Texas Instruments soll ARM-Sparte verkaufen wollen

Der Chiphersteller Texas Instruments (TI) denkt offenbar über einen Verkauf seiner Abteilung für ARM-Prozessoren nach. Angeblich sind die Verhandlungen um einen Verkauf der OMAP-Sparte bereits in vollem Gange. mehr... Arm, Texas Instruments, OMAP Bildquelle: Texas Instruments Arm, Texas Instruments, OMAP Arm, Texas Instruments, OMAP Texas Instruments

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sofern Intel nicht die ARM-Sparte kauft ist das sicherlich ok. Habe die Befürchtung Intel könnte eher ARM einstampfen für seine "Atom"-CPUs - dabei hege ich große Hoffnungen auf sparsame aber leistungsfähige ARM Modelle - gerade auch in Zukunft für die Windows-sparte ab Version 8.
 
@jdoe2k5: Was soll Intel bitte einstampfen? ARM kann Intel nicht einstampfen. Sie können lediglich die ARM-Sparte von TI, welche OMAP produzieren einstampfen, wenn sie das übernehmen. Das wäre jetzt aber nicht allzu dramatisch. Gibt ja genügend Alterantiven, z.B. von Qualcomm. ARM kann ja jeder lizensieren.
 
@sushilange: OMAP ist eigentlich nicht Windows 8 relevant! Eher in der Mobile Sparte ... dort werden diese CPUs verwendet. Also ists kein Konkurenz fürn Intel Atom.
 
@WosWasI: Hab ich auch nirgendwo behauptet?
 
@jdoe2k5: Intel kann höchstens eine Lizenz für ARM bekommen, nur... die besitzen eine solche schon seit langem (Intel produzierte über Jahre hinweg, mit den XScale Prozessoren, eigene ARM CPUs). 2006 verkaufte dann Intel ihre ARM Produktion an Marvell.
 
oh du mein geliebtes pandaboard...
 
Ich glaube nicht, dass TI die Sparte verkaufen wird... Auch da Google den OMAP4 nun als Referenzplattform für Android 4 nutzen will. [http://goo.gl/m55j1]
 
@mobby83: Dann hat man doch einen potentiellen Kunden für den Kauf. Google hat gerade von IBM einige Patente abgekauft, diese waren zum größten Teil für Speicher- und Mikroprozessorarchitekturen.
 
Besonders unwahrscheinlich ist eine Übernahme durch Intel, weil Intel erst 2006 seine ARM-Sparte samt dem Produkt XScale verkauft hat. Warum sollten sie sich jetzt wieder eine ARM-Sparte kaufen wollen?
 
@pool: Vielleicht kauft sich Intel eher eine BEIN-Sparte. So als weiteres StandBEIN. Auf ARMen kann man nicht stehen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links