Patch-Day: 13 neue Updates für Windows & Office

Wie jeden zweiten Dienstag im Monat ist heute wieder Patch-Day bei Microsoft. Angekündigt waren 13 sicherheitsrelevante Updates für Windows und Office, die teilweise als kritisch eingestuft werden. mehr... Patch-Day Patch-Day

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
alta, über 100 MB. Die Leute aufm Dorf haben das Update bis zum nächsten Patch Day hoffentlich schon Heruntergeladen ^^
 
@wolle_berlin:

Mittlerweise gibt es hier um die 180kb/s also dauert das um die 10 Minuten :D
 
@wolle_berlin: 372 MB, da ich in den Genus von 16 Updates gekommen bin. Visual Studio 2010 bekommt auch schon wieder n 100 MB Patch, einiges für .NET, wie oben zu lesen ist, das summiert sich.
 
@Mister-X: Was an .NET Updates ein Genuss ist, ist mir ein Rätsel, der hängt sich immer ewig daran auf. Servicepacks installieren sich schneller als 2MB .NET Updates -.-
 
@wasserhirsch: Also entweder werden bei diesen Patches wahnsinnig viele Registrykeys geändert, oder, was ich eher annehme, irgendwelche Kompilieraktionen durchgeführt.
 
warum sind so updates eigentlich heute immer so riesen groß? früher waren doch so sachen wesentlich kleiner (ende der 90er und anfand der 2000er) Also alle Programme sind heute so furchtbar riesig... Zu Windows 95 Zeiten hat eine 1GB Festplatte locker alle benötigten Daten gefasst und ausgreicht.
 
@.florian.: Naja, alleine schon wegen 64 bit verdoppelt sich ja schon die größe.
 
@.florian.: Das ist eine sehr interessante Frage ich vermute einfach das es mit den neuen grafischen Sachen zu tun hat.
 
@wasserhirsch: 64 Bit Binarys sind nicht doppelt so groß wie 32 Bit Binarys.
 
@Feuerpferd: Als "Faustregel" kann man das durchaus so sagen, doch
 
@wasserhirsch: Unsinn, schau Dir doch einfach mal den Unterschied an: http://goo.gl/8Yyw9 Firefox gibt es als 32 Bit Binary und als 64 Bit Binary. linux-i686 ist zum Beispiel das 32 Bit Binary und linux-x86_64 ist das 64 Bit Binary, dann guckst Du bei den de Binarys für Firefox in deutscher Sprache, dann siehst Du 13.8 MB beim 32 Bit Binary und 14,8 MB beim 64 Bit Binary.
 
@Feuerpferd: Ich zitiere mal Wikipedia und dann beende ich das hier auch mit dir: "Ihre Speicherung verbraucht daher im RAM und in den Caches doppelt soviel Platz. Auch andere Datentypen (z. B. long im LP64-Modell) beanspruchen auf 64-Bit-Architekturen doppelt so viel Platz wie auf 32-Bit-Architekturen. Offensichtlich wird dieses in den erzeugten Programmdateien, die im Vergleich zum 32-Bit-Programm typischerweise etwa 25 bis 30 Prozent größer sind"
 
@wasserhirsch: lies dir bitte das Zitat von dir durch :P und achte vorallem auf das "im RAM" ... das die Updates immer größer werden liegt an der steigenden Komplexität der Programme was ein Betriebsystem oder ein Framework heute mehr leisten muss als vor 20 Jahren ist brachial. Nicht nur das immer mehr hinzukommt auch der Code menge nimmt zu und somit auch die Änderungen die in einem Patch durchgeführt werden müssen.
 
@-Revolution-: Achte bitte auf den letzten Satz
 
@wasserhirsch: Auch der letze Satz bezieht sich aber immer noch auf den RAM und nicht auf die Festplatte. Mit Datentyp meinen die keine Datei auf der Festplatte sondern so was wie nen Integer im Programm selber der wiederum im RAM liegt.
 
@-Revolution-: Ich bezweifel das sich das noch auf den Ram bezieht.
 
@wasserhirsch: Wikipeadia ist immer mit Vorsicht zu genießen. Feuerpferd hat Recht, wenn er sagt, dass 64bit-Programme nicht doppelt so groß sind wie 32bit-Programme. Das, was die Programme auf der Platte sowie auch im Hauptspeicher größer werden lässt, sind die nun doppelt so langen Speicheradressen. D.h., jedes Mal, wo in einem 32bit-Programm eine Register mit einem Wert in einer bestimmten Speicheradresse geladen wird oder ein Wert direkt in den Speicher geschrieben wird, steht in dem 64bit-Pendant nun eine doppelt so lange Adresse. Ein Programm besteht allerding snicht nur aus solchen Speicherzugriffen sondern enthält natürlich noch jede Menge Logik. Insgesamt können 64bit-Anwendungen so bis zu 30% größer als ihre 32bit-Pendants werden. Einen ganz genauen Bezugsrahmen gibt es da aber auch nicht, da die meisten ausführbaren Dateien ja auch noch zusätzlich gepackt werden, um z.B. ein eventuelle reverse engineering zu erschweren.
 
@wasserhirsch: Bei technischen Dingen kann die deutsche Wikipedia gerne mal zu Fehlinformation führen, da treiben sich bevorzugt Deutschlehrer rum, gerade im Computerreich steht da leider sehr viel Unsinn. Da aber die deutsche Wikipedia ein eingeschworener Trollhaufen ist, ist es nahezu unmöglich solche Fehler dort zu korrigieren, es wurde zwar versucht das richtig zu stellen, http://goo.gl/tB02Y aber die Wiki Trolle, also alles wie immer in der deutschen Trollopedia, SNAFU, deswegen liest man bei Computerthemen auch besser die englische Wikipedia.
 
@doubledown: dann eben 30%... sie sind halt größer, meine güte was sich die Leute hier über Kleinkram aufregen. Ich hätte dazu dennoch gerne eine Fachquelle.
 
@wasserhirsch: hast du schonmal was mit programmierung gemacht? jeder programmieranfänger kann dir in dieser frage als fachquelle dienen. die sache is ganz einfach, eine 64 bit variable ist logischerweise doppelt so groß wie eine 32er. es gibt aber nicht nur 32 und 64 bit sondern auch noch kleinere oder größere > http://www.peacesoftware.de/ckurs3.html (tabelle). wenn man die auf der festplatte speichert verbrauchen die tatsächlich mehr platz, aber aus verschiedenen gründen wie zb kompression ist das nicht einfach doppelt so viel. im Ram ist es aber doppelt so viel. nächste sache ist, dass ein programm ja nicht nur aus variablen besteht und der rest halt nicht unbedingt größer werden muss. was mir allerdings schon bei mehreren 64bit programmen aufgefallen ist, ist das sie gegenüber der 32 bit version auch grafisch oftmals aufgemöbelt sind. grafiken und neu eingebaute grafikfunktionen brauchen natürlich mehr speicherplatz, aber spielt ja auch wenig rolle, allgemein kann man im anwenderbereich davon ausgehen das ein 64bit system mehr "power" hat als eins mit 32 und diese kleinigkeiten nicht stören.
 
@DataLohr: Ne, programmieren ist nicht so mein Ding.
 
@wasserhirsch: Bekomme hier auch gerade Zustände das die .net Updates so ewig brauchen...
 
@wolle_berlin: Das geht doch noch... Wenn man Visual Studio drauf hat, kommen noch mehr Hotfixes hinzu, dann sind es über 300 MB!
 
@wolle_berlin: also nach dem ich diese Zahlen hier gelesen hab, hab ich mal zusammengezählt, was bei mir installiert werden wollte, bin auf ca. 22MB gekommen inkl. den Junk-Filter, das .NET Update war auch nur 2,9MB... OK, das Ding zum Entfernen von bösartiger Software hab ich weggelassen, das wären noch mal etwas über 10MB.
 
Bei mir werden zwar 13 wichtige Updates angezeigt, die Automatik hat aber nur 11 ausgewählt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.