Patente: Microsoft muss Lucent 70 Mio. $ zahlen

Ein US-Bundesgericht in San Diego hat letzte Woche entschieden, dass Microsoft Schadenersatz in Millionenhöhe für die Verletzung von Patenten des Telekommunikationsausrüsters Alcatel-Lucent zahlen muss. Damit endet der seit 2003 schwelende ... mehr... Logo, Alcatel-Lucent Logo, Alcatel-Lucent

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gäääähn. Täglich grüsst das Murmeltier.
 
so wer macht mit mir so ne patenttrollfirma auf?das muss sich ja anscheinend lohnen -.- ( ich weiss dass lucent das nicht ist ... ist mir nur grad wieder eingefallen m it den trollen)
 
@xerex.exe: Alcatel Lucent ist nicht so ein derber Patent-Troll, die verkaufen sogar was..
 
Können die Unternehmen doch ein Strich unter das ganze machen und ihre Produkte nicht mehr in die USA verkaufen. Europa und Asien sind auch riesige Märkte mit deutlich weniger Probleme. In diesem Fall zwar ein schlechter Vorschlag, aber nicht US Unternehmen sollten sich das überlegen. Nur dann werden die Verantwortlichen aufwachen und merken das die das Patensystem vor die Wand gefahren haben.
 
@Wohlstandsmüll: und du glaubst das hier in Europa Microsoft alles machen kann was es will.
 
@albertzx: nein dem ist natürlich nicht so. Aber in der USA lassen sich deutlich simplere Verfahren patentieren.
 
@albertzx: Softwarepatente gibt es nur in den USA. In Europa deckt das meines Wissens alleine das Urheberrecht.
 
@Wohlstandsmüll: aha. Und warum sollte MS das tun? Microsoft selber hat selber Patente, die in der EU niemals zugelassen werden. Ich erinnere mich nur stark an das berühmteste Beispiel mit dem Doppelklick einer Maus.
 
@Wohlstandsmüll: Das merken die nicht, die wissen ja nicht mal wie sie aus ihren Schulden rauskommen und erhöhen alle Jahre einfach mal die Schuldengrenze. Die Wirtschaft bei denen ist doch total fürs Gesäß... Die einzigste Hoffnung in Amerika Geld zu machen ist ein Patent zu besitzen oder Anwalt für Patentrechte zu sein
 
Patent oder nicht, die Beträge sind lächerlich. 70Mio ist ja schon der Wahnsinn, aber ursprünglich 500Mio? Kann der Patentinhaber denn nachweisen dass MS wirklich dieses Geld erwirtschaftet hat, nur weil Kunden ein System mit dieser Funktion haben wollten? Und hätten sie selbst, wenn sie es (richtig) vermarktet hätten genau so viel oder mehr verdient? Ich glaube nicht.
 
nur 70 Mio?....was für ein Schnäppchen^^
 
Was ist das denn für ein pauschales Patent? "die Eingabe von Informationen in Felder auf einem Bildschirm ohne eine Tastatur"... Das ist doch ein lächerlicher Haufen, ich frag mich schon lange warum solche Patente noch existieren... Man sieht doch das die ausgenutzt werden um sich die Taschen voll zu stopfen...
 
@cyberathlete: Vorallem wieso wurde nur gegen Microsoft geklagt? Alle touchscreens verstossen gegen diese Patent. Da könnte man auch gegen Apple und Google und WebOS und so weiter klagen!
 
@pcbona: Dell und Gateway wurden ja auch verklagt. Aber generell läuft es meistens so, dass man sich erst einmal ein "Opfer" aussucht. Ist man da erfolgreich, werden sich viele andere Firmen außergerichtlich einigen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr