Adium: Sicherheitslücke im Mac-OS-X-Messenger

Der in Berlin ansässige Sicherheitsexperte Levent "Noptrix" Kayan macht in Form von einem öffentlichen Security Advisory auf eine kritische Schwachstelle in dem Instant-Messenger namens Adium für Mac OS X aufmerksam. mehr... adium adium

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
egal ob windows, der pinguin oder angebissener apfel... lücken haben die doch alle und werden sie auch weiterhin haben
 
@DNFrozen: Das heisst aber Fenster ... wenn schon, denn schon :)
 
^^ ok nächste mal sag ich fenster
 
@DNFrozen: Naja, konkreter handelt es sich ja nicht um eine unmittelbare Lücke in Mac OS X, sondern einfach in einem Dritthersteller-Programm. Aber ja, ohne Zweifel hat jedes Betriebssystem seine Lücken, wenn auch der genannte Fall nicht vom Betriebssystem abhängig ist.
 
@r00f: Tja, man stelle sich vor die Nachricht würde heißen"Acrobat Reader: Sicherheitslücke im pdf Reader von windows." Würde man einen Hinweis machen, dass das Os hier nichts für kann, hätte man dich mit + überschütten. dooferweise geht es hier um Apple, deshalb Dein Minus. WF halt.
 
@balini: Du kannst dir deine Seitenhiebe aber auch nicht verkneifen ;) Es gab schon genug News wo Sicherheitslücken von 3. Herstellern als Windows Sicherheitslücken abgetan wurden. Und Fanboys gibts nunmal in jeder Partei, da können sich grad die Appleianer auch nicht von freisprechen ;)
 
@DNFrozen: 100% Agree auch wenn es sich hier auf die genutzten Programme bezieht. Und das Apple/Linux jetzt mehr in den Vordergrund rücken liegt ganz einfach daranm das der Marktanteil steigt. Damit steigt natürlich das Interesse der Hacker/Cracker auch diesen Geräten zuleibe zurücken.... :)
 
ich verstehe nicht - warum schreibt er nicht einfach einen bugreport... das ding ist doch open source... lücken gleich veröffentlichen halte ich für doof.
 
WF-typisch: Es wird ein Drittanbieterprogramm-Problem zum OS X-Problem gemacht. Andererseits dachte ich: Cool, wird hier auch OS X-Software behandelt, dann hören wir hier auch News von Pages & Co. Deshalb verstehe ich die News nicht.
 
@wingrill: Wo wird hier etwas zum OS X-Problem gemacht? Hier steht lediglich, dass bei Adium, seines Zeichens ein Messenger für OSX, irgendeine Lücke gefunden hat.
 
@straycat: Kannst du lesen? Schau dir mal genau Überschrift an! Das ist das dickgedruckte überm Text! ;-)
 
@wingrill: "Adium: Sicherheitslücke im Mac-OS-X-Messenger". Also ich interpretiere das so, wie ich schon gesagt hab.
 
@straycat: Nö, der OSX-Messenger ist iChat. Wie immer wurde es hier haarsträubend formuliert, so dass sich - vielleicht auch gewollt - Zweideutigkeiten ergeben können. Kann man das nicht so formulieren: Adium: Ein Messenger für OSX mit Sicherheitslücke.
 
@wingrill: Na jetzt wird's aber schon haarspalterisch.... Im allgemeinen Sprachgebrauch versteht man meines Erachtens unter einem "Windows-Programm" oder einem "OSX-Programm" nicht zwangsläufig ein solches, das mit dem Betriebssystem mitkommt, sondern eben ein "Programm für das OS-Sowieso". Aber gut ... wenigstens weiß ich was du meinst.
 
Sollte irgend jemand ernsthaft Interesse an einem Report zum aktuellen Lion haben, auch auf Bezug Sandboxing im OS und Sicherheit, dem sei dieser sehr guter Artikel von John Siracusa (sollte jedem bekannt sein, wobei ich mir hier nicht so sicher bin, gab auch Leute die "RIM" nicht kennen) Hier der Link zum Artikel: http://bit.ly/nbUFMe
 
@balini: Nachdem es im Wikipedia nicht mal eine Page zu deinem doch schon sehr bekannten John Siracusa gibt kannst du mir vllt erklaeren wieso ICH diesen Namen kennen muesste.
 
@-adrian-: Achso, dem Publikum fehlt ein Wikipedia Artikel. Soll ich dir einen erstellen? Ist er dann bekannt genug für dich? die ca. 20 Wikipedia Artikel, die auf ihn verwiesen sind dir sicherlich auch entgangen. Wie oben schon erwähnt, darf man hier nicht unbedingt davon ausgehen, dass wf user den Typen kennen. Die These bestätigst du ja auch schön. Was ja auch nicht schlimm ist.
 
@balini: Stimmt. Wenn du schon davon ausgehst das Leute ihn hier nicht kennen - wieso denkst du dann das ihn jeder kennen sollte? Fuer mich klingt das eher ein wenig ueberheblich nahezu arrogant. Aber gut. Bei Zeiten schau ich mir den Artikel von Herrn Sircusa an
 
@-adrian-: balini schrieb auch, John Siracus SOLLTE jedem bekannt sein (= es wäre wünschenswert, das ihn jeder kennt), nicht das er jedem bekannt sei; lesen -> verstehen...
 
@Wollknäuel Sockenbar: Nein im Kontext mit dem nachfolgendem Abschnitt liesst sich das ganze aber anderst. Aber ist schoen das du Stupide Satzteile deuten kannst ohne es in einen Kontext zu bringen
 
ich habe auch eine Lücke gefunden, ist allerdings in der bodenplatte meines autos ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich