Apple ist das wertvollste Unternehmen der Welt

Nun also doch: Nachdem es bereits am Dienstag kurzzeitig so aussah, als würde Apple am Ölkonzern Exxon Mobil vorbeiziehen, erreichte die Firma von Steve Jobs am Mittwoch einen Meilenstein. Nach Börsenschluss konnte sich Apple die Krone für das ... mehr... Apple Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@lecker_schnipo: wieso? geht das gegen deine Weltanschauung ?
 
@Brannigan: Ich weiß ja nicht wie man deiner Meinung die Welt sehen sollte, aber... arme Welt.
 
@Andyboy: nicht so pessimistisch - das bringt nix und führt noch zu ner Depression. Das Leben ist oft zu kurz um immer nur zu jammern.
 
@Brannigan: Optimismus ist schwer, wenn man sich hier alles durchliest. Aber hast recht, was ändern kann man eh kaum.
 
@Brannigan: naja weltanschauung oder nicht man sollte sich vor augen führen dass, das wertvollste unternehmen eben nicht die meisten leute beliefert sondern eher "luxusprodukte" herstellt. Man kann das durchaus als "arme welt" umschreiben...allerdings macht apple und exxon nur wenig unterschied, wobei letzterer wenigstens deutlich mehr menschen mit etwas versorgt wenn sie auch noch so ein scheiss verein sein mögen.
 
Da kann man mal sehen was Fallobst doch noch wert ist^^
 
@Jack21: bei uns am dorf wird da draus schnaps gemacht, halte ich auch für sinnvoller...
 
@DataLohr: "bei uns im dorf"....schreibt da auch jeder solche informativen und inkompetenten krams wie du??
 
@syco88: ja, bei uns aufm dorf sind alle bisschen blöde
 
@DataLohr: jop scheint wohl so!
 
@syco88: überhaupt klasse das man hierfür ge-minust wird o.Ô !
 
@syco88: Unglaublich, das man für eine solche Wortkotze Minusse bekommt. Ungerechte Welt...
 
@Andyboy: wo is das wortkotze? ich hab den darauf aufmerksam gemacht wie bekloppt das ist zu sagen "ohja apple is doof...jetzt muss ich da iwie nen unlustigen joke raus machen"...es ist lächerlich das wenn man einmal Apple-Pro - mäßige sachen schreibt hier voll gebashed wird!
 
@syco88: Ich fand's witzig und Du solltest mal ein bissl lockerer werden, Schätzelein!
 
@syco88: Obs lustig oder nicht lustig ist, sollte jeder für sich entscheiden. Und Apple-Pro sieht inner sachlichen Disskussion anderst aus. Das war reine basherrei gegen die Vorposter.
 
@heidenf: ich bin locker ^^... es ist schon sehr auffällig hier mit Beiträgen zu Apple-Themen ;)
 
@syco88: dir ist aber aufgefallen das die seite winfuture und nicht macfuture heißt oder? ;) auch wenn das nicht viel aussagekraft hat, könnte das evtl auch eine rolle spielen
 
@DataLohr: Bei uns im Dorf auch. Klar sind wir auch blöd, langsam.... und wenn die schlechten Zeiten kommen, kommen die "Reichen Schlauen" alle wieder zu uns, um Smartphones gegen -echte- Äpfel zu tauschen. :))
 
@mäkgeifer: hehe ja das stimmt, irgendwann werden die merken das man geld nich essen kann :)
 
@DataLohr: und du mußt hartz 4 Empfänger sein der sein geld geschenkt bekommt, denn anders kann ich deine aussage sonst nicht verstehen ;-)
 
@Greengoose: o_O da verstehst du aber was sehr falsch. ich bekomm zwar nicht wirklich mehr als hartz 4, dafür darf ich aber durchaus mehr arbeiten als andere. wir können uns aber gern nochmal über die bevorstehenden kriesen und hungersnöte, auch in europa, gesondert unterhalten ^^
 
@DataLohr: sorry, icy wollt dir nicht zu nahe treten. über kriesen und hungersnöte brauchen wir uns nicht unterhalten ich lebe zur zeit in einem land wo das sehr zutrifft. aber nicht nur apple wird es irgendwann merken das man geld nicht essen kann.
 
@pubsfried: Mit Hype allein und "Luftprodukten" ist so ein Erfolg nicht möglich. Und schon gar nicht über so einen langen Zeitraum. Solche Sprüche kamen von ahnungslosen Leuten schon vor Jahren... .
 
@steph2: Finde ich auch so. Apple hat immerhin ein paar mal die ganze Branche umgekrempelt (wie im Bericht erwähnt mit iPod, iPhone etc). Obwohl ihre Entscheidungen nicht immer richtig sind (Einschränkung der Rechte für die Benutzer) haben sie es immerhin geschafft dass IT auch schön designt sein kann
 
@steph2: Mit dieser Meinung wirst Du hier leider nur (-) einfahren. Dass Apple nicht gerade der sympathischste Konzern auf der Welt ist, ist schon klar ... aber ihre Produkte sind weder Müll, noch nichts wert. Was man aber - auch als Apple-Gegner, wenn man ein bissi nachdenkt - sagen muss ist, dass sie eine sehr innovative Firma sind, die deutlich mehr als einmal den Zeitgeist getroffen haben. /edit: wie ich sagte: Auch mit vollkommen emotionslosen posts, die Apple nicht verdammen, bekommt man hier (-). ;)
 
@steph2: facebook kennst du aber? so ein erfolg ist offensichtlich durchaus mit einem "luftprodukt"möglich
 
Schade das man Unternehmen nach Geld bewertet.
 
@Menschenhasser: Facebook anhand ihrer Opfer bemessen. gibt sonst keine Erklärung wieso ein unternehmen mit 1-2 hundert Mitarbeitern 60mrd wert sein soll
 
@DerTürke: Du hast eine 0 vergessen. Facebook beschäftigt mehr als 2000 Personen.
 
@L510Cardinal: O.o und ist es dann trotzdem ok dass ein unternehmen dessen Leistung sich auf nichts weiteres stützt als geschwätzplattform für Mädels? falls google+ durchstartet wieviel ist facebook wert?
 
@Menschenhasser: wie denn ? Nach der Farbe des Firmenhauptgebäudes, oder nach dem Namen des Enkels des Hausmeisters ????
 
@Brannigan: Inovationen, Qualität etc. aber nicht nach Geld.
 
@Menschenhasser: ja, Geld ist ja auch beim be_WERT_en so unpraktisch.
 
@Brannigan: Ja!
 
@Menschenhasser: ja, aber ich weiß nicht ob die Börse da so deiner Meinung ist. Wir können ja für jede Aktiengesellschaft das Sternchen-Rating wieder einführen und meist junge Internetforenleser (die haben voll die Kompetenz) abstimmen lassen.
 
@Brannigan: Börse? *lach* Kapitalvernichtung und Wirtschaftsschaden sowie Blasen die Platzen. Die Börse ist eine einzige Talfahrt.
 
@Menschenhasser: die News hast du aber schon gelesen, oder ?
 
@Brannigan: Ja habe ich gelesen. Ahcja um mal über die Börsianer zu reden du meinst die können besser mit Kapital Bewerten? Klar deswegen gibt es ja auch die vielen Börsencrashs.
 
@Menschenhasser: Wie soll man sie denn sonst bewerten ? Nach Kommentaren hier bei Winfuture ?
 
Gebt mir ein Produkt das niemand braucht, eine schicke Verpackung und ganz viel Marketing und ich überhole Apple im Handumdrehen xD
 
@Schm!ddy: Give-Me Generation, über erfolgreiche Lästern, und für nix Tun was haben wollen weil es scheinbar ein Recht geworden ist.
 
@Schm!ddy: Die ist ja, den ersten Teil des Satzes zu erfüllen ;) Gebt mir ein Produkt - genau das hat Apple geschafft! Ich unterstütz es nicht, aber es hat eine Masseerreicht, muss man ihnen lassen!
 
Na dann...lasst uns das fallobst zu fall bringen und exxon aktien kaufen.
 
Exxon Mobile und Apple, das passt ja. Finde beide irgendwie bescheiden.
 
Wasser auf die Mühle des Grössenwahns,.. jetzt kann der Jobs den Rüssel noch arroganter gen Himmel strecken.
 
Und wieder gebashe. Seid ihr so armselig, dass ihr es einfach nicht akzeptieren könnt, wenn eine Marke mit der ihr nicht sympathisiert Erfolg hat? Irgendwoher muss der Erfolg ja kommen, checkt das doch endlich mal. Und sachliche Diskussionen kann man hier auch nicht mehr führen, entweder man schreibt einen Anti-Apple-Comment und bekommt 800 + oder man schreibt etwas sachliches zum Thema und wird geminusst. Wie wärs mal mich ner sachlichen Antwort? Seid ihr damit schon überfordert?
 
@Turk_Turkleton: nicht ob da jemand erfolg hat, sondern die art und weise wie. und da ist es am ende egal ob ich apple fan bin oder nicht.
 
@snoopi: Ja, der Erfolg kam und kommt mit sehr guten Produkten (= Substanz) zustande. Welch Wunder?
Oder meinst du, Apple erreicht so einen Erfolg allein durch Klagen? :-))
 
@steph2:
Man hört doch immer wieder die tollsten Begründungen für den Erfolg: Hype, Presseverschwörung, massenhafte Gehirnwäsche, Stockholm Syndrom, Reality Distorsion field, Milliarden von Fanboys und was nicht alles erfunden wird damit sich einige die simple Wahrheit nich eingestehen müssen: Apple baut gute Produkte, die bei den Kunden ankommen.
 
@steph2: Entscheidend war, glaube ich, nicht dass es sehr gute Produkte waren (iPhones), sondern sie waren erstens ganz anders und viel einfacher zu bedienen als bestehende Smartphones und hatten zweitens den ebenfalls neuen AppStore im Gepäck.
 
@DennisMoore: Ich würde die von Dir genannten Eigenschaften wie "viel einfacher zu bedienen", "AppStore" zu den Faktoren für ein gutes Produkt zählen, und somit als in der Formulierung "gute Produkte" (neben diversen weiteren Faktoren) enthalten.
 
@FenFire: Das würde ich wiederum unter "Massenkompatibel" abheften. Dieses Merkmale hatten zu der zeit die anderen "sehr guten" Produkte nicht. Diese wurden darum auch nur von Technikfreaks verwendet und nicht von der breiten Masse.
 
@snoopi: "Die Art und Weise wie" stört bei Microsoft natürlich gar nicht :D
 
@Turk_Turkleton: Simple Antwort. Ja
 
Vorletzter absatz erster Satz ergibt keinen Sinn.
 
Steve Jobs hat also eine neue Leber. Ich frag mich welcher Apple Jünger seine Leber für Jobs verkauft hat.
 
@kadda67: Das ist wohl der grösste Schwachsinnsbeitrag, den ich auf Winfuture bisher gelesen habe.
 
@kadda67: für dich wär eine Portion Hirn vom Huhn auch angebracht ;-)
 
Wir sind die Nummer 1 darum verklagen wir alle, auch wenn es nur um runde Ecken, bunte Icons oder glatte Oberflächen geht. ^^
 
Meint ihr nicht langsam, dass das ständige Mosern gegen Apple und seine Nutzer in gewisser Weise lächerlich wird? Warum wird jeder der sich ein Apple Produkt kauft direkt als jemand bezeichnet der In sein will? Wenn ich mir jetzt das kommende Iphone kaufe bin ich also nur so ein "dummer" Typ der unbedingt jeden Scheiß mitmachen will? Habt ihr überhaupt mal gefragt warum jemand sich für das Produkt seiner Wahl entschieden hat? Seid mir nicht böse, ich finde es selber mehr als lächerlich, dass Apple soviel klagt aber was ihr hier gegen die Nutzer von Apple Produkten abzieht ist langsam einfach nur noch widerwärtig! Lasst den Leuten doch einfach das Produkt was sie wollen ohne gleich zu kritisieren. Jeder hat einen Grund warum er sich das gekauft hat was er hat, aber eben nicht alle den gleichen!
 
@Dude-01: wir Apple-Nutzer sind alle Zombies ohne eigenen Willen, die die Apple-Produkte nur kaufen weil wir so blöd sind und Steve Jobs verehren. Außerdem haben wir keine Ahnung von Technik, weil wir es nötig haben so einfache, funktionale und durchdachte Produkte zu kaufen. Jeder Mensch mit Ahnung kauft sich doch Produkte der Konkurrenz, da man da das Gerät erstmal 6 Monate konfigurieren & customizen kann bis man es vernünftig nutzen kann. Ach ja, und oberflächlich sind wir natürlich auch, weil wir Wert auf optisch ansprechende & ästhetische Produkte legen.
 
@Turk_Turkleton: Und die Produkte der Konkurrenz haben alle 156MB RAM mehr und und die CPU taktet mit 237MHz mehr und der Akku hat auch 96mAh mehr!!!
 
@tobias.reichert: Und das ist der Punkt: Meiner ist größer! Nur DARUM geht's eben nicht, mein Guter! Denk mal drüber nach!
 
@wingrill: ich schätze mal sein Comment war ironisch gemeint weil er eben genau darauf hinweisen wollte.
 
@Turk_Turkleton: Ok, so sei ihm verziehen! ;-)
 
@wingrill: so sei es :)
 
@Turk_Turkleton: Da dein Text wohl ironisch gemeint ist, klingt das im Umkehrschluss aber schon etwas eingebildet, findest du nicht? Ich jedenfalls würde nicht behaupten, dass man bei anderen Produkten 6 Monate konfigurieren muss bis man sie vernünftig nutzen kann. Und es gibt ja wohl zig Handys sie optisch um einiges ästetischer und ansprechender sind als das iPhone - aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten. Nur mit iPhonebesitzern leider nicht, aber ist ja nichts Neues. Meine persönliche Meinung: Die Appleprodukte sind durchweg einfach zu bedienen, absolut DAU-sicher und optisch und technisch gut. Wer aber behauptet, dass sie technisch und optisch das Beste sind, sollte seine Meinung vielleicht überdenken...
 
@DuK3AndY: Das ist nicht weit hergeholt, das sind nämlich genau die Sätze, die man sich als Apple-User immer anhören muss. Das mit den 6 Monaten war natürlich nur übertrieben und auch nicht ernstgemeint, trotzdem ist ein großer Vorteil beim iPhone dass es einfach funktioniert. Und das ohne ewig rumzukonfigurieren o.ä. Ich selbst bin anderem gegenüber eigentlich ziemlich offen und halte Android z.b. für eine gute Plattform. Bei dem Hass, den man aber als Apple-User zu spüren bekommt kann man einfach nur noch mit solch ironischen Comments reagieren.
 
@Turk_Turkleton: Du hast Recht. Teilweise habe die Leute einen richtigen Hass. Wollen einen aufklären wie böse Apple ist und wie eingeschränkt wir sind.
Dummerweise interessiert mich das nicht. Ich bin mit meinen Mac und iOS Geräten zufrieden da alles reibungslos läuft.
 
@Dude-01: Wenn keiner mehr den anderen kritisiert und auf den Arm nimmt hat Winfuture weniger Klicks, weniger Comments, die Leser haben weniger zu lachen und Winfuture hat weniger Werbeeinnahmen. Unterm Strich profitieren doch alle von diesem Schubladendenken.
 
@DennisMoore: Ja aber es nimmt auf allen Seiten überhand. Das ist ja das traurige an der ganzen Sache! Wenn die meisten Leute sich so im wirklichen Leben benehmen würden wie sie es im Internet tun, dann hätten wir wirklich bald ein Problem. Wenn man alleine auf manchen anderen Seiten sachen liest wie: "Am besten direkt nach Holland für ein Galaxy Tab und dann nach Afghanistan für den Bombengürtel für den Apple Store" Dann frage ich mich echt was in 1000 Jahren die nächsten Religionen sein werden ;p
 
@Dude-01: Besser sie schreiben es hier und machen es nicht wirklich in der Realität ;) Blogs und Foren sind ja auch so eine Art Ventil für den eigenen Frust und empfundene Wut über subjektive Ungerechtigkeiten. Was hätten wir bloß ohne diese Ventile? Englische Verhältnisse?
 
@Dude-01: Oha, die Kinners haben Schule aus ;)
 
@Dude-01: Ich freu mich auch schon drauf, dass die Schule bald wieder los geht, dann ist hier wenigstens tagsüber Ruhe.
 
@Winfuture: Was redet ihr da für einen Quatsch? Apple hat keinen Tablet-Markt erschaffen! Des Weiteren versuchen die anderen nicht alle verzweifelt Anschluss zu finden! Viele Firmen haben eben noch keinen Nutzen mit einem Tablet gesehen oder sehen selbst heute keinen Nutzen beim Consumer. Microsoft z.B. lässt sich bewusst sein, weil sie nichts vom Tablet als Medien-Konsumierungs-Gerät halten, sondern weiterhin als Arbeitsgerät. Die Konkurrenz hat mind. genauso gute Tablets wie Apple. Es mag höchstens am schlechten Marketing liegen oder, weil Apple halt wie immer mehr Sektenmitglieder für sich gewinnen können, indem sie die Kunden ständig mit Falschaussagen verarschen. Auch verwette ich meinen ARsch drauf, dass ein Großteil der iPad-User ein iPhone hat. Soll heißen, dass Apple mit dem iPad keine völlig neuen Kunden gewinnt, sondern bereits eine gute Basis hat und somit zufriedene iPhone-User logischerweise zum iPad greifen, wenn sie ein Tablet wollen, da alles gleich bleibt (iOS, iTunes, eigene Dateien, Apps, etc.)
 
@sushilange: Ah, ich kann die gleiche Frage stellen wie gestern, juhu. " Die Konkurrenz hat mind. genauso gute Tablets wie Apple." Ich bitte jetzt ernsthaft um ein paar konkrete Produktvorschläge.
 
@Crod: Apple verklagt gerade alle relevanten Kandidaten^^
 
@Crod: Ich habe nicht gesagt, dass ALLE konkurrenzfähig sind! Ich habe gesagt, dass nicht alle NICHT Konkurrenzfähig sind! Das ist ein gewaltiger Unterschied. Das Xoom ansich ist sehr gut, die Galaxy Tabs sind ebenfalls sehr gut und die neuen genauso leicht und schlank wie ein iPad. Die Tablest bieten aber natürlich alle wesentlich mehr als ein iPad (besseres Display, bessere Kameras, bessere Anschlüsse, etc.). Dass Android 3.0 am Anfang nen holprigen STart hatte, dafür können die Hersteller nichts. Mittlerweile ist das aber auch schon längst passé. Die neuen Iconia Tabs, mit denen man auch richtig arbeiten kann und auch richtig Power hat, sind ebenfalls klasse. Alleine die Digitizer-Pen-Möglichkeiten mit Windows-Tablets sind genial, da man richtig schreiben und zeichnen kann.
 
@sushilange: Was regst du dich so auf? Ich habe nichts in der Hinsicht behauptet oder? Ich hab dich nur zitiert. Ich will nicht in Frage stellen, dass zum Beispiel das neue Galaxy Tab ein gutes Tablet ist. Aber ist es mit einer schlechteren Verarbeitung (das bestätigen Tests ja leider) und einer wesentlich kürzeren Akkulaufzeit mit sonst fast identischer technischer Ausstattung (bis auf Auflösung und Anschlüsse) für eine OVP von 150 € mehr gegenüber dem iPad wirklich eine Konkurrenz? Ich weiß nicht. Dazu noch die Updatemoral der Hersteller in Bezug auf Android und der allgemeinen Fragmentierung mit der das OS zu kämpfen hat? Ich würde mich freuen, wenn sich da langsam wirklich mal Konkurrenz auftut, aber ich sehe die momentan leider noch nicht wirklich.
 
@Crod: So toll ist das iPad auch nicht. Ich hab selbst das iPad 2. Ich kenn selbst das iPad 1 und auch andere Produkte wie das iPhone 3 GS und iPhone 4. Die Geräte haben auch alle so ihre Mängel, die ein objektiver Test auch erwähnen würde, so wie es beim Galaxy Tab, etc. erwähnt wird. Es gibt kein perfektes Produkt. Alle Produkte haben auch irgendwelche Mankos. Nur bei Apple-Geräten wird dies nie groß erwähnt, sondern alles bis zum Himmel gelobt. Daher sehe ich die Geräte schon als gleichwertig und konkurrenzfähig an.
 
@sushilange: Ob das iPad perfekt ist, darum gehts ja nicht. Hat auch keiner berhauptet, zumindest in ich. Ich hab nur meine Argumente vorgebracht, die für mich gegen ein Galaxy Tab sprechen. Das Acer Iconia A500 spielt zwar preislich in der gleichen oder sogar besseren Liga, aber über die Akkulaufzeit muss man da sicher nicht reden noch über die durchweg schlechten Bewertungen des Displays. Was bringen mir 1280 x 800 wenn es dann trotzdem bescheiden aussieht? Nebenbei: Nein, ich habe kein iPad und ich brauch auch kein Tablet. ;)
 
@Crod: Ja, das mögen die Mankos vom A500 sein. Deswegen ist es aber doch nicht schlechter als ein iPad, denn das iPad hat ja auch seine Mankos, und da es kein perfektes Gerät gibt muss jeder die Mankos der einzelnen Geräte für sich selbst aufwiegen, den dafür bietet das A500 Dinge, die das iPad nicht bietet und umgekehrt. Jeder setzt da andere Prioritäten. Deswegen finde ich halt weiterhin die Aussage falsch, dass es keine Konkurrenz gibt, WEIL man dann irgendwelche Mängel der anderen Tablets auflistet, aber jene vom iPad völlig außen vorlässt und es als perfektes Referenztablet darstellt.
 
@sushilange: Klar gibt es sicher Leute, die anhand ihrer Kriterien beim A500 oder Galaxy landen, da will ich mich auch nicht verweigern. Aber fürn Consumer Markt, den nun ja anscheinend alle ordentlich abernten wollen, muss da von den anderen noch ein wenig mehr kommen.
 
@Crod: Aber grade da zählen die Kriterien eigentlich nicht. Dem Otto-Normal-Verbraucher ist es doch völlig Latte, ob der Akku 10h oder nur 8h hält. Ebenso, ob Tablet 1 50g leichter als Tablet 2 ist, oder 3mm dünner. Beim Otto-Normal-Verbraucher ist es schon eher so, dass er sich fragt, wieso ein Video auf dem iPad immer diese störenden schwarzen Balken hat (ja man kann aufzoomen, dann fehlt aber die Hälfte vom Video) und auf einem anderen Tablet perfekt dargestellt wird. Wir leben schließlich im HD-Zeitalter, wo 16:9 ein Standard ist und der Konsument möchte seine Bilder, Videos und Filme einfach genießen können. Alles andere wie Stifteingabe, Akkulaufzeit, Anschlüsse, etc. pp. ist natürlich schon eher was für erfahrenere Benutzer, die genau wissen, was sie mit dem Gerät anstellen wollen.
 
@sushilange: Ich frage mich überhaupt, wenn du so viele Kritikpunkte gegenüber dem iPad 2 hast: Warum hast du denn überhaupt so ein Tablett gekauft? Verkaufe es jetzt noch, denn dann bekommst du noch genug Kohle zurück und kaufe dir dann ein "Konkurrenz"-Produkt. Abgesehen davon finde ich ein 4:3-Display wesentlich entspannter zu handeln als ein 16:9. Für hochkantige Formate ist das 16:9 eben zu hoch. Und für zB Surfen in breiter Lage zu schmal.
 
@sushilange: Ich habe noch kein Tablet mit einem besseren Display als dem des iPad gesehen....
 
@tobias.reichert: Sorry, aber das ist Quatsch. 4:3 und 1024x768 Auflösung bei 9,7" ist nichts Besonderes. Das können die anderen Tablets alle besser und die haben auch keine 0815 Displays verbaut, sondern auch IPS-Panels oder gleichwertige.
 
@sushilange: Was Microsoft denkt, ist völlig irrelevant. Der Konsument wünscht sich diese Geräte und nur weil Microsoft glaubt das der Endanwender diese nicht benötigt, heißt es nicht das er sie nicht will.

Eine Schande das Bill Gates nicht mehr voll am Zuge ist. Ballmer wird diesen Konzern noch zu Grunde richten.
 
@EamesCharles: Wo wünscht es sich der Kunde? Das sind ne handvoll Leute! Der Consumer-Tablet-Markt ist grad erst am Anfang. Der ist noch völlig bedeutungslos klein ;-)
 
@sushilange: Apple hat einen tabletmarkt erschaffen und alle versuchen auch den Anschluss zu kriegen, die Tablets der anderen sind nicht schlecht, aber selbst die Tests krönen das iPad als das beste von allen. Und zum erschaffen: klar gab es vorher auch schon tablets, aber das waren nischenprodukte für die sich keiner interessiert hat, und sie waren beschissen. Apple hat seinen eigenen Stil dazugebracht, das tablet renoviert, revolutioniert und so das tablet zum Star der it Branche gemacht. Samsung motorola und wie sie alle heißen haben nicht mit so einem Erfolg gerechnet und haben naturlich den Markt zugemüllt, und erst jetzt kommen Tabletts der anderen die es fast mit dem iPad aufnehmen könnten. Und es gab mal eine Studie, die bewies das 30%(keine genaue zahl, es war ungefähr so viel)cder iPad Besitzer ein iPhone hat. Überhaupt, iPhone und Riesen itouch, wo's da der sinn^^ und diese Apple Anhänger, gibt es die überhaupt? Vielleicht sind das einfach Leute die was aus ihrem leben gemacht haben, Reich sind und sich jetzt effiziente und dennoch stilvolle Hardware kaufen? Und wenn sie sich das leisten können sind sie keine idioten(Erben mal ausgeschlossen) sondern einfach Leute die keine pc Nerds sind sondern die Otto normal Verbraucher der oberen schicht^^ und wieso ist 90% der winfuture Gemeinde im Namen von Samsung auf Apple neidisch und sauer? Oder hat Steve euch persönlich verletzt? Gönnt diesem Unternehmen doch mal was, ihr seid ja nicht die arme Konkurrenz;) oder habt ihr ein Unternehmen gesehen, das sich innerhalb von 14 Jahren von fast bankrott zum wertvollsten Unternehmen der Welt gemausert hat? Ich denke nicht. Und dieser Hype von dem ihr sprecht, den gibt es auf jeden Fall(oder wieso gibt es immer so viele Kommis bei News über Apple?;) ) aber ihr seid bescheuert zu glauben dass kommt vom apfel. Steve Jobs hätte auch aus nem Pinguin oder aus 4 fenstern einen medienstar machen können, und er wäre heute immernoch mit seinem Unternehmen an der spitze. Apple FTW Leute:P
 
@ThugImmortal: Wie gesagt, ich habe das iPad2, ich bin objektiv und weder für noch gegen Apple, und objektiv betrachtet hat das iPad 2 genauso Mängel wie alle anderen Geräte. Das fängt beim Display an, welches bei vielen gelbliche Flecken hat, geht über App-Abstürze (selbst die Apple-eigenen-Apps), iOS-Abstürze (die richtig klasse sind, weil man den Akku nicht rausnehmen kann und nur mit iTunes wiederherstellen kann!), mieser Kameras, mieser Lautsprecher, fehlende Anschlüsse, miese iTunes-Software, die nur Probleme bereitet und hört beim schlechten Display (4:3, niedrige Auflösung) auf. Filme und Videos sind nämlich alle im Breitbildformat und das iPad soll doch zum konsumieren da sein. Das sind alles Punkte, die JEDER objektive Testbereicht auf die Minus-Seite schreiben müsse, so wie es bei jedem objektiven Testbericht zu irgendeinem Produkt gemacht wird. Bei Apple-Produkten wird dies aber komischerweise nicht erwähnt.
 
@sushilange: Natürlich gibt es Kritikpunkte am iPad. Es ist nicht für "alle" vorstellbaren Anwendungsfälle optimal, das stimmt. Aber kein Gerät kann das doch sein! Aber z.B. einzelne defeke Geräte als "Kritikpunkt" an der ganzen Produktreihe hizustellen ist schon sehr komisch. Wenn Du gelbliche Flecken auf Deinem iPad hast, dann tausch es halt um. Auch 16:9 finde ich persönlich eher ungeeignet für Tablets, denn ich schaue, wenn hoch kommt, max. 10% der Zeit Filme auf dem Gerät. Viel häufiger will ich aber Bücher, Zeitungen, Webseiten oder Apps im Hochformat ansehen - daher finde ich die Entscheidung gegen 16:9 sehr richtig. Das als allgemeinen Kritikpunkt zu sehen, finde ich auch eher unangebracht. Das Display: klar haben die aktuellen Tablets vielleicht eine etwas höhere Auflösung, die sind auch 1,5 Jahre später auf den Markt gekommen! Apple wird, um Fragmentierung zu verhinden, wenn, dann die Auflösung verdoppeln und das ist eben noch nicht möglich. Aber das IPS Display an sich ist vielen Monitoren und den meisten Notebooks, die auch fast alle noch TN-Panels einsetzen schon von der Darstellung her überlegen! iTunes macht mir persönlich kaum Probleme. Natürlich hat es wie jede Software auch mal Bugs, aber im Grunde verwaltet iTunes bei mir seit 5 Jahren alle meine Medien ohne größere Probleme (damit meine ich wirklich gravierende Programmfehler/Abstürze mit Datenverlust, beschädigung der Bibliothek oder Ähnlichem).
 
@sushilange: das sind punkte die ich teilweise gehört habe, aber das display finde ich(vom probieren jetzt) wirklich sehr gut, und es wurde auch oft gelobt. die kamera find ich jetzt auch nicht so, aber naja außer facetime bräuchte ich die cam jetzt nicht(findet ihr echt dass es mobil genug ist für schnappschüße etc?^^) zu den ios abstürzen, ich hab das erste, dritte und 4. iphone gehabt(das 4. immernoch natürlich:) ) und es gab ios abstürze, aber es reicht, den homebutton und power button zu drücken, nix wiederherstellen:D itunes... zwischen 2g und 3gs hatte ich ein android handy(htc hero) und während dieser zeit hab ich ein programm runtergeladen, dass eine itunes alternative für android handys ist(namen vergessen) ich finde es eigentlich gemütlich mit itunes, ich hab nen jailbreak, ich könnte auch auf die android weise das ganze erledigen, tu ich aber nicht. und cydia bringt mir die freiheiten, die ihr in android so lobt, und dabei ist es wahrscheinlich immernoch sicherer^^ und ist ja nicht so dass jailbreaks schwer sind, das macht inzwischen wohl jeder... und zu den apple-tests: ich denke die sind ziemlich objektiv, denn auf eigentlich allen seiten wo ich tests über apple produkte lese sind sie gut bewertet und gleichen nicht so sehr von anderen seiten ab... oder meint ihr apple besticht jede website die über apple schreibt?:P wenn ja, amazon bewertungen sind auch größtenteils positiv. als iphone 2g getestet wurde, kam es bei chip.de auf platz 50 oder so der handys, wo war apple da? wäre ja wichtig, da das produkt noch neu war
 
@ThugImmortal: Home+Power funktioniert nicht immer! ;-)
 
@sushilange: hmm dann musst du wirklich was fatales gemacht haben:D ich hatte dieses problem nur einmal; als ich android draufmachen wollte(auf mein 2g), nachdem linux und openiboot drauf waren ist es einfach abgestürzt und ich konnte es nur noch über den dfu modus(einfach wiederherstellen ging nicht) wieder arbeitsfähig machen:P aber naja passiert ja nicht alle tage;)
 
@ThugImmortal: Ein sehr guter Text, doch leider hat dich auch mein "+" nicht über die Null holen können :-/
 
@sushilange: Als Antwort zu Deinem Post von 10:03 und dem darin enthaltenen ersten beiden Sätzen: Weil Copy&Paste eben einfacher ist, als sich mal über etwas Gedanken zu machen.
 
Klar versteh ich, dass das iPhone und das iPad so nen Kultstatus haben, die beiden Produkte werden ja auch so sehr beworben wie kein anderes aus der Produktsparte, aber was ist an Apple und seinen Produkten so toll? Ich finde das iPhone zwar an sich nicht hässlich, aber die ganzen Menüs, sagen wir, die ganze Benutzeroberfläche find ich einfach pottenhässlich und alleine das war für mich immer schon ein Grund, mir nix von Apple zu holen. Ich bin mit all meinen Microsoft-Produkten sehr zufrieden und auch die Oberflächen gefallen mir und auch mit meinem Windows Phone und mit dem LG Optimus Speed meiner Freundin bin ich echt sehr zufrieden. Da kommt für mich nix ran. Dass Apple die wertvollste Firma ist kann ich irgendwie nicht nachvollziehen. Irgendwann wird auch der ganze Hype wieder abklingen und Apple wieder ganz normal wie früher nur noch ein Mitbewerber sein, dessen Marktanteil nicht sonderlich hoch ist.
 
@TheBNY: Du hast es aber erfasst: Dir gefällt kein Apple und gut ist :) Das ist halt Geschmackssache und darüber lässt sich einfach nicht streiten ;) Anderen gefällt es und deswegen kaufen sie es. Ob es wirklich die wertvollste Marke ist, weiß sowieso meistens keiner wirklich nur alle glauben es. Das selbe halt warum wir glauben, dass dieses goldfarbige Metall ganz ganz viel Wert ist. Hype würde ich nicht mehr sagen, dafür dauert es zu lange. Rebecca Black war ein Hype, Apple? Weniger.
 
@TheBNY: Du magst es halt schön bunt. Ist doch ok. Muss ja auch nicht jeder mögen. Jeder soll mit seinem Gerät der Wahl glücklich werden. :-)
 
wert VOLL ist gut - ich habe das gefühl das sie immer mehr ihre werte verlieren ...
 
Das heisst, 1997 hätte man Apple kaufen können und hätte heute keine Sorgen mehr ... Google war ja in den Anfängen auch sehr günstig zu haben ... Wenn ich damals nicht erst 7 wär, hätt ich schon allein der Logik wegen investiert, lol ... Aber ich befürchte ich hätte dann Probleme mit den Kartellamt, wenn ich Apple, Google, den Südbahnhof und ein Hotel in der Bahnstrasse hätt xD
 
Hätte ich von einem Unternehmen mit so wenig Innovativität nicht erwartet. Denn wenn die Weiterentwicklung von Produkten daraus besteht, dass man einen iPod mit Telefonie verseht oder ihn etwas grösser macht und es dann auch noch Leute gibt die meinen soetwas sei innovativ.... Aber ich habe den Sinn von Appleprodukten bereits verstanden: Man kauft sie sich nicht wie man sich z.B. eine XBox zum Zocken (d.h.: technische Verwendung) kauft sondern man kauft sie sich als modisches Accessoire das halt nebenbei noch ein bisschen Funktionalität bietet
 
@Woozaman: Ohh mein Gott, Du hast aber auch gar nichts verstanden oder ? Wo warst Du die letzten 2 Jahre ? Im Urwald ?!
 
@vectrex: Und du hast anscheinend nicht verstanden das bei Apple der Look vor der Funktionalität geht
 
@Woozaman: Und Du hast garantiert noch nie wirklich Apple Produkte benutzt ! Sonst wüsstest Du selbst, dass das was Du da vom Stapel lässt völliger Unsinn ist !
 
Ich würde hier viel Lieber ein Unternehmen sehen, dass aus Sand Trinkwasser macht. Oder das nen Durchbruch in erneuerbaren Energien geschafft hat. Aber nein, Ölkonzerne und Apple. Naja, können wir wenigstens per APP mitverfolgen, wie die Welt zugrunde geht.
 
"Den Durchbruch erzielte Jobs 2001 mit der Erfindung des iPod und dem Musikdienst iTunes" - als ob das allein Jobs Idee war... pfff.
 
@dodnet: Na ja deine wars nicht.
 
@easy39rider: Ich verstehe zwar nicht, wieso ich hier jetzt soviele Minus bekomme, weil die Formulierung einfach falsch ist. Ich sage ja nicht, daß APPLE das nicht "erfunden" oder zumindest erfolgreich umgesetzt hat. Es stimmt nur nicht, daß JOBS das erfunden hat. Das ist genauso falsch wie zu sagen GATES hat Windows programmiert. Hatter nicht allein, das sind nur die Chefs.
 
@dodnet: Mag sein, aber er ist es, der die Verantwortung trägt und zwar nicht nur wenn etwas klappt, sondern auch wenn ein Produkt nicht den Erwartungen entspricht! zB: MobileMe das ja nun durch die iCloud ersetzt wird.
 
@dodnet: So geschrieben hast du recht.
Zum Thema Minusse kann ich nur sagen das dies als Hobby betrieben wird.
 
@dodnet: Nein Walkman und Plattengeschäfte sind die ersten gewesen.
 
Na toll. Ich könnt mir selbst immer noch in den Hintern treten, weil ich eigentlich Appleaktien kaufen wollte als das erste iPhone rausgekommen ist, aber zu feige dazu war. Darf gar nicht darüber nachdenken wie viel Kohle ich damit gemacht hätte.
 
@DennisMoore: Mach dir nix draus. Ich wollte mir vorm letzten Winter auch Salzaktien kaufen :D
 
@DennisMoore: Bei Aktienkauf braucht man das gewisse glückliche Händchen und Mut.
 
@easy39rider: Ich war ja kurz davor, aber dann habe ich mich doch für das Garantiezinspapier mit 5,5% entschieden. Ich Trottel.
 
@DennisMoore: Na Hinterher ist man immer schlauer. Shit happens
 
@DennisMoore: Ha ha genau ging mir so mit Google damals ! Dafür habe ich Obermongo damals von LetsBuyIt.com Akten gekauft und bin auf den Kim Schmitz reingefallen :-) *LOL*
 
@DennisMoore: Die die damit Geld gemacht haben, posten schon lange nicht mehr bei WinFuture ;D
 
@dodnet: Wieso? Rodriguez und GlennTemp sind doch noch da *rofl*
 
und wie kriege ich von dem apfelkuchen was ab? ok, geld allein macht nicht glücklich.
 
@landsof: Aber Sachen damit zu kaufen schon!^^
 
@R3dN3ck: ja, zb nahrung und kleidung, aber jetzt nicht übertreiben.
 
Allein die Zahl dieser Postings beweist das geniale Marketing von Apple. Und da Marketing allein keinen Erfolg bringen kann, beweist das auch die Qualität der Produkte. Jeder Marketingfuzzi weiß, dass nur der Durchschnitt wenig bewegt. Wenn die Meinungen aufeinanderprallen – super! An solchen Podukten ist was dran!
 
@homunich: solch ellenlange Postings sind auch dann anzutreffen, wenn's um die BLöD-Zeitung, Big-Brother oder so geht. Auch hier ist das Marketing "hervorrangend" im Sinne von Verkaufszahlen, Einschaltquoten und dergleichen. Aber davon auf Qualität zu schließen ist m.E. doch sehr zweifelhaft.
 
Kann dazu nur eines sagen: Herzlichen Glückwunsch, Apple!
 
das volk WILL erniedrigt werden... ich lach mich immer wieder kaputt wenn freunde von mir auf ihre neuen eier-fons musik draufmachen wollen, bzw. versuchen diese als klingelton zu verwenden xD
 
@asd332222: Ja? Hört sich auch unheimlich witzig an.
 
@Givarus: es is einfach nur lustig wenn sie merken dass es wesentlich umständlicher ist und mehr schritte brauch als bei einem normalen richtigen handy
 
@asd332222: ich denke da brauchen wir nicht drüber zu diskutieren, wenn Du dieser Meinung bist ist gut. Ich füge z.B. ein neues Album ein mal meiner Bibliothek hinzu und brauche mich um gar nichts weiter zu kümmern. Alle meine Geräte, die ich so eingestellt habe, bekomen das Album automatisch, die Playlists in die die Musik gehört aktualisieren sich automatisch. Und wenn ich das Album bei Apple kaufe brauch ich mittlerweile nicht mal mehr die Geräte zu synchronisieren - alle laden es automatisch. Total umständlich :-)
 
@Givarus: und was ist wenn ich beim kumpel mein handy (eier-fon) mal kurz an den pc stecken will um ein paar songs draufzuziehen? arschkarte... da brauchen wir wirklich nicht drüber diskutieren (ICH HAB KEINES!)
 
@asd332222: du musst dir halt was gescheites kaufen dann funktionierts auch. Eierkram funktioniert halt nicht
 
@Hermes_01: du hast ja die totale checkung... ich hab KEIN eier-fon!
 
@asd332222: Hmm, also ich kopier mir die Songs in eine der diversen Dateiverwaltungs-Apps aufs iPhone und schmeiss sie dann zuhause in meine Bibliothek. Direkt abspielen geht innerhalb der App auch, zwar nicht ganz so schön wie mit dem iPhone-Player, aber damit kann ich persönlich aber ganz gut leben. ___Oder ich extrahiere ihm mit einer App beliebige Titel vom iPhone und schick sie ihm per Mail, Wifi, USB u.s.w. geht auch.
 
@Givarus: ja...und ich steck das kabel an den mini-usb-port (welches fast jeder rumliegen hat, dank digicam usw...), öffne den explorer, zieh den titel rüber, fertig.
 
@asd332222: Man braucht eine App und eine WiFi Verbindung oder iTunes und ein iPhone USB Kabel. Damit ist es am Ende genau der gleiche Aufwand. Wer das beides nicht kann schaffts vielleicht nicht... Das alte Argument "Arschkarte - geht mit Apple nicht" stimmt aber nunmal nicht mehr.
 
@Givarus: lol... du sagst es doch selbst, man braucht ZWEI dinge, von denen mindestens EINES aus dem hause apple stammen muss - mit einem normalen smartphone brauch ich EIN mini-usb-kabel, wie es etliche andere geräte verwenden! außerdem brauch es nur 2 kleiner schritte (stecker rein, rüberziehen), keine vorbereitungen wie wifi einrichten, itunes starten + titel einfügen usw. blab blubb...
 
@asd332222: Als ganz genau braucht man GAR KEINE extra Hardware. Eine App (z.B. Goodreader) und sonst eigentlich nichts. iPhone am WLAN anmelden (stellt für manche ein Problem dar, das ist mit klar - für die meisten heutzutage aber machbar) App öffnen - Browser öffnen, URL eingeben, Dateinen rüberziehen - das wars. Was ist daran jetzt bla blubb lol?
 
@Givarus: ich gebs auf...viel spass noch mit mapple
 
@asd332222: Hab ich. Danke.
 
@Givarus: dennoch bleibt das eierfon das umständlichere handy, auch wenn du es nicht wahrhaben willst ^^
 
@asd332222: für diesen einen Anwendungsfall: mag sein. Für tausend andere: nein. Auch wenn Du es nicht wahrhaben willst ^^
 
@asd332222: Das war mir klar.
 
@asd332222: Du förderst mit deinem Verhalten die Weitergabe von lizensierten Songs! Ist dir das bewusst?
 
@wingrill: wtf?! was hamse denn mit dir gemacht...
 
Das Unternehmen wird anhand der Preise pro Aktie berechnet. Da im Moment natürlich wenige Leute verkaufen wird der Wert anhand von extrem wenigen Aktien berechnet. Diese spiegeln natürlich nicht den echten Wert des Unternehmens wieder. Wer sich erinnert weiß auch das eine WV Aktie mal über 1000€ war und somit VW zeitweise das teuerstes Unternehmen der Welt. Da wenige Aktien zum Verkauf stehen ist natürlich ein extrem gutes Zeichen. Auf einem Markt der schwankt scheinen viele Leute Apple als sicheren Hafen zu sehen. Wobei man auch damit rechnet das Großanleger nur große Aktienpakete verkaufen, wenn jedoch viele kleine Pakete benötigt werden verkaufen nur Kleinanleger, diese verdienen nur am An- und Verkauf der Aktien und nicht an Renditen. Dazu kommt noch das Investoren den Glauben an die Ölindustrie und deren sprudelnde Gewinne nicht mehr trauen. Apple machen inzwischen rund zwei Drittel des Umsatzes mit iPhones und iPads, daher sehe ich persönlich nicht unbedingt als sicher an. Da der Markt durch extreme Konkurrenz verändert wird und dadurch schwieriger.
 
@Wohlstandsmüll: Wenn ich die Börse und den ganzen Aktienkram drumherum richtig verstehe, dann ist es gerade der Ort, an dem die Wirtschaft zuerst kaputt geht, da zwar Gelder hin- und hergeschoben werden, aber kein wirklicher Gegenwert besteht. Ist das so richtig?
 
@Ngo: Fast alles Geld heutzutage hat keinen reellen Gegenwert mehr. Suche mal nach "Money as dept" und schau dir das Video an. Da wird erklärt, wie das Bankensystem funktioniert. Wirklich interessant und gleichzeitig erschreckend ;)
 
@dodnet: Danke, werde ich machen!
 
@Wohlstandsmüll: endlich mal ein sachlicher Beitrag. DANKE !
 
na toll! Kommt es mir nur so vor, oder ist es nun wirklich so das Apple nur mit dem iPhone bzw. iPad gemacht hat? Also extremst gesund gestoßen halt. Denn was hatte Apple schon vorher, außer iMac und OSX?
 
@legalxpuser: iPod.
 
@legalxpuser: mac/osx ist ein nischenprodukt, das man mit einem amiga im pc modus (68000er cpu im atx betrieb) vergleichen kann.
 
hmm, wer ist apple? kenne keine produkte von denen, da mir freunde erzählt haben das ihre produkte minderwertige qualität haben und total überteuert sind. nee, im ernst jetzt: apple ist wirklich billige technik teuer verscherbelt, auch wenn das aussehen nicht schlecht ist. das preis leistungs nevau ist einfach nicht gegeben bei apple.
 
@MxH: Billige Technik ? SSD-HDs, 27" LCD Monitore mit einer Brillanz die man seines gleichen sucht. Flüsterleise nicht zu hörende komplett Systeme. Meine Drecks externe USB Harddisk von WD ist 100x lauter als mein ganzes iMac System das immer 7/24/365 on ist! Schon mal nen MacBookAir studiert und daneben einen Notebook von einem Hersteller deiner Wahl gestellt ?! Nicht? Solltest Du mal tun, dann würdest Du nämlich nicht mehr so was wie hier vom Stapel lassen :-)
 
@vectrex: Was denn nun: "flüsterleise" oder "nicht zu hören" ? Mein 400EUR-ASUS Laptop mit IceCool-Technik ist auch nicht zu hören, da darf man von einem 2000Euro-Laptop wohl das gleiche erwarten, oder ?? Nur so zur Info: Das ist in anderen Preisklassen inzwischen auch Standard - auch ohne Apfel-Gedenkleuchte im Displaydeckel.
 
@vectrex: Das ist trotzdem alles Laptoptechnik und auf Dauerbetrieb nicht ausgelegt.
 
@doubledown: Ha ha ja schon klar !! swas denkt Ihr euch eigentlich soll es Alien Technologie sein ? Mann mann mann...
 
@doubledown: Naja, recht hast Du schon. Aber mal ernsthaft einen Homeserver aus Komonenten zusmmengestellt die für Dauerbetrieb ausgelegt sind, sprich Server-Komponenten? Da wirst Du eher arm bei... In den meisten Fällen ist da auch nicht die Hardware anders, sondern nur die Garantien der Hersteller längere, was Firmen auch brauchen, da sie nicht ständig die Hardware tauschen können.
 
@MxH: Apple ist nicht billig sondern Preiswert! Den unterschied sollte man kennen.
 
ich wollte hier reinschreiben "herzlichen glückwunsch" aber das lasse ich mal.

ist für mich unverständlich wie ein smartphone hersteller sogar schon ölkonzerne übertreffen kann wovon wir alle abhängig sind.
1 milliarde würde schon reichen um die armen kinder von hunger zu befreien.

sowas geht nur auf lasten von den armen und menschen die schon nix haben und mit dubiosen geschäften.
super kapitalismus
 
@bambikiller: Hm, und das hast du nicht vorher gewusst, als Apple an zweiter oder dritter Stelle lag?
 
wäre das wichtig gewesen?
 
I love my iPhone und i love Apple und ich bin bekennender Apple Fanboy!
Und jetzt gebt es mir ihr Laberköppe.....einfach unglaublich was für ein Dünnschiss man hier lesen darf und wie süß ihr euch doch alle aufregen könnt!
 
@Eastripper: Aber du musst zugeben das es auch ein gewissen Reiz hat gegen alle zu sein. Ich bereue auch nicht meine Abkehr von Windoof
 
@easy39rider: natürlich hat es ein gewissen Reiz schon alleine weil ich dieses lächerliche geflame gegen Apple einfach nur köstlich amüsant finde! Ich wollte ein gutes Smartphone und das habe ich jetzt! Und ob jetzt Samsung sein Tab verkaufen darf oder nicht geht mir glatt mal am A.... vorbei! Außerdem besitze ich auch ein Samsung LED TV......und nu?
 
@Eastripper: Ist immer wieder aufs neue schön zu lesen, wie jeder hier weinerlich schreibt, Apple ist so Schei**e und die User sind alle dumm. Dann bin ich eben dumm und meine Hardware Schei**e, aber ich hab sie gewollt und kann damit arbeiten. Und vor allem, ich konnte sie mir leisten ;).
 
I love Winfuture-Apple-News! :-D
 
@felixfoertsch: Ja gibt immer so schönes gebashe.
 
Mann Mann ihr habt nerven über so einen Stuss zu diskutieren !! Jetzt ist halt Apple das wertvollste Unternehmen !! Basta !!
Und ausserdem denkt mal drüber nach : Erfolg gibt recht !! Und Apple hat Erfolg also haben sie mit ihrer Strategie auch recht !! Wem das nicht passt soll in seiner kleinen Welt weiterleben !!
 
was meint ihr, wird sich der forrest gump deswegen freuen?
 
ich nehme an, dass es passieren wird wie beim desktop-pc, apple "entdeckt" es neu und macht es massenkompatibel und dann kommen andere wie zum Beispiel Microsoft oder Google.
1. iMac - Windows
2. iPhone - Android, Windows Mobile/Phone, Bada
3. iPad - Android, HP TouchOS(, Windows)

eins der wenigen segmente in denen ich apple sehr achte sind die mp3 player wie iPods usw, dort sind sie unangefochten gut
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles