Apple-Patent zeigt halbierten Klinkenstecker

Der Computer-Hersteller Apple will seine iOS-Geräte noch dünner machen. Dies macht es auch notwendig, standardisierte Anschlüsse für Peripheriesysteme kompakter zu gestalten. In einer neuen Patentanmeldung widmet sich das Unternehmen dem ... mehr... Apple, Patent, Klinkenstecker Apple, Patent, Klinkenstecker

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das man auch immer schön einen iKopfhörer oder iAdapter kaufen muss - man könnte auch einfach einen 2,5mm klinken-Stecker nehmen. aber das ist ja nicht innovativ genug ... - aber endlich weg, von dem fetten Docking-Port, hat ja auch was ^^
 
@Spector Gunship: Also bitte, welch ein schlechter Vorschlag von dir... Kannst ja keinen 2,5mm Stecker verwenden, der ist ja standardisiert. ;)
 
@Spector Gunship: So richtig gelesen hast du aber nicht, oder?! "Halbierte Stecker würden dann zu einer flachen Außenoberfläche führen, herkömmliche Klinken stünden zwar über, wären aber weiter verwendbar."
Aber ja, ist ja Apple, ist alles schlecht und böse... ;-)
 
@Yamben: ich will ihn nicht verteidigen vorweg. Und wie sieht es mit der Haltbarkeit aus? ist der Magnet wirklich so stark, dass er den Stecker auch bei stärkeren bedingungen, also so wie rennen, trotzdem festhält? und wie sieht es dann mit dem Signal aus? wird dieses nicht durch den Magnet beeinflusst? Wieso immer das Rad neu erfinden, wenn es das schon gibt? der 3,5mm Stecker hat sich mittlerweile etabliert, und ist auch ein Stabiler sicherer Stecker. Wieso also einen neuen bauen, für so einen schrott, wo man dann nicht mal laufen,rennen, gehen kann?
 
@Yamben:

japp... oder wie erklärst den Schritt??

http://wck.me/At

jetzt geht Apple gegen alles vor, was "Galaxy" heißt...
 
@Spector Gunship: der 2,5er is crap, zu instabil, die idee von dem halbierten 3,5er find ich ganz gut und das mit dem magsafe auch dass man weiter die anderen nehmen kann, aber mal ne frage, sind die klinken von 3,5er magnetisch?? ich weiß es nicht aber wird wohl so sein sonst hätte es keinen sinn :D naja apple bringt immer wieder mehr oder weniger innovative dinger raus und ich stelle mit ein iphone oder ipod touch nochmal 3 mm dünner (d.h. ca 6mm iphone) nett vor, vorallem wenn die dann auch irgendwann dünnere Displays verbauen können alla oled oder ähnlich. dann werden die smartphones sehr schlank denke die könnten dann unter 5mm gehen.
und jetzt kommt nicht mit die zerbrechen doch... wenn mans so nutzt wie gedacht sollte sowas nicht brechen (hab en sgs2 und hab noch keine probs :))
MFG D4rk
 
@D4rk3n3mi3:Zu deiner Frage, ob die Stecker magnetisch sind: Zumindest der Stecker meiner Kopfhörer ist nur sehr, sehr schwach magnetisch. Ich hoffe mal, das ist die Ausnahme, sonst wären wir auf magnetischere iEarphones angewiesen^^
 
@Windows-User: das dachte ich mir schon, denn das wenige metall in dem anschluss...
da bräuchte man schon einen stärkeren magneten, naja vllt einen der die festplatte des gerätes immer wieder löscht, dann wäre auch das leidige thema gelöst, mein iphone/ipad/ipod hat zu wenig speicher :D
ich hoffe alle verstehen ironie :D
 
@D4rk3n3mi3:
ahja logik komm raus du bist umzingelt...
2,5mm eines xbeliebigen Stoffes sind belastbarer, als 1,75mm... nicht in unserem Universum...
 
@Spector Gunship: War auch mein erster Gedanke. Die wollen einfach nur Geld verdienen. Ich finde 3,5mm Klinke immernoch am besten, da man da jeden Kopfhörer anschließen kann und nicht auf einen bestimmten Hersteller angewiesen ist. Die Kosten sind bei dem Zubehör mit speziellem Anschluss in der Regel auch deutlich höher.
 
@Arhey: du hast es auch nicht verstanden - Apple entwickelt ein system das flachere bauteile verwendet UND weiterhin kompatibel zu den bisher verwendeten Kopfhörer Steckern ist.
 
@toco: Ja, aber die bisher verwendeten Kopfhörer mit standardisierten Anschlüssen sehen und fühlen sich dann bescheuert an, wenn da die Hälfte des Steckers rausguckt. Und die Frage ist, ob dieses Patent zusätzlich zum Verbauen solcher Ports in Geräten dann auch verbietet, dass entsprechende Adapter oder gleich Kopfhörer mit solchen halben Steckern von Drittanbieter verkauft werden dürfen.
 
@toco: Ist mir schon klar, dass die dann mit 3,5mm kompatibel sind, aber in dem Gerät kannst du dann keine 3,5mm verwenden... Mich stört genau das Gegenteil davon was du sagst. Ansonsten bin ich nicht sicher, dass die in einem 3,5mm Anschluss fest sitzen.
 
@Spector Gunship: Wenns so ein Problem mit größen etc haben ... Blue Tooth Kopfhörer brauchen keinen Anschluss.
 
@Spector Gunship: Ist doch gut, somit sind endlich dünnere Gehäuse möglich!
 
@Spector Gunship: und du bist dann der erste der sich über den 2,5mm klinken-Stecker aufregt weilst deinen alten 3,5mm schrott nicht mehr verwenden kannst ;-) ... alter ..
 
Und zusätzlich müssen alle wieder Apple-Zertifizierte Adapter/Kopfhörer für 50€+ kaufen.
So schlägt man 2 Fliegen mit einer Klappe und der dumme ist mal wieder der Käufer.
 
@t-master: Ich find das immer wieder herrlich wenn einer meiner IPhone Freunde bei mir vorbeischaut und nach einem Ladekabel fragt und ich Ihnen jeglich die Regulären Standarisierten Ladekabel anbieten kann.
 
@Clawhammer: Und welche Ladekabel sind als solche standardisiert?
 
@ayin: http://tinyurl.com/ndxjkb Micro-USB
 
@Clawhammer: Soweit ich das aus dem Artikel erkennen kann, ist das aber frühestens 2012 Standard. "Die Einführung eines internationalen Standards auf derselben Basis ist erst für 2012 geplant." Also sehe ich derzeit da noch immer kein standardisiertes Ladekabel.
 
@ayin: Auch wenn es 2012 erst in Kraft tritt, gibt es schon zahlreiche Geräte die sich an diesen Standart halten.
 
@Clawhammer: Solange es keine ISO-Zertifizierung hat ist das alles auf freiwilliger Basis.
 
@Clawhammer: Genial, im oberen Post von dir hast du bei "standardisiert" das zweite weiche d einfach weg gelassen, so ist es zumindest nicht falsch. Im zweiten Post hast du ein hartes t aber geschafft ;) @ayin: ISO hat in Deutschland keine Bedeutung, in Deutschland gibt es ein eigenes Normungsinstitut. Nur werden fast alle ISO Normen übernommen. Zudem wurde der Standard schon in einer EU Richtlinie (und die sind auch in Deutschland im Gegensatz zur ISO verbindlich) festgesetzt, wenn auch mit einer Frist bis zu der er ausgeführt werden kann.
 
@qa729: So bin ich nun mal! :D
 
@Clawhammer: ihr wisst schon das apple micro usb ablehnt un das nur mit adapter unterstützt, un wer schleppt den schon immer mit sich rum
 
@ayin: ja - und bei Herstellern wie Samsung auch bei 30 EUR Handys schon Standard. - Aber wer nur iProdukte kauft, kennt Standards ja nicht... Nur Nokia hats bisher bei (fast) allen Modellen noch nicht geschafft, umzusteigen. - Und wenn die ISO Zertifizierung kommt, kommt sie ohne vorwarnung, und mit sofortiger wirkung - und wer bis dahin noch mit anderen Anschlüssen produziert, kann sich's in die haare schmieren.
 
@ayin: touchée
 
@ayin: Die Micro-USB-Ladekabel sind von den meisten großen Hersteller standartisiert ;)
Edit: Ich sollte wohl vorher die Seite mal aktualisieren bevor ich etwas poste *hust*
 
@Rhanon: Was aber auch ne saudoofe Idee ist, denn die meisten anderen Geräte für PCs haben Mini-USB. Jetzt habe ich fast grundsätzlich das falsche Kabel in der Hand weil die mit den Handys wieder eine Extrawurst braten müssen.
 
@Johnny Cache: ja genau .. und das beste daran ist das ich schon 5 modelle ( Nachfolgemodelle)von htc smartphones habe - die alle diesen Mini USB haben. Ich verstehe nicht wieso man sich da nicht an einen bestehenden standard halten kann. alle kabel - Navi Handy Digicam GPS maus usbfestplatte.. alle haben port .. und zack . neuen port in smartphones gesetzlich vorschreiben. also so ein bullsh!t!
 
@Johnny Cache: Nein, so doof ist das nicht. Es ist genau festgelegt, für welche Geräteklasse man welches Kabel benötigt, und es gibt genau 3 USB-Stecker-Typen für Peripherie. Typ B ist der Standard für externe Festplatten, Drucker und Scanner, während Mini-USB für Digitalkameras, Camcorder und MP3-Player vorgesehen ist, und Micro-USB ist für dünne Handys und Smartphones. Wenn du also bei Herstellern kaufst, die sich auch an die Standards halten, brauchst du eigtl. nur 2 Kabel für alles zu haben, 1 Micro und 1 Mini (Drucker, Scanner sind ja meist permanent angeschlossen, da brauchst du eh extra Kabel, dann ist es egal was für welche das sind).
 
@mh0001: Und den ganzen Quark um einen satten Millimeter Höhe einzusparen. Das wäre nun wirklich nötig gewesen.
 
@Johnny Cache: Um satte 1,2 mm. (mini = 3,0 ; micro = 1,80). Und das macht viel aus bei Smartphones.
 
Wow Klinkenstecker + Säge = neues überteuertes Apple Zubehör.
 
@lordfritte: sollte das tatsächlich gemacht werden, wird apple in einem jahr alle hersteller von standard 3,5-Klinke-Steckern verklagen - zu ähnlich mit dem Apple-Design!
 
@Spector Gunship: Ja, das habe ich mir auch gerade gedacht ^^ Wird sicher wieder lustig.
 
Prinzipiell nicht schlecht die Idee, wenn dann die alten Stecker kompatibel bleiben. "Während dieses Patent aber vermutlich nie in die Praxis umgesetzt wird"... wozu dann eine News? :D
 
@dodnet: weil apple din steht - gut für die clicks
 
@Spector Gunship: Richtig und weil du Apple in deinem Komment drin hattest gabs von mir ein (+) :D
 
@Spector Gunship: nicht nur des, is futter für die hater :-D
 
@flipidus: was hat das mit "Hater" zu tun, wenn ich einen zusätzlichen Anschluss ablehne. Grundsätzlich finde ich das iPhone/ iPad toll, aber weil Apple meint, sie müssen eigene Anschlüsse ein geschlossenes System und Synchronisation nur mit iTunes machen, habe ich mir halt ein HTC gekauft. Womit ich übrigens auch zufrieden bin. Bin ich jetzt ein "hater"?
 
das sieht witzig aus - finde ich trotzdem nicht grad berauschend, die kompatibilität zu anderen steckern nimmt ab und das "an die oberfläche anklipsen" ist doof, der stecker bzw. normale stecker die herausragen könnten kurzgeschlossen werden - naja, finde ich nicht grad apple-like
 
Ein halbierter Klinkenstecker würde zu Beginn zunächst einmal wieder ein proprietäres Format bedeuten. Auch wenn die Chinesen wohl recht fix sein dürften was Adapter auf normale Klinkenstecker (und somit wieder auf normale Kopfhörer) angeht. Naja, schauen wir mal was letztendlich draus wird :)
 
Der Stecker sieht irgendwie...eigenartig aus. Wenn dann lieber gleich eine neue dünne Steckerart entwickeln, die auch nicht so fehleranfällig wie Klinke ist.
 
Das wird den Zubehörhandel sehr freuen! Ab iPhone 9, iPad 5 und iMer 2 wird der dann noch einmal geteilt!
 
Als nächstes kommen die Stecker in Bohrerform zum schrauben und in Kreuzschraubenzieher-Design...
 
Wieso sollten Adapter notwendig sein? Liest bis hierhin eigentlich keiner der Kommentatoren den Artikel? "In der Patentschrift befasst man sich auch damit, wie man es ermöglichen könnte, dass auch mit der neuen Buchse weiterhin die standardisierten Klinkenstecker eingesetzt werden können."
 
@ZappoB: Joar und dann haben wir alle noch weiter gelesen und erfahren, dass das ganze wohl nie in die Praxis umgesetzt wird, da es nicht wirklich optimal ist und nur Theorie ist. Also bleiben nur Adapter ;-) Klassisches Eigentor von dir ^^
 
@sushilange: wieso bleiben nur Adapter? jedes/r iPhone/iPod hat seit Jahren normale 3,5mm klinkenstecker an Bord.
 
@toco: Hast du den Artikel gelesen? Weißt du worum es hier in der Diskussion geht? Es geht um die neuen Anschlüsse mit halbierten Klinkenstecker!
 
@sushilange: Wenn "das Patent" nie in die Praxis umgesetzt wird (also die halben Stecken niemals kommen werden), ist erst recht kein Adaptern notwendig. Du implizierst, dass sich das Patent auf die Verwendungsmöglichkeit "normaler" 3,5mm Klinkenstecker bezieht, es geht jedoch um den halbierten Stecker UND der Möglichkeit, weiterhin normale Stecker verwenden zu können.
 
@ZappoB: Es geht darum, dass die Variante mit der Magnethalterung nie in die Praxis umgesetzt wird, sodass sowohl die neuen Klinkenstecker als auch die alten weiterhin funktionieren werden. D.h. wenn der neue Anschluss kommt, benötigt man einen Adapter für alte Klinkenstecker.
 
Wie wäre es mit nem halben Cinch-Stecker und direkt der Apple Industriestandard dazu (iIn). Als der Klinkenstecker wirklich erfunden wurde hat man das Wort Apple noch mit einer schmackhaften Obstsorte in Verbindung gebracht und Herr Jobs noch kurze Hosen getragen. Und die regen sich über Patentverletzungen auf ? Wie armselig.
 
@Zwerg7: ne ne, das war noch weit vor den Zeiten von Apple Records mit dem Klinkenstecker. Übrigens hat Apple Computer (1976) auch gleich mal Apple Records (1968) verklagt. Der Klinkenstecker ist übrigens einer der ältesten Stecker überhaupt und wurde zuerst Ende des 19ten Jahrhunderst in den Telefonvermittlungszentralen benutzt.
 
Oder man lässt den Klinkenstecker ganz weg und verwendet nen Bluetooth-Headset. Ist eh viel stylischer.
 
dann hast du noch einen Akku mehr um dessen Ladezustand du dich kümmern müsstest, ausserdem ist die bluetooth klangqualität nicht so pralle - trotz a2dp.
 
was ist denn hier mit den meisten leuten los, warum denn teures zubehör??? kauft euch kein iphone wenn ihr sowas nicht wollt und gut. und wie oben steht wollen sie normale 3,5er weiterhin möglich machen (d.h. Geizhälse können immernoch 1€ kopfhörer reinstecken) und zweitens is doch bei jedem applegerät (ipad nicht) kopfhörer dabei, wenn man die gut behandelt halten die länger als das gerät. (meine schon über 3 jahre die gleichen mit Fernbedienung und alles funzt, nur bissle ausgefranst in der gleichen Zeit schon zweites iphone)
Ich liebe es, wenn leute immer über apple herziehen, ganz einfache lösung, kaufts euch nicht und seid froh mit android oder egal was am besten symbian, da kostet alles wenig, handys, zubehör weils veraltet ist :D
Ich bin auf android umgestiegen aber viel glücklicher bin ich damit nicht, denke dass ich beim iphone 6 wieder zurückwechsel, es war doch eine andere qualität im gesamten. (nicht falsch verstehen ich finde android und mein samsung geil aber es gibt halt immernoch zu viele enden an denen gearbeitet werden muss und zwar sehr stark(kann net sein, dass mein 1,2 ghz dualcore ruckelt, wenn ich meinen Homescreen bewege, das is nicht oft aber eigendlich sollte es garnicht sein.)
Wieder ausgeschweift :D wie immer sry vorallem wenns immer um diesen krieg von apple produkte gegen den rest der welt geht.
Fazit, wenn sie nicht einigermaßen gut wären, würde sie niemand kaufen. Die Zahlen sagen was anderes!!!
Danke schonmal für die -100 aber das ist meine meinung
MFG
 
@D4rk3n3mi3: Meinst du das jeder ein Geizhals ist, nur weil er auf Apple Sachen verzichtet ?

Ich würde es eher Intelligent nennen :-)

Wenn man gleiche Funktionen und Leistung von einem anderen Hersteller für den halben Preis bekommt.
 
@andi1983: Nein ich sage nicht jeder, der ein apple gerät nicht kauft ist ein geizhals aber die die alle geizhälse kaufen sich keins.
zweitens sind es nicht die selben funktionen und auch nicht so effizient wie die von apple. Ich muss mit meinem samsung Galaxy S2 (infohalber eines der schnellsten und performance reichsten smarphones) ab und zu ruckler hinnehmen und abstürze von programmen. Bei meinen iphones (3gs/4 innerhalb von 2,5Jahren) ist einmal ein programm abgestürtzt und das handy noch nie. bei meinem samsung (ca 2 monate) schon sicher 20 Programmabstürze und einmal das handy abgeschmiert. und das mit nem dualcore irgendwas kann da net stimmen wenn das iphone mit 1ghz singlecore die dinger besser packt als das high end teil.
drittens: was heißt halber preis, wenn du wein smartphone willst, das besser wie das iphone ist dann musst heutzutage auch min. 500€ normalpreis rechnen (angebote ausgeschlossen, gibts beim iphone auch) und das iphone 4 mit 16gb kostet 619€ direkt bei apple. klar is teurer aber meiner meinung kann auch meine "8MP Kamera" abstinken gegen die 5MP Kamera vom iphone. von der bildschirmauflösung ganz zu schweigen. das einzige was wirklich besser ist ist die bildschirmgröße und die farb und kontrastwiedergabe des displays den rest würde ich als gleich gut oder schlechter empfinden. Ich kann es wirklich beurteilen, hatte das iphone 4 3/4 Jahr und hab das samsung jetzt auch schon lange genug.
@Rumulus, mschatz +
zu den Tablets genau das gleiche spiel, die android tablets sind gut gelungen vorallem das transformer gefällt mir sehr gut aber das ipad 2 ist einfach dünner und hat viele gimmicks die die androiden nicht haben und das mit dem internen speicher is eh normal, das macht jetzt auch samsung so:D und es gibt ja heutzutage wlan festplatten, dann hat das ipad auf einmal 200gb :D
MFG
 
@D4rk3n3mi3: Dann hattest du halt einfach nur Glück mit deinem Iphone.

Oder wieso gibt es die vielen Meldungen das sich Iphone bzw Ipad und sommerliche Temperaturen nicht vertragen ?
 
@D4rk3n3mi3: Nimm das mit dem Bashing nicht so persönlich, das ist ganz normal. Je bekannter ein Produkt/Firma wird, desto mehr Kritiker gibt es. Das geht z.B. MS genauso, wie es bei Apple ist. Kritk muss aber nicht zwangsläufig etwas Schlechtes sein, manchmal ist sie auch berechtigt. Leider ist es aber auch so, dass die Mehrheit einfach etwas nachschwaffelt, weil sie es irgendwo gehört , aber in der Sache keine Ahnung haben. Solche kannst und solltest du getrost ignorieren. Das Leben ist zu kurz um sich darüber aufzuregen ......
 
@D4rk3n3mi3: Von mir hast ein Plus, ich bin der gleichen Meinung wie du. Wer das nicht kaufen will, der kauft das einfach nicht und fertig. Wieso regen sich alle Leute dann so auf? Ich werde mir das IPhone 5 holen und dafür mein jetziges Wildefire S hergeben. Ist zwar echt teuer, aber das Zeug funktioniert halt.
 
@mschatz: Man sollte es aber auch einmal von einer anderen Seite sehen. Wer es sich nicht leisten kann, oder kaufen will, der soll ein anderes Produkt nehmen! Ist eure Grundaussage. Das finde ich auch etwas unüberlegt. Denn es gibt durchaus auch solche die eines haben wollen, aber nicht gewillt sind, den wohl unbestrittenen hohen Preis dafür zu zahlen. So lange es aber solche gibt, die sich sagen: "Was solls, ich kaufe es egal was es kosten und egal ob das Preisleistungsverhältnis stimmt!" Werden die Hersteller die überteuernde Preise künstlich hochhalten und denken es gibt ja genügend Dumme die dafür zahlen. Nicht persönlich nehmen, aber die Kernaussage sollte man sich einmal ernsthaft überlegen.
 
@Rumulus: Das sagst Du was. Solange das Preis-Leistungs Verhältnis stimmt. Man mag da geteilter Meinung sein, aber meines Erachtens stimmt das bei Apple nicht. Apple ist in Sachen Smartphone und Tablets schon lange kein unangefochtener Platzhirsch mehr. Auch Apple muss sich der Konkurrenz stellen.
 
@D4rk3n3mi3: Das mit dem einfach nicht Kaufen wäre genau meine Ansicht, allerdings überall dann bitte! D.h. auch Microsoft sollte wie jeder andere Softwarehersteller sein Windows so proprietär machen dürfen wie sie wollen, für alles Software integrieren und andere Entwickler beschränken soviel sie möchten, schließlich brauchen die Kunden das ja nicht zu akzeptieren und können sich ihr Betriebssystem bei der Konkurrenz holen (nichts anderes sagst du ja auch, bloß bei einem anderen Produkt!). Da es aber zu viel Menschen auf der Erde gibt, die das so nicht akzeptieren wollen, und daher diese beknackten Auflagen für Hersteller, die mit einem Produkt große Marktmacht erreicht haben, eingeführt haben, sind da nunmal diverse Hersteller von betroffen, und dazu zählt bei Betriebssystemen Microsoft, aber bei Smartphones und MP3-Playern nunmal auch Apple. Wenn man das mit der Marktmacht-Regulierung und Offenlegung für Konkurrenzprodukte also bei einem Hersteller macht wie bei Microsoft, muss man es dann auch bei allen anderen machen, oder eben gar nicht. Ich wäre für gar nicht, wie du offenbar auch, weil ich auch wie du finde jeder kann sich ja frei entscheiden ob er das haben möchte oder nicht. Aber die Realität sieht leider anders aus.
 
@mh0001: ich finde nicht, microsoft macht das alles nur so "offen" (die haben auch genug eigenen scheiß den niemand braucht), damit es auch jemand kauft, zumindest vor win7 das jetzt echt gelungen ist . aber so wie du sagst ist es ja richtig, wenn windows wäre wie ios, würde die meisten leute linux nutzen und das ist ja auch gut so. Soll jeder so machen wie er gerne möchte/kann. Und bei Handheld-Geräten ist das Spiel das selbe, wenn einem iOS nicht gefällt oder das Gerät oder es ist einem zu teuer oder welche verschiedenen ausreden es noch gibt wie es ist kastriert oder keine ahnung die sollen sich gerne ein android kaufen, und es vorrantreiben, und geld investieren, dann kann die welt von android möglicherweise nahezu aufschließen. aber es wird schwierig Apple zu überholen bei der usability, weil apple sein os nur für max 3(iphone ipad ipod und ältere generationen) Geräte entwickeln muss und bei android macht auch jeder sein eigenes süppchen und dadurch wird es einfach nicht so gut wie ios, weil hier eine mannschaft für alle kunden arbeitet und bei android arbeitet eine mannschaft für das grund os das alles können muss (=groß und sehr umfangreich obwohl man es nicht braucht) die andere mannschaft für htc kunden eine für lg kunden usw
und am ende hat man 100 süppchen von denen die meisten nicht genutzt werden, da viele leute doch eine custom firmware drauf machen und da wieder andere leute dran arbeiten :D
Ich will Android nicht schlecht reden, es ist ein Geiles Betriebssystem, aber es kann nie perfekt klappen, weil einfach zuviele hände im spiel sind. (wer vllt das sprichwort kennt: zuviele köche versalzen die suppe, das triffts ganz gut leider da ich die grund idee von android schon besser finde)
Naja noch bissle abwarten, dann kommen die Grid-Smartphone/Tablet mit dem Grid OS, die machen es dann wie apple und könnten auch echt Potential haben. schauts euch an hat style
MFG
 
@D4rk3n3mi3: Bin deiner Meinung @Rumulus wenn sich jemand das nicht leisten kann, outet er sich als Hater? Nein! Wenn iwo eine News kommt über Apple sind 99% Müll Kommentare und alles mist und blödes Apple. Apple wäre nicht erfolgreich wenn alles so mist wäre. Ich bin ein Iphone User und liebe mein Eierphone. Warum? Innovativ, Einfach und App Support, Push, Bildschirm.. einfach alles... ist Einfach, Verständlich und Easy. Ich Verurteile Android auch nicht nur weil ich ein Iphone habe. Oder BMW, Opel weil ich ein Skoda habe. Werdet Erwachsen, ist jeden Überlassen was er sich kauft aber deswegen ein produkt mies zu machen weil ich die Politik nicht verstehe oder einfach keine Ahnung habe, finde ich Kindergarten. So nun Schluss damit und dieses MadSafe ist Genial! Macht euch mal schlau was das ist.
 
Ich bin für eine einheitliche Standardisierung jeglicher Stecker/Anschlüsse. UBS gross, klein Firewire usw. ist doch nur dazu gedacht, dass man beinahe für jedes Gerät einen eigenen Stecker haben muss. Dies ist doch nur im Interesse der Hersteller. Besonders von denen, die sich das Recht vorbehalten einen eigenen Standard zu haben und ihre Produkte zwangsläufig überteuert verkaufen zu können. Wenn es nur einen gibt, dann profitieren nicht nur die Kunden davon, sondern auch die Umwelt. Da die Produktionskosten niedrig gehalten werden können und es nicht für jeden Stecker eigenen Maschinen geben muss. Man könnte die Produktion auf viel weniger Standorte aufteilen. Insgesamt haben wir als Kunde gar nichts von der Vielfalt, ausser die Wahl der Qual und weniger in der Geldbörse.
 
@Rumulus: Mit der europäischen Standardisierung von Handy Ladegeräten mit Micro-USB Anschluss wurde ein erster sinnvoller Schritt gemacht. Soweit ich weiss, hat auch Apple sich dazu verpflichtet. Kommt das iPhone 5 dann mit Micro USB? Wäre ja mal ein Fortschritt.
 
Häh, die länge der Klinke soll halbiert werden um flachere Designs zu kreieren? Muss dann nicht eher der Durchmesser halbiert werden? Oder steckt man bei Apple die Klinke vertikal rein?
 
@W!npast: nein, der "Länge nach", schon okay so. ;)
 
@W!npast: nein du hast schon auf einer seite recht, man nimmt einfach einen längs aufgeschnittenen anschluss, den kann man dann so rein schieben wie einen normalen, nur dass das loch um die hälfte dünner wäre aber dadurch spezielle anschlüsse bröuchte oder man macht es mit diesem magsafe und man hat dann an der außenseite des geräts eine einkärbung mit kontakten und der stecker wird wirklich vertikal angedockt und durch magnet gehalten.
stell dir ein "U" vor und das ist dein Gehäuse und jetzt stell dir vor, man nimmt ein oben geschlossenes "u" und legt es von oben in das "U", dann schließt es ab und wird dann halt per magnet gehalten, ich hoffe ich habe es bildlich erklären können :D
 
@W!npast: 1. Da ist ein Bild anhand dessen man die Halbierung genau erkennen kann. 2. Steh oben "der Länge nach" und nicht, dass die Länge halbiert wird, da ist ein großer Unterschied dazwischen ;)
 
Ich hoffe mal nicht dass, das die nötige erfindungshöhe für einen erfolgreichen patentantrag hat.
 
@0711: Warum nicht. Dann lass ich mir einen Schaukelstuhl patentieren der nur eine Armlehne hat. Wenn ich das Patent dann durchbekommen habe verklage ich alle Hersteller die Schaukelstühle mit zwei Armlehnen herstellen und behaupte dass sie meine kopieren weil man ja nur eine Armlehne abmontieren braucht um dann meine Erfindung zu kopieren.
 
Also irgendwie kenn ich das mit dem Anschluss von dem Netzwerkport von meine EeePC... Kann auch n Bild machen falls ihr wollt
 
Schön, dass wenigstens einer sich Gedanken macht, auch wenn es "nur" um Steckverbindungen geht. Wenn ich an das Dock denke, dass durch MagSafe abgelöst werden soll, dann bin ich durchaus dafür. Bin gespannt, wie Samsung dann reagiert. :-D
 
Wen stören bei IPad, IPhone & Co 3 Millimeter Dicke? Der IPad ist so groß, der passt eh in keine Jackentasche und beim IPhone stört es nicht. Ich habe bei den wenigen Gelegenheiten, wo ich mal einen iPad in der Hand hatte, eh schon das Gefühl der könnte "durchbrechen", noch dünner? Das wäre doch wenn überhaupt bei z.B. diesen elektronischen, faltbaren, LCD-Zeitungen intresannt.
 
Was für ein Scheiss! Dann sollen die doch einfach die Schnittstelle weglassen und dafür IBluetooth-Kopfhörer rausbringen...
 
Was gimpen die da rum... anstatt das sie einfach direkt zum Holo-iPhone weitergehen ... tsüüüü ^^
 
Wieder so ein Beispiel für ein Apple-Sinnlos-Patent. Das sowas patentierbar ist *kopfschüttel*
 
wäre ja auch quark einen usb adapter zu verwenden. ist am ende noch dünner. sehe da grade keine sinn in der sache was apple da wieder treibt. mein handy zum beispiel hat so einen usb adapter für headphone.
 
Apple verklagt dann alle, welche ganze Stecker einsetzen. Sind ja dann nur zwei Halbe ...
 
Buchse offen, Stecker hineinlegen, mit Magnet gehalten, dass ich nicht lach.... Das hällt beeeeestimmt Bombenfest. Kann mir nicht vorstellen das das beim Laufen hält, geschweige denn in einer Jacken- oder gar Hosentasche. Aber easy dann kann (ver)äppel noch überteuerte Taschen dazu verkaufen mit Stecker-ans-Phone-drück-mechanismus?!? ;)
 
@t-hace:
Mal nen Mag-Safe Stecker benutzt? Scheinbar nicht...
 
@GlennTemp: Jupp. Und der fällt meist schon ab wenn ich das MacDing von einer ecke in die andere des Tisches stelle... (Was ein Vorteil ist, aber eben auch ein nachteil...)
 
Bin gespannt wann Apple einen Standart für Klopapierrollen und deren Perforationsabstände bringt....Damit lässt sich sicher Kohle machen...
 
@Snakeblissgen: Solange du Standard nicht richtig schreiben kannst, wirst du dir diese Innovation abschminken. ;-)
 
@wingrill: Jau....Wer sChReIbFeHlEr findet, kann se behalten..:-)
 
Ich bin dafür die Geräte im Durchmesser so zu lassen wie sie sind. Die sollten mal lieber an der Acculeistung was machen. Umso flacher das gehäuse umso schlechter die Acculaufzeit. Selbst wenn die Technik immer flacher wird kann ja eine Laufzeit von mehreren Wochen nicht schaden oder? Unter diesem Aspekt sind auch Veränderungen der Klinkensteckerbuchsen unnötig.
 
@Traumklang: das ist nicht ganz richtig, um dünner zu bauen muss man auch das herstellungsverfahren verkleinern und durch diese verkleinerung kommen nur vorteile, dünner, leistungsfähiger und dazu noch stromsparender. schau mal die Prozessoren vor einigen Jahren mit >50 nm verfahren, 1ghz mit 150W (alles ungefäre zahlen) heute bekommst einen quadcore mit jeweis 3ghz der dir 20W verbraucht und auf voller leistung vllt 70W. so läuft die technik zum glück, jetzt müssen nurnoch die akkus so gepresst werden damit die ne woche halten mit 1h aufladen und so klein sind wie ne uhrenbatterie, dann passt mir ein smartphone :D
 
@D4rk3n3mi3: Wenn ich mein Smartphone intensiv benutze hält es allenfalls 3 Tage durch. Wenn aber der Accu vergrösset werden könnte und die Technik kleiner wird habe ich automatisch an zwei Punkten einen Vorteil erreicht. Miniaturisierte weniger verbrauchende Technik und einen grösseren Accu. flacher als jetzt müssen die Smartphones doch garnicht werden finde ich. Der Vorteil eines noch flacheren Gerätes ist mir nicht ersichtlich zumal ich auch die Haptik für ein wichtiges Kriterium halte.
 
@Traumklang: ich muss sagen ich habe auch mal so gedacht, ich dachte, ohh man dieses samsung galaxy s2 ist viel zu dünn das bricht oder liegt schlecht in der hand, aber jetzt wo ich es habe sind alle anderen handys echte backsteine und sind sehr schwer und andere nachteile, mir gefällt dieses sehr flache design sehr gut und hat eigendlich nur vorteile meiner meinung nach, weniger Platzverbrauch in der Tasche mit einer Tasche wenn man an ein dickeres Handy noch eine tasche macht wird es oft sehr dick für die hosentasche und wenn das dünne in ne ledertasche packst ist es so dick wie ein etwas dickeres handy, z.b desire z (wegen der tastatur) ähnlich dick ist mein sgs2 mit ledertasche. und das ist sehr angenehm wie ich finde aber das ist auch sehr abhängig was einem gefällt, aber mach mal den test falls noch nicht geschähen, nimm mal so ein handy von einem freund oder im mm und frag mal ob es mal in die tasche stecken kannst um mal zu fühlen wie sich das anfühlt.
ich wurde positiv überrascht!
 
@D4rk3n3mi3: Du hast ja Recht wenn du sagst: "Flacher ist besser oder praktischer." aber ich brauch irgendwie immer was in der Hand. Ich hatte vor Jahren mal so ein Winzling von Handy. Das war ein Panasonic. Das Teil was so klein dass ich es nicht richtig halten konnte obwohl ich nicht wirklich grosse Hände habe. Ich brauche da immer ein gewisses Gewicht und Volumen um es gut halten zu können. Ne flache Platte würde mir so garnicht passen. Denn ich muss es ja auch mit einer Hand bedienen können ohne dass es mir aus der Hand fällt weil ich es kaum noch fühlen oder halten kann.
 
@Traumklang: war auch meine meinung vor meinem galaxy s2 und zu dünn sollte es natürlich nicht werden aber ich denke da geht noch ein bisschen ohne an der haptik zu verlieren. Ich nutze mein sgs2 auch öfter mit einer hand und es ist noch nie runtergefallen oder ich hatte nie probleme weil es zu dünn war oder sowas, hat alles immer gut geklappt. und klein und dünn sind noch 2 verschiedene paar schuhe :D klein mag ich auch nicht, wie man an meinem handy sehen kann (4,3 zoll) aber dünn ist geil, aber wie gesagt ist es auch geschmackssache aber ich rate jedem, der deine meinung hat, sich mal eins ausleihen für einen tag oder für paar stunden und dann nochmal versuchen :D mir hat es die augen geöffnet.
MFG
 
Wieso zeigt Der Autor immer so ein verschi**enes Patent... da finde ich dieses Neue aber sehr viel besser! http://tinyurl.com/3dnnp9t
 
hauptsache apple hat wieder irgendeine innovative neue errungenschaft erbracht mit der sie wieder zeigen können wie toll sie sind, un mit der sie nebenbei noch geld verdienen können :/
 
@Place.: eine Firma die Geld verdienen will? Frechheit Apple. Ja Apple ist böse. Wo zeigen sie wie toll sie sind? Sie haben nen Patent eingereicht, so wie 10000 andere Firmen das auch täglich machen. Das winfuture meint über nen bescheuerten Kopfhörer anschluß zu berichten, kann man nicht Apple ankreiden. Da musste dann bei wf meckern, wie sie ihre Prios setzen.
 
@balini: Soll halt nur aufzeigen was Apple für ein "innovativer" Saftladen ist, was ist daran falsch...
 
Totaler Blödsinn, nachher brechen die Stecker andauernd ab und dann geht das Gefummle los, wie man das abgebrochene Stück wieder raus bekommt, bevor man das Gerät zur Reparatur einschickt. Ein ähnliches Problem gibt es auch beim Nokia-Ladestecker, wo der Rundstecker auch dünner gemacht wurde.
Ich brauche keine flachen Flundern, welche man nicht mal unbesorgt in die Hosentasche stecken kann und sonst für alles Mögliche anfällig sind.
 
Statt eines 2,5" einen halbierten 3,5" - es ist halt doch die Länge, die zählt :-)
 
Dafür das die Hälfte fehlt wird es doppelt so teuer. Magic...
 
wo steckt denn da die Patentwürdigkeit??? der besondere innovative Gedanke einen Stecker zu halbieren und zu modifizieren zeugt von kreativität aber stellt doch bitte keine Innovation dar!
 
@sarit77: eine inovation wäre es wohl, wenn man es 1/4 würde, hehehheh, das lasse ich mal gleich patentieren...
 
Und wie soll MagSafe in der Hosentasche funktionieren? Keine Lust dauernd den Stecker wieder einzustecken, weil er mal beim hinsetzen aus der Buchse gerutscht ist.
 
Audi wirbt mit Vorsprung durch Technik. Apple hat jetzt für sich den Slogan "ne halbe Sache" entdeckt, sozusagen ne Sache die im Vergleich zum Standard nicht ganz rund ist. Kann ja jeder halten wie er will.
 
Also wenn dieser Schwachsinn jetzt nun auch Patentiert wird muss wirklich was geschehen. Schön und gut etwas "Flacher" zu kriegen, aber sowas nutzt man und Patentiert das nicht. Dieses "Magsafe" hört sich für mich auch nicht neu an, hat nicht sogar Apple schon seit zig Jahren diese Technik?
 
hier dran sieht man - apple macht halbe sachen!
 
lol, watn dat? neue standards um den endkunden noch mehr abzuzocken? sieht aus wie bei hdmi, nur entwickelt um kunden zu gängeln und abzuzocken.
 
Noch dünner...irgendwann bricht das Ding nur wenn ich es aus der Tasche ziehen will....irgendwas muss man in der Hand halten können...finde die Appledinger jetzt schon eklig weil sie so dünn aber dazu rießen groß sind...Dicke angepasst an die Größe ergibt das beste Feeling in der Hand...aber da sind die Geschnäcker ja verschieden und Millionen Nutzer scheint es ja zu gefallen...
 
Was man für ein Mist patentieren kann, zeigt wie irrsinnig das ganze Patentwesen ist; abschaffen!
 
Nix halbes und nix ganzes!
 
Ich glaube nicht, das Apple ein Patent auf den 3,5mm Klinkenstecker besitzt. Den gibt es nämlich länger als Apple. Und ich kenne kein Patentrecht, nachdem es möglich ist, sich ein abgewandeltes Patent eines Anderen patentieren zu lassen. Hoffentlich ist das so, das ermöglicht es auch anderen Herstellern ihre Anschlüsse kompatibel zu machen ohne Lizenzen blechen zu müssen. Auch sollte man Apple auf die Finger klopfen, wenn sie auf diese billige Art bei der Patent-trollerei à la RAMBUS mitmischen wollen.
 
Juhu, wieder mal eine Idee die nur noch beschi--en ist, denn was richtig nervt, ist das ewige und dumme Richtungsgefummel, wenn man einfach nur mal eben schnell was stecken will / muß . Herr, bitte schmeiß er doch ein wenig mehr Hirn vom Himmel ! . . . (Wäre ein koaxialer USB Stecker nicht mal wirklich eine echt userfreundliche Innovation gewesen ?? Möchte nicht wissen, wieviele Menschen sich über diese USB-Miststecker schon "totgeärgert" haben !) . . . mfg . . .
 
hm... schonwieder halbe technik zum vollen preis [/sakasmus]
 
jo… und nachher verklagt apple hp wieder, weil sie beim veer, was schon lange aufm markt ist, auch nen magnetischen stecker für klinke und datenkabel verwenden oder was?!
 
Ich hoffe der Rechteinhaber des ganzen Klinkensteckers wird Apple dafür abstrafen lassen.
 
Egal was Apple macht, hier auf WF finden sich viele die alles schlecht machen. Habt ihr sonst nix zu tun?
 
@alh6666:
nein. Den angefressenen Apfel kann man nicht schlecht machen.
Denn er verkörpert das Ferengi- Ideal: Profit, Profit, Profit.
Und das wird funktionieren, solange es noch begüterte User gibt, die ihr Geld zum Nutzen des Apple- Profits ausgeben.
Zur Information: Ich finde die Apple- Technik und die Apple- Software gut. Besitze selbst einen Mac.
Nur rechtfertigt das in keinem Falle deren Preise.
Es gibt nichts, was ich nicht für 1/4 dieses Geldes nicht genau so komfortabel und schnell mit Windows machen könnte, wie mit dem Apfel, dem angefressenen.
 
@jüki: Meine Empfehlung: Verkaufen Sie ihren Mac, wenn sie den wirklich einen besitzen, was ich nicht glaube. Den sie wissen nicht ansatzweise was einen Mac ausmacht. Das ein Mac teurer als ne Plastikkiste genannt PC ist bestreite ich nicht mal. Aber ein 1/4?
 
@alh6666: "Verkaufen Sie ihren Mac, wenn sie den wirklich einen besitzen, was ich nicht glaube" - nun, es ist mir vollkommen Wurscht, was Du mir (oder anderen) glaubst. Verkaufen müßte ich das Teil, wenn ich Geld bräuchte - was nicht der Fall ist. Ich hab es ja nicht gekauft, weil ich fasziniert davon bin oder es dringend benötigte - ich kaufte dies nur, um mich mit Apple und SnowLeopard vertraut zu machen. Kann ich mir leisten, sowas. Also behalte ich den, wie ich meine anderen PCs ebenso behalte. Die Zahl 25% ist keine mathematisch exakte Größe - sollte nur die Verhältnisse darstellen. Es können durchaus auch "nur" 33% sein.
 
Herr, vergib Ihnen, denn Sie wissen nicht, was sie tun !!!!
 
halbierte Klinkenstecker - eine erstaunliche Schöpfungshöhe.
Ich möchte nicht wissen, wieviele Nächte dieses Entwicklerteam schlaflos grübelnd über Formeln und Zeichnungen gesessen hat.
Auf jeden Fall eine "uhgeheire" Leistung, die da vollbracht wurde.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles