Forscher entwickeln transparente Akkus für Handys

Forscher von der Stanford University haben es geschafft, einen vollständig durchsichtigen Akku zu entwickeln. Es handelt sich laut einem Bericht von 'Technology Review' um die letzte Komponente, die für transparente Displays benötigt wird. mehr... Technologie, Akkumulator, Transparenter Akku Bildquelle: Stanford University Technologie, Akkumulator, Transparenter Akku Technologie, Akkumulator, Transparenter Akku Stanford University

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
und wozu braucht man transparente handys? das kann doch nicht schön aussehen.
 
@schmidtiboy92: Weil mans kann.
 
@sqrt: Eben :) Find ich nun auch nicht weiter schlimm. Und für Tarnanzüge bestimmt nützlich ^^
 
@pandamir: hehe ja, dann sehen die Feinde nurnoch Nackte Menschen und denken, die haben ja eh nichts dabei obwohl die Soldaten en haufen Ausrüstung durchsichtig haben ;)
Das wird lustig!!!
 
@pandamir:

brauch man nicht entwickeln, gibts schon
 
@schmidtiboy92: fürs iPhone später.
 
@schmidtiboy92: http://goo.gl/5Lr4N
 
@schmidtiboy92: http://goo.gl/ffuDi
 
@Brechklotz: genau sowas will ich sieht sehr geil aus und wenn jetzt jemand kommt und denkt es wäre zerbrechlicher, ähhh da sind immernoch die gleichen teile verbaut ;) also sollte sich daran nicht viel ändern.
Aber genau sowas möchte ich als mein nächstes Handy haben, am besten mit der Bildschirmhelligkeit, das wäre schön aber wohl unmöglich.
 
Das ist wirklich eine sehr gute Nachricht, wobei wieder 2 Tage später als auf Englischen Seiten aber egal.
Durchsichtige Smartphones like IPhone 5 fake (http://www.iphonenice.com/wp-content/uploads/2011/04/iPhone-5-conceptual.jpg) wären derb.
Einfach eine Glasscheibe, die dann alles beinhaltet und durchsichtig ist sobald man die Tastensperre reinmacht. Wenn der Bildschirm an ist sollte der Bildschirm aber nicht durchsichtig sein denn dann wäre lesen us sehr anstrengend wenn man immer hintendran noch was bewegtes hat.
 
wenn die durchsichting sind, findet man sie denn auch? ich meine, wenn man durchsehen kann, dann sieht man es ja nicht - oder irre ich mich da?
 
@reSh: Du kannst auch durch Glas gucken und siehst trotzdem das Glas noch.
 
@reSh: Eine Glasscheibe die z.B. auf einem Tisch liegt, siehst du ja auch noch. Es wird ja nicht "unsichtbar" sondern nur "transparent" gemacht. Je kleiner das Gerät, desto größer ist natürlich wiederum die Wahrscheinlichkeit, dass man es auch übersehen kann.
 
@RebelSoldier: dafür gibts dann videoklingeltöne, wenn mans anruft, blinkt es in allen farben ;)
 
Stehe ich auf dem Schlauch? Warum sollte denn das komplette iPhone durchsichtig sein, nur weil lediglich der Akku durchsichtig ist? Ist ja noch ein wenig mehr drin....... und warum eigentlich speziell das iPhone? Ist ja eigentlich nicht so speziell? Oder will er sich gezielt aufkaufen lassen?
 
@tomsan: >>Es handelt sich laut einem Bericht von 'Technology Review' um die letzte Komponente, die für transparente Displays benötigt wird. <<
 
@tomsan: Displays lassen sich z.B. auch schon transparent fertigen, somit wäre schon ein Teil des Handys transparent. Momentan würde das ja nichts bringen, da man so nur auf den Akku sehen würde. Apple wohl, weil von iPhone-Nutzern ein transparentes Handy am ehesten positiv aufgenommen werden würde, da es sich eher um ein Lifestyle-Produkt handelt als z.B. Android, wo es mehr um möglichst viel Features und Leistung geht.
 
@tomsan: man kann schon transistoren durchsichtig herstellen, d.h. durch den durchsichtigen akku kann man durchsichtige handys bauen, da der akku das einzige teil an einem handy war, das man nicht durchsichtig bauen konnte. bildschirme gingen vorher auch schon, aber mit externer stromquelle.
 
@tomsan: ja verstehe ich auch nicht ganz...das wäre wohl ein ultra abgespecktes smartphone(naja, würde ja wirklich sehr gut zu apple passen, vorallem wenns noch teuer ist ;)). glaube ja kaum das es möglich ist kamerasensoren etc. durchsichtig zu gestalten. dann wären wir wieder bei einem handy mit dem man Telefonieren, SMS und ins Internet gehen kann...das wars dann, aber ob all die technik schon da ist zum alles durchsichtig zu gestalten wage ich also als leihe doch noch zu bezweifeln. Vor allem im bereich von antenne und sonstiger Mobilfunktechnik.
 
ein durchsichtiges handy.. hmm.. ich stell mir gerade vor dieses gerät bei regen im vollsuff mal fallen zu lassen.. oder auf einer wiese.. XD *wechrofl*
 
@dergünny: tja, aber wenn besoffen bist findest auch jedes andere handy nichtmehr auf ner wiese. deshalb weniger saufen, mehr vom handy haben ;)
 
@D4rk3n3mi3: toll.. dein post versauts irgendwie.. echt mal..
 
Geil...hm einfach geil ;)
 
Nur dumm, dass man die schwarzen Kästen um die Prozessoren weiterhin brauchen wird, da Lichteinstrahlung die Generationsrate in Halbleitern verändert [1], was zu Spannungsveränderungen führt, welche die Rechenergebnisse unbrauchbar machen. Der selbe Effekt wird bei Solarzellen zur Energiegewinnung benutzt.
[1]: Göbel, Holger: Einführung in die Halbleiter-Schaltungstechnik. Berlin Heidelberg: Springer-Verlag , 2008. - ISBN: 978-3-540-69288-1
 
@Fenix: ...es ist [einsetzen, was einem gerade einfällt] daß man hier die quelle angeben muß, als würde es sich um ein geister"wissenschaftliches" (arbiträr) zitat handeln. allerdings kritisiere ich jetzt dich in konstruktiver weise (auch wenn es dich "am boden zerstört"), da du schliesslich dieses zitat aus dem kontext gerissen und somit bewußt ausgewählt hast: generationsrate/generationsverhältnis wovon? Und: Energiegewinnung? Meist wird es Energietransformation genannt, um Mißverständnisse zu vermeiden, auch wenn z.B. Tesla das mit "Problems of increasing human energy..." in doppeldeutiger Weise richtig gestellt hat.
 
@skybeater: Warum sollte mir deine Kritik viel ausmachen? Es geht um die Generationsrate von Elektronen-Loch-Paaren und der Effekt ist nachzulesen in Kapitel 1.4.3 "Temporäre Störung des Gleichgewichts". Eine ausführliche Erklärung würde mehr Text brauchen, als hier angebracht ist, und ist in besagter Quelle gegeben. Weiterhin sollte es hinreichend bekannt sein, dass Solarzellen den Energieerhaltungssatz nicht verletzen, sodass der Begriff Energiegewinnung [1, 2] unmissverständlich ist. [1]: Eintrag in Duden online. http://www.duden.de/suchen/dudenonline/energiegewinnung , Abruf: 28. Juli 2011 [2]: Begriffserklärung bei Wikipedia. http://de.wikipedia.org/wiki/Energiegewinnung , Abruf: 28. Juli 2011
 
Wie wär es mit kleineren Akkus mit mehr Kapazität, und nicht so einem Unsinn..
 
Transparenter Akku, hum, könnte es nicht so gemein sein, dass das Schutzglass (Gorilla) dann gleichzeitig der oder ein Teil des Akkus werden würde? D.h. eine weitere Miniaturisierung. Ganz falsche Denke?
 
mehr akkukapazität wäre wahrscheinlich sinnvoller... aber na klar wenn die leute keine transparenten smartphones brauchen wird apple sich schon was einfallen lassen um den bedarf zu erzeugen der gar nicht da ist ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links