Online-Shops erhalten treue aber kritischere Kunden

Nutzer, die einmal damit beginnen, Shopping-Angebote im Netz zu verwenden, greifen anschließend meist regelmäßig auf diese zurück. 44 Prozent der mehr als 35 Millionen Online-Shopper haben in den letzten zwölf Monaten häufiger als zehnmal im ... mehr... Logo, Ebay, Online-Auktionshaus Bildquelle: ebay Logo, Ebay, Online-Auktionshaus Logo, Ebay, Online-Auktionshaus ebay

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich finde, dass das kein Wunder ist, da die jüngere Generation direkt mit dem Internet als Einkaufsmedium groß geworden ist und sie sich so über viel mehr Quellen schlau machen können über ein Produkt und demnach auch genauer wissen, welche Informationen in manchen Shops eben fehlen.
 
Komisch, sobald es mal keine kontroversen Themem wie Apple, Microsoft oder sonst irgendwas gibt, gibt es auch mal "seriöse" Kommentare hier. Nur zur Anmerkung :)
 
" Von ihnen waren rund 70 Prozent nicht restlos zufrieden in Sachen Produktdarstellung. " Dazu zähle ich mich auch bei meinem letzten Enkauf online. Konnte es aber sehr gut verschmerzen, da dieser Artikel im Vergleich zu allen anderen Anbietern, um über 10 € günstiger war. Info und Tests hole und holte ich wie immer rechtzeitig vor der Bestellung im net. Will damit sagen, das mich eine mangelnde Produktdarstellung bei dem Verkäufer nicht weiter belasten wird.
 
Mir persönlich würde es in puncto Produktinformationen schon reichen, wenn die Shops es endlich mal gebacken kriegen würden, die Ton- und Untertitelinformationen auf der Cover-Rückseite von Filmen und Spielen vollständig und korrekt anzugeben. Das kann doch nun wirklich nicht so schwer sein, das bedarf beim Einpflegen des Produkts in das System eines kurzen Blickes auf die Rückseite und man könnte jedem Kunden zuverlässig mitteilen, ob da nun Sprache x und Untertitel y drauf ist, aber nein, passiert natürlich nirgendwo. Wirklich nervig, es gibt oft sogar redaktionelle Texte zu den Filmen wie z.B. bei Amazon, aber einfach nur die vergrößerte eingescannte Cover-Rückseite gibts fast nirgendwo. Die Sprachangaben der Shops sind nämlich meist falsch, vor allem bei englischen Onlineshops, die es überhaupt nicht zu kratzen scheint, ob irgendwo noch was anderes außer englisch drauf ist.
 
@mh0001: Das würde aber voraussetzen dass beispielsweise auf den BluRay Hüllen auch auch alle Sprachen mit aufgeführt sind was meist nicht der Fall ist.
 
@kubatsch007: Es wäre aber besser als gar nicht. Das was du schreibst hatte ich noch nie, aber gut, da kann ich es dann verstehen wenn die Infos im Shop falsch sind, langwierig recherchieren verlange ich vom Shop ja gar nicht. Aber zumindest das, was ich im Laden vor dem Kauf einfach von der Packung lesen kann, hätte ich gerne ohne Einschränkung auch online.
 
@mh0001: Das fällt am ehesten auf wenn man BluRays in UK bestellt. Da steht so gut wie nie drauf dass auch die deutsche Tonspur dabei ist.
 
@kubatsch007: Genau, das ist auch der Hauptgrund warum ich das gern so hätte. :) Aber ich denke halt dass da auch ein wenig Kalkulation hinter steckt. Würde amazon.co.uk zuverlässig bei allem, wofür es für ganz Europa die gleiche DVD gibt, das entsprechend kennzeichnen, würden wahrscheinlich deutlich mehr Kunden zum für uns deutsche meist viel günstigeren Import greifen.
 
wie gregori ist es mir auch latte ob da ne beschreibung bei oder nicht die referenz ist eh das was zählt, infos zu den sachen wo ich einkaufen will hol ich mir im net bezw auf herstellerseiten. wozu gibt es sonst das WWW. ist mit meinen einkäufen im laden nicht anders.wer sich vorher informiert kauf eh schlauer, und vor allem günstiger.
 
nuja, sie wollen garantiert ihr schwerverdientes geld nicht verschenken... also ist das handeln nur logisch.
 
Ich finde die Facebook integration immer schlimmer... So wie: "Werden sie Fan von <Name einfügen> und erhalten sie exklusiv eine Traktorfahrt durch den Harz" oder was es da noch so gibt. Besonders dann wenn ein Artikel um eine bestimmte Zeit billiger ist (Live-Shopping like Amazon Blitzangeote) und die "Fans" bei FB vorher erfahren was es geben wird. Die haben dann einen Zeitvorsprung. Ich weiss das ich mich bei FB anmelden könnte, aber deren Sammelwahn mache ich nicht mit.
 
Wer will schon einen faulen Apfel..
 
i.d.R. kauft man doch da, wo man das Beste aus Lieferzeit und Geld bekommt... die Infos kann man sich getrost an mehreren Stellen holen und sich in Foren beraten lassen. Ob man dann ein Produkt sofort in der Hand halten möchte und es vllt. für 10 Euro mehr im Laden an der Ecke kauft oder ob man deswegen doch noch ins Netz geht und dann noch per NN oder per Vorkasse zahlt, warten muss usw. Das muss dann jeder selbst entscheiden... Aber für nen kleinen Aufschlag mehr, kaufe ich auch mal im richtigen Laden. Wenn man jedoch einige hundert oder sogar nur 50 Euro sparen kann, dann nimmt man eine gewisse Wartezeit auch in Kauf. Zudem muss man sich dann dieses tranige "Fachpersonal" nicht antun. Welches von den Produkten oftmals nicht die Ahnung und Erfahrung hat, die man sich heute wünscht, denn wer auf Provision verkauft, der berät auch ganz anders, als wenn er keine bekommt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen