"Facebook-Spammer" hat sich nun dem FBI gestellt

Nach einer weiteren Anklage hat sich der als Spam-König bekannte Sanford Wallace dem FBI gestellt. Angeblich drang der 43-Jährige in Facebook-Accounts ein und versendete darüber 27 Millionen Spam-Mails. mehr... Spam Spam

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
700 Million Dollar Strafe für Spam? Sein leben ist doch eh schon gelaufen was hält ihn denn davon ab nicht noch mehr mist zu bauen? Gefängnis ohne Internet wäre vllt ne Lösung.
 
@EvilMoe: Joar Lebenslänglicher internetverbot, das wäre was :D
 
@EvilMoe: Weißt du nicht wie viel man durch gezielten Spam verdienen kann??
 
@EvilMoe: Ich bin für die Anwendung der Todesstrafe :D Damit er auch lernt sowas NIEEEEEE wieder zu tun! Alternative wäre auch, er muss bei Google und Facebook bis an sein Lebensende den Spam per Hand aussortieren.

/Ironie_off
 
So ist es richtig! Weiter so!
 
700 Mio... Boah - Um das zu bezahlen, müsste er ja nochmal ungefähr so in etwa circa 4 Jahre Spams verschicken ;) Spaß beiseite. Warum wird Ihm nicht der Besitz eines Computers verboten. Bei einem Verstoß ab in den Knast. Dieser Spam Rotz nervt total
 
Bei den ganzen Werbungs-Overkill heutzutage, kommt es auf das bisschen Spam auch nicht mehr an. Im übrigen macht es keinen grossen Unterschied ob "autorisierte" Werbung im Briefkasten oder Spam im Mail-Postfach liegt. Desweiteren ist irreführende Werbung doch die Regel (5mal so schell, Fit bis ins hohe Alter und ohne Nebenwirkungen - eher ohne Wirkung, 100prozentige Sicherheit gegen..., usw. usf., wer kennt diese Versprechungen nicht?).
 
Ich finds hart das sich FBI um so einen Schwachsinn kümmert....
 
@Illidan: Hart? Das ist Sabotage und Datenklau in 500 tausend Fällen. Warum sollten die sich deiner Meinung nach nicht darum kümmern?
Ab in den Bau mit ihm. Er wohnt ja wenigstens am richtigen Flecken der Erde, würde nur die Ex-UDSSR und neudeutsch ROC (Republic of China) genauso verfahren, hätten wir weit weniger Mist im Netz.
 
@louki: Blöd nur das die USA immer noch Spam-Weltmeister sind ;(
 
@Doso: als Host"spender", ja. Als Verursacher - nein. Da haben die Russen schon lange die Überhand. Es geht immer darum, woher der Spam kommt, da sind die Amis weit oben. Stimmt. Die Drahtzieher sitzen aber weit woanders.
 
Na da gratulier ich dem FBI mal zum Brandneuen mitarbeiter!
 
700 Millionen und kein Ende in Sicht. Der wird wirklich nie mehr froh im

Leben. Aber mal ehrlich, ist schon wirklich ein Hammer das gleich so hohe

unbezahlbare Strafen verhängt werden. Finde dies ehrlich gesagt lächerlich.

Sicherlich braucht es eine Strafe, aber quasi so eine unlogische was eh

niemand aufbringen kann, schon unglaublich. Ich denke mir diese hohen

Summen sind nur eigens für die Presse ein gefundenes Fressen.
 
Der Richter sollte gleich die Spam-Plattform Stasibook mit schließen, da würde er der Menschheit einen großen Gefallen tun.
 
700 mio € Strafe wegen Mails?
Und ein Kindermörder bekommt noch 3000€ Schadensersatz... irgendwas stimmt in der Verteilung der Strafen nicht?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check