Österreich: Die Grünen wurden Opfer eines Angriffs

Mitglieder der Aktivistengruppe Anonymous haben sich einen Zugriff auf das Internetangebot der österreichischen Grünen verschafft und über 13.000 Login-Daten von Administratoren, Webredakteuren und Usern entwendet. mehr... Hacker, Logo, Anonymous Bildquelle: Anonymous Hacker, Logo, Anonymous Hacker, Logo, Anonymous Anonymous

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dann fehlt jetzt nur noch die VP
 
@glumada: Was das BZÖ etwa auch schon davon betroffen?
 
@XP SP4: ach ja und die KPÖ, Christenpartei, Tierschutzpartei, und die andren Winzlinge :-)))
 
@glumada: Ich hatte vor kurzem am Karlsplatz in Wien ein Plakat gesehen von einer Partei mit dem Kürzel LBP ... oder so ... die wollen nur mehr Bäume, Grünflächen sowie die Legalität zum Gras Rauchen ... lustig ^^
 
@Ðeru: also nach den Grünen, den Echten Grünen, nun noch so ne Partei. OMG
 
@Winfuture: >> In einer ab Donnerstag Abend veröffentlichten Pressemitteilung distanziert sich "AnonAustria" „von den Ereignissen betreffend http://www.gruene.at" und bedauert "diesen Vorfall."
„Es ist allerdings nicht auszuschließen, dass ein oder mehrere Mitglieder von AnonAustria an dieser Aktion beteiligt waren. Diese Aktion wurde aber weder mit dem Wissen noch mit dem Einverständnis der Gruppierung durchgeführt und dergleichen wird auch innerhalb des Kollektivs nicht geduldet", so AnonAustria in der Stellungnahme. << (Quelle: derstandard.at)
 
@moribund: also weiß man jetzt wie AnonAustria politisch steht
 
Die FPÖ wurde auch nochmal von Anonymous besucht.
 
Die sollen sich mal lieber um die üblichen deutschen Parteien kümmern... außer Die Linke.
 
@ephemunch: Nö, wenn schon dann gleiches Recht für alle, wie von der Linken propagiert.
 
@ephemunch: die linke sind ex sed`ler die den knall noch nicht gehört haben. die bieten räume für exstasinisten die in der ddr menschen wegen anderer meinungen eingesperrt und entmüdigt haben. die haben keine daseinsberechtigung.
 
@PCLinuxOS: Der Ernst, der Vorsitzende der Linken ist aus Bayern. Wie kann der Ex-SEDler sein? SED ist 21 Jahre her.
 
@S.I.C.: kranke idiologie wird vererbt. die partei ändert sich nicht nur weil neue hinzu kommen.
 
@PCLinuxOS: Komisch. Hast du das Parteiprogramm (Programmatische Eckpunkte) gelesen ? Wohl nicht. Denn dort ist nichts krankes drin. Aber solche Leute wie du es bist kenne ich. Wenn man von Anfang an gegen eine Partei war, dann wird man es auch bis zum Ende sein - auch wenn die sich komplett geändert haben. Immer dieses typische CDU-Propaganda Gesülze von Ex SED'ler. Habt ihr nichts besseres drauf ?
 
@ephemunch: danke, ich bin kuriert von diesen wendehälsen. parteiprogramme sind wahlkampfargumente. so lange die ihre vergangenheit nicht aufarbeiten und ihre stasiverbrecher abstoßen, also tatsachen schaffen, ist diese partei unwählbar. was andere tun ist mir wurscht.
 
Die wollen keine Linken, keine Rechten, keine Sozis ... Was wollen die denn? Anarchie? o.0
 
@Ðeru: why not? oder fühlst du dich von den hanseln gut vertreten?
 
@PCLinuxOS: Nein, eine besondere Schande ist, das der Michi mit knapp 2mrd€ das Pyramidenspiel spielte und verlor ... Ohje, 2013 könnte man vlt den Blauen noch ne Chance geben, die Sache mit dem Haider damals war zwar nicht so dolle, aber wie wir heute wissen waren das die Orangenen ... Die Grünen kann man sowieso weghauen, weil jetzt habens zB in Wien mal was zum Sagen, aber seit der Wahl hört von der Vassilakou ja überhaupt nichts mehr. Die Schwarzen rennen nur dem Geld nach, der Schüssel ist das beste Beispiel für Saturns "GEIZ IST GEIL !!!!111"-Werbung ... Der Faymann bringt ausser einen dümmlichen Dauersmiler in die Kamera auch nichts zu Stande... Der Klo-Heinzi, unser lieber Präsident, meldet sich auch nur noch wenn er dabei die Blauen schlecht reden kann ... Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung was ich 2013 wählen kann, sie sind einfach ALLE peinlich... die blauen würden vom Wahlprogramm recht nett sein, aber der Strache ist ein Trottel und die Rosenkranz ist mir ZU rechts .... *Kopfkratz* ... Aber egal wie man sich entscheidet, Wien ist rot, und wird es immer bleiben => Vorwärts immer, rückwärts nimmer :S
 
@Ðeru: ich denke du wirst die "richtige" partei wählen xD... "„Eine Welt in der keiner regieren soll, über die Arbeit und Mühe eines anderen, […] Das ist Anarchie. Eine Welt in der Freiheit jeden beglückt, den Schwachen den Starken ‚ihn’ und ‚sie’ wo ‚deins’ und ‚meins’ keinen unterdrücken wird – Das ist Anarchie.“ David Edelstadt.
 
@Ðeru: Haste Angst vor der Anarchie? Brauchst keine Angst haben, mit Chaos und hat das nichts zutun. Du musst nur fähig sein Verantwortung zu übernehmen... oder hast du nur davor angst? ;)
 
@Wollknäuel Sockenbar: Kommt da am Ende nicht sowas raus wie in den Filmen? Wo die Leute jeden niederschlagen, Fensterscheiben einschlagen und alles klauen und sich jeder nur noch denkt "Wayne, hauptsache mir gehts gut" ?^^ Wenn nicht, gut, wenn doch... hmm, hättest du keine Angst? :S €: Klar hätt ich Angst davor Verantwortung zu übernehmen... aber es kommt auch drauf an wieviel es ist... zB Eine Angestellten-Verantwortung ist ok, aber eine Chef-Verantwortung würd ich trotz grösserem Gehalt dankend ablehnen :)
 
@Ðeru: Nein, das hat mit Anarchie nichts zutun. ^^ lies mal das hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Anarchie#Gesellschaftsmodell_im_Anarchismus -- in der Anarchie gibt es keine Chefs, jeder ist gleich.
 
@Wollknäuel Sockenbar: ich bin auch für ne art von anarchie, aber das werden wir wohl nicht mehr erleben, dazu ist diese brut von menschheit zu asozial und egoistisch.
 
@Wollknäuel Sockenbar: Ja, das mit dem Angestellten und dem Chef war nur ein Beispiel, weil das sind ja auch 2 verschiedene ... Schwierigkeitsgrade von Verantwortung :)
 
@PCLinuxOS: Eine Art Anarchie, also so was wie "Libertarianism" ?
 
@Wollknäuel Sockenbar: Es gibt aber Menschen die wissen nicht was Verantwortung bedeutet und dann entsteht aus Anarchie Chaos. Und aus Chaos Gewalt. So in der Art fing es auch in Somalia an - wobei auch ausländische Kräfte verantwortlich waren und die in solche Lage brachten (z.B. Islamisten & leer gefischte Plätze durch fremde Nationen)
 
@Ðeru: Die lieben Pwnies. http://youtu.be/L20-Thxub1w
 
Wie ich es nicht mehr lesen kann dieses "Anonymous" kaum kann man sich irgendetwas nicht erklaeren wird "Anonymous" genutzt. Statt einfach mal zu sagen wie es ist - "Ein Unbekannter"
 
@-adrian-: Anonymous hat sich inzwischen von der Aktion distanziert. Siehe [01 Re:05].
 
Die FDP kann ja nicht mehr abstürzen. Darum wird da nicht ins PC-System eingebrochen.
 
@jediknight: Das Abgreifen der 5-10 Kundendaten von der FDP lohnt sich auch kaum.^^ Nach den (-) zu schließen sind 2 der 5-10 FDP-Anhänger auf WF. Wer hätte das gedacht. :-))
 
Ich verstehe die Ösi Anonymousgruppe nicht mehr. Sie wollten ja Misstände bezüglich der Datensicherheit aufdecken. Warum macht man dann vor den "Grünen" halt und distanziert sich davon? Macht die ganze Sache doch so langsam unglaubwürdig. Schaut so aus als wären in dieser Gruppe einige "Grüne" vertreten. Wieso dann nicht erstmal vor der eigenen Tür kehren? Armseelig...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles