London-Riots: RIM stellt sich auf die Seite der Polizei

Der Smartphone-Hersteller Research in Motion (RIM) hat sich im Zuge der jüngsten Ausschreitungen in London auf die Seite der Polizei gestellt. Über den offiziellen Twitter-Account verkündete die britische Landesniederlassung des Unternehmens, dass ... mehr... Polizei Polizei

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja - da bringt Verschluesselung nicht viel wenn das Unternehmen da drauf kein Wert legt
 
@-adrian-: Bislang ist es eine Mutmaßung. Es kann genauso gut sein, dass RIM seinen Dienst, zumindest teilweise, deaktiviert, damit keine Absprachen via Blackberry getroffen werden können. Ob das Eine oder das Endere überhaupt sinnvoll, zielführend oder PR-technisch gelungen ist, sei mal dahingestellt.
 
Welch Überraschung. Was soll rim auch sonst machen? Sich auf die Seite der Krawall Typen stellen? Schön das die Engländer nun auch mal lernen, wie "sicher" so ne Verschlüsselung sein kann. Sie sollten daraus lernen.
 
@balini: sie koennten sich einfach raushalten.
 
@-adrian-: Aha und wie sollen die das bitte anstellen? Wenn da die Polizei kommt und sagt, hier illegale Aktivität, tragen sie zur Aufklärung bei. Dann sagen die sicher nö, mach ma net.
 
@balini: Tja - entweder man verschluesselt seinen dienst oder man verschluesselt ihn nicht. so " wir koennen auch reinlauschen style" kannst du auch direkt bei der entwicklung ausschliessen, oder nicht? meine truecrypt partition kann der staat ja auch nicht einfach anschauen
 
@-adrian-: Da ge e ich dir recht. Eine Verschlüsselung die im Ernstfall keine ist ist keine gute verschlüsselug. Ist ja bei dropbox und Co nichts anderes. Was gibt dir bei truecrypt eigentlich die Gewissheit, dass der Staat es nicht kann?
 
@-adrian-: Aber wenn du in England bist kann dich der Staat solange festhalten bis du Ihm das Password gibst. So ist das Gesetz in England. Also hat RIM nicht wirklich eine Wahl. PR technisch war es meiner Meinung keine gute Idee das auch zuzugeben.
 
@balini: Es ist open Source und die Verschluesselungsalgorithem sind mir bekannt
 
Hmm, ich denke, dass viel mehr Leute nicht wegen der politischen Situation demonstrieren, sondern einfach auf Krawall aus sind. Wenn vermummte Leute Elektrogeschäfte plündern ist das für mich kein wirklicher politischer Hintergrund.
 
@Hopfen: Ist sicherlich so wie in stuttgart. Einfach der Demo wegen mal mit demonstriert. Wen interessiert denn da noch der verdammte Bahnhof
 
@-adrian-: Is ja toll,.. nur weil du ein Beispiel aus unserem Lande nennst kassierste Minus. Hast auch nichts anderes ausgesagt als dein Redner/Schreiber zuvor. Aber Recht haste trotzdem.
 
Solang Wirtschaft und Politik im selben Boot sitzen wird es immer so sein!
 
RIM-Smartphone in Fensterscheibe schmeißen, sich andere Handys plündern und Thema gegessen :)
 
@lutschboy: janz wischdisch,.... SIM-Karte vorher rausnehmen. ;o)
 
@lutschboy: Genau, Vandalismus ist was ganz lustiges.... Da freuen sich die Ladenbesitzer bestimmt noch mehr drüber.
 
@codmaster: Ach stimmt ja, wie bei jeder News ist natürlich Trauer und Demut heucheln angesagt. RIP Fensterscheiben!
 
@lutschboy: Sorry, dass ich was gegen scheiß Vandalismus hab. Solang das einen selber nicht betrifft, findet man so manches lustig...
 
@codmaster: Na dann schreib doch Kondolenzkarten anstatt nur Leute anzupflaumen die nicht exakt wie du sind.
 
@lutschboy: lächerliches Geschwätz, was Du absonderst. Hast Du überhaupt kapiert, was da passiert? Kleine Einzelhändler plündern, Wohnblocks in Brand stecken, Passanten ausrauben. Das ist der pure Mob. Ich glaube, Du musst erst mal in Berlin von 'ner Gang angefallen werden - dann denkst Du wahrscheinlich anders.
 
@ott598487: Lächerlicher Extremismus den ihr hier absondert. Nur weil ich witzel bin ich weder pro Vandalismus noch sonstwas. Hockt euch in die Ecke, heult und schreit "Wiesooo", und verbrennt auch gleich zb die Titanic die sicher auch ihre Witzchen machen wird. Tötowiert euch von mir aus auch ne ernste Miene ins Gesicht. Aber für euch werd ich nicht schauspielern. :)
 
@lutschboy: Na, das war aber eine schwere Geburt, Dein Kommentar. Ganz schön rumgefeilt, an den Formulierungen, wenn man das Änderungsprotokoll sieht. Und dann noch den ersten Satz bei mir abgeschrieben.
 
Sollen doch die Mobilfunkbetreiber den Service in den betroffenen Gebieten einstellen. Das ist besser als die Blackberries einzuschränken.
 
@ott598487: Genau, ja die Zensur noch fördern und Kommunikation blockieren. Bin ich auch für. Nicht.
 
@Sec0nd: Quatsch, keine Zensur, sondern Verhinderung von Straftaten. P.S.: Dein Minus nehme ich gerne in Kauf.
 
@ott598487: Denkst du ernsthaft, dass es durch eine Blockierung von Kommunikation via BBM nicht zu einem Aufstand gekommen wäre? Das ist noch dümmer, als ich angenommen hatte. Am Besten erlaubt der Staat einem generell keine Kommunikation, damit ja niemals irgendwo ein Streik oder eine Demo zustande kommt, jawohl. Genau so sollte man es machen. Oh mein Gott, Leute wie DU sind Schuld, dass alles den Bach runter geht, eben weil sie sich jede Scheiße vorsetzen lassen und, in diesem Fall, sogar noch unterstützen. Lächerlich...
 
@Sec0nd: Offenbar verstehst Du die Sache gar nicht. Hier handelt es sich um keinen Streik und keine Demo. Hier handelt es sich einfach um eine kriminellen Mob, der Läden plündert. Und da kann man natürlich solche Massnahmen treffen. Bevor Du mir hier Dummheit vorwirfst, überlege erst mal selber, was Du hier Kund tust. Wo bin ich hier Schuld, daß alles in die Grütze geht?
 
@Sec0nd: Ich gehe mal davon aus, dass Du genauso argumentieren würdest, wenn Dein Auto angezündet oder Dein Haus geplündert worden wäre, oder :->
 
@JanKrohn: Mit Sicherheit, da sei dir Gewiss, würde ich niemals solch eine Zensur beförworten, niemals nie nicht. Noch dazu bist du im völlig falschen Kontext unterwegs, denn hier ist nirgendwo ein Auto- oder Hausbesitzer, der eine Sperrung fordert. Das prekäre an der Sache ist, dass RIM von selber daher kommt und das anbietet. Das ist einfach nur lächerlich und den Kunden gegenüber eine Sauerei. Und, wie ich auch für ott schon erwähnt habe, ist es völlige Utopie zu glauben, dass ohne BBM kein Aufstand da wäre. Mit Sicherheit eben noch, nur eben langsamer. Es hab Aufstände auch schon vor dem Zeitalter der modernen Kommunikation, schon vor Twitter, vor dem Handy, ja, vor dem Internet überhaupt. Was ist das für ein Argument? Wie blauäugig seid ihr beide bitte? Unfassbar is das...
 
Statt der eigenen Kundschaft in den Rücken zu fallen sollten die sich doch einfach ganz raushalten. Hat doch keiner angeklopft und gesagt, dass sie das machen müssten. Finds ne Schweinerei.
 
@Sec0nd: thats the (new) way of fashism.
 
Seit wann ist der BBM "verschlüsselt"?
Das hat doch gar nix mit BES von RIM zu tun. Man Leute alle die irgendwas zum Thema Sicherheit geschrieben haben: Erst informieren, dann meckern.
 
zu den vermummten fällt mir nur eins ein - AGENT PROVOCATEUR. es sind bullen vermummt wie bei den G8 gipfel in genua und anderen gipfeln und demos, auch in deutschland. die polizei hat sich vermummt in den gassen und radaliert und die anderen menschen so mit anstachelt. dann kommt der "gute" staat und kloppt auf die demonstranten. die konzernemedien tun ihr übriges und suggeriert den schaafen am tv das der staat der gute ist. so funktioniert diktatur. einer der ältesten tricks der welt. die NEW WORLD ORDER lässt grüßen :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

BlackBerry DTEK50 im Preisvergleich

Weiterführende Links