Windows Phone 7: Sammlung von WLAN-Daten

Declan McCullagh vom Online-Portal 'CNet' behauptet in einem veröffentlichten Artikel, dass Microsoft ortsbezogene Daten über WLANs sammelt und diese auswertet. Davon ist unter anderem Windows Phone 7 betroffen. mehr... Microsoft, Betriebssystem, Windows Phone 7 Bildquelle: Microsoft Microsoft, Betriebssystem, Windows Phone 7 Microsoft, Betriebssystem, Windows Phone 7 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich finds OK, solang die Daten nicht weitergegeben werden und im Handy bleiben und regelmäßig gelöscht werden
 
@JasonLA: lesen bildet! es geht ganau darum das die daten per internet versant werden!
 
@MxH: Ja und ich sag dass bis dahin noch OK is. So wies beim iPhone is
 
Bei MS ist das doch bitte vollkommen in Ordnung. Bei Apple war das natürlich noch die Oberfrechheit, auch wenn sie das schon längst abgestellt haben. Aber die Kunden von Apple fallen sowieso nur auf deren Marketing rein, MS macht hingegen ordentliche Produkte und ist seiner Zeit immer voraus. Und wir wissens ja wohl besser, drum haben wir auch schon vorher gewusst dass das iPad ein Epic Fail wird, ach was haben wir gelacht... MS, ich liebe dich!
 
@macwin: geb dir völlig recht ^^
 
@macwin: ironie?
 
@macwin: Es gibt einen feinen unterschied zwischen apple und microsoft in diesem punkt. Deaktiviert man die funktion bei wp7 (einstellungen - ortung)...wird auch tatsächlich nichtmehr gesammelt, bei ios wurde weitergesammelt. Die w3c geolocation implementation ist nunmal auf eine solche Datenbanke angewiesen und diese findet sich in jedem aktuellen browser - die datenbanken kommen bestimmt von nirgendwo ;)
 
@0711: seit iOS 4.3.3 werden keine Daten mehr aufgezeichnet, wenn die Funktion ausgeschaltet wird und die bisher gesammelten Daten, werden vom Gerät gelöscht. Die Daten die Apple sammelte, taugten übrigens nicht, zur exakten Standortbestimmung, weil zu ungenau. Die Daten die MS sammelt, können aber anscheinend sehr wohl, für die exakte Bestimmung verwendet werden und das ist ja wohl viel bedenklicher. Aber du kannst es ja weiterhin schönplappern...
 
@Wollknäuel Sockenbar: Ich schrieb ja in der vergangenheit falls dir das entgangen ist. Bei apple gab es vorallem so einen aufschrei weil es eben mit der scheinbaren deaktivierung der funktion eben nicht aufhörte daten zu sammeln und das ist bei ms eben nicht der fall. Die daten bei ms, google und apple sind ähnlich unzuverlässig, das liegt schon allein an der technik selbst...schönplappern muss ich da garnichts.
 
@0711: wo steht das, das die Datensammelei bei beendigung der Funktion auch wirklich aufhört? -- "Google has taken multiple privacy steps that Microsoft has not, including using geolocation to filter requests [...]" (MS benutzt KEIN geolocation - da du das in deinen ersten Kommentar erwähnt hast); "Google's database doesn't include the MAC address 02:1A:11:F2:12:FF. But Microsoft's does, and reports that [...]" entnommen aus dem oben verlinkten CNet Artikel. -> also bisher ist das die schlimmste Datensammelwut von allen bisherigen Smartphonefällen...
 
@Wollknäuel Sockenbar: Du kannst noch hinzufügen, dass Google bereits bei der Erstinbetriebnahme des Handys darüber informiert und die Möglichkeit bietet das vollständig abzustellen. (Abstellen ist auch später jederzeit möglich.) Sowohl bei Apple als auch bei MS machen es heimlich ohne die Kunden vorab zu informieren.
 
@moribund: Das ist inhaltlich FALSCH. Sämtliche Ortungsfunktionen sind bei Windows Phone bei Auslieferung DEAKTIVIERT. JEderzeit ist es auch später möglich, diese Funktion einzuschalten und natürlich wieder auszuschalten. Der Benutzer wird bei jeder App, die GPS verwendet, genauestens darauf hingewiesen, inklusive was mit den Daten passiert.
Und selbstverständlich sammelt Apple weiter Daten, bloß nicht mehr in dieser Form, die so kritisiert wurde.
 
@vistablog.at: Das ist so auch nicht ganz richtig. Seit iOS 4.3.3 werden auch keine Daten mehr auf dem PC gespeichert. Leider nur für viele. Und nach ka wievielen Tagen werden diese Daten ebenfalls auf dem Gerät gelöscht. Der Benutzer wird auch bei jeder App die GPS verwenden möchte darauf hingewiesen und man wird gefragt ob man es für diese App erlauben möchte. Also doch recht ähnlich.
 
@Wollknäuel Sockenbar: dann solltest du mal die Links bei zdnet verfolgen. Weil eine Mac bei MS zu finden ist und bei Google nicht ist es die schlimmste datensammelwut, rofl....sry. MS benutzt kein geolocation? Ahja
 
@vistablog.at: Nur einmal interesse halber: Du hast also ein WP7? Und bei einer entsprechenden App steht dann sowas wie: "Ihre Daten werden mit Server XY synchronisiert"? Oder wie muss ich mir das vorstellen?
 
@Schneewolf: ios sammelt wie wp7 oder android bei Aktivierung der Funktion sehr wohl Daten und sendet diese an apple
 
@moribund: du redest Unsinn...bei der ersteinrichtung von wp7 wird man danach gefragt und kann es auch bei bedarf später de-/aktivieren wie man will.
 
@0711: Jup sehe da auch kein Problem, man kann es ja jederzeit Aktiviren bzw. Deaktivieren. Außerdem kann man sich ja auch einige der Daten auf seiner Live Seite angucken um z.b. sein Handy zu Orten oder sich selbst an zu bimmeln^^
 
@0711: Tut mir leid, in meiner Welt sind MAC-Adressen einzigartig und damit lassen sich einzelne Nutzer genau erfassen. Bisschen OT: bei IPv6 gehen auch die Datenschützer an die Decke weil die IP dann einzigartig wäre und man den Nutzer genau erfassen könnte. Dank mal drüber nach :)
 
@root_tux_linux: Klar sind MAC Adressen eindeutig (gut zumindest bis man sie selbst ändert), nur kann ich damit eben nicht Benutzer identifizieren, weil nur WLAN Access Points und nicht PCs oder Handys in der Datenbank gespeichert sind. Ausnahme: der PC oder das Telefon ist selbst Hotspot, dann wäre es möglich - aber auch nur kurz, denn Geräte, die den Standort ändern (=mobile PCs, Handys) werden lt. Microsoft aus der Datenbank wieder gelöscht (klar, weil kaum hilfreich).
 
@root_tux_linux: in jeder dieser datenbanken (egal ob google, apple, microsoft oder sonstwer) sind mac adressen verzeichnet und genau aus diesem grund, weil sie einmalig sind sonst könnte man gar keine ortung anhand der umgebenen wlans bewerkstelligen. Denk mal drüber nach ;). Bezgüglich IPv6, das ist kein zwnagsweises problem von ipv6...nur weil eben damit vermutlich verschwenderisch umgegangen wird.
 
@vistablog.at: Ich liebe Sätze ala: "Tun sie nicht... ABER mit der Ausnahme...". Davon abgesehen ist sich Microsoft ja zu fein um auf die Fragen einzugehen oder die Kritik. ---> Komischerweise wird die "böse Datenkrake" gelobt bezüglich Datenschutz im Gegensatz zum heiligen Microsoft <---. Es lasse Minus regnen weil die WF Boy's die Quelle nicht lesen. :)
 
@0711: Der Umgang bzw der Datenschutz wird aber kritisiert und da hilft auch kein wischi waschi "aber die andern tuns auch". Die andern gehen laut Artikel sorgsamer bzw vorbildlicher mit den Daten um als Microsoft! Lies den original Artikel!
 
@root_tux_linux: die andern haben auch erst nachgebessert nachdem sie kritisiert wurden...einfach mal abwarten was ms macht oder nicht.
 
@Wollknäuel Sockenbar: Und was machen die Besitzer eines iPhone 3G?
 
@macwin: Microsoft war schon immer besser! So eine Datenschutzpanne wird MS nicht aus der Ruhe bringen, ich würde für die meine Hand ins Feuer legen. Von meinen Blackberry geschrieben.
 
Tja, während Google und Apple in der Medienaufmerksamkeit befeuert wurden, hätte man bei MS ja in aller Ruhe entsprechendes Umgehen können um als Vorreiter in Sachen Datenschutz dastehen zu können. Jetzt tappen sie in den gleichen Misthaufen wie die anderen beiden auch. Ob das beim bisherigen Ruf von WP7 dienlich war, ist zu bezweifeln.
 
@GlennTemp: Oh, die Zeit haben sie ja auch genutzt, womit eben nicht unbedingt zu rechnen war, dass dieses Thema falsch verstanden wird. Denn nicht die Windows Phone User sind in der Datenbank, sondern die Access Points, die jeder der mal sein WLAN aufdreht, sehen kann.
 
Tolles Feature von Microsoft, lässt sich sogar Live verfolgen. ^^ http://tinyurl.com/3pqe2he
 
@nowin: Hehe Danke für den Link
 
faszinierend.
 
Das ganze ist doch kein Geheimnis. bei Live steht doch dass das die Diebstahlsicherung ist und man das Handy so nach verfolgen kann. Wer es nicht will -> Einstellungen ->Ortung -> Aus
 
Microsoft geht mir auf den Sack, mit ihrem ganzen indizieren und loggen.
Was ist auch mit der Index.dat?
Warum wird von jedem Bild, das man sich mit der BIldbetrachtung anschaut, Kopien im Temp Ordner erstellt?
Warum werden Thumbnails von gelöschten Bildern noch Monate aufbewahrt?
Und so lässt sich das Spionieren des Betriebssystems und sonstiger Microsoftprodukte fortführen.
Das ist doch alles für Behörden, oder?
Im Gegenzug erhalten die dann Staatsaufträge.
 
@modelcaster: falsch. Staatsaufträge müssen ausgeschrieben werden und der beste / preiswerteste bekommt den auftrag... alles andere wäre wettbewerbswiedrig und ist somit eher schlecht als sonst was
 
@Ludacris: ich kenne mich gut genug mit Ausschreibungsverfahren aus.
Als Staat beziehungsweise Behörde kann man sich vorher festlegen, ob man für ein Produkt Microsoft (Behauptung: maximale Kompatibilität und Produktivität) oder Open Source (Behauptung: kostengünstig, besser anpassbar) oder selbst erstelltes z.B. haben möchte.
Außerdem kann man einen Forderungskatalog aufstellen, durch den man von vornherein steuern kann, wer den Auftrag bekommen. Also zum Beispiel MS Office, statt ein eine Alternative.
 
@modelcaster: du solltest tatsächlich mal googlen für was die index.dat und dergleichen da sind...du glaubst es nicht, die funktionen sind sogar öffentlich dokumentiert. Ein SKANDAL
 
hui sind die cool :D :D die haben ein soooooooo verstecktes feature gefunden - ich übrigens auch: Einstellungen: Ortung (positionsdaten an microsoft schicken) und noch iwo zur ortung des handys! (mit anderen worten 4 klicks und es ist AN denn standardmäßig ist es deaktiviert) edit: hoppa ich seh grad dass wolle_berlin *etwas* schneller war als ich
 
Naja, das sollte WP7 nutzer ja nicht weiter stören. Immerhin hat MS ja auch das komplette Adressbuch inkl. Terminkalender usw.. Da kommt es doch auf ein oaar Infos mehr oder weniger auch nicht an!
Da bekommt der "Windows Live" eine völlige korrekte Bedeutung.
 
@Escalada: Außerdem kann man genannte Funktionen im Handy selber jederzeit deaktivieren ;)
 
@Escalada: bei iOS habe komplette Adressbuch inkl. Terminkalender sogar die Angry Birds Entwickler, bzw. jeder der will ... also ... wayne
 
Tut es Apple oder Google wird los geprügelt und die Leute die mit Fakten kommen bekommen MINUS... Tut es Microsoft, ist es Wurst. ^^
 
@root_tux_linux: Die Fälle sind scon fesch unterschiedlich. Nehmen wir Google her, die haben tatsächlich WLAN Pakete mitgeschnitten. Das ist schon was anderes, als öffentlich verfügbare Infos (MAC Adressen von Routern) über Schnittstelle verfügbar zu machen. Oder Apple, wo tatsächlich ein Bewegungsprofil auslesbar ist.
 
@vistablog.at: Das mit Streetview war ne ganz andere Schiene, es geht um die Artikel und das bashing rund um Ortung in iOS und Android.
 
@root_tux_linux: Es gibt hier durchaus unterschiede. Apple bot eine funktion zum deaktivieren, das datensammeln ging aber weiter....bei google war vorallem das von vistablog genannte in der kritik, die haben tatsächlich wlanpakete mitgeschnitten und gespeichert
 
@0711: Was angeblich ein Bug in iOS war :)
 
@root_tux_linux: wir wollen ja nichts böses unterstellen :X
 
grundsätzlich find ichs bedenklich, wieviel so - von allen Herstellern - im Dunkeln gemacht und erst viel später bekannt wird...
Davon abgesehen stört es mich nicht, weil ein Wlan-Netzwerk sowieso immer ein Sicherheitsrisiko ist und dementsprechend abgesichert gehört.
 
hier gilt gleiches wie für apple: die speicherung von positionsdaten sollte nur bei einwilligung des nutzers stattfinden und dauerhaft deaktiviert werden können.
 
@jim_panse: und genau so ist es ;)
 
@0711: wo? wenn es als standard einstellung eingeschaltet ist!
 
@MxH: so ein blödsinn, die standardeinstellung ist dass beim ersten einrichten gefragt ob der standort etc erfasst und gespeichert werden darf oder eben nicht, hier kann man gleich nein sagen....wenn man das später nichtmehr will findet man die einstellung unter einstellungen - ortung.
 
"Davon sollen die Nutzer selbst profitieren, wenn beispielsweise kein GPS-Signal empfangen werden konnte. Letztlich soll dann eine schnellere Ortung möglich sein." Wer seriös ist, gibt an, welchen Vor- und welchen Nachteil das hat. Wer unseriös ist, gibt nur den Vor- oder nur den Nachteil an.
 
Die Meldung gab es doch schon vor Monaten wo es Wirbel um Apple gab. Nur mit einem einzigen Unterschied das bei WP man es von Anfang an deaktivieren kann. Ich wusste es schon seid der ersten Minute als ich meinen LG Optimus 7 in der Hand hatte und unter Einstellungen geschaut habe das da Daten gesendet werden und habe es deaktiviert. Also warum diese Aufregung?
 
wie chrisalpen schon sagte das iphone ortet einen wenn man fotos macht man macht z.b ein foto vom kölner dom und man wird geortet das man in köln ist und wenn man das foto dann online stellt weis jeder das man in köln war
 
@DANIEL3GS: 1. wird man bei Benutzung der Photo-App gefragt ob diese die Position speichern darf und man kann dies jederzeit nachträglich ausschalten und 2. wenn ich ein Foto vom Kölner Dom mache und hochlade weiß man auch ohne GPS-Info im Foto dass ich in Köln war.
 
@exocortex: Du hast seinen Post nicht verstanden - siehe Kommentar 16
 
http://www.youtube.com/watch?v=afvaz1MG5Rw
XD
 
@DANIEL3GS: danke für den Link - klingt so, als wenn er sich sich die Android Fanboys hier immer durchgelesen hätte :-)
 
Den letzten kleinen Satz im Artikel find ich am besten...der Autor ist also mit einer Googlemitarbeiterin verheiratet...das nenn ich mal unparteiisch
 
Ja das is sone sache mit dem datenschutz. Aber in Zeiten wo man seinen Urlaub bei Facebook postet würd ich mir über andere Sachen Sorgen machen ^^ Ach ja und selbst mein Android smartphone schickt nutzerdaten an Apple ^^ (die sind der Teufel)

Lang lebe Windows 3.1
 
Was soll ich mich aufregen. Ob Microsoft, Apple oder Google. Unschön wird es doch erst wenn z.bsp. die Ehefrau auf dem Handy die Werbung vom Pascha in Köln entdeckt. "Stand"ort bezogene Werbung sozusagen.
 
Da bekommt der Namenszusatz "Live" in MS-Produkten erst die richtige Bedeutung! :-)
 
@wingrill: richtig! somit ist ms in allen variationen nun in meinem router gesperrt. sowas geht nicht an das man seine kunden ausspioniert.
 
@MxH: ohje ohje...dann deaktivier die funktion doch bzw sag schon garnicht ja wenn explizit gefragt wird obs aktiviert werden soll.
 
hmm, ungefragt daten verschicken/abfragen fon meinem gerät... das nennt man spionage, sapotage von it systemen. ich freue mich wenn die ersten klagen gegen hersteller von mobilephones kommen und schadensersatz gefordert wir..natürlich wird die klage in den usa eingereicht und der konzern hoch bestraft? ich finde es einfach eine frecheit, arglistige teuschung und VERRAT am endverbraucher/kunden! ein unternehmen das sowas macht muß grundsätzlich so bestraft werden das ihre geräte grundsätzlich verboten werden.
 
@MxH: ja weischt -bei Apple ist es Locationgate - bei MS nen Feature. Beides findet der Kunde toll
 
@MxH: der kunde wird doch darauf hingewiesen...wenn erst nutzen will/braucht kann er ja sagen, anosnten nein. Ungefragt geschieht zumindest bei wp7 hier diesbezüglich garnichts
 
bei apple war deswegen die große aufregung aber bei microsoft ist das ok. WAS FÜR EIN HAUFEN WAPPLER IST IN DIESEM FORUM UNTERWECHS ?
 
@Greengoose: Langzeitgedächtnis im Eimer? Das wurde doch schon vor Monaten berichtet das M$, Apple und Google dieses "Feature" haben. Nur das damals es bei Apple eher versteckt war und erst bei dem Aufruhr "abgeschafft" wurde und bei M$ eher von vorne rein optional ist und sich vom Nutzer abschalten lässt.
 
@Greengoose: bei apple war vorallem folgendes in der kritik: apple hat weiter daten gesammelt auch wenn man die funktion explizit abgeschalten hat. Das ist schon ein großer unterschied
 
dann sammeln sie eben ... und?
 
Steht auch auf der seite von microsoft, bei der seite wo wp7 datenverbindung erklärt wird. damit werden wlan netze gescannt um eine schnelle kreutzpeilung für die gps dienste zu bekommen. und natürlich auch um menschen zu peilen^^ ist aber auch offiziell bekannt von microsoft aus, kann auch deaktiviert werden in dem man halt die positions bestimmung aus macht^^
 
:D War da nicht das Video über den GmailMan??? Wer im Glashaus sitzt.....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles