Cyber-Attacken: China weist die Vorwürfe zurück

Der Sicherheitsdienstleister McAfee hat unter der Bezeichnung "Operation Shady RAT" kürzlich einen umfassenden Bericht über massive Angriffe auf Regierungen, Unternehmen und Organisationen vorgelegt. mehr... shady rat shady rat

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hatten Sie erwartet, dass China die Hand hebt und sagt: "Ja, wir waren es gewesen, es tut uns leid, aber nicht weh!" Und wenn man sich mal Universitäten anschaut, wie viele Chinesen da herum kriechen, die nicht mal Deutsch sprechen können, dann ist einem auch alles klar.
 
@Forster007: Ich frag mich gerade warum du nun ein Minus bekommen hast, schauen wirklich so viele an der Realität vorbei? Nämlich die Aussage ist doch mal gar nicht so falsch, auch wenn sie nur Theoretisch gemeint war? LG Gothie
 
@Gothie: Jap, die Aussage ist rein Theoretisch. Ich kenne ein paar Chinesen, die sind top, aber trotzdem sollte man bei der Menge überlegen, ob die wirklich alle hier hergekommen sind, weil sie hier ein besseres Studium bekommen oder ob die nicht von Ihrem Land unterstützt werden -> Kann man schon als Datenklau ansehen, da sie auch von unseren Steuernzahlern finanziert werden, und dieses Geld nicht wieder hineinbekommen, da diese nach dem Studium in ihr Land zurückgehen. Sind aber nicht alle so. Wenn man sich mal den VW Golf, ältere Baureihe, anschaut, dann hatten die Chinesen denn komplett kopiert, nur das VW Zeichen war nicht mehr vorne drauf. Haben dieses Gefährt aber auch nur im eigenen Land verkauft. Nur so als Beispiel.
 
@Forster007: Du weißt aber auch, dass Auto-Unternehmen die in China verkaufen wollen, Verträge mit chinesischen PKW-Produzenten eingehen müssen. VW war sehr engagiert in diesen Markt zu kommen und hat d.h. viel unternommen, aus diesem Grund waren sie auch Sponsor bei den olympischen Spielen. Aber warum so weit in die Ferne schweifen, der Käfer war nachweislich auch eine Raubkopie. http://de.wikipedia.org/wiki/VW_K%C3%A4fer#Urheberrechte
 
@floerido: Ei, ist das immer schön, wenn man vom Thema abschweift. Ich habe nicht in einem Satz oder Wort behauptet, dass VW nie geklaut hätte. Es war einfach nur ein Beispiel, wo es um die Chinesen geht. Hätte genauso auch Apple nehmen könne, ach die haben ja auch geklaut.... Aber was Fakt ist, dass die Chinesen bis jetzt nichts eigenes auf den Markt gebracht haben, sondern nur kopiert haben. Das haben jeweils Apple aber auch VW serwohl gemacht, auch wenn sie mal was kopiert haben. Dann geht die Maße aus Deutschland zu den Chinesen oder sonstwo studieren (wird auch vom eigenen Land dafür unterstützt, um danach wieder ins eigene Land zu gehen (Es mag auch hier ein paar Leute geben, dass ist aber allemal nicht so viele). Dann kommt noch hinzu, dass die Chinesen, die hier studieren, viele nicht einmal deutsch sprechen können. Hier verstehe ich aber nicht, warum deutschland dass zum einen auch noch mitmacht und zum anderen, warum es studiengänge gibt, die auf rein Englisch oder einer anderen Fremdsprache ausgelegt sind. Aber ich schweife vom Thema ab. Es ist nun mal bewiesen, dann die Chinesen klauen und spionieren. Deshalb war es klar, dass die chinesische Regierung alles abstreitet.
 
@Forster007: Wieso sollten Chinesen auch Deutsch sprechen ? Die studieren hier nur. Englisch reicht da völlig aus. Naja, ist mal wieder typisch. Böse Chinesen. Alles Spione.
 
@ephemunch: Falsch, sie studieren hier nicht nur, sondern genießen auch noch die Vergünstigung. Wer bezahlt denn das Studium? Etwa der Chinese mit seinen Studiengebühren, die übrigens auch ein Deutscher zu bezahlen hat? Zum Teil ja, aber der größte Teil wird von Steuergeldern finanziert. Und wo kommen diese her? Zumeinen aus betrieben und zum anderen von Deutschen, die im Supermarkt eingekauft haben. Und nun ist es gerecht, dass diese Chinesen sofort wieder in ihr Land gehen? Selbst wenn sie für 5 Jahre hier bleiben und gearbeitet haben, haben sie dieses Geld noch nicht reingezahlt, Und wer sagt, dass die nicht dort arbeiten um weiter Spionage zu betreiben? "Wieso sollten Chinesen auch Deutsch sprechen?" Wenn sie in ihrem Land bleiben, dann hast du recht: dann müssen sie das nicht. Aber wenn sie in Deutschland studieren, kann man doch das verlangen? Ist übrigens das gleiche mit den Russen und den Türken, da gibt es auch genug leute, die sind schon 20 jahre hier, und können noch kein deutsch, bekommen aber sozialhilfe, wo wir wieder bei den Steuern wären. Ich hab auch schon ein paar Chefs kennen gelernt, die in ihren Betrieben als hauptsprache Deutsch eingeführt haben, wer anders spricht, wird rausgeschmissen. Wir sind hier in Deutschland und nicht in England, China, Irak, Russland, Türkei oder sonst wo, und man kann ja mal seine eigene Sprache pflegen und nicht so verunstalten, wie es leider zur Zeit passiert.
 
@Forster007: Das die Chinesen hier studieren nennt man Globalisierung und das was du hier predigst nennt man Nationalismus...
 
@MMD: Und deshalb muss man seine Muttersprache ablegen?
 
@Forster007: Hier muss keiner was. Zwischen 1933- 1945, da mussten die Menschen vieles. Dein patriotisches Gesülze ist nicht weiteres als nationalistisches Gedankengut. Wir leben in einer globalisierten Welt. Das Exportland Deutschland kann es sich nicht leisten sich von anderen abzukoppeln und Ausländern (nicht Migranten) irgendetwas aufzuzwingen. Englisch ist die Weltsprache. Ausländische Studenten haben das Recht hier sich mit der englischen Sprache zu verständigen - solange es von der betroffenen Uni nicht anders verlangt wird.
 
@Forster007: Ach noch was: Der Chinese ist halt intelligent und nimmt ein Studium gerne an. Nur weil er nicht dafür zahlen muss ist es nicht ihr Problem. Anstatt hier Ausländer als Schmarotzer abzustempeln hättest du auch erwähnen können, dass Deutschland nichts dafür tut, um die nach dem Studium hier zu behalten. Da wird nichts getan (im Gegensatz zu anderen Ländern). Da gehen dann hochqualifizierte Ausländer einfach. Wer soll dich in 20 Jahren operieren, wenn es kaum noch Chirurgen gibt ? Oder hast du dann Angst, dass der böse Chinese dir die Nieren klaut und es verkauft ? Du bist einfach ein Nationalist, der auf Patriot macht. Solche kenne ich schon genug. Wenn die besoffen sind, dann sieht man ihr wahres Gesicht. Dann kommen plötzlich Wörter und Sätze heraus, die einen an die dunklen deutsche Zeiten erinnern.
 
@ephemunch: Ich habe nicht behauptet, das was die regierung tut, richtig ist. lese dir re:6 von mir noch mal durch, da hatte ich genau diese Sache schon angekratzt. Und komisch das du mit 1933 kommst, sind wir uns wirklich noch leid, immer mit dieser zeit zu verglichen zu werden? Schaue dir mal die Franzosen an, die verehren auch ihren Napoleon, obwohl der nicht viel besser war, außer dass er eine Sache nicht gemacht hat, die bei Hitler gewesen ist: Die Judenvernichtung. Aber bei den Deutschen wird nach 60 Jahren immer noch gesagt, ihr schlimmen Deutschen, wo die Personen von heute nicht mal diesen Krieg miterlebt haben. Können die etwa was dafür??? Und ich zwinge den Ausländern nichts auf, außer dass, wenn sie hier studieren möchten, auch Deutsch sprechen zu lernen. Müssen sie etwa hier studieren??? Und die Globalisierung ist Quatsch, zumindest für Deutschland, diese haben dadurch in vieler Hinsicht nur Nachteile.
 
@ephemunch: zum glück trinke ich nichts, und hüte mich jemanden zu beleidigen, der mir nichts getan hat oder ein reiner schmarotzer ist. Genauso hab ich nichts gegen ausländer oder farbige memschen, solange sie nicht betrügen und den geldbeutel von amderen leuten beanspruchen, schmarotzer eben
 
Chinesen verbreiten auch sehr oft nur Spam. Daher ist alles möglich.
 
@jediknight: Die bösen Chinesen. Am besten verbieten, was ?
 
Ist mir eigentlich unverständlich, warum hochbrisante Daten überhaupt übers Internet verfügbar sind. Da fragt man sich schon, was da in den Firmen und Behörden für IT-ler unterwegs sind.
Andererseits - solange es Programme und Betriebssysteme gibt, die eine zwingende Internetverbindung voraussetzen oder sich von haus aus ungefragt irgendwo "zu hause" melden müssen (Aktivierung, Updates etc) wird sich daran auch nichts ändern.

Und ja - die Chinesen sind nun mal die grössten Daten-, Wissens- und KnoHow - Diebe dieser Erde. Sieht man auf jeder grösseren Messe. Wer das abstreitet hat entweder keine Ahnung oder ist vollkommen naiv.
 
@LastFrontier: Leider war das schon immer so. Wer kennt nicht die Geschichten über Japaner mit Fotoapparaten, die in deutschen Fabriken herumliefen und alles photographierten. Ein Grund dafür, dass z. B. heutzutage jeder hier Sony kennt, aber (fast) niemand mehr Grundig.
 
Dieses Dementi kommt wenig überraschend. Aus den Rohren der chinesischen Propagandamaschinerie kommt seit 1949 nichts als frisch und pur Erlogenes. Allerdings wäre jede andere Reaktion egal von welchem Land kaum vorstellbar. Auch die UsA betreiben massive Internetspionage weltweit und würden das niemals öffentlich zugeben. Es wäre allerdings mal ein nettes Experiment, wenn ein Großteil der westlichen Welt chinesische Internetserver vom Internet ausschließen würden. China wäre binnen eines Monats wirtschaftlich ruiniert. Wahrscheinlich kãme das allerdings fast einer Kriegserklãrung gleich. Ein Mordsspaß wäre es allemal!
 
@probex: War Games :D Und "Mordsspaß" passt wie die Faust aufs Auge.
 
Natürlich waren / sind die Chinesen auch dabei, vielleicht sogar im nicht geringen Umfang. Nur meine Überzeugung: sehr viele andere Staaten sind auch dabei bzw. kundschaften sich gegenseitig aus, Cina nach USA, USA nach Cina aber auch nach Deutschland, Frankreich nach Großbritannien usw. usw. Und bitte nicht zu vergessen die "Tätigkeiten" von privaten Firmen und Unternehmen (Industrie-Spionage im engeren Sinne -Technikklau- und weiterem Sinne -Handelsstrukturen, Kundendaten-Klau- usw.). Ein weltweites Problem in nahezu allen Bereichen. Das McAfee als US-Unternehmen die Verstrickung von China andeutet und die USA außen vorläßt, ist ja wohl keine Überraschung und deshalb auch zum Teil verlogen!
 
@Uechel: Da haste komplett recht, aber die gehen wenigstens nicht soweit und studieren da auf kosten des landes, was aber die Chinesen z.B. in Deutschland machen.
 
@Forster007: Ja, diese Schmarotzer. Diese Chinesen... Am besten man lässt sie nicht einreisen, was ? Und die HartzIV Empfänger könnten deiner Meinung auch weg. Ja für den naiven Menschen ist es leicht Probleme und sonstigen Scheiß auf andere abzuwälzen. Hauptsache die eigene Hand bleibt sauber. Und bloß nicht erwähnen was die eigenen Bürger im Ausland machen. Denn die anderen sind es. So war das für den deutschen Stammtischsülzer schon immer. Boulevard-Medien sei dank.
 
@ephemunch: Oh man, aber ja du hast recht, bei den Hartz 4 Empfängern könnten viele entfernt werden, nicht alle, aber viele. Ich habe übrigens schon geschrieben, dass ich genug Chinesen kenne, bei denen das so der Fall ist. wo sind hier die Boulevard-Medien???? Kann ich etwa meinen eigenen Augen und Ohren nicht trauen??? Außerdem hab ich auch schon Hartz4 Empfänger beider Sorten kennen gelernt. Diese, die wirklich nichts dafür können und immer noch Versuchen wieder auf eigene Füße zu kommen, und andere die Sagen, wieso arbeiten? ich bekomme doch zum leben genug geld. Im studium sieht man leute, die Bafög bekommen, zumindest behaupten sie dass. haben aber ein Auto, Laptop, Iphone, PC und ein Tablet. Wo kommt denn das bitte her???? Ich denke die haben kein Geld??? Aber da bei Bafög nicht ins Haus gegangen wird, und kontrolliert wird, was in den letzten Monaten gekauft worden ist, bewilligen die das einfach: Das schlimmste dabei ist, sonst hätte ich damit auch keine Probleme, dass es zum einen nicht jeder bekommt, also JEDER (zumindest Deutsche) sondern nur die, wo die eltern eine bestimmte Zahl von einem Lohn unterschreitet. Und die bekommen die Hälfte davon auch noch geschenkt -> Schon eine Frechheit.
 
Die ICANN bräuchte nur China die Adressräume entziehen und in den Rootservern die Namensauflösung chinesischer Seiten streichen und das routen unterbinden und schon wäre Ruhe im Karton. Und der Rest der Welt hätte nebenbei ein paar Adressen mehr um IPv6 weiter zu verschieben.
 
@marcol1979: Und dann geht "China" -korrekter wohl eher die betreffenden / beauftragten Leute- aus China nach irgendwo ins Ausland, womöglich in das Land wo spioniert werden soll und manchen es von da aus! Was nun, lieber marcoli1979. Deine vorgeschlagene Maßnahme nun weltweit oder für Deutschland oder für die US oder ...oder...?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.