ROG: Nationales Intranet im Iran nimmt Form an

Die Pläne der iranischen Regierung zum Aufbau eines "nationalen Internets" nehmen offenbar Form an. Die Testversion einer entsprechenden Infrastruktur soll bereits Ende August in Betrieb gehen. Das teilte die Menschenrechtsorganisation "Reporter ... mehr... Iran, Frau, Kopftuch Bildquelle: HORIZON / Flickr Iran, Frau, Kopftuch Iran, Frau, Kopftuch HORIZON / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der feuchte Traum unserer hiesigen CDU Politiker!
 
@marex76: vllt sollten wir sie in die eu mit aufnehmen :)
 
@marex76: China fühlt sich auch schon ziemlich auf den Schlips getreten, da ihnen nun jemand den Rang ablaufen möchte.
 
@Fallen][Angel: jo dagegen herrscht in china ja ne blühende kultur der freien meinungsäußerung!
 
Wollen wohl noch mehr kontrollieren, als jetzt mit Ihren Proxy-Servern... -seufz-
 
@reisi007: Das I-Net mit Proxies kontrollieren... der war gut^^ Aber man sieht mal wieder gut wie redundant das I-Net gemacht ist, filtern ist kaum möglich, man muss es wirklich komplett kappen..
Die Frage ist, wie sie Satelliten-Verbindungen stören wollen?
 
Die Pläne zeigen, dass das Regime eine vollständige Zensur über alle Kanäle der Informationsverbreitung verhängen will"....haben die sich das von Wf abgeguckt? ;-)
 
Der Versuch der Erschaffung einer Propagandamaschinerie auf Basis der moderner Kommunikation. Glaubt die iranische Regierung wirklich damit irgendwelche Widerstände zu brechen. Das zeigt doch mal wieder mehr das es den Machthabern nicht Glauben und Moral geht, sondern um den Erhalt der eigenen Macht. Ich zitiere es immer wieder gerne bei solchen Themen "Wenn der Ochse wüsste wie stark er ist...." Dies ist ein weitere Versuch dieses Wissen zu unterbinden. Und zeigt wie schwach und voller Angst das Regime ist.
 
Würde mich wundern, wenn die iranische Mittel- und Oberschicht das zulässt, dass sind die, die zu tausenden auf die Straßen gegangen sind. Meine Frau ist Iranerin und ich bin einmal pro Jahr dort. Man wundert sich doch wie modern die Mittelschicht in den Großstädten (Teheran) ist. Alle haben, auch wenn lächerlich langsames, Internet, viele Studieren im Ausland oder sind mit einem Ausländer/Ausländerin verheiratet, dass ist ganz anders als in arabischen Ländern wie z.b in Ägypten. Falls es doch durchgesetzt wird, zeigt es nur mal wieder deutlich wie krank dieses Regime ist.
 
@Kartoffelteig: Naja, wenn die Pläne von oben durchgeprügelt werden (im wahrsten Sinne des Wortes), kann auch die Mittel- und Oberschicht nicht mehr allzuviel ausrichten. Wäre ja nichts neues... Übrigens: http://www.das-dass.de/ :)
 
@skylight: War daß jetzt unbedingt notwendig?
 
@CopyandPaste: Der Link? Mir ist der selbe Fehler gleich zweimal aufgefallen... Und wenn man jemandem so einfach helfen kann seine Rechtschreibung zu verbessern - warum nicht, vielleicht ist dieses Wissen mal noch nützlich für Kartoffelteig. War nicht böse gemeint, deshalb das ":)".
 
@skylight: DaT mit dem Link ist aber ziemlich am Thema vorbei.
@Kartoffelbrei: Ich hoffe du hast recht und die Bevölkerung lässt sich so was nicht gefallen.
 
@Kartoffelteig: Schon vergessen? Die Ägypter haben sich schon längst auf die Hinterbeine gestellt! Dem Mubarak droht die Todesstrafe.
 
@Feuerpferd: noch ist da nichts entschieden...es könnte immer noch ein Gottesstaat wie Iran werden, wenn die Macht an die falschen gerät.
 
Es ist sehr offensichtlich, wieso hier Deutsche im Spezifischen und Westler im Allgemeinen auf Länder wie China oder den Iran zeigen - zunächst einmal lenkt das System Deutschland somit von seiner Verantwortung in der Gegenwart ab, die es durch die Vergangenheit bedingte, zum anderen ist es der Neid, daß sie diese Länder nicht terrorisieren und somit unten halten können - und mit Konkurrenten gleich China kommen sie schon gar nicht klar. Das Verhalten der Mitglieder der deutschen Gruppe Staat weicht inhaltlich kein bisschen vom Verhalten der Mitarbeiter derselben Gruppe Staat während des Nationalsozialismus ab - und da plappert ihr von "krankem Regime" - in Deutschland werden die Verbrechen nur besser verdeckt - zudem investigieren Länder wie China oder der Iran noch zu wenig in Deutschland (Personen meinesgleichen machen es schon - und senden die Daten direkt ins Netz), daß sich ganz gern bei anderen einmischt.
Es wird Zeit, daß China derart erstarkt, um in Ländern wie Deutschland einzugreifen - denn das Verhalten der Deutschen gegenüber Sinti und Roma z.B. ist hinreichend bekannt. Das Verhalten gegenüber Muslimen? Wie das Verhalten der Vorgänger gegenüber den Juden. I sad si misli njemac.
 
@marschmellow: Nur weil sich die westlichen Staaten teils genauso verhalten, ist das Verhalten an sich noch lange nicht in Ordnung.
 
@marschmellow: Dann frage ich Dich warum in diesen Ländern inzwischen das eigene Volk aufbegehrt und auf die Straße geht. Und warum werden solche Widerstände mit Gewalt und Terror gegen das eigene Volk niedergeschlagen. Hier gehen Muslime gegen Muslime vor. Was bitteschön hat das mit dem Verhalten von uns Deutschen gegenüber Muslimen zu tun.
 
@marschmellow:
Wie lange soll den die Verantwortung für die Vergangenheit dauern?...
Vor allem wenn ich so etwas lese"Das Verhalten der Mitglieder der deutschen Gruppe Staat weicht inhaltlich kein bisschen vom Verhalten der Mitarbeiter derselben Gruppe Staat während des Nationalsozialismus ab" denke ich, das die Person in dem Politikunterricht und in dem Geschichtsunterricht nicht richtig aufgepasst hat.
 
@marschmellow: kriegstreiber.
 
@marschmellow: Von der Art der Schreibe her bist du doch derjenige, der sich hier vor einigen Tagen schonmal auf dieselbe Art und Weise mit den Leuten angelegt hat, jedoch noch unter anderem Nick... Ich sehe zwar auch die historische Verantwortung der Deutschen, wie man allerdings so ziemlich JEDES Thema in diesen Kontext zerren kann, ist mir schleierhaft. Das iranische Regime hat sie doch - gelinde gesagt - nicht mehr alle aufm Christbaum, und steht dem von dir zu Recht so verachteten Naziregime wohl um einiges näher als die meisten anderen aktuellen Regierungen.
 
Willkommen in Mittelalter
 
@Wlimaxxx: Das erinnert mich an die Zeit als die katholische Kirche Personen wie Da Vinci, Galileo oder auch Newton verfolgt und deren Schriften verboten hat. Nur weil man Angst hatte das eigene Machtrefugium und die damit verbundene Kontrolle über das Volk zu verlieren.
 
@leviathan11: newton wurde verfolgt O.o““““ die englische Kirche hatte sich zu Zeiten von newton doch von der katholischen schon abgespalten oder nicht. ich weiss nur das er stark kritisiert worden ist. Gott...das alte Schulwissen fehlt jetzt
 
@DerTürke: "Verfolgt" meinte ich ja auch nicht im wörtlichen Sinn. Er stand unter Beobachtung. Meine Aussage ging ja auch dahingehend, das in diesem Beispiel die katholische Kirche Angst vor solchen Aufklärern hatte. Da sie bewiesen das nicht alles was auf Erden geschieht Gottes Wille ist. Sondern ganz einfach nur den Gesetzen der Natur unterliegt. Somit brauchte man halt keine Angst mehr vor Blitz und Donner zu haben. Und im aktuellen Beispiel ist das Internet der Aufklärer. Die Menschen lernen das es auch Staaten gibt in denen das Volk für kritische Aussagen nicht bestraft wird. Das es Menschen gibt die ihre Meinung frei äußern können ohne zu befürchten dafür bestraft zu werden.
 
Ich bin selbst iraner und ich schäme mich wirklich für diese Regierung! Es ist eine Schande, dass diese Regierung das Land repräsentiert. Egal welche Religion man aber wenn ihr mich fragt muss es JEDER SELBST entscheiden woran er glaubt, welche Meinung er sich bildet und wie er oder sie sein Leben gestaltet. Deshalb gehören diese Regierungen samt Anhänger in den Knast denn das ist alles andere als menschenwürdig, wie die die Leute behandeln!
 
@lalla: Ich habe einige Iraner im Freundeskreis, die ihre Verwandten in Teheran öfters besuchen, daher wage ich mal zu behaupten: diese Regierung repräsentiert NICHT das Land und seine Menschen. Und ich glaube auch nicht, dass sich das die Iraner auf Dauer gefallen lassen.
 
Was mich wundert ist, dass die ein eigenes Netz aufbauen. Ein schlauer Dispot hätte wohl einfach die Internetprovider verstaatlicht und somit kostengünstig ein eigenes Netz :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte