LulzSec-Sprachrohr in Großbritannien verhaftet

Mit provokanten und teilweise witzigen Mitteilungen sorgte das Sprachrohr der Hacker-Gruppe LulzSec regelmäßig für Aufsehen. Jetzt hat die britische Polizei einen 19-Jährigen auf den Shetland-Inseln festgenommen, bei dem es sich um "Topiary" ... mehr... Lulzsec Lulzsec

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Rache wird schrecklich sein.
 
@Funny:Master: Gegen wen?
 
@Funny:Master: klingt wie Vokabular aus dem Sandkasten...
 
@Funny:Master: Ja, schrecklich. Da wird die Home Page der britischen Polizei 1 Woche offline sein und die Lulz Leutchen 15 Jahre im Knast.
 
Selbst ich weiss, wie ich mich zu 100% unauffindbar verschleiern kann im Netz und ich bin wahrlich nicht der 1337haxx0r für den sich diese Jungs da halten. So nobel die Beweggründe auch sein mögen und Sympathie hin oder her, selbst schuld in dem Fall. Mal auf jugendstrafrecht hoffen Jungs...
 
@fudda: Selbst wenn man es schafft sich zu 100% im Netz unauffindbar zu machen. Meist genügen auch Hinweise aus der Bevölkerung, also halt jemanden der ihn verraten hat.
 
@iVirusYx: Hast recht. Faktor Mensch ist hier mal wieder das größte Sicherheitsrisiko. Bin mir aber irgendwie auch sicher das Faulheit und Übermut irgendwann dazu verleiten mal die eine oder andere Verschleierungsmaßnahme aus zu lassen.
 
@fudda: "Selbst ich weiss, wie ich mich zu 100% unauffindbar verschleiern kann" Das dachten die sicherlich auch.
 
@TiKu: Das denkt Fudda ja auch ;) Aber Unauffindbar und Netz passt nicht. Am Ende landen die Pakete auf seinem Rechner. Einzig variierende Internetaccesses zb Cafe und kein Kontakt zu anderne Teilnehmenr wuerde da helfen
 
@-adrian-: Und kein Kontakt zu überhaupt jemanden... wobei das natürlich auch wieder aufällig wäre :)
 
@pandamir: Mit dem Kontakt meine ich Online ueber den Zugriffspunkt den du waehlst. Man sollte vermeiden das Leute ein Muster von dir erstellen koennen. Haeltst du Kontakt zu einer bestimmten Person. Hast du eins
 
@-adrian-: Wenn ich auf einen nahe gelgenen Hügel fahre und eine 24 dbi grid antenne auf die beiden unten befindlichen Städte richte bekomme ich ca. 100 unverschlüsselte bzw. mit WEP gesicherte WLANs. Und das ist nicht nur hier der Fall.
 
@fudda: Wenn du mit deinem eigenen Rechner die Dinge machen willst kannst du das gerne machen - Jedoch rate ich davon ab :)
 
@-adrian-: Wie gesagt ich weiss schon was ich tuhe. Jedoch behaupte ich nicht von mir krasser Hacker zu sein. Und btw ich mache sowas regelmäßig. Entweder im Auftrag der WLAN Betreiber (Firmen etc.) oder ich klingel auch oft bei Leuten mit deren WEP Schlüssel auf nem Blatt Papier und gebe ihnen tips um's dicht zu machen. Meine gesamte Nachbarschaft hat dank mir sichere WLANs.
 
@fudda: Naja - Leider ist das Sichern von WLANs genauso wirkungsvoll wie leuten ohne Fenster zu erklaeren wie sie ihre Tuer sicher bekommen :) Aber immerhin ein Anfang und sehr loeblich von dir :)
 
@-adrian-: Stimmt. Es hält immerhin schonmal die krassen Kiddies fern die sich für Cracker halten weil sie beim offenen WLAN vom Nachbarn mitsurfen. ^^ Der eigentliche Sinn dahinter (ich geb's ja zu) Aufmerksamkeit und damit verbundene Eigenwerbung um Aufträge zu bekommen. Irgendwie muss ich ja auch meine eigene Inetleitung finanzieren. :D
 
@fudda: Aircrack muss man ja auch erst mal bedienen koennen :)
 
@fudda: OmG
 
@fudda: Der erste Teile deines Satzes verrät gleich dass du entweder total naiv bist oder absolut keine Ahnung hast.
 
@kubatsch007: Japp, von tuten und blaßen keine Ahnung. Lassen wir es dabei. Schönen Arbeitstag noch.
 
@fudda: deine aussage ist wie die leute die sagen ihr system is 100% angriffssicher ;)
 
@Dark Man X: finde ich nicht.
 
@fudda: meistens werden sie durch Ähnlichkeit in Codeteilen gefunden. Jeder Programmierer hat eine Art Fingerabdruck, einen Stil, welcher sich identifizieren lässt. Wie bei der Echtheitsprüfung von Gemälden
 
@Dark Man X: Er hat gesagt er ist zu 100% unauffindbar - nicht angriffssicher -.-
 
@-adrian-: richtig...und ich hab gesagt "das ist wie", als vergleich das beide sich sicher fühlen, es aber nicht sind... o.O
 
@fudda: Heißt Du Róbert mit Vornamen? :P
 
@pr0g4m1ng: gg Sherlock ^^
 
In manchen Sachen haben sie bestimmt nicht Unrecht, trotzdem ist mir LulzSec irgendwie unsympathisch.
 
@Turk_Turkleton: Mir ist zwar "wilder Aktionismus" auch nicht recht - Aber tausendmal lieber als der "legale" staatliche Bockmist, welcher sich gegen seinen eigenen Bürger richtet.
 
Trotz dem Wissen, dass es Minus hagelt:
Die haben nix anderes verdient, solche Spinner!
(Ist halt meine Meinung).
 
@ichmagcomputer: - oder + scheint dir bestimmt sehr wichtig zu sein, freust du dich jetzt ganz ganz arg über die vielen + ´?
 
Den würd ich als Strafe gleich mal zu einem 2-jährigen Zwangspraktikum bei Paypal oder Mastercard verdonnern. Dann versteht er vielleicht irgendwann mal warum große Unternehmen so agieren wie sie es tun und warum man manchmal auch den Bitten der Regierungen folgen muss.
 
@DennisMoore: Die Frage ist, was ist "manchmal".
 
@drhook: Na wenns sein muß. Bei Straftaten z.B. Oder Terrorismus. Unser Unternehmen darf z.B. auch keine Geschäfte mit Personen oder Unternehmen machen die auf Blacklists stehen. Eine dieser Blacklists liegt bei der Bank of England, die andere in der EU (CFSP Liste). Sowas müsste es ja auch für Banken und anderen Finanzdienstleistern geben, wenn nicht so gar noch verschärftere Vorschriften.
 
@DennisMoore: Aber wer sagt denn, dass alle die auf der Blacklist stehen auch wirklich "gefährlich" sind. Ich verweise mal auf diese KP-Blacklisten in anderen Länder, worauf dann auch schon mal wirklich "Unschuldige" zu finden waren. Wer wann auf welche Blacklist kommt ist nicht überprüfbar, manchmal ist es sogar strafbar, solch eine Blacklist einzusehen bzw. zu besitzen.
 
@drhook: Spielt keine Rolle ob die die darauf stehen gefährlich sind oder nicht. Wenn du Geschäfte mit denen machst biste dran. Außerdem findet man 1) auf diesen Blacklists fast immer genaue Infos warum dieses Person draufsteht und nach welchen Paragrafen entschieden wurde sie darauf zu setzen und 2) sind sie öffentlich zugänglich und es ist keinesfalle strafbar sie einzusehen oder zu besitzen. Hier kannste dir einen Überblick verschaffen und die Blacklists einsehen: http://tinyurl.com/3psc9pv PS: Wer sollte denn deiner Meinung nach beurteilen ob jemand gefährlich ist oder nicht? Hänschen Müller, das gemeine Volk, Anonymous oder Lulzsec?
 
@DennisMoore: Diese Listen sind nicht transparent, solange die Regierungen diese zusammensetzen. Meiner Meinung nach sollte ein Parlamentsausschuss (in jedem Land) mit allen (!!!) Parteien diese Listen zusammenstellen und zwar nicht mit Mehrheit sondern nur Einstimmig.
 
@drhook: LOL ... Genau. Jedes Land mit allen Parteien und dann noch einstimmig? Wenn das die Vorgaben sind haste in 150 Jahren noch keine Liste, geschweige denn zeitnahe Updates. Die Listen mögen in der Entstehung nicht transparent sein, aber immerhin sind sie öffentlich zugänglich. Jeder kann reinsehen und es stehen dort auch Begründungen warum ein Eintrag in der Liste ist. Sie sind quasi OpenSource mit Nur-Lese-Recht. Das reicht für mich aus.
 
Na ein glück dass es eine "spezialeinheit" der briten ist und nicht der amis.sonst gäbs folter für das sprachrohr.
 
@xerex.exe: Naja, "Spezialeinheit" (im Text heisst es Sondereinheit) heisst in diesem Falle wohl dass es sich um eine Einheit zur Bekämpfung von Internetkriminalität handelt, also Polizisten die sich (vermutlich) mit Computern auskennen. Nicht dass es eine Truppe ist, die mit Schutzweste und Maschinenpistole Häuser erstürmt ;)
 
@xerex.exe: Naja, bei englischem Knastfrühstück bestehend aus einem Pfund Haggis und als Nachtisch nen fritierten Karamelriegel, bin ich mir nicht sicher, was ich bevorzugen würde.
 
Wie sie für nen 19 jährigen hämpfling ne spezialeinheit auffahren, zu putzig
 
@0711: Und wo liest Du heraus, dass sie für ihn "eine Spezialeinheit auffahren"? Aus dem Text geht lediglich hervor, dass er in London von einer Sondereinheit verhört werden soll - eine Einheit zur Bekämpfung von Internetkriminalität ist bereits eine Sondereinheit, und wer sonst sollte sich damit befassen? Streifenpolizisten vielleicht?
 
@FenFire: Genau das ist der Irrglaube, den die Meisten haben. Sie nehmen sich zu wichtig. Spezialeinheit, so ein Quatsch...Den mit seiner Büchse aus seinem Spielzimmer zu holen bedarf keiner "Spezialeinheit". Da genügt der Dorfsheriff. Das interssante Spezialwissen wird die Sondereinheit aus dem Herausholen...Es ist damit zu rechnen, das ne Menge Kumpane in kürze von dem hochgehen werden.
 
@0711: Da man aus der Sicht der Behörden, diesen ganzen Hackergruppen mehr oder weniger hilflos gegenübersteht, muss man halt richtig auftrumpfen, wenn man einen Verdächtigen hat. Das soll andere abschrecken gleiches zu tun. Ob diese Rechnung aufgeht, ist fraglich.
 
@drhook: Ich denke, da sie den gepackt haben, scheinen sie doch nicht so hilflos zu sein, wie du das hier so darstellst. Früher oder später packen sie sowieso Alle. Auch die angeblichen Überflieger, die Alles ihrer Meinung nach im Griff zu haben. Die werden demnächst eine Menge Zeit haben, über den Hackermist nachzudenken.
 
worum es den behörden in wirklichkeit geht hat dieser herr aus versehen ausgeplaudert: > http://www.youtube.com/watch?v=XsnMYckITWw <
 
Ein 19 jähriger is Lead von LulzSec... wow ... fast schon arm, ich mein, ist ja fast noch ein Kind... Wenn ich meine Beweggründe nenn, warum die Partei wähl, die ich wähl, heissts immer ich bin ja fast noch ein Kind und hätte keine Ahnung, handle nur aus Emotion heraus und ich sollte lieber auf die Erwachsenen hören und bla ... Wenns nach den Erwachsenen ginge, wüsste ich nicht was AndroidAP ist und würde es warscheinlich offen lassen wenn ichs mal wissen würde was es ist... Dann hätte ich auch keinen Router für mein normales Internet, aber dafür einen "GamingRechner" von einer Crapmarke ala ChilliGreen oder Medion, weil der Typ bei MediaMarkt mir das angedreht hat, obwohl ich ja eigentlich nur ins Internet will um Zeitung zu lesen und so. ... Ja ne, is klar ... Die ach so erfahrenen Erwachsenen, die immer alles besser wissen als die jüngeren, werden von ner handvoll "fast noch Kinder" gehacked, weltweit... BRAVISIMO
 
@Ðeru: omg schon allein das du Lebenserfahrung mit dem Kauf der Computermarke gleich setzt zeigt doch wie naiv du wirklich bist. IT Wissen hat mal so garnichts mit erwachsen sein zu tun sorry ...
 
@Daiphi: omg schon allein das du nicht fähig bist zu erkennen, das es sich um ein Beispiel handelt, zeigt doch das man mit dir nicht reden kann ... sorry ... Und ja, ich bin naiv, ich glaube an das gute in dem Menschen, obwohl ich freiheitlich wähle und ein Pessimist bin, dennoch, denke ich, das sogar die dummen *piep* die sich gegenseitig grundlos die Fresse einschlagen, irgendwo einen Funken Verstand und ein Herz haben! ... Dennoch kannst du mir nicht weismachen, das die überbezahlten Heinzln im Pentagon (oder was weiss ich) nicht fähig sind sich gegen eine handvoll Kinder zu wehren! ... SONY, omg, was machen die eigentlich den ganzen Tag? Hentais anschauen? €: Sony, sind doch Japaner, die spielen sich mit Roboter rum, und die haben schon Roboterfrauen um sich zu vergnügen und so (Google it!) ... und deren LTE-Technik zB ... die sind uns Europäer in der Technik an einigen Punkten überlegen, und dann lässt Sony sich fast täglich von irgendwem hacken?
 
@Ðeru: die heutigen "Kinder" bzw. die Generation Y ist den "Erwachsenen" in Sachen IT-Affinität meilenweit vorraus, da wir mit den heutigen Technologien aufgewachsen sind. Ein Erwachsener kann das alles natürlich lernen, trotzdem wird er nie so ein natives Verhältnis zur Technologie haben wie die Menschen, die seit ihrer Kindheit davon begleitet werden. Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Native (sehr lesenswert)
 
@Turk_Turkleton: Das ist in seiner Pauschalität so unpräzise wie auch falsch. Schon, weil hier eine mehr oder minder willkürliche Grenze gezogen wird, nämlich zwischen "Kindern", von mir aus auch noch Jugendlichen und jungen Erwachsenen und Erwachsenen bzw. älteren. Das Problem dabei ist, dass IT-Technik aber nicht von heute auf morgen entstanden ist oder sich etabliert hat. Jemand der noch mit Lochkarten und Röhrensystemen gearbeitet hat, ist heute zwar der Gruppe der "alten Erwachsenen" zuzurechnen - er steckt aber wahrscheinlich auch einen Großteil aller "Digital Natives" in die Tasche. Dazu kommt noch der fachliche Aspekt: Dass jemand mit "moderner Technik" (die es per se nicht auf Dauer gibt, da sie sich laufend weiter entwickelt) aufgewachsen ist und daher die momentanten Bedienungssysteme kennt, bedeutet nicht, dass er sich in der Sache an sich besser auskennt. Im Gegenteil, je nachdem wie das System in der intuitiven Bedienbarkeit gestaltet ist, kann er vielleicht sogar "perfekt" mit dem System *umgehen*, hat aber über die Technik gar keine Ahnung - während das ein "alter" E-Techniker, der den ganzen UI-"Kram" für unsinnig hält, technisch locker erklären kann.
 
@LostSoul: Und genau deshalb kommt jetzt bei dem Fuzzi das böse Erwachen...Die meinen halt, den Überblick zu haben.
Und jetzt...Willkommen im Leben..
 
Zu doof das sie den "falschen" haben, weiß doch jeder das anon-"Topiary" ein 23 jähriger Schwede ist. Der den sie haben, ist zwar der eigentliche "Topiary" dem der Namen vor 8 Monaten simple kopiert wurde, er ist aber weniger das Sprachrohr als mehr ein trolliges Mitglied.

Und egal wen sie jetzt haben, ich bin nicht für eine bestimme Seite, aber was an Geld rausgeschmissen wird, man stelle sich vor das ganze Geld für Operationen wie kino.to, bucaneer, fastlint oder wie sie doch alle heißen würde sinnvoll an Hilfsorganisationen verteilt werden.

Aber jetzt nicht zu weit vom Thema abdriften, LulzSec ist zwar okay, aber sie gehen das ganze viel zu planlos an, viel zu mainstream wenn man so will.
 
@Meach: Man stelle sich vor, die Leute würden Scheisse wie kino.to einfach mal sein lassen und für Inhalte die sie konsumieren auch bezahlen, aber neeeeeee, wäre zu einfach....
 
@ichmagcomputer: Klar und alles fressen was einem die Contentmafia an Gebühren so vorsetzt. Gott seis gedankt ist nicht jeder so.... simpel gestrickt.
 
@Aerith: Keine Ahnung wie du das aus meinen 3 Zeilen rausgelesen hast aber ich lass es einfach mal gut sein...
 
@Aerith: Hast Du mal bedacht, dass von den von Typen wie Dir "geklaute" Sachen auch Geld und Arbeit (Arbeitsplätze) investiert wurden? Wahrscheinlich wohl nicht! Die Hauptsache Du hast das was Du haben will für lau und was interessieren Dich andere (und ihr investiertes Geld, ihre geleistete Arbeit, die eingesetzte Arbeitszeit-/kräfte). Von persönlicher Reife zeugt das nicht!
 
@Uechel: Gerechtfertigte Gebühren != Absurde Preise. Und ob ich jetz einfach nicht ins Kino geh und einen Film eben nicht seh oder ob ich ihn mir nen Jahr später sauge macht für die produzierende Firma absolut keinen Unterschied. ;)
 
@Aerith: Jetzt versteh ich auch warum ich Minus krieg, meint man auf Winfuture zu früh man weiß sie haben den falschen, ist die crowd nit bereit dafür :P erst wenn Winfuture es nen Tag später selber posted. Woviel Dazu .. lass uns ma die GIS supporten gehen ..
 
@Aerith: Viele "saugen" aber und gehen nicht ins Kino bzw. kaufen keine DVDs. Und DAS macht den Unterschied! Aber Leute wie Du wollen sowas ja nicht verstehen und leben lieber auf Kosten anderer Leute / der Allgemeinheit! Und das finde ich -meine Ansicht- schäbig, um es freundlich auszudrücken!
 
@Uechel: Ich kaufe durchaus Kram. Nur nicht jeden Mist ;)
 
@Aerith: Wenn das was Du nicht kaufst, Mist ist, warum willst Du das denn illegal schwarz saugen / klauen? Wenn es Mist ist, brauchst Du es doch gar nicht und mußt das damit auch nicht klauen / schwarz saugen!? Verstehe wer das wolle bzw. kann, ich sehe darin jedenfalls keine Logik!
 
@Uechel: Saugen -> anschauen -> wenn gut kaufen, wenn mist wieder von der Platte hauen. -> Profit. -- Is doch ned so schwer zu verstehen oder?
 
@ichmagcomputer: Ich hab ja nicht gesagt kino.to ist etwas tolles oder mich dafür stark gemacht.

Außerdem ist "halbillegal" online Filme anschauen wesentlich einfacher. Vlt ist es dir lieber, wenn du gerade zu Hause sitzt und dir ist langweilig, 30 Minuten erstmal einen Anbieter in Netz zu finden der Filme legal streamt, zu schauen wie vertrauensvoll dieser ist, denn immerhin musst du ja Geld zahlen.

Um mal mögliche Beweggründe der kino.to Nutzer darzustellen, auch wenn ich es selbst nicht benutzte.
 
@Meach: Es könnte (vielleicht) auch daran liegen, dass Dein Post nicht so wirklich zu verstehen ist / zu deuten ist. Für oder gegen Hacken / unlegal downloaden / "klauen" / LulzSec / Anonymus und Co..... usw. Auch ich habe Schwierigkeiten mit Deinem Text nach dem Motto, was meint er eigentlich?!
 
man hinterlässt immer spuren im netz, den perfekten mord gibt es ja auch nicht
 
@scootiewolff22: Tatsächlich liegt der Fehler fast nie beim "Hacker" meist wird er halt verraten und weniger tatsächlich back traced. Oder jem. ist zu faul weil gradn Proxy lahm liegt und er denkt halt einen Tag mit 2 VPNs und 3 proxies reicht. Aber das die wirklich jem. versuchen zu finden ist schon ziemlich selten und viel zu intesiv wenn derjenige keine/kaum Fehler macht.
 
@Meach: absulute anonnymität ist nicht möglich. trotz vpns und proxies. das einzige was möglich ist, den aufwand sehr hoch zu halten diese aufzudecken.
 
@MxH: Das meinte ich damit ;)
Der Aufwand wird dann nur bei zB Gefährdung der Nationalen Sicherheit auf sich genommen. Bzw. CIA kram eben :P
 
@MxH: Ano Sim beim Ali Shop holen, Mac-ID ändern und fertig. Wie sollen sie einen unter 10.000 Menschen erkennen die sich an einem Sendegebiet befinden?
 
UIUIUI- Der wirkliche Cyber Krieg wird beginnen
 
Hoffentlich buchten sie diesen Spinner ordentlich ein (wenn die Schuldfrage eindeutig ist). Man kann diesen Hackermist einfach nicht mehr sehen. Wer irgendwelche Differenzen um was mit wem hat, soll sie nicht auf Kosten Aller austragen. So toll wie die meisten Hacker sich darstellen sind sie garnicht, es sind nur erbärmliche Kriminelle.
 
@Snakeblissgen: hmm, die regierungen (grade die die sich demokratisch und rechtsstaatlich nennen!!!) belügen und betrügen doch nur ihre völker (incl deutsche regierung!). warum soll man ihr lügen und betrügen nicht offenlegen?
 
@MxH: Mit Kundendaten nech? Darauf könnt ihr wie IMMER keine Antwort geben, was das Preisgeben von Kundendaten mit dem Aufdecken von Lügen zu tun hat, aber hauptsache einfach mal was daher geredet.
 
@ichmagcomputer: Dem Imageschaden. Die allg. Personalpolitik von Discountern ist ja hinreichend bekannt *rolleyes* . Natürlich hat das in erster Linie nichts mit Lügen aufdecken zutun, jedoch überlegt man sich dann wohl nun 2x welche Firmen man unterstützt. Soviel zum Thema einfach mal was dahergeredet.....ROOOOFL!
 
@LOLwieERroflSAGT: Ist Sony Discounter? Ist die Meldung Murdoch ist tot irgendwas seriöses oder hat es mit Discountern zu tun? Und das Manifest des noweg. Attentäters zu verändern, hat das was mit Discountern zu tun oder ist das seriöse Information usw. usw.? Nee! Ist es natürlich nicht! Ist einfach nur pubertierendes Gehabe.
 
@MxH: Klar! Alle sind soooo schlecht, da brauchen wir die Erretter und Erlöser wie LulzSec zur Beseitigung allen Übels dieser Welt!
 
Punkt1: Ich weis nicht wie ignorant man sein muss, um nicht zu erkennen das wohl kaum Jugendliche im Alter von 16+, hinter solchen Attacken stecken. Ich möcht in keinster Weise die mögliche geistige Reife anzweifeln, denn wir sind ja immernoch Individuen (zum Glück), aber glaubt ihr allen Ernstes das Jugendliche gezielt gegen staatliche Einrichtungen und kooperierende vermeintlich freiheitsfeindliche Firmen vorgehen? Stichwort: Kannonenfutter für die Hintermänner. Schön naiv ROLLEYES!

Punkt2: Wenn ich schon lese das Xampp (und viele andere PHPmyadmin Distributionen) immernoch, selbst für die dümmsten hackbar ist (selbst redirected auf den localhost), kriege ich ein leichtes grinsen im Gesicht. Ich wette 90% aller Server auf denen PHP läuft ist/war mit der C99-Shell(oftmals win) verseucht und hat nun Trojaner drauf die rootkited sind. ROLLEYES! Das geht schon jahrelang so.

In diesem Sinne ROOOOOOOOOOOOOOFL!
 
hmm, usa und großbritamien müssen sich sehr bedroht fühlen, damit sie so gewaltätig gegen jugendliche vorgehen. ein zeichen das sie das system des kapitalismus und des lügens durchbrechen zu scheinen. grade usa und england belügen die welt. und eine polizei die durch die presse das volk bespizeln läst, bzw überhaupt zensur und bespizelung des volkes zuläst, ist nicht glaubwürdig und respektfähig. man kann etwas das ausserhalb des rechtsstaates arbeitet, aber sich staat nennt, nur als willkührlichen apparat der unterdrückung benennen.
 
@MxH: Wenn ich deine Statements hier immer wieder lese, kann man nur Pickel bekommen. Wo steht in der News, dass sie GEWALTÄTIG gegen den Jugendlichen vorgegangen sind?!
 
@MxH: Wo geht aus der o.a. News hervor, das gewalttätig gegen einen ERWACHSENEN !!!!! vorgegangen wurde? Mit 19 ist er nicht mehr Jugendlicher sondern voll rechtsfähiger Erwachsener!!! Ansonsten hast Du mal wieder voll meine Erwartungen erfüllt! Immer fleißig und pauschal undifferenziert negativ über alles was Staat, Behörde, Wirtschaft und Presse ist, herziehen! Klasse! So lieben wir Dich. Das sorgt immer wieder für Auflockerung und Erheiterung. Wie hälst Du es hier nur aus? Ein Einlassen auf Deine "Argumente" erspar ich mir, bringt ohnehin nichts!
 
@Uechel: Vllt bekommt er auch einfach jedesmal eine andere News angezeigt, die mehr Fakten beinhaltet als News für uns Normalsterbliche...anders kann ich mir das langsam nicht mehr erklären.
 
@Uechel: Das nennt sich Paranoia
 
Mir ist nun durch die o.a. News klar geworden: Müßte ich bzw. würde ich auf den Shetland-Inseln am Ende der Welt leben, würde ich vielleicht auch auf solches abstruses Verhalten kommen.
 
@Uechel: Die Minuse kassierst Du wahrscheinlich entweder von den Einwohnern der Shetland-Inseln oder den Ferienkindern aus Hintertupfingen :o)
 
@GordonFlash: Kann ich mit leben. Und wer das zu 100% voll ernst genommen hat und darum Minus verteilt, der müßte mir eigentlich auch leid tun!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles