich, wenn EINER meint den Durchblick zu haben und die anderen "dämlich" sind!
 
@Uechel: Du solltest alle Kommentare lesen und nicht zusammenhangslos sülzen ;)
 
@wasserhirsch: Es ist ein Unterschied, ob man einem schuldlos in Not geratenen Staat unter die Arme greift oder ob man Staaten hilft, denen man ihre Luxus-Renten und Luxus-Sozialsysteme bezahlen soll. In Griechenland wird sogar Toten noch die Rente gezahlt.
Deutschland kriegt für die Leistungen, die es Europa erbringt, viel zu wenig zurück. Leider haben wir auch keine Politiker, die für Deutschland eine Führungsrolle beanspruchen. Verdient hätten wir sie!
 
@ctl: Ich gebe dir absolut Recht, ich habe nie etwas gegenteiliges sagen wollen.
 
@ctl: Nachtrag: Etwas schwarzer Humor: Ich glaube, das bei den Wörtern "Deutschland" und "Führung" bei vielen noch ein Gefühl der Unbehaglichkeit aufkommt ^^
 
@wasserhirsch: Solange bei vielen ein Gefühl der Behaglichkeit aufkommt, wenn Deutschland die Brieftasche aufhält, ist die Welt doch noch in Ordnung. Hauptsache man hackt nicht mehr auf Grossbritannien und Frankreich rum, die überall auf der Welt, mit viel Blut vergiessen, Kolonien errichtet haben.

@Hitchhiker: Danke, aber ich stehe weder auf linke Polemik, noch auf die BILD-Zeitung.
 
@ctl: jetzt mach erst mal die BILD zu, und dann liest du hier ;)
http://www.bildblog.de/search/griechenland/
 
@ctl: leider ist deutschland auch voller michels die nur noch auf die strasse gehen bei schwulenparaden und fussball XD und auch sonst glauben die jeden dreck den der spiegel erzählt und die anderen staatsmedien. gegen griechelnad zu hetzen ist ein paradebeispiel für die konzernmedien sowie die staatsmedien. die griechen sind auf die straße gegangen gegen die staatsverschuldung, gegen den krediten von den unter anderem deutschen banken und generell gegen den banken, gegen sparmaßnahmen usw. die griechen sehen KEINEN CENT von den milliarden die den banken gegeben worden sind. das waren steuergelder für die banken, sonst NICHTS. aber der michel geht brav zu christopher street day und regelmäßig mit ner flasche bier in der hand zum fussball. mein erster gedanke ist "guck mal der pöbel" ^^ brot und spiele. es hat sich nichts geändert in den paar jahrhunderte menschheitsgeschichte. wer aus der vergangenheit nicht lernt ist verdammt sie zu wiederholen. das system hat sich nur perfektioniert, besser pervertiert. der beste sklave ist der der glaubt frei zu sein XD. außerdem, die griechen haben NIE um hilfe gebeten von den deutschen. das war eine AUFGEZWUNGENE "HILFE" von den banken und deutschen staat. die deutschen haben nichts davon und die griechen genauso wenig. die einzigen die davon profitieren sind die politiker und banken (chefs).
 
@QUAD4: Dann bin ich ja beruhigt, dass es hier nur um den Profit von Politikern und (im Selbstverständnis eines linken Polemikers) den bösen Bänkern geht. Ich würde sagen, der Spiegel hätte es nicht klischeehafter und links-lastiger schreiben können als sie. Vielleicht aber mit weniger Rechtschreibfehlern.
Hier können sie sich mal ein kleines Bild davon machen, was in Griechenland so alles falsch gelaufen ist. http://de.wikipedia.org/wiki/Griechische_Finanzkrise
Dann sollten sie nochmal tief Luft holen und überlegen, ob ihre Verharmlosungen weiterhin angebracht sind.
 
die dreckigen undemokratischen EU-BONZEN sollen sich selber fi**en gehen. auch wenn hier so salopp steht das man gelassen reagiert. früher oder später setzen die eh alles um was von der EU kommt weil unsere politiker eh nicht besser sind. währen die besser hätte man keinen EURO eingeführt ohne eine volksbefragung und genauso keinen LISSABON-VERTRAG, ebenfalls ohne volksbefragung. dies sind nur zwei wichtige sachen, von den andren fang ich nicht an sonst sitze ich noch tage dran. fazit: KORRUPTE POLITIK DIE AN ALLEM SCHULD IST WEIL SIE ALLES VERSUCHT ZU REGELN ÜBER DEN KÖPFEN DER MENSCHEN HINWEG.
 
@QUAD4: Hätte Kohl uns damals nicht verkauft, sehe es wohl wirklich anders aus. War ja eine "Voraussetzung" für die Wiedervereinigung von DE (besser gesagt, ein Zugeständnis von Kohl damit die ganze Sache glatt über die Bühne läuft). Die "EU-Bonzen" sind im übrigen auch zum großteil aus Deutschland. Dementsprechend sehen wir unseren "eigenen blauen Brief" gelassen^^.
 
@Motverge: Endlich mal einer der wenigen, die es geschnallt haben.
Und für alle anderen: Wir sind nicht nur der größte Finanzier der EU sondern auch der größte Profiteur.
 
@QUAD4: Das hat nichts mit besser und schlechter zu tun. EU-Recht steht nun mal über nationalem Recht. Egal, ob D, Frankreich, Italien, Polen oder sonst was.
 
@Lay-Z187: Das ist nicht korrekt. EU-Recht steht nicht über nationales Recht. Bitte erkundige und informiere dich genau, bevor du so einen Stuss in die Öffentlichkeit posaunst.
 
Eisenhower würde sich im Grab umdrehen.
 
Raubkopien sind auch nur Vorratsdatenspeicherung, warum ist es also illegal? ;)
 
ich bin dafür, daß sämtliche mitarbewiter der gruppe staat und der gruppe überstaat (europäische regierung) im netz mit einem profil vertreten sind - damit die bürger wissen, mit wem sie es zu tun haben - besonders hinsichtlich der geschichte dieser personen. oder haben die mitglieder was zu verstecken, daß sie als öffentliche personen intransparenz üben, als handele sich hier um das privatleben...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles