DARPA: Software soll Geschehen auf Fotos erfassen

Das auf Fotos und in Videos festgehaltene Geschehen soll zukünftig von Software analysiert und bewertet werden können. Das ist das Ziel eines neuen Forschungsprojekts der Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA), einer US-Behörde, die ... mehr... Foto, Mensch, Kopf Foto, Mensch, Kopf

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gibt es schon im Zukunftshaus von Microsoft. Da habe ich vor Monaten schon ein Video zu gesehen, wo man sich einen Film anschaut und zu jeder Zeit pausieren kann und dann alle im Standbild befindlichen Objekte, Gebäude, Personen, etc. aufgelistet bekommt.
 
@sushilange: Schade nur, dass das alles im MS-Haus ist und dort meist erst rausgelassen wird, wenn die Konkurrenz ähnliche Produkte schon auf dem Markt hat.
 
@sushilange: Och Microsoft hinkt selbst in der Forschung anderen um Lichtjahren hinterher. LOL. Schau dir mal Nightvision von an (das so schon auf dem Markt ist), da wird dir z.B. ein Fussgänger etc. sofort im Kombi eingeblendet: http://telematicsnews.info/wp-content/uploads/general/audi%20nv.jpg
 
Ein weiterer Schritt zur automatisierten Totalüberwachung im Internet. Natürlich alles nur dem Terrorschutz zu liebe....*hust*
 
@LOLwieERroflSAGT: man muss nur aufpassen, dass sich das nicht umkehrt. in so einer Welt möchte ich nicht leben wo alles ausgewertet, aus jedem Infoschnipsel irgendwas generiert wird, da jage ich mich doch dann plakativ in die Luft weil ich das Leben in so einer Welt nicht für begrüßenswert halte. Und wenn mir viele folgen weil sie genauso denken, dann nützt so eine automatisierte Überwachung auch nix. Gewalttaten wird man nicht durch totalitäere Überwachung los... auch bezeichnend, in der USA gibts die Todesstrafe - aber Gewalttäter scheint das in keiner Weise einzuschüchtern oder abzuschrecken. Die haben die höchste Kriminalrate... vielleicht sollte TAFKAWP - the artist formally known as welt polizist - mal in seiner eigenen kleinen Welt anfangen anstatt sich über die Daten anderer herzumachen. Aber halt, die können grad mal frisches Geld drucken und damit die ganze Welt ins wackeln bringen... auch ne Art von Macht...
 
@Rikibu: Wenn man dann beim bohren in der Nase erwischt wird, heisst es dann am Ende man wollte biologische Waffen einsetzen.
 
@Rikibu: Ist doch nichts neues, die Stasi lässt grüßen. Die hätten sich über eine derartige Software sicher auch gefreut. Aber zu 100% überwacht diese Software auch nicht, sie dient eher als Vorfilter für überarbeitete Stasi ähhhm Geheimdienst Analytiker.
 
@LOLwieERroflSAGT: Terrorschutz? nö das kann nicht hinkommen... schließlich wird man ja von solchen pseudo-dingern terrorisiert...
 
@Stefan_der_held: Manche erkennen Ironie nichtmal, wenn sie einem ins Gesicht springt -_-
 
@LOLwieERroflSAGT: traurig aber wahr
 
"Wie die DARPA ausführte, würden auch "Aufrührer und Terroristen" immer häufiger Fotos und Videos veröffentlichen, auf denen sie beispielsweise zu Propagandazwecken ihr Training oder auch ihre Operationen dokumentieren." - Ja, ist klar. *hust*
 
Die "Terroristen" habens geschafft, die müssen jetzt nur noch irgendwelche Propaganda-Videos veröffentlichen, terrorisiert wird dann aber direkt vor Ort von den "Sicherheitsbehörden"...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen