Google+ als App für iPad und iPod touch verfügbar

Google hat in der letzten Nacht ein Update für seine iOS-App zum sozialen Netzwerk Google+ veröffentlicht. Ab sofort wird nicht mehr nur das iPhone unterstützt, sondern auch die Geräte iPad und iPod touch. Hinzu kommen kleine Verbesserungen. mehr... Google+ Google+

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
keine iPad-Auflösung der App wie bei Facebook? - Und das nennt sich Konkurrenz, in dem Fall NICHT - ob die wohl keine Zukunft in Tablets sehen?
 
@flipidus: Wahrscheinlich nicht, Android für Tablets war wohl ein Ausrutscher von Google. Oder vielleicht ist es ganz einfach der Neid? Macht aber auf der anderen Seite auch nicht viel Sinn, die wollen ja dass ihre Software benutzt wird, und iOS hat nun mal mit extremem Abstand die grösste Nutzerbasis. Also ein absolut irrationales Release letztendlich.
 
@flipidus: Na dann wollen wir ja mal gar nicht erst von der Android Facebook App sprechen, oder? Die seit Monaten/Jahren unterdurchschnittlich "gut" ist und nie wirklich funktioniert.
 
Ist meiner Meinung nach der falsche Weg, da bestimmt immer mehr hippe Jugendliche ein Tablet dem Laptop vorziehen werden, da es für ihre Bedürfnisse ausreicht. Daher sollte man auch auf diesen Geräten eine entsprechend angepasste App anbieten.
 
@r3m4: Zitat: "hippe Jugendliche", du weist schon, dass die meisten Tabletbestellungen von Firmen kommen?
 
@r3m4: hippe Jugendliche... Ach Süß, aus welcher Zeit kommst du denn?
 
@r3m4: Hippe Jugendliche nennt man heutzutage Hipster ;)
 
Was ist denn das für ne Aussage. Es werden auch die meisten Laptops von Firmen bestellt.
Hippe Jugendliche sollte Aussagen, dass diese Clientel am schnellsten auf solche Trends reagieren will.
Aber okay, dann sollten die Entwicklungen von Spielen und dergleichen für Tablets eingestellt werden, da diese ja eh nur vom Business Man genutzt werden.
 
Ich muss zugeben, als G+ noch "geschlossen" war und man nicht so einfach reinkam hatte es noch seinen Reiz und war interessant... ich kann jetzt nach 3 Wochen Nutzung aber leider keinen Mehrwert zu Facebook feststellen. Im Gegenteil, ich kann mit Facebook wesentlich mehr anfangen, als es mir Google+ bietet. Ob nun Google oder Facebook Geld mit meinen Daten verdient - ist mir eigentlich egal. Ich habe in 3 Jahren Facebook noch keinen einzigen Nachteil dadurch erlebt, weder wurde mein Konto gehackt, noch habe ich Werbung oder Spam bekommen. Wenn man ein bisschen den Kopf einschaltet, keinen FB-Apps Zugriff auf die Daten gewährt und nicht blind jeden Link anklickt kann man durchaus Spaß mit Facebook haben. Aber da es mittlerweile (genau wie bei Apple) eine Modeerscheinung geworden ist, Facebook zu hassen, gibt es immer Leute die etwas zu meckern haben. Glaubt mir, G+ macht genau dasselbe mit euren Daten wie FB, so funktioniert ein Social Network nunmal... es lebt von den Daten, die der Nutzer zur Verfügung stellt.
 
@Turk_Turkleton: Solange du etwas im Netz kostenlos bekommst muss man sich selber bewußt sein, dass man hier nicht user, sondern ein Produkt ist. Alles was du in Facebook einstellt, übergibt du das Eigentum an Facebook weiter inkl Fotos. Das muss jeder für sich selber entscheiden, ob er das machen möchte. Ich persönlich mag es nicht machen, weiß aber auch das viele damit kein Problem haben.
 
Naja dann muss ich auf meinem iPad wohl weiterhin auf die (gut gelungene) Webapp zugreifen.
 
Der Artikel ist falsch! Es ist nachwievor die iPhone App, welche bei iTunes jetzt lediglich auch für iPad und iPod User sichtbar ist. Google hat also nicht einfach nur die Auflösung verdoppelt. Das ist ne normale iPad-Funktion, dass man iPhone-Apps aufzoomen kann!
 
@ sushilange genau so ist es!
 
wenn ich im kontakte hub die news anschaue könnte man ja fast meinen ich hab google+ ...
ich fühl mich heute deutlich älter ;)
 
https://plus.google.com/_/notifications/ngemlink?path=%2F%3Fgpinv%3DatcsuhBN2Qo%3A1EI_8nh2MwE wer rin will link anklicken
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich