Gamescom 2011: Besuchereinlass unterbrochen

Die Veranstalter der Computerspielemesse Gamescom mussten am gestrigen Samstag wegen einem zu großen Andrang der Besucher ihre Tageskassen schließen. Wer bereits ein Ticket hatte, wurde nur nach längerer Wartezeit hereingelassen. mehr... Gamescom, Spielemesse, Ausstellung Bildquelle: Gamescom Gamescom, Spielemesse, Ausstellung Gamescom, Spielemesse, Ausstellung Gamescom

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja, ich musste auch länger warten (Samstag). Leider ohne Musik und Getränke...
 
@opolio: Na hast es ja überlebt :-)
 
@Zwerg7: Ein wenig makaber in Anbetracht der Ereignisse, welche zu solchen strengen Auflagen führten. -.-
 
@blume666: Was hat das mit makaber zu tun wenn man aus fehlern lernt?, selbst als Joke absolut peinlich.
 
@blume666: blume ist sensibel..;P
 
@opolio: Die sollten das prinzipiell auf 10000 Leute pro Tag beschränken. Und jeder nur 1 Tag. Das war vor 2 Jahren schon zu voll... hat keinen Spaß gemacht. Ich will da was sehen und nicht rumgeschoben werden....
 
Wir waren halbe stunde eher da, einlass hat 20min gedauert. weitere 10 min waren wir drin und bei BF3 eine Schlange von 6 Std, glaub um 12 haben die die Schlange zu gemacht weil sonst keiner mehr dran kommen würde.
 
Einfach wahnsinn, von Jahr zu Jahr mehr ... hoffe, dass man nächstes Jahr mehr Platz für alles schafft und mehr Spiekonsolen....
 
@Sneak-Out: Ich denke dieses Jahr war der Boom nur wegen BF3 und MW3 so groß.
 
@TK814: Und Nächstes Jahr ist es dann? Schließlich versuchen EA&Co für jedes Jahr nen Highlight zu bringen, insofern reicht es nicht zu sagen: "Kann ja nur an BF3 und MW3 gelegen haben" ^^
 
@Wetter: Das wird aber einer der Gründe sein, warum es so voll ist.
 
@TK814: Sicher, die beiden Games standen in der Spielepyramide und wurden kostenlos ans stürmende Volk verschenkt. Ich glaube vielmehr, dass viele inwzischen eine Konsole daheim haben oder PC. Die Spiele werden grafisch immer aufwendiger und die Technolgie bzgl. Bewegsungssteuerung ist Massentauglich. 3D ist auch ein stichwort, wenn ich mir TM² anschaue. Es gibt mom. sozusagen eine Revolution in Sachen Games...und viele der GC Besucher wollen sich eben dort informieren, nebenbei sind sie unter gleichgesinnten...anstatt in einem Keller ohne Tageslichteinfall ^^ PS: Die letzte Anemerung darf nicht ernst genommen werden...für diejenigen ide es wieder nicht als sark. verstehen.
 
@TK814: Erm, nope war nicht so ;)
 
@TK814: Die deutschen Medien haben BF3 und MW3 ja komplett ignoriert und nur von ''neuen'' Mobile-Games geredet. Naja, was erwartet man auch schon von deutschen Medien, die von Anfang an Angst und Panik vor Computergames bzw. vor Shootern geschürt haben. War mir schon klar, dass kein Sender über diese 2 Games berichten wird. Einmal habe ich eine Berichterstattung gesehen und dort wurde ein bisschen vom BF3 Logo bzw. vom Titel gezeigt, aber nur so, damit es nicht richtig sichtbar war und als man es fast sehen konnte war der Bericht zu Ende. ^^ Das ZDF kann es auch nicht lassen ständig von Computergames zu reden. Heute beim ''heute-journal'' war das mal wieder so. Und natürlich beim Thema Norwegen-Attentat. Da kam die Slomka mit dem reißerischen Spruch -Einfach so abgeknallt wie im Videospiel. So in der Art jedenfalls.
 
Das spricht für mich nur FÜR die Gamescom !

1: WOW Die Gamescom hat sich sehr stark etabliert
2: Sehr vernünftig ... besser als das da was passiert wäre
 
@sandrodadon: Nein, die Games Convention hat sich etabliert. Die GamesCom ist nur eine Kopie.
 
@Morku90: Ich war 2005 auf der Gamesconvention und es war richtig voll. Dann war ich 2009 auf der Gamescom und es war auch richtig voll - schlimmer noch. Jede firma hatte sich da so eine komische bude gebaut bei der man stundenlang anstehen musste, um überhaupt ein spiel zu sehen. Bei den Quatsch mach ich nich mit. Ich meine, Es sollte dann extra hallen für die unterschiedlichen altersgruppen geben, und diese dann am Anfang überprüfen. Denn ich will einfach so über die stände schländern und mir die spiele anschauen. Ich muss die nicht unbedingt selber spielen, aber leuten zuschauen die spielen reicht oft aus. Ich glaube aber auch, dass die Kölnmesse da bei weiten nicht mehr ausreichen würde - Hannover hat doch mehr Platz :> ...
 
@rony-x2: Wie wärs mit Leipzig ;D
 
@dodnet: Wäre nur mit entsprechend weniger Besucherinteresse zu rechtfertigen. Die Hallen in Köln haben 284.000 m², in Leipzig sind es nur 103.000 m², wenn man ein Zelt auf dem Freigelände hinzunehmen würde 173.000 m².
 
@rony-x2: so seh ich das aus ne halle wo 16 + 18 titel sind war in leipzig wohl so
 
@BonnerTeddy: nein, leider nicht. Leipzig war damals noch viel voller als 2009 die gamescom. Ich befürworte nicht wie damals die GC aus leipzig rausgerissen wurde, aber ich verstehe wenn man damit argumentiert, dass das messe gelänge nicht mehr gereicht hat.
 
ich war letztes jahr das erste mal dort. wahrscheinlich auch das letzte mal, ich bin einfach zu alt um mich so lange anzustellen...trotzdem ist es beeindruckend was aus dem computer und konsolen games so geworden ist. ich kenne die anfänge, da ist eine solche messe nochmal doppelt beeindruckend :)
 
@Matico: Ich hatte das "Glück" am 17.8. mit dem Zug nach Köln zu fahren. Zwar nicht zu Gamescom, aber was da im Zug abgegangen ist, war nicht mehr normal. Nur Blagen und Kiddies, keine 18 aber nur über Battlefield und MW3 am labern. So viel "Ey, Alter...sinnloses gesabbel... Alter, Ey" wie in den 2 1/2 Stunden zufahrt hab ich noch nie gehört. Man kam sich vor wie in einem Kindergarten. Wenn man bedenkt, dass diese Schei**blagen mal unsere Zukunft sein sollen, dann gute Nacht Deutschland. Vor 20 Jahren bin ich auch zu Spielemessen gefahren (Wenn man die in Dortmund so nennen konnte), aber da ging es bei weitem nicht so asozial zu wie heute.
 
@Manny75: geb dir 100% recht, ist leider der altag heutzutage, und die publischer wissen das das ihre shooter fast nur von kids gespielt werden ;-)
 
@Sir @ndy: Dementsprechend sind die Spiele heute auch so "billig" geworden. Schlauchlevel, dass man sich nicht mehr verlaufen kann und um Gottes willen nicht nachdenken muss. Seit der Zugfahrt am Do. wundert es micht auch nicht mehr warum sich DLC für die Spiele so gut verkaufen lassen...
 
@Manny75: nur das die älteren damals das gleiche über dich gedacht haben. verstehe das nicht falsch, es gibt bedenkliche und zu diskutierende entwicklungen. aber sicher haben die leute über unsere generation damals nicht gedacht "oh schau nur, die wirken gar nicht wie halbstarke und scheinen auch intellektuell sehr interessiert" :)
 
@Manny75:dennoch dürfen die "kinder" bf und mw nicht spielen da auf der gc usk pflicht gab!
 
Die Gamescom ist nur unter der Woche erträglich, am Wochenende kann man es wirklich absolut vergessen. Wobei ich schon länger der Meinung bin das die Gamescom mindestens zwei weitere Tage geöffnet haben sollte um den Andrang besser zu verteilen. Denn die Messe ansich zu vergrößern ist aufgrund des schieren Andrangs einfach nicht möglich.
 
@-Revolution-: Sehe ich auch so. Ich war am Donnerstag da und auch das war absolut unerträglich. Ich bin nach 2 Stunden wieder gegangen. Ab 11:30 Uhr war es so voll (in ALLEN Hallen), wie auf Pützchens Markt um 20:00 Uhr Abends (große Kirmes in NRW).
 
@MTH: na haste aber viel gesehn. Ich war fr da und es lohnte sich
 
@-Revolution-: Wäre die Gamescom länger, wäre der Andrang nochmals größer da mehr Karten verkauft werden würden. 2 Tage müssen schließlich auch finanziert werden.
 
@Danielku15: Nein, die anzahl der Besucher würde durch mehr Tage nicht all zu viel steigen dafür würden sich die Besucher besser über die zwei weiteren Tage verteilen. Und bei dem Besucher Andrang sollten zwei weitere Tage locker drinnen sein. Wobei die GC eh vom Termin schon relativ gut liegt nämlich in ner Zeit wo in NRW keine Ferien sind. Sonst könntest du auch die Wochentage komplett vergessen.
 
Ich denke Köln ist nun als Ort der GC auch gegessen.....wenn das der Veranstalter nicht so sieht sind da in meinen Augen nur hirnlose Affen.....Ich sage auf nach Hannover aufs Expo Gelände oder nach Berlin aufs IFA gelände....aber die Kölner Messe is untauglich für so ein Event!
 
@fredthefreezer: Berliner Messer ist massiv kleiner als Köln, als Alternative zu Hannover bleibt nur Frankfurt.
 
@fredthefreezer: Trotzdem Lobenswert, dass jemand genügend Eier in der Hose hatte, den Besuchereinlass zu stoppen, nicht wie auf der LP 2010. Wahrscheinlich haben die gar nicht mit einer solchen Resonanz gerechnet, denke auch dass die nächste GC wohlmöglich nicht mehr in Köln stattfindet.
 
@fredthefreezer: Die Top 4 der deutschen Messen:
Deutsche Messe, Hannover (496.000 m²)
Messe Frankfurt (345.700 m²)
Koelnmesse (284.000 m²)
Messe Düsseldorf (263.888 m²)

Wenn man sich die Lagepläne anschaut sind vermutlich noch 4,5 Hallen frei, ansonsten könnte man vielleicht die Fernsehstudios die in der Nähe liegen anmieten.
 
@floerido: Es sind nur 4 Hallen für Privatbesucher geöffnet, ich denke, dass noch 1-2 für Fachbesucher reserviert sind. also bleiben noch 4-5 Hallen die Leer stehen. Also ist es vollkommen übertrieben zu behaupten, dass die GamesCom in Köln zu klein ist, solange nur 50% des Platzes zur verfügung gestellt wird!
 
@fredthefreezer: Jaa, kommt zu uns nach Hannover :) Das Messegelände ist wirklich riesig und wäre eine perfekte Alterantive zu Köln. Habs dieses Jahr leider nicht zur Messe geschafft, vll ja nächstes.
 
Im Bericht steht nicht, wo die Gamescom ist.
 
Mal ganz nebenbei: Der Südeingang war zu, aber im Osteingang gab es noch Karten. Ein Kollege welcher gegen 16 Uhr erst gekommen ist war zuerst am Südeingang. Da wurde ihm gesagt, dass keiner mehr reinkommt. Er ist dann, nach einer telefonischen Absprache mit mir, an den Osteingang gegangen und da war keine Schlange und nichts und er ist ohne Wartezeit rein gekommen ;)
 
Fachbesucher Tag war ja schon schon voll...
 
Sollen sie die Messe nach Frankfurt verlegen, hab zwar keine Ahnung ob die Hallen da größer sind, aber zumindest muss ich dann nur noch 20min. fahren. ;) ;)
 
sowas gabs in leipzig nicht!!! am besten die bringen das wieder zurück, wo die geburtstädte ist
 
Ich war bisher einmal auf der damals noch sogenannten "Gamesconvention" und bis auf den Fachbesucher-Tag, fand' ich die restlichen Tage durch die völlig überfüllten Hallen ziemlich unerträglich und lästig. Seitdem habe ich mir dies auch nicht wieder angetan. Ohne den Fachbesucher-Tag, wäre es für mich ein totaler Flop gewesen, wenngleich Tony Hawk eine Show geliefert hatte ;) - Dieses Jahr habe ich zeitgleich lieber auf dem Summerbreeze geschwitzt :P
 
Seid dem die Messe aus Leipzig weg ist, ist sie eh gestorben. Also wayne
 
ich war am Sonntag da, klar war es voll, gerade gegen die Mittagszeit, aber wenn man auf bf3 oder mw3 verzichtet hat, waren die Schlangen zu anderen Spielen garnicht soooo lang!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Tweets zu #GamesCom

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte