Spiele: Facebook reagiert auf Google+-Ankündigung

Bei dem Social Network Facebook hat man auf die Ankündigung Googles reagiert, in dem neuen Social Network Google+ ebenfalls Spiele anzubieten. Den Nutzern will man nun mit einigen neuen Funktionen und Optimierungen das Spielen auf der eigenen ... mehr... Facebook, Social Game Facebook, Social Game

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmm.. Facebook hat sich seit G+ anscheinend zum "me too" Social Network entwickelt...
 
@Corleone: Jau, finde ich aber super, dass Facebook druch den Druck endlich mal nötige Verbesserungen vornimmt. Macht es einfacher dort zu bleiben :-)
 
Facebook braucht gar nicht erst versuchen noch iwas zu drehen. Am 5.11.2011 gibts die Rechnung von Anonymous! HEAVEN HELP US
 
@blackdragon12: naja, es darf dann schon die Frage gestellt werden, was schlimmer ist. Die generierten Daten, Verknüpfungen usw. in den Händen von Facebook-Partnern oder in den perfiden Händen von Analnymous :-) die sich nen Dreck um die Daten der User kümmern um ihren eigenen Feldzug vollführen und nur die Rechte der Internetuser als legitimation vorschieben? Ich denke letzteres ist durchaus gefährlicher da unkalkulierbarer. Mir geht das Robin Hood Getue auf den Sack.
 
@blackdragon12: AnonOps Twitter Post gelesen? Es kommt nicht von Anonymous und ist ein Fake...
 
@bluefisch200: Schwachsinn, wer ist denn bitte "Anonymous". Die Aktion wurde von irgendwelchen "Ideens-Genossen" publiziert und ausgeführt werden, wie erfoglreich hängt vom Background ab ;) Und Selbst der Twitter von AnonOps sagt das!
 
@DUNnet: Schon witzig, daß jemand behauptet, eine Meldung von irgendwem Unbekanntem käme nicht von Anonymous. Schließlich kann und darf jeder Anonymous sein.
 
@DUNnet: Komisch: TO PRESS: MEDIAS OF THE WORLD... STOP LYING! #OpFacebook is just ANOTHER FAKE! WE DONT "KILL" THE MESSENGER. THAT'S NOT OUR STYLE #Anonymous
 
@bluefisch200: anonops AnonOps
#OpFacebook is being organised by some Anons. This does not necessarily mean that all of #Anonymous agrees with it.
 
@DUNnet: Lies mal ein wenig was über Anonymous und dann wirst du heraus finden dass es Anonymous nicht darum geht Seiten wie Facebook zu bekämpfen. Anonymous hat ein definiertes Ziel und man kann nicht einfach alles dort unterordnen was mit DDoS zu tun hat...Anonymous war früher eine Gruppierung von Menschen die Scientology bekämpft hatten und um nicht von Scientologen verfolgt zu werden haben sie sich die bekannten Masken zugelegt und daher kommt auch ihr Name. Aber Facebook angreifen passt gar nicht in ihr Themengebiet...
 
@bluefisch200: danke für die Aufklärung, Papa ;) Denke ich bekomm da schon genug Info-Input! Und mir nen Minus für richtige Beiträge zu geben ist kindisch! Dein Beitrag geht dabei Übrigends voll daneben, weil ich nur offiziele Ankündigungen zitierte bzw. "ältere" korrigierte, aber dafür bekommt man ja Minus ;)
 
@DUNnet: Diese - sind nicht von mir...
 
@bluefisch200: stimmt, aber somit war unsere Diskussion eine "Blase" welche nie existierte... du kamst von der Seite reingesprungen mit der Aussage ich bräuchte Nachhilfe im Fundamentalwissen um Anonymous und was sie (als ob es ein Rat aus 12 Personen wäre) machen bzw. lassen.
 
@blackdragon12: Von mir gibt's ein Plus. Ich hoffe echt, dass das was wird und nicht doch nur ein Fake war, wie es ja im Nachhinein hieß.. Vielleicht merken zumindest ein paar der Facebook Dauernutzer endlich mal, was da eig. mit ihnen passiert.
 
http://www.youtube.com/watch?v=nGugj1ym594
 
Was mich aufregt, immer erst was machen wenn die Konkurrenz es auch macht, vorher es wissen und die Möglichkeiten haben es zu ändern, aber nicht tun, da es keinen Druck gibt. Sowas nervt, und absolut typisch für so einen Verein wie Facebook eigentlich.
 
@nodq: Das ist halt auch das Problem, kaum gneeriert einer einen neuen Bedarf, hüpfen alle auf die Zielgruppe und bespringen sie faktisch. Solange man alleine das Revier plündert, muss man sich ja auch nicht anstrengen, denn es gibt keine Vergleichsmöglichkeiten. Wenn jetzt eine open source and free to use social media Plattform käme, die die Daten eben nicht für den Kommerz auswertet, dann hätten plötzlich beide großen sm portale (haha, welch wortwitzige ironie und doppeldeutigkeit) große Probleme. Mir stößt da eher der absolute Kommerzwahnsinn in diesen Netzwerken ab, der Grundgedanke ist gut, aber meine Daten die ich dort hinterlasse sind mehr wert als das was man mir da als Gratisleistung zur Verfügung stellt.
 
@Rikibu: Das stimmt schon eigentlich. Aber man entscheidet ja selber wie viele Daten man hinterlässt. Seinen Namen dort lassen sehe ich nicht als Problem. aber wenn es halt an Unmengen an Fotos geht oder sonstige Private Dinge, dann würde ich das lieber auch sein lassen. Und was Chats angeht, ich weiss nicht ob das irgendwie schlimmer oder gefährlicher ist als in irgendwelchen Foren oder anderen Chat/Messengern Programmen seine Gespräche zu führen?
 
@Rikibu: Ist grad in Arbeit und heißt OpenNeuroNet :) Und nein mom steht da noch kein Code zur Verfügung ;)
 
@nodq: @nodq: Ich finde zwar Facebook, aus spieletechnischer Sicht, eine Katastrophe, aber wie man aus diesem Artikel hier, und anderen über Facebookspiele, lesen kann, kommt der meiste "Druck" von den Spieleentwicklern. Ob G+ sich nicht irgendwann auch zu kommerziellen Intressen hin verschiebt bleibt abzuwarten, da ist es im Moment einfach zu neu für.
 
Die "News" gabs doch quasi schon letzte Woche, oder? siehe http://winfuture.de/news,64885.html
 
Hmm ich verstehe einfach nicht, warum man so Spiele auf Webseiten spielen soll? Ich empfinde solche Spiele das als einfach Zeitverschwendung....
 
@L_M_A_O: Verstehe ich jetzt nicht so ganz, vom Standpunkt der Zeitverschwendung her, macht es doch keinen Unterschied ob ich jetzt irgendein FB-zynga-Spiel zocke, WoW oder Minesweeper.
 
@L_M_A_O: aber kommentare zu dingen schreiben die man selber als zeitverschwendung ansieht ist keine zeitverschwendung? manchmal versteh ich die meinungen der menschen wirklich nicht un da bist du nicht mal das schlimmste bsp :P
 
@L_M_A_O: Wo soll man Spiele sonst spielen? Auf Brotbüchsen? Es gibt Spiele, die spielt man am Tisch, andere an der Konsole, wieder andere am PC, weitere auf dem Handy und noch andere ggf. auf Webseiten. Und alle haben ihre Nutzer. Und die verurteilst Du jetzt mal alle pauschal und verschwendest gleich noch Deine Zeit mit einem Kommentar. Ok. Du scheints viel Zeit zum Verschwenden zu haben ...
 
Egal was Facebook noch einführt...für mich hat Google jetzt schon gewonnen...allein aus dem Grunde weil Google einfach nur alle Features die sie besitzen nur perfect zusammen basteln müssen...dann noch Features die andre nicht haben oder diese verbessern, perfect...und bei Google bin ich mir sicher...die Entwicklung bleibt nicht stehen... :-)
 
@BuzzT.Ion: allein die Circle find ich genial. Drag&Drop ftw! :)
 
Mögen die "Spiele" beginnen ^^ --> bezogen auf den "Krieg" zwischen Facebook und Google+
 
Hab eben schon gezockt und Mark Zuckerbergs Highscore in Angry Birds geschlagen!!
Bei google+ natürlich... ^^
 
Nur als kleiner Tip.
Ich nutze kein Facebook,aberwas die Datensicherheit betrifft würde ich vorschlagen das diejenigen seine Daten am 4.11 ändern oder ihre Accounts löschen nur für den Fall das am 5.11 wirklich was passiert.
Damit auch die kiddies ja nicht wie bei PSN rumheulen, ahhhhhhhhhhhhh meine DATEN!Daws ist meine Antwort auf blackdragon12 post
 
@Musicscore: Was bringts den Hackern, wenn sie wissen, wo ich arbeite und wie ich heiße? Okay, Datenklau ist nicht nett, aber ihr kennt doch den Spruch mit dem Telefonbuch...
 
@Musicscore: Was bringt es die Daten zu löschen, wenn Sie im Hintergrund --> Datenbank immer noch existieren. Facebook löscht rein gar nichts.
 
@charnold: falsch. nach 4 jahren wird es von den facebook servern entfernt.
 
Ein Stream mit Bildungsangeboten wäre für den durchschnittlichen Facebook User sinnvoller.
 
@Apfelbitz: ich würde auch jobangebote begrüßen :P
 
Browsergames sind tot. Zumindest bei allen über 14. Auch Facebook kann daran nichts ändern...
 
@Matti-Koopa: Browser Games machen sogar mehr Umsatz als das was Blizzard mit WoW scheffelt les mal Financial Times oder Manager Magazin. Browser Games sind eine Goldgrube.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter