AMD Catalyst 11.7 behebt verschiedene Fehler

Der Chiphersteller AMD hat sein monatliches Treiber-Update für die hauseigenen Grafikkarten veröffentlicht. Ab sofort steht der Catalyst 11.7 zum Download bereit. Im Gegensatz zur letzten Aktualisierung gibt es diesmal keine neuen Funktionen, dafür ... mehr... Logo, Amd, Catalyst Bildquelle: AMD Logo, Amd, Catalyst Logo, Amd, Catalyst AMD

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
gute nachricht... dann weiß ich ja was ich heute abend mache.
 
@Stefan_der_held: das hört sich immer alles zu gut an, wenn die nur fehler beheben.. ich warte lieber noch ein bisschen. hab keine zeit mich um treiberprobleme zu kümmern.
 
@dergünny: keine Zeit? du meinst keine Lust! Keine Zeit ist eine lüge und ausrede, sowas gibt es nämlich net!
 
@Magguz: okay.. erwischt..
 
@dergünny: ;) tjaja...
 
Wie es mir scheint wurde nichts am BSOD geändert, dass bei Mobility Radeons der 5700er und 5800er Serie auftritt. Habe immer massive Probleme mit einer Mobility Radeon 5730, die böse Abstürze/Bluescreens in Zusammenhang mit der atikmpag.sys verursacht. Problem besteht schon länger und tritt bei allen probierten ATI-Treibern auf (in jedem Fall bei 11.4/11.5/11.6). Falls irgendjemand das Problem und eine Lösung dafür kennt! Unbedingt melden! Habe schon so ziemlich alles versucht, was ich finden konnte!!
 
@nize: liegt wohl ehr daran, dass mobile grafikkarten mit dem chiphersteller-treiber seit jeher scheiße laufen (habe durch unser NB-Dienstleiste-Geschäft entsprechende erfahrungen machen dürfen).... empfehle da ehr die Geräteherstellertreiber... bei mir (HD6870) funktioniert alles wie vorher: tadellos
 
Sehr schoen. Leider musste ich 11.6 ueberspringen, weil's nach der Installation dauernd BlueScreens gab, weshalb ich den Treiber bei jedem Versuch im Abgesicherten Modus wieder entfernen musste. Da kommen mir diese Fehlerbehebungen gerade recht, damit schliesslich auch ich endlich von den ''Stabilisiert wackelige Videos" profitiere. :x
 
@MasterBK: bei solchen aussagen frag ich mich immer was für ausergewöhnliche hardware und oder betriebssysteme ihr nutzt. nix gegen dich aber ich hab seit einer 2600pro, über 3870, über 4870 zur 4890 und diverse onboard chips (x1250, hd3300) echt keine probleme mit den grafikkarten treibern gehabt! einzige problem war einmal das der southbridge treiber dazu führte das ich alle usb geräte entfernen und wieder einstecken mußte damit sie erkannt werden. bei meinem aktuellen system wird der treiber immer recht zeitnah installiert bei den anderen von mir gewarteten treiber in unregelmäßigen abständen aber alle laufen :)
 
@Wuesty: kann ich nur zustimmen.. die AMD Treiber haben sich auf jedenfall gebessert. Wobei auch mir aufgefallen ist, das es bei einigen systemen die nicht richtig gepflegt werden und z.b. irgendwelche "rest" treiber bestände nicht richtig deinstalliert wurden es hier auch zu problemen mit dem AMD treibern kommt. Ich sach immer.. die alten "komplett" runter.. die neuen rauf und gut ist.
 
@dergünny: leider ist die treiberentwicklung immer noch die große archillesferse bei ati/amd...da sollte man sich bei nvidia mal ne scheibe abschneiden...
 
@Rulf: Weil?
Belege bitte nachvollziehbar, daß es bei nVidia insgesamt weniger Treiberprobleme gibt als bei ATI.
Da du diese Behauptung hier aufgestellt hast, kannst du das ja sicher auch nachvollziehbar begründen. Probleme mit einzelnen Games sind keine Begründung, denn das gibt es bei nVidia auch.
 
@Rulf: naja.. ob nvidia so ein gutes vorbild ist.. ich weiß nicht.. immerhin wenn bei ati die treiber nicht laufen.. laufen sie nicht.. bei NVidia gabs auch schonmal das die grakas dann zu heiß und diese dann nicht mehr liefen.. ;)
 
@Rulf: Was sollen die sich da abschneiden, ich lese in den Foren mehr Warnungen vor aktuellen Nvidia als Ati Treiber und selbst bei meiner alten 8800GT konnte ich fast ein Jahr lang nur die Treiber von der CD nehmen, da mit aktuelleren die Games ( bzw. der ganze PC) spätestens nach 5min abschmierte.
 
@Rulf: Ist schon eine Weile her, aber bei uns in der Firma hat ein fehlerhafter nvidia-Treiber ein ganze Reihe Karten final abgekocht. Ob das jetzt wirklich das Vorbild sein sollte... Wie auch immer, ich nutze sowohl Ati als auch Nvidia und finde bei den Treibern hat keiner wirklich die Nase vorn, mal nervt der eine, dann wieder der andere. Der Preiskampf ist bei den Consumerkarten hart, da bleibt kein Budget für Qualitätsprüfung mehr übrig.
 
@wunidso: nunja... kann nur aus der vergangenheit reden...da war nvidia insbesondere was ogl betraf ati immer meilenweit voraus...hab nun seit jahren ati-karten, weil die nvidias was das preis-leistungsverhältnis betrifft einfach viel zu teuer geworden sind und die neueren wohl dazu noch stromfresser und krawallbrüder sind...dafür muss ich nun aber treibermäßig immer sehr aufpassen(der neueste ist leider nicht immer der bessere/stabilere und einfaches drüberinstallieren hat bei ati noch in den seltensten fällen funktioniert, weswegen ich die alte software dann meist komplett runterschmeißen muß, inkl. manueller nachbearbeitung), was ich so von nvidia nicht kannte...was deine firma betrifft: wer zum teufel installiert denn spieletreiber auf profisystemen...
 
@Rulf: Ich installiere, wie Millionen andere auch, seit Jahren die ATI Treiber grundsätzlich immer drüber, ohne den alten vorher zu deinstallieren. Das ist in ca. 8 Jahren nur 3 mal schiefgegangen bei monatlichem Treiberupdate. Irgendwie scheint das Problem also eher bei deinen Systemen zu liegen als an den Treibern.
 
@Rulf: Ich hab doch nichts von Profisystemen geschrieben :-). Nicht jeder Arbeitsplatzrechner ist eine CAD-Workstation mit zertifiziertem Treiber. Mein Admin-Rechner hier ist eine Billig-Büchse der vorletzten Generation und reicht für Remote-Administration locker aus, da ist eine Consumerkarte schon unterfordert. Alles andere wäre Geldverschwendung.
 
@Wuesty: du bist wohl noch nicht lange dabei...schon bei diablo 2 wurden bestimmte mindestversionen von treibern vorrausgesetzt...ohne die ging einfach nix...hab mir vor kurzem sacred 2 gold zugelegt...das läuft erst mit diesem treiber einigermaßen stabil...ist zb mit 11.6 immer wieder in den unterschiedlichsten situationen abgestürzt(sogar bis zum bluescreen)...unzwar immer genau wenn man etwas angeklickt hatte...dies ist wohl nun behoben...
 
@Wuesty: Ich gehöre nicht zu denen, die ATI/AMD schlechte Treiber vorwerfen. Ich nutze ATI Karten seit der X800 und hatte recht wenig Treiberprobleme in den letzten Jahren. Das ändert aber nichts daran, dass der 11.6 ein Desaster war. Diesmal hatte es mich auch erwischt, ich gehörte auch zu den "Glücklichen", die eine Konfiguration hatten, bei welcher der bluescreen gnadenlos zuschlug. Das wurde erst nach ca. 2 Wochen mit dem 11.6 hotfix gelöst, bis gestern stand aber der 11.6 als potentiell gefährlicher Treiber zum Download bereit. Fehler gibt es in so komplexen Treibern immer mal, keine Frage. Aber ein bluescreen ist inakzeptabel, dass der entsprechende Treiber wochenlang heruntergeladen werden kann, ebenfalls. ATI hätte ihn zurückziehen müssen. Wasser auf die Mühlen der ATI-Basher, leider.
 
@Wuesty @dergünny: Das Problem trat mit der HD5000 Reihe auf und war eigentlich allseits bekannt und gefürchtet, zumindest wurde darüber in einigen Foren berichtet. Wie sagte der berühmte Goethe mal? "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Kopp zu lassen!"
 
@BeveStallmer: Welches Problem? Bluescreens mit der HD-5000-Serie mit Catalyst 11.6? Ich habe eine HD 5770, aktualisiere jeden Monat auf den neuesten Catalyst und hatte mit Version 11.6 keine Probleme. Überhaupt, seit 2006 durchweg ATI/AMD-Karten im Einsatz, stets mit neuestem Treiber und im Grunde lief das immer einwandfrei - das einzige Problem, an das ich mich erinnere, war mal im Zusammenhang mit einem Spiel, das nach einem Minimieren->Maximieren nichts mehr anzeigte, aber das wurde zügig behoben.
 
@Txxxxs @chronos42: http://tinyurl.com/3k2zgrf Das ist ein anerkanntes Problem seitens AMD!!!!!!!
 
@BeveStallmer: Der bsod des 11.6 Treibers hat mit den Abstürzen einiger 5XXX Karten genau gar nichts zu tun. Dein Link geht am Thema vorbei. Zu beiden Sachverhalten habe ich übrigends was geschrieben hier.
 
@Txxxxs: Ich hab die XFX-HD5750 nebst einem ASUS-ATI-basiertem-Board. Mit Version 11.5 hatte ich immer "Zebrastreifen" in Textfeldern (Chats, Eingabefelder, Word, *.txt-Dateien usw.). Vorher nicht und bei 11.6 auch nicht mehr. Aber schön, wenn es bei Dir niemals Probleme gab. Wobei ja eigentlich immer irgendwas ist, oft merkt mans nur nicht. ;)
 
@Diak: Und wieder Querstreifen... Diesmal wenigst hat es geholfen, im zweiten Schritt alle ATI-Software zu löschen und neu zu installieren. Bei 11.5 wollte das so nicht klappen. By the way - vermiss ich die optionalen SB-Treiber für die HD4200-embedded. o.O
 
@Diak: Das sieht nach defekter Hardware aus und man muss kein Prophet sein um voraus zu sagen, dass du das bald wieder sehen wirst, unabhängig von der Treiberversion.
 
@chronos42: Ich denke eher nicht. Hatte das Problem ich 2 Monate lang nicht wieder (bzw auch nicht mit 11.6), ist nach Löschen/kompletter Neuinstall (von 11.7) auch nicht wieder da und wird auch nicht wieder erscheinen. Und alle über die Graka gerechneten Boinc-Projekte (respektive deren Ergebnisse in Validation mit anderen Ergebnissen) sagen mir, dass der Treiber schuldhaft war. Zudem war der Darstellungsfehler viel zu spezifisch (Eingaben, Textfelder aus Chats, Dropdown-Menüs).;)
 
@BeveStallmer: Stimmt, mit der 58XX trat ein massives Absturzproblem auf, (grey stripes of death) vor allem bei Karten von Sapphire. Das war aber ein Hardwareproblem und hatte nichts mit den Treibern zu tun. Kenne ich nur zu gut, ich musste meine 5870 ebenfalls umtauschen.
Da kann aber weder ATI nocht der Treiber was dafür.
Deinen letzten Satz darfst du gerne auch bei dir selbst anwenden...
 
@BeveStallmer: und du gewöhn dir bitte eine normale sprache an... ich hab hier niemanden beleidigt oder sonst was und ich bin von meinem standpunkt ausgegangen... und ich hab diesbezüglich halt nix gelesen ;) zumindestens ist mir im größten hardwareforum dtl nix aufgefallen...
 
Wie es mir scheint wurde nichts am BSOD geändert, dass bei Mobility Radeons der 5700er und 5800er Serie auftritt. Habe immer massive Probleme mit einer Mobility Radeon 5730, die böse Abstürze/Bluescreens in Zusammenhang mit der atikmpag.sys verursacht. Problem besteht schon länger und tritt bei allen probierten ATI-Treibern auf (in jedem Fall bei 11.4/11.5/11.6). Falls irgendjemand das Problem und eine Lösung dafür kennt! Unbedingt melden! Habe schon so ziemlich alles versucht, was ich finden konnte!
 
@nize: Auf eigene Gefahr hin (und sofern es dort auch Treiber für deine Karte hat - sollte aber) - hast Du es mal mit dem Omega-Treiber versucht? (www.omegadrivers.net) Leider weis ich nicht, wie gut die alternativen Treiber dort heutzutage sind. Bei meiner Uralten 9200SE waren sie noch um längen besser, als die ATI-Treiber.... Aber wenn die Probleme mit dem Standard-Treiber so massiv sind, wäre es evtl etwas?
 
@Diak: Sehe ich das falsch? Ist es nicht so, dass die OmegaTreiber vor einer ganzen Weile eingestellt wurden, sodass es keine aktuellen Treiber für die Mobility 5700er-Serie davon gibt? Ist insofern leider keine Option, würd ich sonst gern probieren. Dennoch danke fürs Gedanken machen! Any other ideas anyone?
 
@nize: Hmm - hatte nich genauer nachgeschaut - schade eigentlich :/
 
Was ich immer vermisse.. ist der Changeloc zu den Southbridge und AHCI treibern. Vorallem würde mich endlich mal mehr geschwindigkeit bei meiner OCZ Vertex II Freuen.. die auf meinem Intel System immer noch Performanter sind als auf meinem AMD :(
 
@dergünny: Ich vermute mal, dass sich bei diesen Treibern, außer der zum Grafiktreiber passenden Versionsnummer, gar nichts ändert. Deswegen gibt es auch kein Changelog.
 
@chronos42: das habe ich auch in befürchtung.. und das ist ja das bittere daran.. :( was ja eigentlich den sinn einer versionierung total wiederspricht dort. dann sollen die dort andere versionierungen vornehmen.
 
@dergünny: Angeblich (selber testen kann ich es nicht) sollen SSDs mit der 800er Reihe der AMD Chips genauso gut laufen wie mit den Intel Systemen, nur davor gibt es Probleme. Sollte das stimmen, dürfte sich das Problem nicht mit einem Treiberupdate regeln lassen.
 
@CreechNB: also ich habe einen SB800 .. und die leistung ist echt banane gegenüber Intel. macht kaum einen unterschied zu den windows treibern
 
@dergünny: Die Windows-Treiber sind von der Leistung doch auch schon ziemlich gut. Ich habe den AHCI Treiber von AMD deshalb erst gar nicht installiert. In den SSD Benchmarks, die ich bisher gesehen habe, waren die Unterschiede zwischen dem Microsoft Treiber und dem Intel Treiber auch nicht groß.
 
"Windows Aero options may no longer be available after installing the driver." -------- Nur um mein English mal zu überprüfen, das bedeutet(?): "Windows Aero-Optionen möglicherweise nicht mehr verfügbar nach der Treiberinstallation." lol?
 
@Si13nt: Richtig, bezieht sich aber nur auf Vista.
 
@Si13nt: Kann sich aber auch auf 11.6 beziehen, da bekam ich manchmal die Warnung das die Leistung nicht reicht und die Aero Oberfläche abgeschalten werden muss.
 
@Si13nt: Im Changelog stehen teilweise Änderungen, teilweise aber auch einfach nur die Bugs die behoben wurden. Deswegen hört sich das manchmal so an, als ob mit der neuen Version ein Bug eingebaut worden wäre und man das auch noch gleich stolz im Changelog verkündet^^
 
Könnt Ihr bei WF bitte zukünftig auch die Notebooktreiber zum Download anbieten?
 
@der_Dummschwätzer: Meiner ist so alt wie das Notebook, da es keinen seitens Hersteller gibt. Eine Herumumpatcherei ist mir zu blöd
 
@null.dschecker: also bei Notebooks hatte ich bisweilen (weiß nicht ob es sich mittlerweile gebessert hat) probleme wenn ich die Chiphersteller-Treiber verwenden wollte... Ging nicht... ließen sich meist garnicht erst installieren. - aber wie gesagt: wies aktuell ausschaut kann ich nicht sagen
 
@Stefan_der_held: Ist immer noch gleichbeschi**en
 
@null.dschecker: Muss man nicht verallgemeinern. ;) Ich habe auch ein Notebook. Das Notebook kommt von Acer und besitzt die Radeon Mobility 5470. Auf der Herstellerseite sind immer noch die Treiber vom ersten Tag an (Ende 2009), also fail, aber dafür kann ich die Treiber auch von der Ati-Seite herunterladen und nutzen. :) *freu* Also es hat sich schon etwas gebessert. Klar, wenn man nen älteres Notebook hat, sieht es da vielleicht etwas schlechter aus, aber Du musst auch beachten, dass die Treiber vom Notebookhersteller genau für Deinem System abgestimmt ist und die Treiber von der Atiseite teilweise nicht (evtl. auf Features von Notebookhersteller bezogen). Und damit keiner "weinen" muss wegen BSOD, wollen viele Hersteller einfach nicht, dass man sich woanders die Treiber besorgen tut und hauen deswegen so eine Sperre in der Hardware rein.. Ob das Sinn macht oder nicht, muss man selber wissen. Ganz einfach. LG
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: du das problem ist weniger das "nicht-funktionieren" alsdass der ATI-Treiber die mobilen Chipsätze nicht erkennen will und somit gleich die Installation verweigert...
folgende serien waren immer problematisch bei mir: Radeon 7000, Radeon 8000, Radeon 9000, Radeon x100, Radeon x1000, diverse Modelle der HD2, HD3 und HD4 Serie... mit HD5 und HD6 hatte ich bisweilen noch nicht sooooviel zu tuen im Mobility-Segment alsdass ich dazu was sagen kann...
 
@der_Dummschwätzer: Das sollte kein Problem sein, ich werde den Catalyst Mobility beim nächsten Update mit aufnehmen,
 
@xylen: Vielen herzlichen Dank!
 
Ich bin ja mal gespannt, ob der Linux Catalyst 11.7 endlich Support für GNOME 3 liefert. Irgendwie glaube ich ja nicht dran.
 
Sind die Catalysttreiber immer noch solche Katastrophe wie vor ein paar Jahren? Die ATI-Hardware ist 1a. Die Treiber zerschiessen sehr oft das System. Anhand einiger Kommentare scheint das ja noch immer zu sein. :-(
 
@Snakeblissgen: Ja und Nein. Das ist wie immer ziemlich individuell, ob die Treiber am Ende arbeiten oder nicht und das Problem sitzt oft noch immer dort, wo man es gern vermutet. ;) Ich finde, die Treiber haben sich sehr gebessert im Vergleich zu früher (vor 5 oder 10 Jahren).
 
@Snakeblissgen: Nenne mal einige Beispiele, wo die Treiber "oft" das System "zerschießen".
Der 11.6 war eine bedauerliche Ausnahme, aber ein Einzelfall.
"Zerschossen" hat der am System aber auch nichts, man kann ihn im abgesicherten Modus problemlos entfernen.
Also, her mit deinen Katastrophenmeldungen!
Gerne auch die "von vor ein paar Jahren".
Mir scheinen die nämlich entgangen zu sein.
 
@chronos42: Na, wenn Dir das entgangen ist, haste wahrscheinlich Tomaten auf den Augen (sorry)oder Du willst es nicht sehen wie es ist. Solchen Mist schreibe ich mir nicht in meinen Kalender, zumal die ATI-Karten bei mir und zahlreichen Bekannten eben deshalb sofort aus der Kiste geflogen sind. Auffällig war, wenn die Leute eigene (Video) Softwareupdates vorgenommen haben, das insbesondere nach Installation von den ATI-Treibern die Bluescreens hagelten. Sachlich gesehen ist es nicht nachzuvollziehen, was die ATI-Treiber für einen Müll in das System drücken. Das fängt bei Tunertreibern an und hört bei schwachsinnigen OC-Tools auf. Die Deinstallation ist nicht sauber durchzuführen, weil immer Reste im System verbleiben. Wechsel mal die Graka und versuche mal, solche Treiber zu deinstallieren, ich wünsche Dir schon mal viel Vergnügen, die Systeme komplett neu aufzusetzen. Mit der Übernahme durch AMD habe ich die Hoffnung, das das besser wird, da wie erwähnt, die Hardware sehr Leistungsfähig ist und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis hat. Leider geht NVidia seit geraumer Zeit (sorry, ich hab mir das wieder nicht in den Kalender geschrieben) auch diesen Weg und ballert allen Mist ins System. Deshalb halt meine Frage , ob das immer noch so ist...;-)
 
@Snakeblissgen: Meine Erfahrungen der letzten 5 Jahre: Mit meiner alten X1650 Pro und meiner aktuellen HD 5770 noch nie ein größeres Problem mit dem Treiber gehabt. Die einzigen kleineren Probleme mit dem ATI (AMD Graphics) Treibern die ich hatte: Einmal Probleme mit OpenGL (vor ca. 3 Jahren; wofür es ein Workaround gab) und einmal hat sich das Catalyst Control Center geweigert (vor ca. 4 Jahren; einmal neu drüber installieren).
 
GTA4 läuft damit endlich mal ?
 
Ab dem 11.6 Treiber kann ich den nicht mehr installieren.
Kommt immer der Fehler Installationspaket fehlgeschlagen!
Alter Treiber hatte ich vorher deinstalliert.
Grafikkarte ist eine xfx 5770.
Hat jemand einen Rat?
 
@Biebib: Treiber 11.6 installieren. Log mitschreiben und im abgesicherten Mode dann deinstallieren. Vorher "zu Fuss" die Reste vom 11.6 löschen und mit Standart-VGA Treiber neu booten. wenn Du das dann ohne Bluescreen ins System schaffst, kannste Du versuchen den neuen Treiber zu installieren. Wenn nicht, bleibt nur neu aufsetzen..
Vielleicht hat Jemand eine bessere Idee...:-)
 
@Snakeblissgen:
Ds , werde es mal ausprobieren.
 
Hallo :-)
Schön das Ihr das hier mal diskutiert.....also ich hab nen ollen PC ...nen P4 3200 MHZ, 2 GB Kingston und ein MSI 875P Neo Board....dazu eine PowerColor HD 4670 AGP......und seit dem Treiber 11.1...natürlich AGP-Hotfix....lässt sich kein neuerer Treiber mehr installieren....bekomme jedesmal einen BlueScreen mit der Meldung das es ein Problem mit ati2mtag.sys gibt....ich meine ich hätte es schonmal iwo gelesen das die beueren Treiber nicht mehr mit diesen Karten funktionieren......kann mir da mal einer bitte weiterhelfen?
Mfg
 
@B@dBoy: Ich denke, Du kommst nicht herum, das System neu aufzusetzen, weil Du die Reste vom alten Treiber nicht mehr aus dem System kriegst. Ich habe seit Längerem keine ATI-Karten mehr in Verwendung, deshalb wende Dich mal an Chronos42, 4 Beiträge hierdrüber, der hat absolt keine Probleme mit seinen Treibern...:-)
 
@Snakeblissgen: Danke mal für die schnelle Antwort.....wäre echt blöd das alles wieder neu aufzusetzen ...hatte es auch schon mit Driver Cleaner versucht...hat auch nix gebracht :-/

Mfg
 
@B@dBoy: Versuch mal ein log zu erstellen, wenn Du den alten Treiber nochmal installierst. Vielleicht kannst Du dann "zu Fuss" die Treibereste rauslöschen. Wird Deine Graka denn überhaupt von dem neuen Treiber supportet?
Wenn Du solche Fragen hast, bist Du besser bei www.mygu**y.com aufgehoben..
 
@Snakeblissgen: na war just nochmal nen bissel im Forum bei AMD...und so wie es scheint hab ich da noch Glück....viele nutzen da 10.2 Treiber weil die anderen alle nicht wirklich funktionieren.......
 
@B@dBoy:Für ATI gilt Never change a running system...Wenn das System läuft sollte man sich überlegen einen neuen Treiber einzusetzen. NVidia hatte überigens ein ähnliches Problem mit der Version 270.61. Da wurde ganz schnell die Version 275.33 nachgeschoben. Nur lassen sich die Treiber von NVidia einwandfrei aus dem System schmeissen(bei mir wenigstens). Sehr alte Karten werden von den Treiber immer noch supportet. Nvidia baut nun in die Treiber eine Updatefunktion rein. Sowas hat m.E. nix im Grakatreiber zu suchen.Ich denke, die machen jetzt die gleichen Fehler wie ATI...und blasen die Treiber mit überflüssigen Mist auf.
 
@Snakeblissgen: also das ist meine erste ATI Karte...hatte vorher nur Nvidia...aber leider haben die ja keine gute Karte für nen ollen AGP Rechner mehr :-/ Aber ich glaub beim nächsten neuen PC wirds auch wieder ne Nvidia werden :-)
 
@B@dBoy: Da musst Du Dir gut überlegen, was Du kaufst. Meine GTX470 hatte mit Luftkühler um die 80-95 Grad. Hab dann mal nachgesehen, Nvidia findet das Normal und setzt die MaxTemp mit 105 Grad!!!!!!! fest.Die spinnen...das kann nur ein Witz sein. Habe sie mit Wasserkühlung nun bei 45 Grad laufen....Nicht jeder hat eine Wakü oder will eine. :)
 
Selbst die Beste Hardware zickt wenn nicht einige Grundregeln beachtet werden. z.b. "Hardware tuning" vermeiden - Temperatur vorgaben einhalten - Gemoddete Treiber meiden - Software aus fragwürdigen Quellen belasten das System auch schnon mal gern. Ich weiss ich bin ein spiel verderber aber wenn man diese dinge beachtet sind schon 99% der möglichen Fehlerquellen beseitigt.
 
Sorry, fürs Spammen, aber ist mir wirklich wichtig:
Wie es mir scheint wurde nichts am BSOD geändert, dass bei Mobility Radeons der 5700er und 5800er Serie auftritt. Habe immer massive Probleme mit einer Mobility Radeon 5730, die böse Abstürze/Bluescreens in Zusammenhang mit der atikmpag.sys verursacht. Problem besteht schon länger und tritt bei allen probierten ATI-Treibern auf (in jedem Fall bei 11.4/11.5/11.6). Falls irgendjemand das Problem und eine Lösung dafür kennt! Unbedingt melden!! Habe schon so ziemlich alles versucht, was ich finden konnte!!
 
PS: Weiterhin üble Fehler, auch mit der 11.7er Version! Bin weiterhin ratlos!
 
Nur so zur Info: Notebook mit GraKa umgetauscht da Fehler nicht behoben werden konnten: Für mich gilt: Finger weg von ATI/AMD Karten!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles