Excel World Championship - 15-jährige Gewinnerin

Eine 15-jährige Schülerin aus Großbritannien konnte die Veranstaltung namens Microsoft Excel World Championship für sich entscheiden. Dafür stellte Microsoft ein Preisgeld in der Höhe von 5000 US-Dollar in Aussicht. mehr... Microsoft, Excel, Office 2013, Office 15 Microsoft, Excel, Office 2013, Office 15 Microsoft, Excel, Office 2013, Office 15

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Glückwunsch an die Kleine. War VBA auch Teil des Wettbewerbs?
 
@zwutz: Der zweite Satz Deines Kommentars ist aber bösartig... ;-)
 
@ott598487: Warum?
 
@ott598487: Kann schon sein, das die Kleine das mit VBA auch geschaft hat. Von mir auch ein Glückwunsch an die Kleine.
 
@eragon1992: Schön für sie. Aber ich wünschte das sich andere schulen mehr daran beteiligen würden. Ich lerne z.B. seit 2 Jahren wie man mit Word umgehen soll und das schwierigste war bis jetzt Serienbriefe zu erstellen. Zudem arbeiteen wir mit Büchern für Office 2003 und haben 2010 installiert.
 
@henne_boy: Ja, es wäre wirklich besser für die anderen Schulen, wenn sie sich auch mehr daran beteiligen würden.
Ich fand es mit den Serienbrieferstellen in der Schule auch nicht leicht. Das dumme war, das in der Schule noch Office 2003 installiert war. Ich hatte mich da schon sehr an Office 2007/2010 gewöhnt, das ich immer innerlich gekocht habe, das ich den alten "Mist" nutzen musste.
 
@henne_boy: naja, man könnte sich auch einfach in der Klasse Bücher für 2010 kaufen. Das ist ja wohl nicht so unerschwinglich, insbesondere wenn es sich um eine Massenbestellung handelt.
 
@ott598487: man könnte - erzähl das den politikern ide das geld springen lassen...
 
@zwutz: Netter Comment...sowas erwartet man hier bei WF meist nicht. Eine 15 jährige die sich gegen 228.000 Komkurrenten durchsetzt....großer Respekt. Wenn ich mir so einige YouTube Videos anschaue, in denen 11-13 jährige den Umgang mit VBA und irgendwelchen Programiersprachen ansehe...dann stell ich fest...dass ich doch sehr dumm geblieben bin. Ich finds fazinierend wie die Jungend solche, für mich unmöglich verständliche Dinge, im kleinen Finger hat.
 
@KlausM: das hat nichts mit dumm zu tun, dafür verstehen sie sachen nicht die dir evtl genau so liegen wie denen vba
 
Was war denn da für eine Konkurrenz? Alles Rentner oder was?
 
@boon: ich bezweifel das du selbst den gesamten umfang von excel beherrschst ;)
 
@boon: willst Du mich beleidigen ?
 
@Cleancat: er hat vermutlich damit recht...
 
@boon: Tja, in manchen Dingen ist die jüngere Generation der älteren überlegen (das sollte nicht beleidigend für die älteren sein).
 
@eragon1992: In dem Fall aber offensichtlich nicht, denn es scheint der Fall zu sein, dass einige die sich für jung halten nicht einmal lesen können, was ich durchaus der älteren Generation zutrauen würde. Welche Konkurrenz da im Spiel waren steht ja sehr deutlich in der News ..... ,-)
 
@Rumulus: Okay, du hast da Recht, ich würde einen Freund von mir auch nicht richtig zutrauen, das er lesen kann, und er schreibt alles klein.
 
@eragon1992: das erinnert mich an einen kunden von damals dem ich erklärte dass ein brenner lesen und schreiben kann. "dann kann das laufwerk mehr als so manch ein jugendlicher" war seine antwort. ich musste mir das lachen verkneifen, aber als er weg war hab ich mich vor lachen weggeschmissen^^
 
@boon: Du kannst mit Excel sicher nen paar tolle Standartformeln anwenden, wenn´s dann aber an die eingefleischten Bug´s, Umwege, Formular bzw. Fast Datenbankerstellung via Excel geht siehst wohl doof in die Wäsche, wa?
 
Nicht schlecht... Mit sowas in der Tasche bekommt man sicher einen gut bezahlten Job im 2nd oder 3rd line Excel Support bei irgend einer großen Firma, die zehntausende Excel nutzende Mitarbeiter hat (Bank/WPG/...). Wenn man seinen Unterhalt damit verdienen will... ^^ Hut ab!
 
MS sollte lieber mal an der Benutzerfreundlichkeit der Oberfläche arbeiten, dann wären solche Wettbewerbe überflüssig. Klar, oft gehts halt nicht besser, aber gerade bei Excel könnte man viel verbessern, vor allem was die Eingabe verschiedenster Befehle angeht. Automatisierung, intelligente dynamische Eingabemasken etc... Ich nutze zwar Excel relativ selten, aber die Funktionen, die mir bekannt sind, die ich gelernt habe sind lange nicht optimal.
 
@Laggy: seit über 15 jahren ist excel für das was es machen soll gut geeignet, seit längerem wird auch die oberfläche und die nub freundlichkeit stark gefördert, in der aktuellen version muss man fast garnichts mehr wissen. das problem ist wohl nicht das excel zu kompliziert ist, formatierungen sind nämlich genau wie in word auch und formeln sind wie in der mathematik üblich, vielmehr müsste man den umgang damit viel stärker in schulen usw lehren. wie ich allerdings auch feststellen musste interessierts die meisten menschen ein scheiß und dann meckern wieder nubs über programme die sie garnich kennen...
 
@DataLohr: Ne gute GUI kann selbsterklärend sein, ganz egal wie umfangreich das Programm ist. Darunter muss die Funktionalität nicht leiden. Mehr wollte ich damit eigentlich nicht sagen. Z.B. sind diverse Adobe Programme ähnlich umfangreich wie excel, aber trotzdem schneller und einfacher bedienbar.
 
@Laggy: Bei Photoshop weiß ein blutiger Anfänger nicht einmal, wie er einen Strich zeichnen kann. Ich halte Excel im Hausgebrauch für selbsterklärend genug. Für komplexere Aufgaben muß man eben tiefer in die Materie einsteigen. Schau Dir mal die SAP-Lösungen an; da wird selbst ein einfacher Druckauftrag zum Hindernisparcour für den Unerfahrenen ,-)
 
@Laggy: Vorab: ich kann mit Excel für den Hausgebrauch und auch für manche Firmentätigkeiten umgehen. aber das hohe Excel behersche ich auch nicht. Excel ist so komplex, dass es niemanden auf der Welt gibt, der alles kann, was Excel beherrscht, sondern nur sein gebiet, wofür er es benötigt/nutzt. Wenn jetzt kommt, aber wie programmieren sie das? Geht ziemlich einfach. Es muss halt ein Koordinator geben, der die Schnittstellen beaufsichtigt, so dass die unterprogramme darauf zugreifen können. dieser hat dann aber keine ahnung, was die unterprogramme tun. Die leute, die dann die unterprogramme schreiben wissen nur, welche Schnittstelle sie brauchen um ihr programm anzuschließen, aber über das hauptprogramm dann auch wieder nicht. Das gleiche ist ja schon bei kleinen Programmen so, haben auch schon in der uni ein kleines Spiel in einer 4-Gruppe programmiert. Hier haben wir uns aber am Ende hingesetzt, wo es schon funktionierte, und haben den jeweiligen anderen unser Gebiet erklärt -> benötigt aber Zeit. Diese Zeit hat excel nicht -> also wird es niemanden geben, der alles weiß. Du kannst mit Word Tabellen, Listen, Mathematische Formel Graphiken ... soll ich weiter machen? berechnen. Zeig mir mal bitte so ein Programm, was das alles auch kann. Die Steuerung ist relativ leicht, und wenn man nicht weiter weiß, gibt es die F1 taste, die man getrost auch verwenden darf und diese Hilfe ist zwar für einen Laien, dafür ist das Programm aber auch nicht, nicht leicht zu verstehen, aber für einen von der Materie sieht es schon wieder anders aus. Aber so ist es doch in sämtlichen Gebieten des Lebens.
 
Warum macht Microsoft kein cmd.exe Wettbewerb?
 
Miss Powerpoint, die sich anständig selbst präsentiert... hmm das wär was :D
 
@Welzfisch: Böse wird es dann wenn da noch der MS Powerpoint (abkürzung gibts ja schon :D) Access wettbewerb kommt. Der is dann ab 18 :)
 
wft? bestimmte Dokumente mit Excel angelegt? Wozu? ^^
ich sag dazu man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen wo es steht -> Google! Das wars!
 
@legalxpuser: Mit wissen wo es steht, geb ich dir ja noch recht. Aber besser ist es doch wenn es einer auch hinschreiben kann. Und die kleine scheint das zu können.....
 
@legalxpuser: Wenn ich nach "wft" google, erfahre ich trotzdem nicht, was Deine Frage zu bedeuten hat.
 
@legalxpuser: google oder einfach nur F1
 
@Forster007: richtig.
 
Keine schlechte Werbung für mickrige 5000$!
 
@Weralex: Ja, prinzipiell hast du recht. Aber dieser "Werbe-Wettbewerb" hat letztlich beiden Seiten geholfen. Die Gewinnerin hat mal eben 5000$ und ein Aushängeschild für ihren Lebenslauf bekommen. MS hat im Gegenzug jede Menge gute Presse bekommen. Auch Marketing technisch ist dieser Wettbewerb (so denke ich zumindest) als großer Erfolg für MS zu bewerten.
 
@Weralex: den ganzen Wettbewerb zu planen und durchzuführen dürfte ein wenig mehr als 5000$ gekostet haben.
 
Hat jemand einen Link zur Aufgabenstellung bzw. wie die Vorlage aussah? In der BBC Quelle ist nichts zu finden.
 
Prämiert sich MS damit nicht gewissermaßen selbst, wenn sogar ein fünfzehnjähriges(werbewirksam+1) Mädchen(werbewirksam+2) mit Excel klarkommt, das ja auch professionell in Firmen usw. zum Einsatz kommt?! ;-)
 
" Die Schülerin besucht das Sawtry Community College. Dort gibt es spezielle Klassen, in denen der Umgang mit der Bürosoftware aus dem Hause Microsoft unterrichtet wird. " - sowas nenne ich mal nen heimvorteil.

spass bei seite, grats an die kleine. solche veranstaltungen gibt es in meinen augen noch zu wenig (siehe firefox mit der fehlersuche mit 3000€ belohung)
 
Warum gratuliert ihr? Sie wird es doch eh nie lesen lol.
 
@Illidan: Einer geht los und der Rest der Lemminge immer hinterher ;).
 
Ich wusste gar nichts von dem Wettbewerb, lol :D
 
Trotzdem geht weder aus den Kommentaren hier noch aus der News an sich bisher hervor, was die Kleine eigentlich genau machen musste.
 
wer 2007/2010 hat kann damit ein ordner erzeugen der das menü von 2003 hat.
http://www.ubit.ch/software/ubitmenu-office2007/
 
Warum geht ihr eigentlich davon aus das mit mit 15 Jahren klein sein muss? :D
 
@Kammy: Weil es um ein Mädchen geht und viele das wohl nicht verkraften können.
 
5000 USD = 3500,91 EUR
5000 USD = 3050,18 GBP

die arme Kleine... dank dem britischen Pfund auch noch Verlust gemacht ^^

Aber dann lernt sie neben Excel auch mal die harten Seiten... 5000 Dollar sind keine 5000 Pfund ^^ - so schnell wird aus einer 5000 eine 3000 und ein paar Pfunde... hätte MS ja auch echt mal aufstocken können...

@Topic:
dafür haben die Kids dann vom Rest des PC keine Ahnung und ob die mit anderen Office-Produkten klar kommen als MS Office ist auch dahingestellt. Denn letztlich lernt man ja in der Schule oftmals nur zum Thema PC "klickst du da, hast du das und bekommst dieses" Aber für den sturen Einsatz vorm PC reicht es ja... deshalb braucht dann auch jede Firma eine IT-Abteilung, die dann wegen Kleinigkeiten eingreifen muss. Stellst so einem Lehrer von heute mal Linux hin oder OpenOffice, dann zuckt der auch mit den Schultern und ist mit seinem Latein schon oftmals am Ende.
 
@chippimp: Man sollte Kinder lieber nicht unterschätzen.
 
Dieses Beispiel zeigt mal wieder sehr deutlich, wie intelligent und clever Mädchen bzw. Frauen sind.
 
@manja: Bei solchen Kommentaren wird es selbst Alice Schwarzer schlecht, denn korrekterweise heißt es "sein können" und nicht "sind". Aber warum sage ich dir das eigentlich, bei dir ist ja automatisch alles intelligent und clever und ach so toll, was weiblich ist...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles