Internationale Kinderporno-Community zerschlagen

Im Rahmen der "Operation Delgado" hat eine der bisher größten international koordinierten Aktionen gegen Vertriebsstrukturen von Kinderpornographie im Internet ihren Höhepunkt erreicht. Das teilte das US-Heimatschutzministerium mit. mehr... Gericht, Gesetz, Urteil, Hammer Bildquelle: Dumfries Museum Gericht, Gesetz, Urteil, Hammer Gericht, Gesetz, Urteil, Hammer Dumfries Museum

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wird zwar nicht viel bringen, aber immer wegsperren und nie wieder rauslassen das pack!
 
@snoopi: Jo, schnipp-schnapp Zippel ab!
 
@codmaster: Wie in meinem anderen Post schon meinte gehören die weggesperrt aber dieses unsachliche -gelaber wie "schnipp-schnapp Zippel ab" nervt tierisch.
 
@codmaster: Genau, Codemaster! Ich bin ja für Vierteilen oder Rädern. Oder am besten für Vogelfrei erklären, damit unziviliserte Leute wir du, ihren Hass wie im Mittelalter selbst ausleben können.
 
@pool: Ach aber andere Leute dürfen die Leben kleiner Kinder durch ihre perversen Phantasien zerstören. Pädophile sind wohl keine unzivilisierten? Wenn ich das lese kommts einem nur so hoch. Perverse Triebtäter!
 
@codmaster: Natürlich dürfen die das NICHT! Dennoch ist es kein Grund die normale Strafverfolguing auszusetzten und ins Mittelalter zurück zu fallen.
 
@ThreeM: Ach - Selbstjustiz wird hier ganz gross geschrieben. Nicht nur im Bereich KiPo sondern in jedem Bereich.
 
@-adrian-: Nur bei urheberrechtlichen Dingen wird die Fahne in den den Wind gehalten (siehe Kino.to etc). Unglaublich wie hier mit Moral umgegangen wird. Je nachdem wie es beliebt.
 
@ThreeM: Richtig. Versteh es auch manchmal nicht wie man nicht mal Objektiv auf die Dinge blicken kann um zu merken dass die subjektive Meinung die Falsche ist.
 
@pool: Was für ein Scheiss laberst du eigentlich?
 
@Adam_West: Ich denke er hat es ironisch gemeint
 
@codmaster: Also ich bin prinzipiell gegen Selbstjustiz. Auch halte ich nichts von Parolen wie "Todesstrafe für Kinderschänder" oder Zwangskastration. Anderseits habe ich auch wenig Mitleid, wenn so jemand die Treppe runter stürzt. Außerdem kann man sich ja denken, was mit Kinderschändern im Gefängnis passiert.
 
@codmaster: "Jo, schnipp-schnapp Zippel ab!" ... Du weißt aber schon dass das nix bringt, oder? Diese Neigung verliert man nicht durch das wegschnippeln des Zippels. Und zum Mißbrauchen braucht man den Zippel auch nicht zwingend.
 
@snoopi: Sehe ich auch so. Solche Leute gehören hinter Schloss und Riegel.
 
@kubatsch007: ...haben deine vorfahren schon von den homosexuellen gesagt - bis diese sich zu größeren gruppen vereinigten. dann "plötzlich" erfolgte ein "sinneswandel" bei der bevölkerung.
 
[re:8]marschmellow : Was soll uns das sagen? Wir lassen solche Typen gewähren, bis sie eine größere Gruppe sind, legalisieren sie dann und ihre Verbrechen?
 
@marschmellow [re:8]: Du kannst doch nicht das was zwei Erwachsene freiwillig miteinander auf sexueller Ebene tun mit dem vergleichen was einem Kind unter Zwang sexuell angetan wird.
 
@jigsaw: Genau das wollte ich auch schreiben, als ich marshmellows Kommentar las, beim Weiterscrollen befürchtete ich schon, dass keiner seiner Meinung widerspricht, aber zum Glück gibt es doch noch vernünftig denkende Kommentatoren hier ;)
 
@snoopi: ...solange du dafür zahlst. falls du es überlesen hast, geht es hier um die vertriebsstrukturen, nicht um die produzenten dieser art der pornographie (bei der nicht nur kinder untereinander miteinander verkehren, daher ist "kinder"pornographie irreführend). die produzenten werden immer verschont, da die justiz weiß, daß sie erstens steuern kassiert und die konsumenten immer nachwachsen, wie es hetero- und homosexuelle auch tun. daß die bürger nicht so genau hinschauen, wer da immer geahndet wird, macht sie zu mittätern - ihnen geht es viel mehr darum, ihren haß zu streuen, wie sie das ehemals bei den juden taten - damals wie heute liegt viel fiktion und übertreibung in der luft. es sind die zu filzen, die ganz offensichtlich von sich ablenken wollen, indem sie mit "wegsperren" und weiteren nationalsozialistisch anmutenden floskeln auf andere zeigen.
 
@marschmellow: "Bewundernswert" wie Du immer wieder auf Dein Thema NS und nationalsozialistisch kommst und das unser System so ist und und viele Bürger Mittäter sind, weil sie nicht in Deinem Sinne reagieren. Aber Gott (mit dem Hast Du es ja auch nicht so!) sei es gedankt, Du bewahrst und errettest uns. Nur wollen wir das so?!
 
@snoopi: Einsperren. Soso. Und dann von unseren Steuergeldern durchfüttern + 3 Mahlzeiten am Tag. Kein Interesse, ich wäre für schlimmere Strafen.
Solche Sachen anzuschaun, ist die eine Sache, aber selbst "für Material zu sorgen" die andere. Zweiteres sollte weitaus härter bestraft werden, blöd ist nur für die Opfer, dass ihnen das dann auch nicht mehr hilft. Prävention muss hier das Stichwort sein!
 
Ihr urteilt hier alle recht Wertfrei. Stellt euch mal vor das wäre euer Kind, das entführt und vergewaltigt wird. Dann findet man irgendwann eine verottete Leiche und irgend so ein kranker Arsch hockt dann blöd im Gericht vor dir und macht einen auf armes Opfer. Bei mir müsste da keiner mehr mit Rechssystem kommen. Der Typ würde sterben und zwar verdammt langsam. Warum nicht wieder ein wenig Mittelalter?
 
Und das ganze ohne Stoppschild? Wie haben die das bloß geschafft? lg an VDL
 
@fudda: Mit illegalen Mitteln
 
@-adrian-: Ja, aber die Stoppschilder wären doch auch illegal gewesen?! ;)
 
@-adrian-: naja wär es den echt illigal einen proxy zu nutzen?
 
@DNFrozen: was haben die Ermittler mit einem Proxy zu tun
 
@-adrian-: mit proxys kannst du hätte man das stoppschild umgehen können (wenn es eins geben würde) ohne sich strafbar zu machen naja zumindest das umgehen wär nicht stafbar der inhalt der seite ist wieder was anderes
 
@DNFrozen: Fudda fragt wie die Ermittler es geschafft haben ohne die Stoppschild funktion die Taeter dingfest zu machen. Darauf hin sage ich - mit illegalen Mitteln. Da hat der Proxy einfach gar nix mit zu tun
 
allein die Forenregeln - unglaublich. Krank, einfach nur krank...
 
@Hitchhiker: "Von den Administratoren streng überwacht" Alleine schon bei dieser Aussage in diesem Zusammenhang wird mir übel
 
@jigsaw: und ein 'Bonussystem', wenn du 'eigenes Material' 'immer wieder' ... "andere ermutigen" Ist mir unbegreiflich. einfach nur krank.
 
@jigsaw: Allein der Forenname..
 
@GlockMane: ja, "Dreamboard". Tolle Tarnung - könnte ja alles mögliche sein. Ekelhaft.
 
@Hitchhiker: Zum Glück seid ihr keine Ermittler. Man stelle sich vor ein KiPo-Ermittler sagt ständig ''krank'' und ist bei jedem Beweismittel schockiert und heult erstmal 5 minuten, dann hätten die diese Leute wohl nie gekriegt.
 
@ephemunch: zum glück bist du kein ermittler. Wenn es denen so am Arsch vorbei gehen würde, würden sie auch keinen kriegen. Ich kann ja wohl noch, ganz normal, meine meinung hierein schreiben. das hat auch nix mit rumheulen zu tun, für mich ist das ne normale reaktion auf das gelesene. für dich anscheinend nicht. |r
 
@Hitchhiker: Ich würde mich zusammenreißen und alles dafür geben um die Ermittlungen voranzutreiben. Nach den Ermittlungen kann man sich dann Hilfe suchen und sich damit auseinandersetzen.
 
@ephemunch: dann mach es bitte. du held ;)
 
@Hitchhiker: Leider bin ich kein Polizist.
 
@ephemunch: worauf wartest du noch? oder doch wieder nur leeres gerede?
 
@ephemunch: Stimmt, ich bin kein Ermittler und ich könnte es auch nicht sein. Das hat nichts mit zusammenreissen zu tun, ich wäre psychisch nicht in der Lage dazu und ich schäme mich nicht dafür.
 
@Hitchhiker: Ist mir zu anstrengend. Außerdem entsteht doch danach eh wieder irgendeine KiPo Gruppe. Und alles beginnt von neuem. So Leid es mir tut - für die betroffenen Kinder. Kinder und Familien in armen Ländern könnte man aber aufklären und denen finanziell und mit Bildung helfen, damit die nie in solch eine Lage kommen. Straßenkinder sind eh die ersten Opfer und keiner kümmert sich um die. Weder vor der Tat noch danach. Je mehr Straßenkinder, desto mehr Nährboden für Pädophile. Ach, und meiner Meinung nach wird es in Zukunft mehr Straßenkinder geben. Und Pädophile werden es ausnutzen. Die Zukunft sieht nicht rosig aus. Spätestens dann, wenn die jetzige Weltmacht zusammenbricht und ein Chaos entsteht.
 
@jigsaw: Bekannter von mir ist beim der Krippo in der Abteilung für Kinderpornos und ähnlichen vergehen. Der muss sich den scheiß jeden Tag rein ziehen und auswerten und ähnliches. Ist kein schöner Job sagt er, aber einer muss die Leute ja finden und unsere Kinder schützen.
 
@jigsaw: Ist doch ok. Ich habe ja nichts dagegen, dass du es offen zugibst und sagst, dass du es nicht könntest. Ich glaube ich hätte es auch nicht lange durchgehalten und später zu Alk gegriffen, um die Emotionen zu unterdrücken.
 
@Hitchhiker: Diese Regeln dienen meistens dem Zweck, Ahndung zu erschweren. Denn nach deutschem Recht dürfen Fahnder nicht selbst zur Verbreitung dieses Materials beitragen. Da in Deutschland der Zweck nicht die Mittel heiligt, ist es ihnen gemäß diesen Forenregeln nicht möglich Eintritt in diese "Community" zu erhalten. Gott sei Dank haben sie es doch irgendwie geschafft. Ich hoffe, das war nicht der letzte Aufgriff dieser Art!
 
@BastiB: Darüber bin ich schon im klaren. Echt perfide, ich weiß.
Aber was da für eine Energie investiert wird...
 
Diese Leute gehen jetzt vielleicht in den Knast - kommen aber in 5-10 Jahren wieder auf freien Fuß, da sie angeblich "rehabilitiert" sind. Am Arsch. Ein Mensch, der soetwas jahrelang organisiert und sich damit beschäftigt, der ist viel zu krank um je "normal" zu werden und diese Neigungen abzulegen. Ich warte immer noch auf den Tag an dem Justiz & Politiker die Eier dazu haben, endlich durchzugreifen und solche Leute für den Rest ihres Lebens hinter Gitter zu packen. Ohne Gnade, Bewährung oder irgendetwas anderes. Diese "Menschen" haben sich jedes Recht verspielt
 
@Turk_Turkleton: Grundsaetzlich meinst du ja dann jegliche Form von Vergewaltigung ob an Minderjaerhigen oder Erwachsenen, oder?
 
@Turk_Turkleton: Genau, wie Schröder mit seiner nachträglichen Sicherheitsverwahrung. Aktionismus sei dank. Politiker, Mediengetriebene Menschen.
 
@Turk_Turkleton: Mit Lebenslang am besten für den Rest ihres Lebens.
 
@Turk_Turkleton: Nö, so einfach kann man es sich nun mal nicht machen. Auch wenn nur wenige dabei sind, die tatsächlich rehabilitiert werden, musst du sie trotzdem berücksichtigen, sonst bist du am Ende derjenige, der Unrecht tut. 5-10 Jahre im Gefängnis sind zwar nicht Höchststrafe, aber dennoch eine verdammt lange Zeit, besonders wenn man eingesperrt ist. Ich denke schon, dass zumindest einige die Zeit sehr wohl zum Nachdenken nutzen, und sich ernsthaft in Therapie begeben, und ich denke auch, dass es Fälle gibt wo es wirklich etwas bringt. Nur was hätten die Leute, denen geholfen werden kann dann für eine Perspektive? Wenn ein Mörder für 10 Jahre drin war, seine Tat ehrlich auf das Tiefste bereut, und ihn das für sein Leben gezeichnet hat, die Möglichkeit einer Wiederholungstat praktisch 0 ist, halte ich es für Unrecht, ihn dann noch bis an sein Lebensende einzusperren. Klar gibt es viele, die Reue vortäuschen um früher rauszukommen, aber ich bin mir sicher es gibt auch diese anderen Fälle. Egal wie schlimm die Tat war, wenn der Täter eine sehr lange Zeit eingessen ist, seine Tat bereut und lange Jahre im Gefängnis auch selber unter ihr gelitten hat, wäre es unmenschlich ihm keine zweite Chance zu geben. Tut man das nicht, grenzt das daran, dass man selber jemandem das Leben weggenommen hat. Ein abgebüßtes Verbrechen ist abgebüßt, die Täter die selber nach ihrer Haftzeit fix und fertig sind noch bis zu ihrem Tod einzusperren ist Unrecht und Quälerei. Einfach sagen, es gibt belehrbare und unbelehrbare Täter, mit 100% Sicherheit kann ich nicht sagen wer zu welcher Kategorie ist, also sperre ich sicherheitshalber alle für immer weg, widerspricht den Grundsätzen und -rechten, die unsere Gesellschaft geprägt haben. Im Zweifel für den Angeklagten, anders geht es nicht, du kannst zum Schutz anderer nicht in Kauf nehmen, einzelne Menschen unverdient weiter ihrer Freiheit zu berauben.
 
@mh0001: Und selbst wenn ein Mörder/Vergewaltiger seine Tat aufs tieftste bereut und vielleicht im idealfall wirklich rehabilitiert ist und nicht mehr rückfällig wird: Ein Mord o.ä. sind Taten, die man nicht mehr rückgängig machen kann. Da ist ein Mensch gestorben, der keine zweite Chance bekommt. Und genauso finde ich sollten Menschen, die soetwas getan haben auch keine zweite Chance mehr bekommen. Irgendwann ist das Verständnis auch zu Ende, man kann kann nicht immer wieder sagen "naja, er ist ja ein Mensch und hat Rechte und noch eine Chance verdient, blablabla" Irgendwann ist schluß mit lustig, und wenn ein Mensch so eine Tat begeht dann muss er mit der Konsequenz leben, sein Leben und alle Chancen verwirkt zu haben. Das Opfer & die angehörigen bekommen auch keine zweite Chance, wieso also der Mörder?
 
@mh0001: Mord wird mit lebenslanger Haftstrafe bestraft, mindestens aber 15 Jahre. Einfach so entlassen wird auch nicht, es wird das Sicherheitsinteresse der Allgemeinheit abgewägt.
 
Traurig genug das es Menschen gibt die an dieser Krankheit leiden (Ja Pädophilie ist eine Krankheit)
Schlimmer jedoch das diese "Menschen" sich inenrhlab ihres Kreises mit ihren perversen Fantasien gegenseitig hochpuschen, sich gegenseitig bestätigen und nicht im Stande dazu sind zu realisieren das es krankhaft ist was sie tun...sich gar noch ausgestoßen fühlen von der Gesellschafft...
Ich finde es widerlich so gegen Kinder vorzugehen...
Ich bin gegen die Todesstrafe, jedoch bin ich der Meinung das ein so organisierter Kinderpornoring keinesfalls andeutungen zulässt das diese Menschen irgendwann gesund sind...somit haben sie in meinen Augen den ewigen Freiheitsentzug verdient!
Keine Mildernden Umstände, keine bewährung, höchstens eine Therapie, aber niemals freigang oder mehr!
Psychisch labile Menschen die eine Gefahr für sich udn andere darstellen werden auch auf ewig weggesperrt, warum nicht Kinderschänder, Triebtäter und Mörder...so etwas steckt so tief drinne..so etwas bekommt man nicht resozialisiert!
 
@StahlFaust: Ich selbst bin nicht der Ansicht, dass Pädophilie selbst (genau so wenig wie Zoophilie) eine Krankheit ist. Ohne jetzt irgendwas beschönigen zu wollen: Diese Menschen können auch nichts dafür, dass sie sich davon sexuell angezogen fühlen. Ich sehe lediglich die Ausübung des 'Aktes' als Straftat. Das Problem ist nur, dass sich eine Therapie insofern schwierig gestaltet, weil du jetzt meinetwegen z.B. Homosexuelle auch nicht so einfach 'umtherapieren' kannst.
 
@StahlFaust: Das ist halt die menschliche Sexualität, die besteht halt zu einem gewissen Teil aus Hetero-, Homo-, Pädo-sexualität usw. und zwar bei jedem Menschen, nur sind die Verteilungen halt verschieden, was zu Problemen führt. Die Politik versagt bei dem Thema leider ziemlich, aber das sind ja auch leider wiederum nur ganz normale Menschen und damit leider nur menschlich intelligent.
 
Ich frag mich immer wie diese Leute geschnappt werden konnten.
Oder zum Beispiel die Leute von Anonymus oder LulSec.
Könnt mir das einer mal erklären.
Die Leute nutzen doch bestimmt VPNs und die Boards loggen die IPs ja bestimmt auch nicht. Also wie?
 
@IchEuchNurÄrgernWill: V-Männer zb. die polizei prahlt doch damit überall in rechten, linken, kipo und andern organisationen spitzel zu haben. ich denk mal das da ein fünkchen wahrheit dran ist und ausserdem können die auch server "hacken" und trojaner installieren, die ipdaten oder sonstiges loggen, auch bei servern im ausland, nur halt nich offiziell, aber wer fragt schon nach wie legal die an die daten gekommen sind wenn ein kipo ring zerschlagen wurde... ausserdem hinterlässt man immer irgendwelche spuren.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Sicherheitslücken gibt es überall. Was im Internet ist, kann auch gehackt werden oder irgendwie umgangen. In einem Fall wie diesem bin ich ganz glücklich, dass nichts 100% sicher ist.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Ich könnte mir vorstellen, das man die Antwort auf diese Frage eigentlich gar nicht wissen möchte.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Ein Bekannter bei der Polizei erzählte mal, das bei so großen Fängen oft der Kommissar "Zufall" hilft. Da wird einer von den Kipo Leuten wegen irgendeiner Kleinigkeit belangt. Die Polizei ist in der Wohnung und dann liegt Kipo Material offen rum. Die Polizei springt natürlich darauf an und der Typ bekommt Panik und erzählt dann alles. Dann kann die Polizei langsam die Foren Mitglieder enttarnen.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Möglicherweise kooperieren hierbei auch Whiteheads mit den Behörden.
 
So dann mal auf die News warten bis das Board wieder online geht... oder eine ähnliche Seite mit noch mehr Mitgliedern gefunden wird.
Aber gute arbeit an die Behörden!
 
Wo bleibt die Todesstrafe wenn man sie mal braucht?
 
@Stan: Wähle die NPD, dann hast du die schneller als du denkst. -.-
 
@Stan: Am besten gleich jede Krankheit per Totesstrafe unterbinden wie?
 
@Stan: Da wo sie hingehört. Nämlich eindeutig in der Verfassung verboten bzw. abgeschafft...
 
@Stan: bullshit
 
@Stan: Mit der Todesstrafe ist hier in Deutschland zu "leichtfertig" umgegangen worden. Deshalb brauchen wir die Todesstrafe hier nie wieder. Ich hörte mal, dass Leute die wegen Kindesmissbrauch verurteilt worden sind und im Knast sitzen, stark von ihren Mitgefangenen drangsaliert werden (mal vorsichtig ausgedrückt). Vermutlich gehen die im Knast durch die "Hölle", auch ohne Todesstrafe.
 
http://www.youtube.com/watch?v=vC1V3NnXc_o fällt mir da ein
 
@Stylos: ach sorry leute ich vergas... Todesstrafe zu fordern ist natürlich viel besser als gar nicht so ernst gemeintes Lied zu posten wo über "Schwanz ab" gesungen wird. RICHTIG lasst sie alle verrecken! -.-''
 
Der Scheinfeldzug zum Schutz der Kinder
----------------------------------------------------------------------------------
das ausmaß der dinge viel viel größer als macher hier nur denken kann
und welche player dort mit gespielt haben ,hat
----------------------------------------------------------------------------------
----------------------------------------------------------------------------------
Wenn einflussreichere Mitglieder des Establishments beteiligt sind, mahlen die Mühlen des Gesetzes meist extrem langsam oder auch gar nicht. Die US-Polizeibehörde für Zoll- und Einwanderungsangelegenheiten ICE führte 2006 die Operation Flicker durch, um internationale Zahlungsabwicklungen für kinderpornographisches Material zu untersuchen. Man erhielt die Namen und Kreditkarteninformationen von über 5000 Amerikanern, einige davon hatten beim Kauf von Material E-Mail-Adressen des Militärs angegeben, Adressen bei Armeestützpunkten oder Postleitzahlen von Marineeinrichtungen. Der interne Ermittlungsdienst des Pentagons (DCIS) glich die ICE-Liste mit militärischen Datenbanken ab und fand u.a. Personal des Verteidigungsministers, Partner der ultra-geheimen Behörde für Fernmeldeaufklärung NSA sowie einen Programm-Manager bei der Pentagon-Forschungsabteilung DARPA. Nur gegen rund 20 Prozent der identifizierten Individuen wurde überhaupt ein Verfahren angestrengt, nur bei einer Handvoll kam es zu Verurteilungen. Neun der Kinderpornographie-Kunden hatten Zugang zu “streng geheimen kompartimentierten Informationen”, also Zugriff auf die heikelsten Geheimnisse des Landes. Alle sind verwundbar für Erpressung und Spionage.
----------------------------------------------------------------------------------
weiter >
http://infokrieg.tv/wordpress/2010/09/06/der-scheinfeldzug-zum-schutz-der-kinder/
----------------------------------------------------------------------------------
Der Franklin-Kinderschänderskandal und die Lehren
----------------------------------------------------------------------------------
Der Vietnam-Veteran und ehemalige Senator John DeCamp kam zu dem Skandal über ein elitäres Netzwerk aus mächtigen Pädophilen in den USA wie die sprichwörtliche Jungfrau zum Kinde: “Ich hatte erst ungefähr weiter
http://infokrieg.tv/wordpress/2010/09/05/der-franklin-kinderschanderskandal-und-die-lehren/
----------------------------------------------------------------------------------
Kinderschänder-Urteil in Portugal: Die Täter und ihre Bilderberg-Kontakte
----------------------------------------------------------------------------------
Portugal gehörte lange zu den Mekkas für Kinderschänder: Erst in den 1990er Jahren definierten die Gesetze Sex mit Minderjährigen unter 14 Jahren als Verbrechen das mit Haftstrafen geahndet wird. Pädophile More...
weiter >
http://infokrieg.tv/wordpress/2010/09/05/kinderschander-urteil-in-portugal-die-tater-und-ihre-bilderberg-kontakte/
 
Das wegsperren ist noch viel zu harmlos.
Solche Leute,die Kinderpornos vertreiben,herstellen,etc.gehören unter
die Guillotine,erschossen,etc.
Hauptsache TOT.
 
@Fat Tony: Tod? Also:
1: Jemanden den Tod zu geben ist nie eine gute Lösung (Krieg mal ausemvor).
2: Wieso willst du die Menschen Tod haben? Wenn sie Tod sind, dann können sie nicht mehr vor sich hinvegitieren hinter den Zellen.
3. Ich finde deine Ansicht ist barbarisch, aber jeder soll ruhig seine Meinung haben.
lg
 
Selbstjustiz ist verboten. Solchen könnte die Staatsbürgerschaft entzogen werden mit anschließender Abschiebung in Islamische Länder.
 
Lest doch mal den Artikel im Spiegel - Kommissar Zufall hat auch mit geholfen. Wenn die Ermittler mal einen haben, auf dessen PC was gespeichert ist, können sie ja in ein solches Netz rein.
 
Die zeigen wie es geht.
Für immer wegsperren dieses Pack.Aber für Mörder wäre ein Gruß direkt zwischen die Augen mehr als gerechtfertigt (soviel zur todesstrafe).
 
Ich würde es begrüssen, wenn sich Gruppen wie Anonymus mal um solche kranken Gruppierungen kümmern würden. Unterwandern und dann sämtliche private Daten (Mitgliedsnamen, Adressen) veröffentlichen würden. Nur leider muss dafür regelmäßig "krankes Material" hoch geladen werden um nicht von den perversen Admins gekickt zu werden. Ich bin nicht unbedingt für die Todesstrafe aber vielleicht ein kleiner Ausflug in ein türkisches Gefängnis irgendwo auf dem Land, gaaanz weit draußen wo sie niemand hört. Vielleicht ist in unseren Haftanstalten ja gerade nichts frei...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles