Amazon: Keine neuen Apps aus Deutschland

Die Betreiber des Online-Einzelhändlers Amazon haben in Deutschland ansässige Entwickler per E-Mail darüber informiert, dass vorerst keine neuen Anwendungen mehr in den hauseigenen App Store eingereicht werden dürfen. mehr... amazon apps amazon apps

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich mag Apple... und Foxconn mag ich auch!
 
@hhgs: ich mag reißerische Überschriften, die einzig das Ziel haben hohe Klick- und Kommentarquoten zu erzielen.
 
@balini: Dann machs besser: Welche Überschrift hättest du verwendet?
 
@balini:
Stimmt, macht durchaus Sinn als Portal uninteressante Überschriften zu schreiben um genau das, wovon "man" lebt, zu verhindern.
 
@hhgs: Ist das Ironie? Weil wenn nicht, biste nicht ganz da gewesen. Apple kommt immer zu spät mit seinen klagen, und schadet dadurch den anderen Betrieben, ok, ich weiß, es mag für apple gut sein, aber für die wirtschaft, und auch für das angeklagte unternehmen ist das scheiße. Man könnte ja wenigstens, wenn man klagen will, sofort klagen, oder ist das so schwer???? Nee, Appleprodukte sind nicht schlecht, aber es gibt auch bessere, aber die Politik ist aber unter aller Sau von denen, und das schlimme ist, die eigenen Fanboys, oder auch andere User, die nicht ganz so Technisch visiert sind, merken es nicht mal.
 
@Forster007: Selbstverständlich war es Ironie!
 
Vielleicht plant Apple auch die Einführung eines App Stores für Android und deswegen der Streit. Dann kann man die beiden Stores auch verwechseln.
 
@herby53: Wenn in deinem Beitrag Ironie steckt, dann ist sie nicht deutlich genug. Wenn nicht, dann denkst du besser nochmal über das Geschriebene nach. ;)
 
@unbekannt: *hust* Nicht deutlich genug? Wenn man hier das Sprichwort "Ein Wink mit dem Zaunpfahl" angemessen verwenden wollte, müsste man es so modifizieren, dass darin ein Brückenpfeiler vor käme...
 
dann sollen sie es halt "applikationsgeschäft" nennen. spielt für mich absolut keine rolle, auf den inhalt kommt es an!
 
@Real_Bitfox: jap, so sehe ich das auch, aber das ist doch apples masche, alles anklagen, was geht, ob es nun einen sinn hat oder nicht, hauptsache, es wurde geklagt.
 
aber von entwicklern und android ideen für os i5 klauen und diese apps dann im app store dicht machen, das geht dann natürlich wieder he. saftladen.
 
@Makaveli: Ich würde nicht mal Apfelsaft von den kaufen.
 
Ich bestell alles aus amazon !
 
Mein Gott, dann soll Apple seinen Store halt "Apple App Store" nennen und Amazon deren Store "Amazon App Store". Schon ist das Problem gelöst. Und wenn ein Dritter auch etwas App Store nennen will, dann muss er auch den Firmennamen oder Personennamen dazuschreiben.
 
@DennisMoore: Guter bis sehr guter Vorschlag. Doch auf sowas kommen Manager natürlich nicht. Bewirb Dich mal!
 
@departure: Bewerbung eindeutig überqualifiziert ;-)
 
@departure: Wohl eher nicht als Manager, sondern als Richter. Der entscheidet ja wer nun "App Store" verwenden darf und nicht der Manager. Außerdem haben die Manager von Apple und Amazon sicherlich kein Interesse an einem solchen Kompromiss. "App Store" als Name ist einfach zu wertvoll als das man ihn teilen möchte. Dann lieber auf biegen und brechen klagen und die Zeit der Justiz verschwenden.
 
Irgendwer hat mit was Erfolg und sofort sind die Hyänen da. Apple rief den Begriff Appstore ins Leben und jetzt wo er erfolgreich vermarktet wurde schreien alle wie ungerecht das ist. (Vorher hat sich merkwürdiger Weise niemand daran gestört)
Das ist die gleiche Story wie mit Win & Co. Einfach nur widerlich. Man mag ja von Apple halten was man will, aber warum die Herren Manager von Amazon (z.B.) sich nicht einen eigenen Namen ausdenken...
Naja blubb.. die Rechtsanwälte wird es freuen.
 
@Cornelis:

Weil AppStore
1. Nur eine Abkürzung
2. Ein allgemeiner Begriff

Es gibt auch unterschiedliche Firmen die Autos bauen.... da nennt der eine sein auto auch nicht kasten mit räder sondern auto ist der allgemein gültige Oberbegriff.
Und wenn Apple schlau wäre hätten die sich von anfang an besser etwas originelles ausdenken können.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check