Media Markt und Saturn belasten Metro-Ergebnisse

Der Handelskonzern Metro hat heute schlechte Zahlen für sein letztes Geschäftsquartal vorgelegt. Schuld an der Misere sollen vor allem die Elektronik-Ketten Media Markt und Saturn sein, die bereits seit einiger Zeit schwächeln. mehr... Metro Metro

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
kein wunder, die Preise sind nicht wettbewerbsfähig.
 
@sanem: macht ihr das auch so: Gleiche Ware bei MM oder Saturn angucken,dann im Internet vergleich und auch dort bestellen?Ein (+) bei JA.
 
@sanem: stimm dir nicht zu also -
 
@sanem: Ich schau mir die Preise im Handel gar nicht mehr an. Wieso sollt man den Weg machen und nix kaufen. außer Lebensmittel und Bekleidung, wird inzwischen alles im Inet bestellt. MM Hats und doch vorgesungen "Geiz ist Geil", tja und bei den unzähligen Onlie Shops sind die Preise eben am besten. Evt. haperts am Service, aber auf den verzichte ich gern wenn man 20% weniger bezahlt. Kann nicht mal genau sagen, wann ich wirklich das letzte Teil (außer Lebensmittel und Bekleidung) im Laden gekauft habe. Ist ewg her und halt bequemer wenn die Ware, direkt vor der Tür landet.
 
@sanem: ich sehe das so wie KlausM. Das Sortiment der großen Fachmärkte interessiert mich gar nicht. Zu welchem Zweck sollte ich mir irgendwas im Laden angucken? Dort liegen nicht dutzende Testberichte neben dem Artikel, während diese im Internet nur einen Klick weit entfernt sind. Lediglich CDs, Spiele und DVDs kaufe ich mir noch bei MM, aber das sowieso nur 2x im Jahr, wenn überhaupt.
 
@sanem: kommt drauf an. Hab mir vor kurzem Asus G73JH im Saturn gekauft...war 100,-€ günstiger als bei redcoon.de (mein Händler wo ich bevorzugt kaufe). Dank des tollen Fachberaters konnte ich sogar noch eine Laptoptasche rausschlagen. Also ich war im großen und ganzen sehr zufrieden! Und so ging es mir bis jetzt meistens...und war ich doch mal der Meinung das ich schlecht beraten wurde...man sucht sich neuen Berater und beschweren kann man sich ja auch noch (was übrigens nicht schlecht ist sondern die Qualität in Unternehmen steigern kann, denn gute Unternehmen schulen und meckern nicht).
 
@BuzzT.Ion: hehe ja bald kannst du die sachen direkt im laden kaufen, redcoon wird ja der Internetshop von MM/Saturn.
 
@BuzzT.Ion: Irgendwas stimmt nicht.
 
@BuzzT.Ion: Dir ist schon bewußt das redcoon.de der Metro AG gehört, also Saturn/MM?
 
@BuzzT.Ion: werbung?^^
 
@sanem: es kommt drauf an. hin und wieder sind in den angeboten (insbesondere den lokalen) echte schnäppchen dabei. aber das sind halt lockvogelangebote. die nehme ich aber immer gerne mit, weil ich nur kaufe, was ich will und sonst nichts mitnehme.
 
@sanem: Nicht nur die Preise, auch die Quallifikation des Personals ist unter aller sau. Die Leute die dort Arbeiten haben keine blassen Schimmer was die Produkte können die sie verkaufen. Mediamarkt uns Saturn können ruhig pleite gehen das würde Deutschland nicht weh tun. Nur Wohin dann mit den Schaaren an nichts wissern!? Wenn sie das ablesen können was auf der Verpackung steht muss man das schon unter "gut beraten" ablegen. Traurig Traurig.
 
@sanem: Ich brauch ein HDMI Kabel, guck bei Saturn und MM... 10 Euro fürn beschissenes Kabel!? Nö. Amazon: 1,85€ + 2€ Versand. Reichelt: 1,90 € Pro Kabel, jedoch 6,90€ Versand und Mindestbestellaufschlag...

Das glaubt denen doch schon lang keiner mehr dass die so teuer sind. Vor allem dass bei HDMI Standardbedingt keine Qualitätsunterschiede im Bild auftreten KÖNNEN ;)
 
@sinni800: Zitat "Vor allem dass bei HDMI Standardbedingt keine Qualitätsunterschiede im Bild auftreten KÖNNEN ;)" Nicht so voreilig, da gibts schon Unterschiede. Ich habe schon Kabel erwischt die ab und zu Übertragungsfehler im Bild verursachen können. Eines sorgt sogar für regelmäßige Komplettausfälle beim Bild. Natürlich kann kein Bildrauschen oder ähnlich auftreten aber die Produktqualität der Kabel lässt schon manchmal zu wünschen übrig. Besonders stark dürfte sich die Qualität bei sehr langen Kabeln (zB.:>5m) auswirken, wenn die nicht sauber gefertigt sind haben die eine höhere Leitungsdämpfung und können zu Datenfehlern und damit zu Bildstörungen führen. Damit will ich nicht sagen das die Saturn und Medimarkt Kabel ein stück besser als die von Amazon sind ;-)
 
@X2-3800: Naja, man kann keine Qualitätsunterschiede im Bild erwarten, aber ab einer gewissen Mindestqualität gibt es nach oben überhaupt keine Unterschiede mehr. Aber dass es Kabel gibt die so schlecht sind dass der Widerstand so groß wird dass Bildfehler auftreten hätt ich nicht gedacht.
 
Naja wundert mich nicht. Die verkaufen fast das komplette Sortiment zum UVP. Und der ist nach einer Woche am Markt schon unrealistisch bei derartigen Produkten. Ich rate einfach mal und behaupte: 70% der Kunden probieren da nur aus (Beratung ist ja eher inkompetent) und kaufen dann billig im Internet. Dadurch spart man ja wenigstens 20%.
 
Kommen also endlich, mit jahrelanger Verspätung, Online-Shop's mit konkurrenzbedingten Preisen?! Es wurde ja auch Zeit! Naja, die Rentner-Metro kommt auch mal in die Puschen.
 
@Hellbend: Sehr viele Ladengeschäfte haben schon vor etlichen Jahren den Trend erkannt und bieten ihre Waren seit dem auch online an.

Reine Ladengeschäfte sind aufgrund der enormen Mietpreise einfach nicht konkurenzfähig. Die Läden stützen ihre Unkosten durch die Einnahmen aus dem Onlinehandel.

Ich kenne ein Beispiel aus meiner Wohngegend, da hat einer einen Computerladen aufgemacht und hatte recht heftige Preise bei Grafikkarten. Nachdem er seine Waren auch online verkaufte sanken die Preise auf Marktniveau, auch die Auswahl stieg deutlich an. Inzwischen hat er ein zweites Ladengeschäft in einer Nachbarstadt.
 
Vielleicht ist die "Geiz ist Geil" Zeit vorüber und setzt jetzt wieder auf guten Kundenservice?!
 
@Edelasos: Wie Du oben an den Kommentaren sehen kannst, ist Geiz immernoch geil.
 
@mcbit: Und auch zu recht.

Wenn viele Kunden mal die Großhandelspreise sehen würden,
würde es klingeln.

Gerade bei Receivern ist da meistens 50 % Luft.
 
@andi1983: UNd die Ladenmiete, Strom, Löhne der Angestellten ....? Nicht immer nur nur so kurzsichtig betrachten;)
 
Jahre lang haben sie Kunden mit ihren Angeboten verarscht und Veräppelt, nun bekommen sie die Quittung dafür. Alleine Garantiansprüche anzumelden ist schlimmer als jede Behörde und endet meistens damit das man selber angeblich daran schuld sei, hauptsache Kunden loswerden.. Von mir aus können die ganz untergehen.. Wenn ich alleine überlege wie oft ich ein Schnäppchen haben wollte und es am Stichtag 3 min. nach Öffnung angeblich schon ausverkauft wäre.. grrrrr
 
@AliCologne: Bei Garantieansprüchen ist man nunmal immer dem guten Willen des Herstellers ausgeliefert. Was bitte hat ein Händler wie MediaMarkt bzw. Saturn mit Herstellergarantien zu tun? Genau, juristisch gesehen gar nichts und selbst wie ein Hersteller Garantien vergibt oder auch nicht vergibt, ist alleine seine eigene Sache. Gesetzlichen Anspruch auf eine Garantie hast du nicht. Was völlig anderes ist die gesetzliche Gewährleistung, die richtet sich immer an den Händler und da kannst du natürlich auch Fristen setzen und hast Rechte. Garantie ist eben reine Willkür, ich habe allerdings noch nie was von einer Händler-Garantie gehört...
 
@ijones: Angenommen, @AliCologne mein Gewährleistungsfrist.. DIE liegt beim Händler.
 
@ijones: Puh, wie oft hab ich das schon gelesen... Und 2 mal in der Schule gelernt... Und noch mal im Internet gelesen. Langsam müssts doch jeder mal mitgekriegt haben dass Garantie ungleich Gewährleistung ist!? Ach ja, von ner Händlergarantie hab ich mal was gehört... Ich weiß allerdings nicht mehr wo und welche Art. Garantien vom Händler die allerdings nix mit der Ware direkt zu tun haben sind z. B. Liefergarantien ("Garantiert in 2 Tagen da!"). Ich denke dass die juristisch auch zu den Garantien gehören.
 
@AliCologne:

garantie: freiwillige leistung des händlers/herstellers/verkäufers

gesetzliche gewährleistung: das ein rechts- und sachmangelfreies gekauftes produkt zwei jahre ohne fehler funktioniert. die gewährleistung kann bei gebrauchten produkten auf 1 jahr beschränkt werden. generell gilt nach einem halben jahr die beweislastumkehr, welche besagt, dass der käufer nach einem halben jahr beweisen muss, dass der schaden nicht durch ihn herbeigeführt worden ist.
 
@AliCologne: Jep, hatte mal Probleme mit einer Grafikkarte. (Dualmonitorbetrieb)
Letztendlich war es ein Fehler im Grafikkartentreiber, dennoch haben die stur behauptet das der Fehler nicht auftreten würde. Die haben nichtmal Leute die im Hinterzimmer schnell überprüfen können ob ein Garantieanspruch gültig ist oder nicht.

Egal, beim Mediamarkt kauf ich ehh nix mehr was mit Computerhardware zu tun hat.
 
Nur noch eine Frage der Zeit bis die Wirtschaft eh zusammen bricht, dann werden so Konzerne wieder davon träumen überhaupt noch Gewinne zu erzielen. Man ganz ehrlich: Man kann nicht jedes Jahr mehr Gewinne als letzes Jahr erzielen. Sowas geht vtl ein paar Jahrzente gut und dann folgt der Kollaps.
 
das einzige was an saturn gut ist ist der garantieservice
 
@DNFrozen: Anscheinend nicht.
 
Allein schon die verarsche riesen Märkte am teuersten Standort in Berlin hinzustellen (Media vs Saturn am Alexanderplatz) zeugt nicht von besonderer Intelligenz.....und dann nur einzelne Geräte die nicht mehr aktuell sind als Billigschnäppchen zu vermarkten ist wohl auch nicht so der Hit......und Zubehör wie Kabel und sowas doppelt und dreifach so teuer wie z.b. Reichelt-Electronik ins Regal zu stellen ist die schlimmste Sünde..........
 
Wer größere technische Anschaffungen plant, informiert sich in der Regel im Internet, um Testberichte und Preisvergleiche zu machen. Wer jetzt aber auf die Idee kommt, um bei Mediamarkt und Saturn auf die Internetseite zu schauen, wird enttäuscht sein. Erstens steht nur ein kleiner Teil vom Sortiment drin und zweitens braucht es einen großen Zeitaufwand die Produkte überhaupt erst zu finden. Für den schnellen Preisvergleich also absolut wertlos. Warum sollte man dann eigentlich hinfahren, wenn man nicht weiß was einen erwartet?
Das können einige andere Läden wesentlich besser ohne hier für jemanden Werbung zu machen.
Man kann nur hoffen, dass dies mit dem Onlineshop ab 2012 besser wird.
 
@fanti: Mediamarkt wird schon auf Geizhals gelistet.
 
@King Prasch: Noch ein Grund mehr gar nicht erst hinzufahren und den Sprit zu sparen. Man zahlt im Internet weniger und muss nicht mal seine faule Haut bewegen und hat keine Reisekosten bis zum Markt. Das ist der Grund warum Media Markt stirbt, ausser zum Angucken der Ware. Der sollte langsam Anguckmarkt heißen, so für jeden Onlinehändler da. Ein Onlinehändler zahlt eine Summe und Anguckmarkt stellt seinen Artikel aus. Nun kann man direkt vor Ort eine Bestellung ausfüllen :) und Anguckmarkt kriegt einen Teil des Umsatzes. Ich frag mich ob sich das lohnen würde.
 
Der Umsatz geht also um 3% zurück (was bei diesem starken Wettbewerb - vor allem mit dem Internet - kein Wunder ist) und der Gewinn bricht da um 25% ein? Wäre der Umsatz also um 12% zurückgegangen würden sie nach Adam Riese keinen Gewinn mehr machen? Ich denke nicht. Mag sein, dass MM/S am stärksten schwächeln (aus oben genanntem Grund kein Wunder, mMn eher erstaunlich, dass es NUR 3% sind!), aber ihr Cash-&-Carry-Großhandel, Real und/oder Kaufhof scheinen dann auch nicht gerade die Knaller zu sein...
 
@ElDaRoN: im FAlle rela und kaufhof - kein Wunder, sind ja auch nicht grad niedrig oder normal preisig aufgestellt.
 
@Rikibu: Also Real hat manche Sachen tatsächlich günstiger als der Discounter.
 
@ElDaRoN: naja, du darfst umsatz nicht mit gewinn verwechseln. wenn die eine bluray für 10euro einkaufspreis für 15euro anbieten und es werden 2 verkauft, haben die einen umsatz von 30euro und einen gewinn von 10euro. wenn die die bluray jetzt im angebot für 6euro verkaufen bei gleichem einkaufspreis, und sie verkaufen 5 stück, machen die auch 30euro umsatz. ABER 20euro verlust. der umsatz ist in beiden fällen gleich. und saturn hat letztes jahr ein paar werbekampagnen gefahren, die sich nicht rechnen konnten. zb die ironman 2 bluray für 5 euro, da gehe ich stark von aus, dass die da drauf gezahlt haben.
 
@LoD14: Ich habe Gewinn und Umsatz nicht verwechselt. Wo du das aus meinem Kommentar rausliest ist mir schleierhaft.. o.O Ich sage nur, dass es meiner Meinung nach nicht nur Media Markt und Saturn alleine Schuld am Gewinnrückgang sein können. Dafür spricht, dass Kaufhof seit längerem rote Zahlen schreibt, die Metro Group die deshalb verkaufen wollen und bis dahin fleissig Filialen schließt, was natürlich eine Verbesserung des Verlustes zur Folge hat. Auch mit einem Verkauf von Real wird geliebäugelt - die haben nämlich auch bis vor kurzen Verlust gemacht. Mir ist auch klar, dass die Handelsspanne bei Elektronik-Waren teilweise sehr groß ist. Aber man muss bedenken: Der Boom bei HDTV-Geräten ist vorbei (viele haben jetzt einen und brauchen keinen neuen) und das 3D-TV-Geschäft läuft deshalb nicht richtig. Das ist ein ganz schön großer Killer, der aber zu erwarten war! Dazu kommt das von dir angesprochene Preis-Dumping auf Grund der von mir bereits angesprochenen Konkurrenz, Zitat: "Die Elektronikketten hätten in einige Ländern wie Deutschland die Kosten- und in der Folge auch die Preisführerschaft verloren. Deshalb habe Media-Saturn umgehend mit Preissenkungen reagiert. 'Wir haben in Preise investiert, bevor wir die Kostenseite nachziehen können', schilderte [Metro-Chef Eckhard] Cordes." (http://tinyurl.com/mmsquartal) Die haben also einfach die Zeichen der Zeit ewig nicht erkannt, als sies dann gemerkt haben, haben sie nen Schnellschuss gemacht und jetzt heulen sie rum. ^^
 
Bei Media Markt / Saturn habe ich das Gefühl, dass die eine Hälfte nicht weiss was die andere macht,. Habe ein Teleobjektiv bei Mediamarkt gekauft, war 30 Euro billiger als bei Amazon und Co. Bei Saturn kostet das gleich Objektiv 70 Euro mehr. Medimax setzt dem die Krone auf und verlangt 150 Euro mehr. Bei einem Gegenstand der 180 Euro gekostet hat und laut dlsr-forum sehr gut ist und sich auch vor der 400 Euro Liga nicht zu verstecken braucht ist das schon sehr dreist.
 
Die beiden Unternehmen habens nicht anders verdient. Sie verarschen ihre Kunden und haben teils Mitarbeiter (nicht alle!) die nur vor hirnlosigkeit strotzen. 0 % Finanzierungen wurden mit einer Bank versucht abzuschließen die sogar teilweise Leute ohne negative Schufa abgelehnt hat. Oder es wurden heimlich Preise erhöht und 4 Wochen später zum altpreis verschachert. und zu guter letzt sind das utopische Preise die man dort verlangt, wo man sich nicht wundern muss das sie Verluste machen. Nur bei Vertragsabschlüssen stürzen die sich auf einen wie nen rudel Wölfe
 
Saturn und Media Markt brenne brenne Muahahaha lol...hoffentlich kommt bald die schließung dieses Deppenverbunds
 
@ExXP: genau .. und die Verkäufer dort sind dann die gearschten weil ihr Management wieder scheiss macht .. super Einstellung
 
@Balu2004: Ich wär für den Verkauf der Ladengeschäfte an fähige Onlineshops und Einzelhändler :)
 
hm... witzig, war da echt schon extrem lang nicht mehr drin. verkaufen die immer noch so viele auslaufprodukte?
 
@hjo: ja. mittlerweile sogar noch mehr^^ und das zu preisen, da schüttelt normal denkender mensch den Kopf. Bspw: Billige (silberne stecker, noname) HDMI 1.2 Kabel 3m für 45 Euro! bei Amazon bspw. ein HDMI 1.4 Kabel mit Ethernet Channel 3m für unter 20 Euro^^ also kein Kommentar :D
 
@Thomynator: Immer noch zu teuer. 5 Meter mit Ethernet Channel bei Reichelt für 6€, + Mindestbestellpauschale 3€, + Versandpauschale 5,60 -> 14,85. Trotz diesen ganzen zusätzlichen Summen günstiger als bei Amazon. Reichelt ist auch eigentlich ein Shop um mehr als enie Sache zu bestellen :)
 
@sinni800: war ja auch nur ein bsp, was mir grad einfiel :D ^-^ aber recht haste... :)
 
@Thomynator: Ja, schon klar. Alles ist günstiger in Sachen Kabeln wenn man Media Markt als Vergleich hat... Ha
 
Sind teilweise selber schuld wenn ich bei uns im Saturn was kaufen will und frage ob sie noch am preis was machen können kriegt man immer die Antwort leider, nicht gehe ich einen Tag später bei einem anderen Verkäufer dann geht es komischer weise da fühlt man sich irgendwie veräppelt vor. wenn kaufoffener Sonntag ist und ich Samstags in der Stadt bin und die Preise am Sonntag vergleiche sind die meisten höher sehr merkwürdig
 
MediaMarkt preisknaller usw sind alles veraltete geräte :D
 
Media Markt und Saturn belasten meinen Briefkasten.. obwohl im Moment gehts.. aber Weihnachten kommt ja wieder...
 
Kein Wunder. Vllt. habens jetzt auch die letzten kapiert, dass man ein gleichwertiges Scartkabel im Netz für nur 5 € anstatt für 29,99 € bekommt.
 
@egon223: oder, HDMI Kabel, oder SD Speicherkarten größer als 8GB, Class 8 oder 10, oder Drucker, oder TVs, oder Stereo Anlagen...etc.
MM und Saturn haben eine Masche. Von ihren ganzen Sortiment sind 2% im Preis ok. Nichtmal Günstig sondern einfach nur OK. Mit diesen wird Werbung gemacht bis zum Abwinken um zu Sugerieren Günstig zu sein. Der Rest ist teuer. Fernseher im Angebot? Gekauft...dazu ein HDMI Kabel ein dreier Verteiler. HDMI Kabel und dreier stecker sind wieder so teuer, das man eigentlich kein Schnäppchin hatte...^^
 
wieso sollte man bei MediaMarkt oder Saturn einkaufen wenn dort eh alles teurer als im Netz ist...
 
@Castiel: na weil nicht jeder so wie wir mit dem Internet aufgewachsen ist. Viele wollen noch einen Verkäufer/Berater haben. Das was Sie sich "Beraten" lassen wissen wir schon vor dem Kauf. Und einen großen Vorteil bieten die Märkte schon. Man kann sich das Produkt anschauen und anfassen. Ich glaub das ist wichtig.
 
@refilix: Die alte Generation ist doch sowieso am Aussterben. Und im Internet gekaufte ware kann man innerhalb von 2 wochen wieder zurückgeben(sollte sie nicht gefallen)
 
@refilix: Ich habe die Erfahrung gemacht das nicht nur der Mediamarkt und der Saturn mitunter schlecht berät sondern auch der sogenannte Fachhandel. Dort wo die Waren noch teuerer sind als bei Mediamarkt und Co. Die Einzelhändler (die sich eigentlich durch ihre besondere qualifizierte Beratung unterscheiden wissen wollen) müssen natürlich auch sparen und das fängt meistens bei dem Verkäufer an. Je geringer die Qualifikation des Personals desto billiger. Bei der Schnelllebigkeit des technischen Fortschritts muß man schon die Technik als Hobby haben um überhaupt mithalten zu können und up to date zu sein. Doch diese Leute sich dem Einzelhändler oder dem sogenannten Fachhandel zu teuer. Ich spreche hier aus eigener Erfahrung.
 
@fanti: Die Erfahrung habe ich auch gemacht. Die meisten Verkäufer, habe ich den eindruck arbeiten in der falschen Abteilung. Ich denke auch das wenn jemand in der Computerabteilung Arbeitet, das er mir Fachlich den unterschied zwischen USB2.0, 3.0 und Firewire erklären kann/muss. Und ehrlich gesagt, ob es Ihn interessiert oder nicht, sein Hobby ist oder nicht. Ein Verkäufer muss wissen was er verkauft. Egal ob PC oder Waschmaschiene. Die meisten Hersteller tuen soviel um auf Ihre Produkte und besonderheit aufmerksam zu machen. Aber ich habe den eindruck das die meisten Verkäufer einfach nur schlafen. z.B. habe ich vor etwa einem Jahr nach einer Miele Waschmaschiene im MM gefragt, wieso diese soviel teurer sind als die anderen. Der Verkäufer hat einfach nur Müll erzählt und wusste den Unterschied einfach nicht. Wenn man für 1200-1500€ eine Waschmaschiene Verkaufen will, braucht man Argumente. In diesem Fall ein totaler reinfall. Ehrlich gesagt wurde ich von den 1000x wo ich im MM war vieleicht einmal angemessen Beraten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Metros Aktienkurs in Euro

Metros Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles