Neue Hinweise gegen ungewollte Facebook-Partys

Dem Auftreten von unerwünschten Facebook-Partys möchten die Betreiber des Social Networks nun offenbar doch entgegentreten. Speziell zu diesem Zweck hat man sich entschlossen, entsprechende Hinweise auszugeben. mehr... Facebook, Social Network, Logo, soziales Netzwerk, Social Media Bildquelle: Facebook Facebook, Social Network, Logo, soziales Netzwerk, Social Media Facebook, Social Network, Logo, soziales Netzwerk, Social Media Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ach so, in diesem Fall greift Facebook ein? Aber ansonsten stehen alle Haken erstmal auf "ja ich will"?
 
@Remotiv: ...man kann es auch umgekehrt formulieren, wie z.b. nein ... ich will nicht, daß facebook persönliche daten nicht an dritte weitergibt.
 
Wenn man auf die Kompetenz der Nutzer setzen würde, währe Facebook leer.
 
@Manny75: wie ueberall auf der Welt.. auf die Kompetenz der meisten Nutzer setzen... wir waeren verloren ^^
 
Was ist das von Facebook wieder für ein Schwachsinn? Anstatt einmal clever zu agieren und diesen öffentlichen Müll einfach opt-in zu machen, wird das Häkchen weiter gesetzt und man muss es ausschalten. Was passiert bei dieser Firma? Werden die Entscheider in ihren Arbeitsverträgen gezwungen morgens ihr Hirn im Auto zu lassen?
 
@JoePhi: dem Zuckerberg-Gesocks gehts nur ums Geld (da sind sie zwar nicht die Einzigen, gehören aber zu den Skrupellosesten). Das Ganze als "social-network" zu betiteln, geht an der Realität vorbei. Besser hieße es "unsocial network".
 
@ott598487: Aha, wie kommst du darauf, dass die zu den Skrupellosesten gehören? Vergleiche irgendwo? Ich finde ja schon witzig, wie hier immer wieder Leute, die K-E-I-N-E Ahnung von der Industrie im allgemeinen da draußen haben, nicht wissen, was da alles z.B. außerhalb der Presse passiert, meinen, in der IT-Industrie sind ja sooooooooooo skrupellose Leute, und Gesocks und was weiß ich was - und das schlimmste, die wollen ja auch noch Geld verdienen, geht ja gar nicht, wie böse... Aber selbst wollen sie natürlich für alles Geld haben, was sie arbeiten. Ich kann da nur mit dem Kopf schütteln, wie naiv Leute hier immer wieder sind... Hauptsache irgendwelchen Negativ-Propagandas gegen Facebook, Google, Microsoft, ... mit aufgesprungen!
 
@Lofote: ach ja, dann nenne ich Dir mal ein paar, die sich mit Stiftungen sozial verantwortlich zeigen: Microsoft, SAP, Software AG - nur um einmal ein paar aus dem IT-Sektor zu nennen. Soviel zum Thema "K-E-I-N-E Ahnung", das ja wohl mehr auf Dich zutrifft. Von Herrn Zuckerberg habe ich in diesem Zusammenhang noch nichts gelesen. Der kümmert sich um die Selbstdarstellung und sein eigenes Vermögen - und sonst um nichts. Im Übrigen: die sollen ruhig ihr Geld verdienen - da habe ich nichts dagegen, genauso, wie ich für Software bezahle und mir nicht irgendwelche Cracks herunterlade. Dein diesbezüglicher Kommentar geht bei mir leider am Thema vorbei und entpuppt sich eher als Stammtischgeplappere.
 
@ott598487: Und woher hast du den allumwobenen Überblick in SAPs und Microsofts Aktionen? Eben, den hast du nicht, den hat niemand, noch nicht mal bei den Firmen selbst vermutlich, weil sie so riesig sind.
 
@Lofote: weisst Du was, guckst Du einfach in Google, da steht alles drin. Auf alle Fälle haben die mehr für die Allgemeinheit getan als Dein geliebter Herr Zuckerberg. Danke für Deine substanzlose Antwort.
 
@Lofote: Und die 70- 100.000.000.000 $ Firmenwert kommen dann woher, wenn nicht durch den gezielten Verkauf von Daten an werbetreibende Firmen??????
 
Facebook eine reine Sauerei!!!
 
NaFacebook, kalte Füße bekommen nach London?
 
@boernd: Eben nicht, sonst würden sie vielleicht mal wie in [03] beschrieben reagieren. Ich war zufällig letzten Monat in der Gegend um Heusweiler und es war einfach eine Sauerei was da abgegangen ist.
 
@jigsaw: da kann aber facebook nichts zu dass sich die jugendlichen leuten nicht benehmen koennen. die probleme stecke da ganz woanderst
 
@-adrian-: Das ist richtig, für das Benehmen der Jugendlichen kann Facebook nichts. Allerdings könnte seitens Facebook doch einiges getan werden damit es durch Unachtsamkeit garnicht so weit kommt, z.B. die Sache mit dem automatisch gesetzten Häkchen, aber aus irgendwelchen mir unbegreiflichen Gründen sträubt sich Facebook dagegen.
 
@jigsaw: weil das konzept facebook nicht aufgeht wenn man aktiv irgendwo zustimmen muss.
 
@-adrian-: Ich denke damit hast du den Nagel auf den Kopf getroffen.
 
Das erinnert mich an eine tragische Facebook-Party...
http://www.der-postillon.com/2011/07/uber-7000-jugendliche-bei-facebook.html
 
Viele haben halt noch nicht verstanden das sie keine Kunden bei Facebook sind, sie sind das Produkt!
 
sorry, denke da etwas anders... wer überhastet klickt oder nix peilt, sollte auf keiner seite registriert sein... niemand muss bei facebook sein... es ist deren seite, deren art, dinge zu handeln.. wem das nicht gefällt, soll fern bleiben ...und was hab ich im inet schon blogs gesehen, die über facebook meckern, aber einen dicken "gefällt mir" button drauf haben... und was den 16 jährigen angeht: er haftet.. wieso auch nicht?!?! wer denn sonst..
 
@hjo: Die Eltern haften und als Elternteil fällt es dir dann sehr schwer zu denken "Wieso auch nicht"
 
@jigsaw: wer wirklich haftet ist klar ... aber ob es mir dann schwer fällt oder nicht, kann egal sein ... denn ich hafte dann, da hilft auch kein gejammere und keine verurteilung von facebook
 
Wir können auf den Mond fliegen, aber eine einfache Frage a la "Soll deine Veranstaltung für alle oder nur deine Freunde sichtbar sein?" können wir nicht erstellen.
 
@9inchnail: wer sagt das sie es nicht koennen? Hab ich das ueberlesen? du kannst dir ja mal die Vorgaenge im Facebook anschauen und pruefen wo der User aktiv irgendeine aktion antriggern muss um sie auszufuehren? jetzt neben der Privatsphaereinstellung
 
@-adrian-: Wir können zum Mond fliegen, aber nicht Ironie und Sarkasmus in Internetpostings erkennen.
 
@9inchnail: Vllt kannst du mir dann kurz erklaeren was genau du ironisch gemeint hast. wenn ich es schon nicht erkennen kann
 
Den Dreck sollte man ganz abschaffen!
 
Warnhinweise bringen oft genug nichts, der Mensch kann unglaublich dumm sein, wenn es darum geht, Bildschirmtexte zu verstehen.
 
das fratzenbuch sollte endlich mal zugeschlagen werden, affig der sauladen...stasi2011 reloaded...tz..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check