Quelltext von Doom 3 wird dieses Jahr veröffentlicht

Im texanischen Dallas findet derzeit die QuakeCon 2011 statt, die Hausmesse von id Software und Bethesda. Im Rahmen einer Keynote kündigte der bekannte Entwickler John Carmack an, dass der Ego-Shooter Doom 3 unter eine Open-Source-Lizenz gestellt ... mehr... Videospiel, Ego Shooter, Doom 3 Bildquelle: ID Software Videospiel, Ego Shooter, Doom 3 Videospiel, Ego Shooter, Doom 3 ID Software

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Recycling statt Restmülltonne. Das lob ich mir ;)
 
Find ich klasse. Haben sie damals mit Quake ja auch gemacht. Was bringt es schon, wenn der alte Sourcecode nur rumgammelt und irgendwann auch von keinem mehr lizenziert wird, da es neuere Enginges gibt. So kann man wenigstens noch einen guten Beitrag für die Allgemeinheit leisten. Firmenintern ist es ja eh nur noch "Müll" und kann nicht mehr verwendet werden. Genauso könnte man uralte Programme als Freeware rausbringen, sofern sie nicht groß in Konkurrenz zu neueren Versionen stehen, die man natürlich verkaufen möchte.
 
@winül: Das hat sicher nichts mit x64 zu tun.
 
@winül: Dann hab ich das mißverstanden. Also ich hab Doom vor kurzem noch auf meinem System gespielt (ebenfalls Win7 x64), würd also mal jigsaws Rat befolgen. Ansonsten kann es wie bei allen Problemen halt an allem liegen :)
 
@winül: lade es dir mal aus einer anderen Quelle, normalerweise läuft die Demo auf x64.
 
"Arx Fatalis" und "No One Lives Forever 2" sind inzwischen auch OpenSource. Für Arx Fatalis gibt es inzwischen ein Projekt "Arx Liberatis" was sich das Ziel gesetzt hat, das Spiel auf Linux zu portieren.
 
@Feuerpferd: Was hat das jetzt mit Doom 3 zutun? Spiele mit der id-Tech Engine (unter anderem Doom 3) kannst du nativ unter Linux (und anderen Plattformen) spielen, sogar performanter als unter Windows. id selber, verwendet intern großteils sogar Apple Systeme zum entwickeln.
 
@Wollknäuel Sockenbar: Du sagst es ja: Doom 3 auf Linux spielen ist nichts neues und der dröflzigste Ego-Shooter Aufguss ist auch nur noch ein Ego-Shooter mehr. Aber native RPGs gibt es leider nur wenig für Linux. Da ist das Arx Liberatis Projekt ein Lichtblick: http://arx.parpg.net/
 
Man man man, wie die Zeit vergeht. Kann mich noch gut erinnern als es erschien und jeder gespannt auf die Grafik und auf das Spiel waren. Die Zeit rennt und wir werden immer älter...*heul*
 
@refilix: wieso, werden "wir" immer älter? Ich habe einen Deal mit dem lieben Gott gemacht, ich werde nicht älter^^
 
@bigprice: sondern nur schöner wah...^^
 
Beinhaltet das nur speziell den Quellcode oder gar das komplette Game inkl. Sounds, Texturen und Charaktermodellen?
 
@Kammy: die grafik, sounds etc sind schon schon je her in id software spielen in den .pk files enthalten ...
 
@exorzist: Das heißt aber noch lange nicht, dass sie jedem frei zur Verfügung stehen (es sei denn, man erstellt eine Mod auf Basis von Doom 3, welche dann das Spiel selbst auch voraussetzt)...nein, hier ist nur die Rede vom Quellcode! Der Content von Doom 3 wiederum, steht weiterhin unter einer kommerzielen Lizenz und somit nicht zur freien Verfügung! Wenn man also ein eigenes Spiel, auf Basis des Doom 3-Quellcodes, entwickeln will, muss man schon alles selber machen! Das ist dann auch einer der Hauptgründe, warum selten was tolles bei rumkommt...
 
@Kammy: da hat exorzist recht. id legte die content files in den .pkx-files (wobei x eine zahl ist) ab. die kann man z.b. mit winrar öffnen und findet eine ordnerstruktur vor, wo sounds, texturen usw. gut sortiert vorliegen.
 
@jim_panse: Das bringt einem aber, wie gesagt, nicht viel, wenn man diese Inhalte (ausgenommen bei Mods) nicht für eigene Projekte verwenden darf! Deshalb ist hier die Formulierung auch sehr unglücklich, dass der Ego-Shooter Doom 3 unter eine Open-Source-Lizenz gestellt werden würde. In Wirklichkeit geht es nämlich nur um den Quellcode, so wie bei Quake damals. Die Inhalte (Texturen, Models, etc.) bleiben weiterhin Eigentum von ID bzw. dessen Publisher.
 
@Mik3: Alles klar. Wäre ja auch zu schön gewesen ;)
 
Eine interessante Info hätte man an dieser Stelle vielelicht hier auch noch erwähnen können: Rage setzt auf Steamworks! Hier mal die Quelle: http://tinyurl.com/3s7qwba
 
Ausgezeichnet!
 
Hat wer Lust auf ne GameBoyColor Konvertierung so als Hobby Projekt .-) *Nur Scherz*
 
Ich möchte noch kurz anfügen, dass das neue Foto von Herrn Diestelberg ihn jetzt wirklich sympathisch rüber bringt ! Das alte Foto war ja zum reinschlagen ! Schon krass was so ein Foto alles ausmachen kann. Jetzt wird er wirklich ganz anders wahr genommen ! *Thumbs Up!*
 
Dann kommen Gratis- und Billigspiele also nicht mehr mit der Q3, sondern mit der D3-Engine. Eigentlich ganz cool, die Q3-Engine ist doch recht ausgelutscht.
 
Schade des es nicht alle so machen wie ID. Gibt so schöne DOS Spiele die durch die Community für moderne Umgebungen portiert werden. Aber wo kein Quellcode da keine Portierung. :(
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich der Doom (PC)