Facebook löscht von Häftlingen aktualisierte Profile

Wer in einem kalifornischen Gefängnis sitzt und sein Facebook-Profil aktualisiert, muss zukünftig damit rechnen, dass es von den Betreibern des sozialen Netzwerks gelöscht wird. Dazu arbeitet die zuständige kalifornische Gefängnisbehörde jetzt mit ... mehr... Gefängnis Gefängnis

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wieso haben die denn überhaupt Internetzugang?
 
@reaper2k: Im letzten Absatz steht, das es über Handy funzte,... da frage ich mich dann auch wie die sowas da reinkriegen. Okay per "Wurf"-Sendung über die Mauer/Zaun. Aber wie uns die Medien vermitteln, werden die doch ständig gefilzt.
 
@onlineoffline: Ehm, es ist nicht überall in den USA so wie im Fernsehen .. fast überall, aber nicht überall ^^
 
@onlineoffline: Bestimmt sind da auch viele Kameras, aber es gibt ja einen Ort am Körper wo sie sicherlich nicht jedesmal filzen. *lol*
 
@Si13nt: Steck dir mal was da hin und dann mach Kniebeugen und huste dabei.
 
@wuddih: Erfahrungswerte ?!? ;o)
 
@onlineoffline: Standardverfahren bei der DEA, aber nicht beim restlichen Polizeistab in der USA.
 
@wuddih: Da scheinst dich auszukennen. ;)
 
@Si13nt: Naja,... durch die Kontrolle joggen und genau in dem Moment haut der Vibro-Alarm rein,.... spitze. ;o)
 
@onlineoffline: Darüber müsste man sich keine Sorgen machen, wenn man GSM/UMTS Jammer einsetzen würde ... in so mancher Kirche und in Kinos wird sowas schon eingesetzt, weiso nicht im Knast?!
 
@fieserfisch: Es wird in vielen Knasts in der USA schon lang eingesetzt. NRW will das übrigens auch einführen. Ist nur ein Problem bei Gefängnissen die in Stadtgebiet liegen.
 
@onlineoffline: Noch nie im Gefängnis gewesen??? Ihr glaubt garnicht was es alles für Möglichkeiten gibt...eine Mauer und en weng Stacheldraht halten einen nicht auf und die Kontrollen sind nur Show für die Kamera...ihr glaubt doch nicht das jeden Tag Leute mit Gummihammer an den Stäben vorbei laufen oder jede Woche die Zellen gefilzt werden...dafür ist schlichtweg das Personal garnicht vorhanden...
 
@BuzzT.Ion: Nö, war ich auch noch nicht,.... und muß ich mich jetzt dafür schämen noch nie gesiebte Luft geatmet zu haben? Bestimmt nicht.
 
@reaper2k: ja echt mal.. wozu? die sollen lieber lernen, was sie getan haben. Manchmal denk ich mir echt, dass ein Penner auf der Strasse viel schlechter geht als ein Gefaengnistyp
 
@reaper2k: aus zuverlässigen kreisen weis ich, dass die häftlinge die handys von den "wärtern" haben, diese verdienen sich so ein kleines taschengeld dazu. ;)
 
@reaper2k: Hast du das nicht gehört? sie ghen sonst in den hungerstreik um auch pay tv zu bekommen. Dann sollen sie mal gucken wie lang sie durchhalten können, wenn das essen da steht :D
 
@reaper2k: Wenn ihr wüßtet was es alles im Knast gibt. Meine Freundin ist Clean (Heroin) rein und vollkommen (drauf) raus gekommen und hat täglich telefoniert ...
 
Recht haben sie :-)
 
Warum haben die bitte ein Handy im Knast? Bei Facebook löschen die das Profil, cool dann kann er ja seine Freunde direkt anrufen und weiterhin Geschäfte machen.
 
@Blub.: und du meinst ernsthaft das diese Telefonate nicht mitgeschnitten werden ?
 
"Ich sitz immernoch" - 48 Leuten gefällt das.
 
@Slurp: lol da muesste mehr stehen :P
 
@Slurp: Viele sitzen ihr ganzes Leben weil sie einmal gestanden haben.
 
@wasserhirsch: Ich würde es gerne noch öfter mit nem + bewerten wenn ich könnte ;)
 
Also kann man sein Facebookprofil doch löschen... man muss sich nur mal kurz in Kalifornien einbuchten lassen und vorher einen Dritten bitten während dem Aufenthalt Aktualisierungen vorzunehmen. Zwar relativ aufwendig, aber wenigstens gibt es nun endlich überhaupt eine Möglichkeit dazu!
 
@monte: :D Made my day! :D
 
@monte: Jetzt wissen wir endlich, warum die Haftanstalten in Kalifornien so überfüllt sind. ^^
 
@monte: Ich vermute, dass der Account auch hier einfach nur deaktiviert wird, anstatt tatsächlich gelöscht zu werden. Und in alten Backups ist der Acc zudem ebenfalls noch enthalten :)
 
@kazesama: Die gespiegelten Daten auf Servern von staatlichen Behörden werden jedenfalls kaum gelöscht :P
 
@lutschboy: Das sowieso nicht - aber ich wollte hier nicht wieder das Weltbild von einigen zerstören das Facebook gar nicht sö böse ist wie alle immer sagen...
 
@kazesama: Alle Seiten bei denen Du Dich anmeldest verwerten Deine Daten. Hab schon so viel Müll an emails erhalten und musste diverse Seiten bei denen ich angemeldet war anschreiben dass sie es unterlassen sollen. Erst dann wurde es besser.

Bin auch bei FB angemeldet und find es nicht so böse. OK arbeit eh bei der USAF und daher ist es egal was FB weitergibt. Die wissen eh genug^^
 
@monte: ich wette die loeschen den account nicht mal, sondern setzen ihn nur zurueck. einmal facebook - immer facebook. da geht kein weg mehr dran vorbei. es wird zeit, dass anon was dagegen unternimmt!
 
@AYAlf: Geduld, warte doch einfach den 5. November ab... Und wenn das nix wird, ist doch am 21.12. nächstes Jahr eh Schicht, ich denke mal, dass selbst Fakebook das nicht überstehen wird ^^
 
@monte: Löschen kann man sein Profil schon lange...ist nur relativ Kompliziert. Nicht nur Deaktivieren sondern Löschen
 
@Edelasos: Sein Profil ja, aber seine Daten?
 
@monte: Ja geht. Wenn nicht könntest Dich nach 14 Tagen nicht mit der gleichen email neu registrieren. Wenn man die Löschung bestätigt, ist es erst deaktiviert und nach 14 Tagen gelöscht. Man darf halt nicht so blöd sein sich wieder anzumelden innerhalb der 14 Tage. Dann reaktiviert man es automatisch und hebt die Löschanfrage auf.
 
nuja, usa... sorry wenn ich das so sage, aber das zeigt das menschenrechte in den usa nicht geachtet werden. solange die accounts nicht für illigales benutzt werden ist eine einmischung, auch ganz klar ein verstoss gegen die würde des menschen, denn ein häftling verliert nicht seine menschenrechte. in den usa, vergessen das GRADE die justizbehörden sehr gerne (häftlinge erhalten essen, das nichtmal für schweine als futter genügen würde. häftline werden mißhandelt, von wärtern beklaut..etc pp) die usa sind in den gefängnissen kein rechtsstaat. das us justiz system ist ehr mit der justiz im iran oder china vergleichbar.
 
@MxH: Facebook ist um Gottes Willen kein Menschenrecht.
 
@MxH: und wie würde es dir, z.B. als ehemaliger Gerichtsprozess-Zeuge gefallen, wenn einer wegen nicht überwachtem Facebook Profil IN sein /ihr Profil Daten und oder Anweisungen schreibt, z.B. um außerhalb des Gefängnises lebenden Leute zu bzw. mit der Schädigung oder sogar Ermordung von Zeugen, Anwälten, Richtern usw zu verleiten / beauftragen ? Da soll man eine Sicherheitslücke offen lassen, es reicht, nur die ganz normale Post weiterhin fein säuberlich kontrollieren ? Klar, man muss nicht immer vom schlimmsten ausgehen, aber alleine eine gefakte Änderung a la : Ich bin wieder draußen, bin vorzeitig entlassen worden, bin ausgebrochen, ... könnte weite Kreise ziehen...
 
@DerTigga: das kann man auch auf anderen Seiten erledigen, die wohl ein bisschen den Täter anonymer lassen...
Außerdem ist das schon ein Menschenrecht. Der Account gehört dir. Wenn ein Haus dir gehört und während des Aufenthalts die Tür nen neuen Lack bekommen hat, wieso sollte dann das Haus auch gleich abgerissen werden? ;)
Eventuell etwas schlechter Vergleich, aber es geht um den Kern^^
 
@Ninos: Zugegeben auch nicht grade passend meine Antwort dazu..aber in etwa seh ich das so: Auch ein 50x50 cm großes Hakenkreuz auf dieser Haustür könnte man, bei entsprechender Denkweise bzw. Veranlagung, als: das ist doch nur neuer Lack bezeichnen bzw. schönreden/verharmlosen ;-)
 
@DerTigga: fb ist doch kein Hakenkreuz, oder verstehe ich das falsch?^^
 
@Ninos: Ja du verstehst es falsch, es geht um die theoretisch machbare Veränderbarkeit (in dem Fall wohl eher: Verschlimmerung) eines existierenden Facebook-Profils, hin zum von mir konstruierten (Neu)Zustand. Genauso gut könnten aber, sozusagen von innen heraus, außerhalb des Gefängnis lebende Leute (per Profil-Update-lesen) versteckte Infos und Andeutungen erhalten, wo die von den Polizisten bisher vergeblich gesuchte Beute des Bankraubs versteckt ist, welche Beweise bzw. Leute bitteschön zu beseitigen sind oder aber auch wie viel Dollar der außerhalb des Gefängnis befindlichen (Gefängnis)Gang"Vertretung", zu der man (zwangsweise) gehört, gespendet werden sollen. Egal wie, eben eine Kommunikationsmöglichkeit nach "außen", deren Kontrolle und Überwachung auf strafrechtlich relevante Inhalte ziemlich schwierig ist. Manche der Gefängnisinsassen haben schließlich jahrelang Zeit, per solchen Profil-Updates ihre "Infos" häppchenweise nach draußen zu transportieren. Ich denke jedenfalls, das das der tieferere Sinn dieses Veränderungsverbots ist.
 
@DerTigga: nur denke ich, ist fb da die allerschlechteste Variante, schon allein wegen dem Patriot Akt, dank dem der Vaterstaat USA schööön in alle Profile reinschauen kann...
Da müsste man schon das komplette Internet verbieten, Telefone und co. Sonst kannst es vergessen.
 
@GiveMeW33dTroLLs: Was ist daran behindert wenn man Straftäter nicht an einem social network aktiv teilhaben lässt. Findest Du es besser wenn nen Kinderschänder schön weiter Kontakte zu Kids knüpfen kann die er nach seiner Strafe trifft? Jetzt macht FB mal bei was mit was absolut ok ist und dann wird wieder dagegen geschossen. Hauptsache contra FB auch wenn man dafür pro Straftäter ist: Überdenk Deine Aussage über behindertes Gesetz besser nochmal.
 
ich weiss gar nicht warum hier so reisserisch Facebook in den mittelpunkt gerückt wird (schon in der headline) ... in erster instanz handelt es sich hier doch um den strafvollzug in Amerika der hier die anweisungen gibt ... weil eine überwachung der interntaktivitäten von inhaftierten vermutlich kaum oder nicht gründlich genug machbar wäre ... warum sollte sich Facebook gegen den strafvollzug des eigenen landes stellen? wenn StudiVZ von höchster stelle anweisung bekommt dies oder jenes mit einem mitgliedsaccount zu machen, würde das genauso geschehen ... kein frage.
 
@McNoise: Und warum das Facebookkonto löschen, anstatt den Internetzugang nachhaltig zu verwehren? Er kann ja einfach ein neues FB Konto eröffnen oder über andere Wege an Bilder seiner ehemaligen Opfer gelangen, um die Familie selbiger unter Druck zu setzen. Die amerikanische Justiz glaubt wohl selber schon, dass jemand ohne Facebookidentität quasi gar nicht mehr existent ist...
 
@monte: Ich wär da eher für beides. FB löschen und Internetsperre und schon gar keine Handys.
 
Facebook und Daten löschen? Ich denke Winfuture verwechselt Facebook mit einen anderem Social Network :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles