Google+: Hat Facebook Einladungen unterdrückt?

Über Facebook veröffentlichte Einladungen zum Social Network Google+ scheinen unter bestimmten Umständen nicht im Newsfeed von befreundeten Kontakten dargestellt zu werden. Facebook hat sich dazu bereits geäußert. mehr... Social Network, Logo, Google+ Bildquelle: Google Social Network, Logo, Google+ Social Network, Logo, Google+ Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
einladung zu g+:

http://goo.gl/++++

ausverkauft!
 
@socialberlin: Danke!^^
 
@all: http://goo.gl/j2Jyk Noch 64 Einladungen für Google+, bedient euch bei Bedarf!
 
Is klar :)
 
Bei mir werden Sie im Newsfeed angezeigt - Leider! Aber zum Glück bekomme ich keine E-Mails mehr (Kann man abstellen) aber warum beklagt sich Google? Bei Suchergebnissen werden auch die Hauseigenen Produkte bevorzugt! Google ist nicht besser als jedes andere Unternehmen
 
@Edelasos: Was Fazebuk betreibt nennt man im Volksmund auch Zensur!
 
@heidenf: gilt auch für yahoo microsoft und google
 
@heidenf: Google Zensiert auch. War vor einigen Monaten hier auf Winfuture nachzulesen.
 
@Edelasos: naja... google könnte sich selbst 10k für einen klick zahlen, dann sind's auch garantiert dabei :) - mal davon abgesehen, wenn ich maps, oder mail bei google reintippe, werde ich wohl auch auf das jeweilige google-produkt wollen.
 
@Spector Gunship: ach ist maps = Google und Mail = Google? Es geht ums Prinzip! Es gibt Yahoo Mail, Hotmail oder Nokia Maps, Bing Maps, Open maps usw.
 
@Edelasos: Es geht ja auch um die Qualität, also werden die Ergebnisse schon sehr richtig gelistet. ;-)
 
@Edelasos: Wo steht das sich google beklagt? Es ist lediglich einen google Mitarbeiter aufgefallen. Soll sich Facebook glücklich schätzen das google Mitarbeiter ein Facebook Profil besitzen :)
 
Was ist der Sinn einer G+ Einladung? Das ich meine Freunde dazu einlade, weil ich es gut finde, oder? Aber Freundes-Freunde oder vollkommen unbekannte Personen? Auf der anderen Seite, es scheinen ja doch irgendwelche Hemmnisse bei Google zu geben, oder warum gibt es überhaupt Einladungen?
 
@Lastwebpage: ...weils noch Beta ist?
 
@puttee: für eine beta läuft g+ aber verdammt gut! :)
 
@Lastwebpage: Gäbe es keine Einladungen und würde sich jeder schon anmelden können, gäbe es a) weniger User und b) würde weniger darüber berichtet werden ;-) Das ist ein ganz normaler psychologischer Effekt. Und natürlich hat man so besser Kontrolle darüber und kann das System langsam hochfahren.
 
@ALL: Ja schon klar, blos sich dann auf der anderen Seite darüber aufregen, dass fragliche Links nicht auf Facebook erscheinen? U.A. dann auch auf "Get your G+ invitation here" Fanseiten?
 
@Lastwebpage: Na das ist doch auch nur PR. Weil man so der Konkurrenz direkt eins Auswischen kann und wieder auf sich aufmerksam macht, wieviel besser man ist, da man sowas nicht nötig hat, etc. ;-)
 
@sushilange: Der sogenannte Eric Cartman Effekt :P
 
Die haben Hausrecht auf ihrer Seite. WF würde wohl auch Werbung von anderen IT News Seiten löschen.
 
@JacksBauer: Tja, da schreien die Kinder wieder Zensur, ohne zu wissen, worum es dabei geht. Aber deine Minus sind ja wieder weg. :-D
 
@JacksBauer: Noch mehr Minus. Die Kinder sind dumm und wollen nicht lernen. Auf einer privaten Seite gibt es keine Meinungsfreiheit! Warum auch?
 
@JacksBauer: Was er sagt stimmt doch! Man darf auch nicht zum Lidl reinlaufen und Werbung für Penny Markt machen. Das ist genau das gleiche hier.
 
Leute die ich hier einlade, sind eh nicht in meinen kreisen und werde ich auch nicht aufnehmen. ich bin bei g+ weil es im vergleich zu fb einfach besser ist! und die vergleiche g+ macht fb alles nach hingt ein bissel. jeden das seine und gut ist. :)
 
@socialberlin: http://goo.gl/RJVte
 
das gezeigte video ist schön und gut ... allerdings kann das problem nicht nur facebook nicht nachvollziehen sondern es wurde auch von anderer stelle nachgestellt und dort wurden die links nicht unterdrückt. was allerdings sein kann und immer vorkommt ist, dass links zu externen seiten langsamer auf user seiten erscheinen (vermutlich weil sie geprüft werden) als es bei simplen text-status-updates der fall ist.
 
Ich bin zwar sonst eher ein Google-Fanboy, aber Google ist in solchen Fällen nicht anders. Was denen nicht passt wird gefiltert. Auch wenn es "nur" andere Suchmaschienen sind. Es existiert auf beiden Seiten eine Zensur.

Ich will damit nicht sagen, dass ich es gut heiße.
 
@LohoC: Beispiel bitte. Google Produkte stehen im Index ganz weit oben das stimmt. Allerdings stehen sie auch in anderen Suchmaschinen ganz oben oder zumindest weit oben. Bspw. "Latitude" Nr 1 bei Bing, Yahoo & Google
 
150 Einladungen zu Google+ wer möchte hier :
https://plus.google.com/_/notifications/ngemlink?path=%2F%3Fgpinv%3DSDMlQHntZ0A%3AYqRevRlyYJY
 
Was war noch mal facebook?
 
@OttONormalUser: des war diese weltgrößte Datenbank für sämtliche usa Nachrichtendienste. derzeit basteln die user unentgeltlich sämtliche biometrie infos dazu. praktische Sache ist das. weltweit große biometrie Datenbank in privater hand - was will man mehr.
 
@balini: Biometrie-Daten? Hmm... mal sehen... haben sie meinen Fingerabdruck? Nein. Haben sie mein Retinamuster? Nein. Was könnten sie von mir haben... vielleicht ein Foto. Oh, ja, stimmt, ein Porträtfoto. Ach halt, das hat der Staat ja schon, ist auf meinem Personalausweis und meinem Reisepass. Und erfüllt dort sogar bestimmte Anforderungen an die Erkennbarkeit. Und wovon genau siehst Du Dich nun bei Facebook bedroht...?
 
@FenFire: Ich denke nicht das du die Frage ernst meinst, da du sicher selber die Antwort kennst, antworte trotzdem gern http://tinyurl.com/6g3gfw6
 
@balini: War mir schon klar, dass es um die Gesichtserkennung geht. Allerdings handelt es sich nicht um eine "Datenbank für sämtliche usa Nachrichtendienste". Diese haben zwar vermutlich aufgrund der amerikanischen Gesetzgebung Zugriff, aber an Biometriedaten an sich kommen sie vermutlich auch auf amtlichen Wegen ohne Facebook. Und eine Auswertung wiederum ("Herr Meier ist auf diesen und jenen Bildern zu sehen") wird bei privaten Bildern für Behörden/Nachrichtendienste wohl in den allermeisten Fällen wenig spannend sein. Um Netzwerke (Bekanntschaften) von Nutzern zu analysieren dürften sie wohl nicht erforderlich sein, ich schätze hierfür gibt es andere Wege. Ob also ein relevanter Zugewinn an Erkenntnis für "sämtliche usa Nachrichtendienste" durch die Gesichtsdatenerkennung bei Facebook vorhanden ist, bezweifle ich (wissen tue ich es natürlich nicht). Andererseits setzt Datensammelwut nicht damit verbundenen Erkenntnisgewinn voraus, insofern ist die Sorge vor Daten auch in Händen, die damit eigentlich nicht viel anzufangen wissen, natürlich berechtigt.
 
@OttONormalUser: Irgend so ein Buch mit Gesichtern drin schätze ich.
 
Facebook war gestern, heute ist G+:)
 
Einladung: https://plus.google.com/_/notifications/ngemlink?path=%2F%3Fgpinv%3DVUtegclofu0%3AIRsojsl8b4M
 
@nitramz: https://plus.google.com/?gpinv=VUtegclofu0:IRsojsl8b4M
 
Google+ stinkt. Ende!
 
@b0a: wow. was für ein kommentar.
 
@socialberlin:
Ja, oder? Meine Meinung. Sehe absolut null Sinn darin. Google will ein Stück vom Kuchen und macht mal eben kurz nen Fake à la google+ um Facebook was stibitzen. Keiner meiner Kontakte aus FB ist bis jetzt gewechselt. Alleine der Aufwand dort das Konto+Alle Freunde+Bilder etc. UNNÖTIG!
 
@b0a: falschen Freunde?!
 
@fazeless:
nö, einfach unnötig Arbeit zu wechseln. Sehe null Sinn darin.
Gib mir einen vernünftigen Grund warum ich wechseln sollte.
 
@b0a: Datenschutz & Nutzerrechte z.B.!
 
@fazeless:
ist bei mir alles mit Fake angegeben sprich kein echter Name keine Adresse etc. Nur Freunde und Bilder. Insofern.
 
was ist an g+ besser? es ist ein weiterentwickeltes facebook... was will man auch groß anders machen. pinnwand, fotos, bei g+ sind es kreise... und weiter? viele lassen sich durch html5 blenden... wo ist das "neue" ??? nicht, dass ich g+ verurteile... nein, ist genauso toll (obwohl noch nicht final) wie facebook.... wenn man auf so etwas steht, dann wird man eh beides benutzen. Face und g+
 
Bevor ich mich prostituiere und G+, FB oder sonst wen virtuell einlade, bevorzuge ich das real zu tun. Dann sind es FREUNDE und keine "freunde" und mir ist das wirklich sozial genug. :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles