Acer & ASUS: Preissenkungen bei Android-Tablets

Die Android-Tablets von Herstellern wie Acer und ASUS werden in den kommenden Wochen laut Berichten aus Taiwan zunehmend günstiger. Marktbeobachter gehen insgesamt von weitreichenden Preissenkungen im weiteren Verlauf des Jahres aus. mehr... Android, Tablet, Acer, Android Honeycomb, Acer Iconia Tab A500 Bildquelle: Acer Android, Tablet, Acer, Android Honeycomb, Acer Iconia Tab A500 Android, Tablet, Acer, Android Honeycomb, Acer Iconia Tab A500 Acer

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@Real_Bitfox: nicht mal für 10 euro würde ich ein Android-Tablet haben wollen!
 
@Mediamarkt007: "nicht mal für 10 euro würde ich (FÜR?) ein Android-Tablet haben wollen!"

dann nehm ich zehn!! komm gib schon her!
 
@Mediamarkt007: Und ich dachte ich hätte welche bei dir im Mediamarkt gesehen.
 
@Mediamarkt007: Naja, für 10 € kann man wenigstens auf nem größeren Display als bei Smartphones im WLAN surfen. Besser als nichts :P
 
Ich hab mir erstmal eins für 69 Euro gekauft, um zu sehen, ob ich so ein Ding überhaupt gebrauchen kann ;)
 
@mcbit: mit 69€ hat man garantiert kein Spaß!
Und bei Tabs gibs eigtl. auch nur die Divise (für mich), entweder Bonze und Apple (cause AppPreise), oder Archos mit Windows 7, je nach auslegungssache!
Aber Android Tabs, mögen für Apple Niveau noch reichen, aber wenn es um mobile "Arbeit" geht hät ich gern mein natives OS damit Programm/Datei und vorallem Nutzerkompatibilität hersscht :D
 
@DUNnet: DAs kannst Du doch gar nicht beurteilen. Ich habe für 69 Euro kein iPadkiller erwartet, das brauche ich auch nicht. Ich brauche das Ding, um mal unterwegs nen Film zu schauen, zu sörfen, Mails lesen und zu Hause, um meinen HTPC zu steuern. Und das macht das Ding hervorragend. Der resistive TS ist gewöhnungsbedürftig, aber trotzdem erstaunlich präzise. Archos mit Win7 ist unbedienbar, habe ich probiert. Mein Tablet soll den PC nicht ersetzen, wenn ich darauf nen Text tippe, dann nur als Entwurf. Formatiert und gedruckt wird zu Hause.
 
@mcbit: Quatsch dir doch gerne mal die rausgeblasenen 69 Euro gut wie du willst. Hast du doch am Ende eh nicht gebraucht. Woher auf einmal der Nutzen? Etwas brauchbares in diesem Bereich gibt es ab 400-500 Euro. Der Rest ist wie bei den Minimal-Handys. Funktioniert, aber macht keinen Spaß.
 
@Kammy: Was spricht gegen einem mobilen Dokumentenviewer? Für mich wäre es das einzige Einsatzgebiet wo ich den Sinn eines Tablets für mich erkennen könnte. Und deshalb würde für mich auch kein 500 Euro Gerät in Frage kommen, sondern eher eins um die 100 Euro. Das Gerät soll kein Unterhaltungsgerät sein, sondern nützlich und da muss der Preis zur Leistung passen.
 
@Kammy: Super, dass Du weißt, was ich gebrauchen kann.
 
@mcbit: für 69€ gibt es afaik nichts! Schau auf den Markt, zeig mir ein Gerät! Ein iPod Touch, ein Android Handy, ein Dell Slate, ein JVC/Medion oder Co. Tablet, nichts kommt unter 100€ für leistung! Wenn man das Gerät besitzt will ich nicht 20sek. auf ne Inet Seite oder 3 min. auf ein 480p Video von YT warten! Das Gerät braucht schon Leistung in form eines 7-11" Tablet wie es Samsung, Apple, Archos und 1000 andere Hersteller anbieten.
Ich denke ab 200€ bekommt man technische akzeptable China Geräte, wobei das Display und die Touchfunktion da oftmals leiden! Ab 300 wird es dann interessant mit guten Geräten, und selbst ein Qualitatives iPad (die verbauten Komponenten und der Rahmen sind einfach wirklich ökologisch gut und technisch qualitativ, dass muss jeder Apple Hater zugeben) kostet grad mal 400€! Nichts an Geld! Nichts! Das verdient der Durchschnittsdeutsche in 4 Tagen! 4 Tage Lohn für das neuste technische Spielzeug mit super guten Werten! Mit nem ordentlichen OS wäre es der Traum schlechthin (für Tablets, also wer sie allg. mag oder braucht, ich z.B. nicht)...
 
@DUNnet: Tja, ich muss Dich leider enttäuschen, das 69-Euro-Teil spielt YT flüssig ab, es spielt sogar 720p-HD-Videos von SD-Karte flüssig. Wie ich oben geschrieben habe, ich habe keinen iPad-Killer erwartet. Siehe oben, zu was ich das Ding verwende, und dafür reicht es volkommen aus, für 69 Euro.
 
@mcbit: Hättest du bitte mal einen Link zum 69€ Gerät/Angebot?
 
@Mandharb: http://tinyurl.com/43w84g2 die Bewertung über die begrenzte Installationsgröße der Anwendungen kannste vergessen, dafür gibts ein Update-ROM auf der Herstellerseite.
 
@mcbit: Danke. Ich werds mir mal ansehen. Wie ist denn so die Darstellung von PDFs auf dem Gerät? Ausreichen?
 
@Mandharb: Kommt drauf an, welches Readerprog Du nimmst. Ich habe 2 E-Book-readerprogs ausprobiert und klappt gut, epub und PDF. Filme ruckelfrei, Musik klingt ausreichend und selbst der eingebaute Lautsprecher klingt besser als der eines Handys. Aber wie gesagt, es ist kein Topgerät, gerade mit dem resistiven TS ist es etwas schwerer zu bedienen als mit kapazitiven. Aber ich hab mich langsam dran gewöhnt. Das Ding hat auch nen Stift an der Seite. Hab ich aber noch nicht benötigt. Scrollen ist etwas umständlich, dafür nutze ich den eingebauten Trackball. Man muss für den Preis ein paar Kompromisse schließen. Hab auch schon nen ROM gefunden, weitgehenst das Original_ROM aber gerootet und mit Market und Youtube APP versehen.
 
@Mandharb: http://tinyurl.com/3qcl2fm Seite 18, erster POST mit DL-LINK
 
@mcbit: Ich erwarte nicht wirklich viel von dem Gerät. Aber für ein paar PDFs, kurze Mails oder ICQ etc. sollte es wohl reichen. Ich kann zwar auch kein Geld sche...., aber ich kenne genug die am Wochenende deutlich mehr in Alk investieren. Da ist das Geld mit dem Gerät wohl besser angelegt! ;)
 
@Mandharb: So hab ich mir das auch gedacht. Ich will erstmal sehen, ob ich so ein ding wirklich gebrauchen kann, ehe ich mir etwas hochwertiges kaufe. Und für 69 Euro kann man da nicht viel falsch machen. BTW, als ich bestellt habe, stand da auch "vorbestellen", habs aber trotzdem nach 2 Tagen gehabt. Der Andrang ist wohl sehr groß.
 
Noch bin ich von diesen Tablets nicht überzeugt. Warten wir mal ab, wie sich das ganze in den nächsten 1-2 Jahren entwickelt. Vielleicht ist es nur ein kurzer Hype, wie kürzlich die Netbooks (plötzlich hat jeder so ein Ding gebraucht).
 
Hab ein Galaxy Tab ( also weniger Leistung als die neueren modelle ) aber ich bin immernoch durchweg begeistert davon. Ausserdem sind 7" genau die richtige größe. Man ist immernoch mobil. Würde jedem ein Tablet empfehlen der darüber nachdenkt.
 
Hoffentlich zieht Samsung gleich nach.
 
Hmm, Ich würde schon gern den Asus Eee Pad Transformer hollen nur bin ich von Android 3.0 nicht wirklich überzeugt. Man hört da fast nichts gutes darüber. Aber diese Art von Tab ist die einzig Sinnvolle in meinen Augen, bin mal gespannt wann und ob es den bald auch günstiger gibt.
 
Wenn ich sehe das bei mydealz vorhin grad noch das iPad 1 mit 3G und 64GB für grad mal 400 Euro gelistet war, dann müssten diese Android Teile doch deutlich weniger kosten damit sie interessant werden.
 
ich bleibe trotzdem beim galaxy tab 10.1 was ich mir bald kaufen werde.
 
Mal etwas anderes: Lob an Asus, 3.2 kommt für das Transformer schon nächste Woche, während Motorola und Acer noch nicht einmal 3.1 gebacken bekommen...
 
Wird das EeeSlate von Asus dann vielleicht auch mal billiger?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!