US-Laserwaffe: Bauteile wurden bei eBay verkauft

Die US-Armee hat rund 30 Millionen US-Dollar für die Entwicklung einer Laserwaffe ausgegeben, mit der sich Straßenbomben zerstören lassen sollten. Bauteile der zugehörigen Steuerung wurden nun auf eBay verkauft. mehr... Licht, Laser, Photonen Bildquelle: Andrew Licht, Laser, Photonen Licht, Laser, Photonen Andrew

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@McNoise: Ich kann verstehen, wenn sie mit allem Mitteln versuchen aus ihrem Schuldenloch raus zukommen. Da kann man auch mal Kleinteile bei eBay verhökern. Und morgen gibt es bei Amazon alte F-16 zum Schnäppchenpreis...
 
@Kobold-HH: Und F22-Jäger oder B2-Spirit-Tarnkappenbomber für den gehobenen Anspruch. Obwohl, wenn die Amerikaner dann doch bald pleite sind geht das alles in der Konkursmasse auf.
 
"...rund 30 Millionen US-Dollar...", "...Allerdings blieb der gewünschte Effekt aus." Die haben jetzt schon so viele Schulden, da kommts auf 30 Mio auch nicht mehr drauf an. Ein hoch auf die Wirtschaftsmacht Nr. 1
 
@AntiVistaUser: Das ist quasi Portokasse.
 
@der_Dummschwätzer: frag mal unsere Bundesregierung was der neue Perso ingesamt kostet und was er mit den ganzen macken bringt...
 
@AntiVistaUser: sorry für den Einwand ... aber bei den Forschungsbudgets SIND 30 Mio pipifax. Was soll also die Aufregung?
 
das sieht nicht nach einer laserwaffe aus, eher wie ein tesla-transformator.
ich wüsste auch nicht warum man mit einem laser (kleines spektrum) einen blitz (großes spektrum) emittieren will (kann).
ich kenne auch nur geradelinige (oder eventuell gestreute) laser; diese blitze sehen nicht so aus.
 
also wenn irgendwann mal nen m1a2 bei ebay auftaucht dann ersteiger ich mir einen.
 
@inncognito170180: der säuft wie ein Loch... ist ja mit ner Gasturbine oder sowas angetrieben und braucht stets ne Flotte von Tankwagen in seiner Nähe... viel Spaß!! der Leo kann wenigstens Benzin und Diesel verarbeiten... und die Feuerleitsysteme dürften heute fast identisch sein.

Aber so ein Panzer mit Laser erinnert ja fast schon an C&C Generals ^^
 
irgendjemand ist seinen job los^^
 
@DNFrozen: ich hab meinen noch, zum glück gibt es jedes jahr schnee und weihnachten
 
Siehe auch: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,778623,00.html
 
@Eseno: "SERVER-FEHLER 404" - benutz das nächste mal doch einen url-shortener ...
 
@krusty: http://tinyurl.com/3n5cem6
 
@krusty: benutz doch dein verstand und finde den unterschied zwischen link und dem was im browser steht
 
Das ist der Krieg im 21. Jahrhundert. Laserwaffen werden per WLAN gemütlich von der Basis aus gesteuert.
 
@Megamen: natürlich unverschlüsselt (siehe letzer absatz) :D
 
Prima, wenn solche Info's immer noch herauskommen, für die da oben ist Macht alles, die Schiebereien,einer deckt den anderen, und wieder zurück,man macht dafür Geschenke, um die Macht zu stabilisieren, gehtes nicht weiter, geht man in den Hintergrund, übt dort weiter seinen Einfluss aus. eine endlose schleife >>> !
@Maryland >code.red.007@web.de

+ und das groh wird uns noch durch die Banken ereichen, denn die ist jetzt die Macht des Staates!
 
@Maryland: Und ich dachte wir haben endlich Laserschwerter.
 
@Maryland: Kannst du das mal ins Deutsche, Englische oder irgendeine andere verständliche Sprache übertragen und mir dann vielleicht noch den Zusammenhang zu dieser News hier erläutern?
 
weder noch, die Zukunftsbilder der Fantasy entwickeln wir zur Wirklichkeit, ob da uns die Laserschwerter genehmigt werden ist fraglich, aber ich hab verstanden...;-}
@Maryland >code.red.007qweb.de<
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessantes bei eBay