Bericht: Apple baut sehr flaches 15-Zoll-MacBook

Apple arbeitet angeblich an einem 15 Zoll großen Notebook, das ähnlich flach sein soll wie das kürzlich aktualisierte MacBook Air. Ob das 15 Zoll große Gerät als MacBook Pro oder als MacBook Air verkauft werden soll, ist laut einem Bericht der ... mehr... Apple, Laptop, Mac Os X, Macbook, MacBook Pro Bildquelle: Apple Apple, Laptop, Mac Os X, Macbook, MacBook Pro Apple, Laptop, Mac Os X, Macbook, MacBook Pro Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wow, das ist ja mal interessant! -.-
 
@hhgs: Jo, mal wieder was für die "verstrahlte" Apfel-Gemeinde ;-).

Übrigens kommt pünktlich zum Weihnachtsgeschäft der I-Cap der alufarbene Klodeckel im Apfeldesign.....
 
Extrablatt, Extrablatt - Apple baut sehr flaches 15-Zoll-MacBook !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
@kubatsch007: und? ein problem damit? achso natürlich kommt ja nicht von toshiba, sony oder samsung ;-)
 
@Greengoose: dann wärs ja auch aus plastik, schwerer und hätte nen beschissenes display
 
@Nippelnuckler: Das darfst Du doch hier nicht sagen, wir sind doch auf WINfuture.de
 
@Nippelnuckler: Falsch, auch diese Hersteller haben Modelle in Macbook Qualitaet, bloß kosten die dann auch das Gleiche wie die MB
 
@Maik1000: Falsch kosten weniger, sehen besser aus und sind besser von der Qualität.
 
@Madricks: Komisch, wenn ich das schreibe, dann bekomme ich Minuse^^
 
@Nippelnuckler: Also gerade Sony muss sich was das Display und die Materialanmutung angeht nicht vor Apple verstecken. Vergleiche bitte bei 1.700 Euro beginnen, da es drunter ja nichts mit einem 15 Zoll-Bildschirm bei Apple gibt.
 
@Nippelnuckler: ach und andere Hersteller bauen nur schlechte Displays? mag da auch schlechte geben, da gibt es aber auch viel mehr auswahl als bei apple, somit auch verständlich. Aber mein Packard bell display kann es locker mit einem appledisplay aufnehemen und und dass ganze notebook ist leicht, dünn auch ein 15,6 Zoll und nicht aus Plastik. Und war günstig. Diese Leistung würde ich gerne mal bei Apple sehen? Also das Preis-Leistungsverhältnis? ich will jetzt hier keine Debatte losreißen, ob Apple gut oder schlecht sei, weil Apple baut gute geräte. hapert leider oft nur an der Software, wegen Einengung, aber das was drauf ist, funktioniert auch im Grundegenommenen sehr gut. Aber der zu behaupten, dass Apple die einzigst waren sind, ist nun einmal total falsch. Ob es nun Softwaremäßig oder Hardwaremäßig ist. Mich würde aber Interressieren, würde ein Apple produkt unter meiner Obhut lange aushalten? also von der Hardwareseite? oder fällt mir das schon nach einem Jahr ausseinander? oder sieht einfach, durch die Glaslackschicht einfach nur Scheiße aus? Wie schon gesagt, appleprodukte sind für den Homegebrauch in ordnung bzw sogar für Leute, de sich mit computern nicht auskennen sehr gut, aber für Industrieangelegenheiten nutzlos.
 
@Nippelnuckler: Also mit meinem Display auf meinem gleichteuren Sony VAIO kann KEIN Apple Macbook mithalten!
Von der Leistung gar nicht erst zu sprechen.
Dieser Vergleich hinkt also etwas! Ich würde das in Punkto Qualität und Verarbeitung eher ähnlich ansiedeln!
 
@kubatsch007: Wie geil. Vielen Dank! :-D
 
Prima! Dann wird ja jetzt jeder verklagt der flache Produkte baut.
 
@marex76: nö, die verklagen jeden, der überhaupt "Produkte" verkauft :P
 
@marex76: Du musst dich wirklich im Patentrecht auskennen.
 
@makaschist: Und du dich mit rhetorisches Stilmitteln.
 
sehr intressant, nur noch sachen die über appstore gibt. das nen ich mal artig aufzwingen seines mist. das ding darf man dann sicher nicht mehr anschauen, sonnst gehts kaputt. ich warte auf son ding das so flach ist wie ne zeitungsseite und garnichts mehr drin hat.
 
@snoopi: du kannst wie bei jedem computer auch software über einen usb stick oder ganz normal aus dem internetladen. apple hat nicht vor alles ausser den macappstore zu verbieten. das würde jegliche kunden etwas mehr abschrecken als nur das dvd laufwerk raus zu lassen.

und wer wirklich eins braucht, mein gott. externe kosten 25€.. mit stromversorgung über usb
 
@makaschist: "apple hat *im moment noch* nicht vor alles ausser den macappstore zu verbieten" fixed
 
@Slurp: und wenn schon, ich beziehe die meisten applikationen aus dem macappstore, warum auch nicht, ist kostenlos und hat eine gute übersicht. ist natürlich schade für andere anbieter wie macupdate.

Aber das Installieren von Software (Bei einem Mac eher von CD auf HD ziehen) ist eine Grundfunktion eines jedes Betriebssystems. Das wird unmöglich abgeschafft.
 
@makaschist: In diesem Preissegment möchte ich keine Kompromisslösung. Also so hoch ist der technische Standard in normalen Haushalten bisher nicht, als dass man locker auf ein optisches Laufwerk verzichten könnte. Dabei geht es nicht darum, Software zu installieren, sondern vielmehr um das Brennen von beispielsweise CDs fürs Auto. Dort haben bislang nur aktuelle Modelle (und das auch nur optional) einen USB-Port oder einen SD-Card-Slot. Genauso sieht es bei Stereoanlagen aus. Ich bin kein Apple-Hater, auch bei Produkten der Konkurrenz wäre das für mich inakzeptabel, womit ich nicht sagen möchte, dass dieses Produkt keine Daseinsberechtigung hat, sondern als Primärcomputer eher suboptimal ist.
 
@makaschist: Du hast das Konzept von Apple nicht verstanden. Trotzdem + von mir, weil du nicht so eingefahren wie diese Appleheinies schreibst. Was Apple treibst, ist Salamitaktik. Erst verbieten sie dies, dann das und irgendwann kannst du wirklich nur noch vom Appstore dir deine Sachen laden und installieren.
Wenn die sofort auf einmal radikal das durchgezogen hätten, wären viele Appleuser abgeschreckt. Die Präsentationen von Apple sind so angelegt, daß sie den Besuchen einreden, warum Apple so super ist und alle anderen Marken schlecht. Die betreiben eine Massenmanipulation, ähnlich wie die Nazis im 3. Reich. Von da haben sie sich viel abgekupfert. Schau dir mal solche alten Reden Göbels ect. an und wie die Leute verblendet sind. Genauso macht es Steve Jobs mit seinem Team und die Menge applaudiert - selbst wenn er nur einen Furz lassen würde. In der Neuzeit nennt man das Massenmanipulation Mittels NLP.
 
@snoopi: finds gut
 
@snoopi: Die Strategie scheint doch klar. Immer mehr Abhängigkeiten schaffen. Und viele merken das gar nicht, oder wollen es nicht merken. (Wieso soll sich jeder selbst beantworten). Und viele verteidigen dies dann noch mit komischen Argumenten. Ich habe nichts gegen Apple, und probiere deren Produkte gerne aus.
 
Gibts das Dell Amado noch? Dann wäre Dell der erste Kandidat für eine Klage.
Naja...is ja nett mit der digitalen Distribution. Nimmt einem aber auch sehr die Individualität mal seine eigenen CDs zu digitalisieren. Soll ja Menschen geben, die sowas noch kaufen gelegentlich. Naja...ich mag Macs, aber langsam bin ich froh, nur beruflich Macuser zu sein und privat mit Windows 7 sehr zufrieden bin.
 
@miccellomann: Ist bei mir genau so.. beruflich mit dem MAC Privat lieber Windows. Ne das ADAMO gibt es bei DELL leider nicht mehr, wollte es mir vor kurzem Kaufen. Hoffe aber das es eine neu Auflage geben wird.
 
@miccellomann: Und was hat ein MacBook mit einem Dell Amado zu tun?
 
@tann: gute frage ;-) Hauptsache jemand schreibt was blödes über apple. zum Obstbauern, du willst es nicht dann kauf es halt nicht. ganz einfach, oder? ein IQ von 5 (3 hat eine Mülltonne) sollte ausreichen um das zu verstehen .
 
@Greengoose: das dell amando war hochwertig verarbeitet, Gehäuse war ebenfalls aus aluminium und kostete auch eine Stange geld. dell hatte das amando wohl direkt als macbook pro / macbook air konkurrenzt etablieren wollen. anscheinend hat dell das teil nicht so oft an den mann gebracht wie erhofft. es war für mich eines der ersten Geräte welches man qualitativ mit einem macbook pro vergleichen konnte. auf dem Papier können aber viele günstigere Laptops mit mehr Ausstattung, power und Plastik punkten ;) hier noch einen link zum dell adamo : http://www.notebookjournal.de/tests/notebook-review-dell-adamo-slim-line-883
 
@Greengoose: Naja und dein IQ scheint so knapp über dem einer Ameise angesiedelt zu sein.....
 
@Madricks: wenn du das soziale verhalten von ameisen als dumm bezeichnest dann weißt du aber schon wo du dich selber einstufen kannst, ja?
 
Wenn es flach werden soll, ist es doch klar dass ein Air wird. Warum wird hier das Pro genannt? Ausser Apple möchte die komplette Pro Reihe nur etwas flacher bauen, so wird es auch kommen, das einzige Problem war bisher noch das DVD Laufwerk, welches 100% mit der nächsten Generation verschwindet

(So wie die MacOS, iwork, Aperture, ilife DVDs auch nichtmehr erhältlich sind)

Ich finde es begrüßenswert, der USB Stick mit OSX hat sich ja schon über Jahre beim Macbook Air bewährt und ausserdem sind CD Laufwerke sehr anfällig, vorallem die Slotin Geräte.
 
@makaschist: Dann wirds halt ein MacBook Air-Pro ... Ist doch wurscht ... €: Ich meinte von der Namensgebung her... dass das eine, halt die abgespeckte Version anderer ist ... Ach egal...
 
bestimmt für einige Tausend Euro
 
@Castiel: Vergleich doch mal einen Dell Latitude E6320 preislich mit einem Macbook pro und man wird merken, dass die Produkte nicht überteuert sind. Sondern eher viele Leute qualitativ minderwertige Notebooks auf die gleiche Stufe mit einem hochwertigem stellen. Keine Firma wird seine Mitarbeiter mit 500€ Notebooks und ohne zusätzlicher Garantie ausstatten
 
@makaschist: Bei Apple zahlt man einen Bonus zu einem Gerät mit gleicher Hardware, dieser Bonus zeichnet sich dann aber in einer Software die aufs System angepasst ist und mit genialer verarbeitung aus. Das selbe kann ich aber auch über mein Vaio Notebook zahlen. Ein gleichwertiges Gerät hätte es sicher auch um einige Euro weniger gegeben aber ich hab das Geld Investiert und hab ein perfekt verarbeitetes Notebook bekommen!
 
@Castiel: blödsinn... apple war noch nie teuer. vergleich mal nen gleichwertiges sony oder dell notebook. kosten mehr und sind aus billigem und schwererem plastik und haben meist weniger anschlussmöglichkeiten oder ne bescheidene akkulaufzeit.
 
@Nippelnuckler: HP Envy, mehr Leistung, Alu-Gehäuse, beleuchtete Tastatur, flach, schickes Design und kostet immer noch ca. 400€ weniger als ein MBP. Einzig die Auflösung ist etwas geringer aber stört mich bei 14,5" nicht. Ich bin vom MBP-15 erfolgreich umgestiegen und bereue nichts.
 
@2-HOT-4-TV: Öhm, dir ist schon klar, dass das Envy gut doppelt so viel wiegt (Envy-14: ab 2,52kg, MBA/13": 1,35kg) und mal eben doppel so hoch ist (Envy-14: 2,77cm, MBA/13": 0,3-1,7cm). Das Ding spielt in einer anderen Liga, aber nicht in der gleichen flachen wie das MBA.
 
@LostSoul: Dir ist schon klar, dass ich oben MBP geschrieben hab?
 
@2-HOT-4-TV: Ah, Tatsache. Verzeih, mein Fehler - ich hatte mich schon gewundert. ;-)
 
"Sämtliche Inhalte, also Musik, Videos und Bücher, werden via iTunes bezogen. Software gibt es über den App Store, den es sowohl für iOS als auch für Mac OS X gibt" Wer will den sowas?
 
@>ChaOs: Und weil DU es nicht willst, ist es ja auf jeden Fall total abwegig dass wer anderer das praktisch findet. Und wenns einem anderen doch tatsächlich und abwegigerweise gefällt, dann kann es sich nur um einen Idioten oder um einen Apple Fanboy handlen, nicht wahr? Denn nur unser MS System kann perfekt sein, was anderes brauch ich nicht mal ausprobieren, es reicht schon wenn ich nur davon höre, dann weiss ich dass es doof ist. Ja, auch du bist ein Winfuture-Leser.
 
@macwin: Seltsam...die gleichen Argumente lese ich hier gegenüber Android von iOS-Usenr auch immer...aber wenns dann mal anders rum kommt...*flöt*
 
@>ChaOs: bei der menge an iphone und macbook pro die der Obstbauer verkauft hat darfst du darauf vertrauen das dass sehr viele wollen ;-)
 
@macwin: War eine ernst gemeinte Frage aber bei deiner Argumentation erübrigt sich alles weitere. Und "Idioten" hast du gesagt. Scheint aber tatsächlich teilweise zu zutreffen. Btw ich verwende nur arbeitstechnisch MS Systeme aber nix für Ungut.
 
@Greengoose: Davon gehe ich auch aus. Aber nur alles aus einer Hand beziehen zu können/wollen/müssen?!
 
@>ChaOs: "Aber nur alles aus einer Hand beziehen zu können/wollen/müssen?!" --- Das App-Store-Konzept funktioniert doch seit Jahren recht gut. Offenbar sogar deutlich erfolgreicher, als der bisher übliche Vertrieb auf CDs/DVDs... über mehrere verstreute Quellen.

Aber von der iOS-Plattform mal ganz abgesehen... Nur weil Apple keine DVD-Laufwerke mehr in seiner Hardware verbaut und stattdessen bezüglich Software verstärkt auf den Onlinevertrieb setzt, ist das doch noch lange kein Anzeichen dafür, dass Apple Software(ver)käufe auch auf dem Mac nur noch über den eigenen App-Store zulässt.
 
@Greengoose: Ob es viele wollen oder überhaupt abwägen, dass sie es brauchen sind zweierlei Dinge: Das nennt sich Marketing... Oder wieso wissen inzwischen jede Oma jedes Kind und jeder Unterbelichtete was ein iPhone ist, ohne sich Gedanken darüber zu machen was ihm das Gerät anbietet. "Schleich"-Werbung in jeden zweiten 08-15 Hollywood-streifen ist ja ganz die Tagesordnung. Medienopfer gibts genug, ich zähle sicherlich auch dazu: doch die Äpfelanhänger sind die bemittleidenswertesten.
 
@>ChaOs: ""Sämtliche Inhalte, also Musik, Videos und Bücher, werden via iTunes bezogen. Software gibt es über den App Store, den es sowohl für iOS als auch für Mac OS X gibt" Wer will den sowas?" --- Jemand, der u.a. aus eigener Erfahrung weiß, dass Software auf DVDs auf Dauer unnötig Platz verbraucht und meist schon beim Kauf längst alt und überholt ist und darum sowieso entsprechend durch Online-Aktualisierung ersetzt werden muss. Und ganz spontan fällt mir beim Softwarekauf über den App-Store noch ein, dass es nicht nur extrem bequem funktioniert, sondern die Software auch sofort genutztwerden kann, ohne an irgendwelche Öffnungs- bzw. Lieferzeiten gebunden zu sein. Die oft noch günstigere Preisgestaltung im App-Store ist dann noch das Sahnehäubchen. :)
 
@KoA: Also dass DLC in diesen Hinsichten mehr Vorteile bringt ist klar. Aber sich von einem Store abhängig zu machen - was man unbewusst dann auch tut, finde ich crazy.
 
@>ChaOs: Ich empfinde eine angenehme, mir entgegenkommende Bezugsmöglichkeit von Software nicht wirklich als Abhängigkeit. Eher verspüre ich eine gewisse Abhängigkeit, wenn ich noch genötigt werde, eine DVD mit längst veralteter Software trotzdem platzverschwendend bei mir zu lagern, nur um sie dann u.U. als Kopierschutz-Dongel in den Rechner schieben zu "dürfen", damit ich die Software überhaupt benutzen kann. Und hab mal mindestens zwei Kandidaten von derart kopiergeschützter Software... Da ist nichts mit paralleler Nutzung, wenn nicht mindestens zwei entsprechende Laufwerke am Start sind. Es ist also immer noch die Frage, wer sich hier jetzt wirklich abhängig macht. ;)
 
@KoA: Gibt 2 Möglichkeiten: Image der CD/DVD erstellen und diese in einem virtuellen Laufwerk bereit stellen oder eben eine fixed exe. Ich entscheide mich meistens für eine fixed exe da ich mir die klicks zum Bereitstellen der virtuellen Laufwerke sparen möchte. Aber klar jeder wie er möchte.
 
@>ChaOs: "Aber klar jeder wie er möchte." --- Eben. Dementsprechend erübrigt sich wohl auch deine ursprüngliche Frage "Wer will den sowas?".
 
schlimmer is ja, wenn so nen 15"MBA kommt, dass alle apple jüngerdas ding in den himmel loben werden "endlich kein laufwerk mehr"..."alles nur noch durch den "store", alles durch eine hand". ich hab ein 13"MBP mit einem laufwerk, ich find es ist jetzt schon relativ flach und mit 5-6 stunden läufts auch recht lang (ausser ich guck flash filmchen....da beneide ich den asus meiner frau, die lüfter machen nicht mal ne extra umdrehung bei den gleichen videos). das laufwerk benutzt ich zwar 1-2 mal im monat aber ich benutze es, kein grund für 79€ jetzt nen extra ding zu kaufen, dass höchstwahrscheinlich zuhause liegt wenn ich es mal brauche und dafür hat apple dann 200 gramm gewicht gespart
 
@DerTürke: Der vorteil ist bei 15" ohne Laufwerk natürlich, dass dadurch deutlich mehr Platz für Festplatten oder gar noch größere Akkus ist. Das Laufwerk bei einem 13"er macht schon ein gutes drittel der Fläche aus. Für viele Platzverschwendung
 
@makaschist: 2,5" samsung 1TB 9,5mm bauhöhe. wieviel platz braucht man in einem klapprechner eigentlich? ich arbeite damit und hab noch 160 gig von 250 frei. großteil sind musik und videos. klar wäre noch mehr laufzeit wünschenswert. ich glaub ich bin einfach zu alt für den ganzen mist, weil ich einfach auf physische datenträger stehe. ich hab mein zeug gerne irgendwo und ich kanns dann anfasse, weg legen, raus kramen, rein schieben. so physisch wie digitale daten eben sein können, sei es festplatte oder DVD/CD scheibe.
 
@DerTürke: Stimmt schon, ich komme auch mit 500gb zurecht.. Aber gut wären (1 kleine SSD + 1 große hdd)
Extern wird dann mittels Timemaschine ein Backup gezogen und alles ist Sicher :)

Ich habe ehrlichgesagt nur 3 Programme auf DVD (10.6, iwork und ableton) aber ich kann diese ja Problemlos und legal von den Herstellern Laden. Microsoft vertreibt übrigens Office auch oft ohne Datenträger! Nur DVD Hülle mit Seriennummer, den Rest gibts zum Download.. Mir reichen dafür auch meine 3MBit
 
@DerTürke: ich habe ein macbook pro 2008 und benutze das dvd Laufwerk sehr selten. evtl. macht es mehr sinn den platz zu sparen für mehr Akku, Festplatte o.ä. allerdings ist dies mein anwendungsprofil. ich denke Notebooks sollen in erster Linie der Portabilität dienen und anscheinend gibt es wohl genügend Leute die es ähnlich wie apple sehen denn das macbook air verkauft sich sehr gut.
 
@DerTürke: Bei mir is das die Faulheit, das Beispiel hat ausser der Mac Kompatiblität nichts damit zu tun, aber naja: Warum sollt ich WoW von DVD installieren (Zum Glück reichts wenn man das letzte Addon zur Installation rannimmt) und dann ewig Patches laden, damit ich in 2-500 Stunden spielen kann (je nach Festplatte und Leitung^^)... Wenn ich auch einfach den StreamClient laden kann, der mal eben 90mb oder so von 25gb installiert und den Rest einfach nachstreamed wenn im Spiel was benötigt wird, und ich somit nach 5 Minuten spielen kann?^^ Aber das beste dran ist, ich musste nicht aufstehen und die DVD suchen :D Und wenn das stimmt das im Macstore da vieles gratis ist, stell ich mir das recht praktisch vor. Ich schau was ich will, klick bisschen rum, und habs ... Eventuell kann man da noch die Liste sichern, das wenn ich mal ein neues MacBook hab einfach einen klick machen muss und zack, alles ist wieder da! ... Also wenn das wirklich so gut ist, wie es sich anhört, wäre das für mich ein Kaufgrund :D Wie beim Galaxy zB, an PC anstecken, sehen das endlich Gingerbread auch für "3" verfügbar ist, feststellen dass Kies zu dumm ist das von so aus zu updaten... Also Apps sichern, Auf Werkszustand setzen, Update per Kies machen, Apps per Sicherung wieder einspielen .... Alles gut ^^ Boah das wär ja total schlimm, wenn ich für jede App ne eigene CD habe und n externes Laufwerk am Galaxy anstecken müsst :D
 
wie ich sehe kommt ihr alle gut klar damit *lacht* die meisten sachen pack ich zur seite und einiges wird bei mir auf scheibe gebrannt. so, dass ich es eben nicht noch einmal saugen muss. ich hab zwar ne 6mbit leitung aber ich habs schneller vonnem medium installiert als gesogen. windows dvd selber zusammengestellt mit den treibern und programmen ^-^. mir gehts halt nur drum, dass man es ab und zu braucht und nicht wirklich was einspart und alles übers netz zu machen, hat auch nachteile. nicht in jedem land gibt es internet mit unbegrenztem kontingent wie hier. ach egal...der gedanken sprung führt zu weit weg und die meisten werden das argument eh nicht akzeptieren ^-^ alle anderen die es verstehen können es dann ja aufbröseln ^-^. jetzt heisst es das MBP solange pflegen und hegen wie es nur möglich ist
 
@DerTürke: Macht doch nichts Christopher, wenn ich nicht eine VDSL Leitung hätte, würd ich warscheinlich auch grössenteils auf DVDs setzen :)
 
@Ðeru: wer oder was ist christopher?
 
@DerTürke: Du sagtest mal, du nennst dich DerTürke wegen Turk von Scrubs... der heisst Christopher Turkleton, klar oder? ...
 
@Ðeru: das war nicht ich ^-^ ...es gibt hier nen turk turkelton..das bin nicht ich ^-^"""
 
Zu klein, zu flach ist auch nix. Man muss noch mit arbeiten können. Die Robustheit wird auch darunter leiden. Ich bin Mobile DJ, mit so nem zerbrechlichen Ding kann ich nix anfangen.
 
@null.dschecker: Aha, wieder ein Kandidat, der scheinbar noch nie ein Unibody Gehäuse hin der Hand hatte. Da Is mal gar nichts mit zerbrechlich. Genau das ist ja das praktische an Unibody, dass sie extrem robust sind.
 
@null.dschecker: Komisch, dass viele meiner Kollegen ein Macbook Air als DJ benutzen, so zerbrechlich kann es nicht sein. Unibody ist sehr stabil, vorallem das Displayschanier sollte man mal mit einem 600€ Billigteil von Acer/Asus vergleichen
 
@makaschist: Genau, es gibt ja nur entweder die ganz teuren MBs oder die 600 Euro-Japandosen-im-billig-wegwerf-gehäuse...dazwischen gibt es ja nichts...und wie billig ist das denn, ein MB mit einem 600 Euro-Teil zu vergleichen? Oder macht man das nur damit das eigene Gerät besser darsteht?
 
Schade, dass es hier nicht mehr möglich ist, vernünftig zu fachsimpeln und über neue Produkte zu diskutieren. Alles was kommt sind irgendwelche Apple-Bashings von Leuten die sich unglaublich lustig damit vorkommen... Schade. Vor kurzem wurde das hier in den Comments sehr treffend verfasst: "Woher kommt dieser abgrundtiefe Hass auf Apple?" Kann ja sein, dass man die Produkte nicht unbedingt mag. Trotzdem hätte ich besseres zu tun, als mich die ganze Zeit auf den Hass auf eine Marke (allein das ist schon lächerlich, eine Marke zu "hassen") zu konzentrieren.
 
@Turk_Turkleton: Ganz ehrlich, ich glaube es liegt einfach und allein am Neid. Beobachte das im "normalen Leben" auch sehr oft. Leider! Jene, die einfach nicht die liquiden Mittel haben, um sich eben ein iPhone oder iPad zu leisten, die mosern drüber, machen es schlecht, brauchen all das nicht. (Und haben dann irgendwann doch ein "Billigformat" davon...) Und ich befürchte, dass das hier nicht wirklich anders aussieht. Anständige Diskussionen kommen in der Tat nur selten zu Stande hier. Aber nicht nur, wenns um Apple geht.
 
@Sec0nd: Von mir ein ganz klares Minus. Warum? Ganz einfach: Ich lese hier nur selten noch dümmere Kommentare. Warum sollte ich auf jemand mit einem iPhone neidisch sein? Derjenige, der sich ein SGS leisten kann, kann sich auch ein iP leisten. Seltsam nur, dass, wenn einem die Argumente fehlen, immer die Neid-Keule rausgekramt wird. Ich bekomme an jeder Ecke ein iPhone oder iPad als Ratenzahlung oder Subvention. Glaubst Du wirklich dass alle iP-User das Gerät bar bezahlt haben? Glaube mir, ein iPhone ist das letzte worauf ich neidisch bin...aber bei Dir sieht man deutlich dass es für gewisse Menschen immer noch ein Statussymbol ist. Eigentlich peinlich wenn man so etwas braucht: Ein Gerät, bei dem es eigentlich nur darum geht, es zu benutzen. Nicht mehr...
 
@Lapje: Tja, nur zu dumm, dass ich keinen SGS Besitzer kenne, der sich derart schlecht über das iPhone oder generell Apple Produkte auslässt. Ich spreche von den Leuten, die gerne große Reden schwingen, aber stets nur unterste Schublade-Ware haben, sowohl Handy, als auch TV, sonst was... Und genau DIE spucken die größten Töne. Das iPhone und das iPad waren lediglich die naheliegendsten Vergleiche, da diese eben auch oft ein Thema sind, sowie oft im Alltag vertreten. [Edit] Und ich füge hinzu: Nicht selten ist es so, dass jene Dinge, die vorher Scheiße waren, auf einmal doch ganz toll sind. Wenn man sie nämlich selber hat, bzw. wenn das kaputte und ach so verbuggte auf einmal doch super funktioniert. Da könntest statt iPhone und iPad unzählige Sachen einsetzen, aber die sind eben nicht so oft das Thema. Und nochwas, kleiner Trolljunge, ob du Minus oder Plus verteilst, das interessiert weder mich, noch 99,7% der übrigen Leser in den Kommentaren.
 
@Sec0nd: Naja ich fand Iphone/Ipad von Anfang an ganz toll und habe beides gekauft. Jetzt liegt aber beides in der Ecke und wird nicht mehr benutzt ;)
 
@Sec0nd: Wenns ein MacBook Pro wär oder so, könnt ich dein Agrument ja verstehen, aber ein iPhone oder ein iPad bekommst du heute wirklich schon fast nachgeworfen :) Ein iPhone hat fast jeder, also kann man kaum von Neid sprechen. Und iPads werden mit mobilen Flatrats beworben... Achso, wenn du bei "3" eine EntertainmentFlat nimmst, also vollen Zugriff aufs TV-Programm (über mobil Internet [bis zu 30mbit]) und so, bekommst du einen 3D Fernseher von LG dazu, also bitte ^^ Es gibt sicher Leute die haben den 3D-Fernseher, das iPhone und ein iPad... Ja und? Soll ich jetzt neidisch sein? ^^... Spiel dich lieber mit dienem MBP, find ich interessanter ;D
 
@Ðeru: Es gibt auch Leute, die ihr Geld lieber in sinnvollere Dinge stecken. Ich habe z.B: gebaut, also sollte ich mir auch ein iP locker leisten können. Aber jemand, der sich ein iPhone leisten kann, weil er noch bei Mami daheim wohnt, kennt das ja nicht - hatten wir hier ja schon mal...mit einem gewissen Danielirgendwas...
 
@Lapje: Ja, der hat uns dann einfach stehen gelassen ... Wie unfreundlich :(
 
@Ðeru: Da habe ich doch wirklich von einem FanBoy ein Minus bekommen. Man, der Tag ist für mich gelaufen...
 
@Lapje: *Dir ein Plus geb* (Stell dir das mal bildlich vor... das sieht ja dumm aus :D) ... In manchen Foren gibts die +/- geschichte nicht, sonder da kann man einfach nur auf "zustimmen" klicken, und das wars... in vielen gibts gar keine Bewertung. Beides würde auf WF mehr Sinn machen, finde ich, da ich für meinen Teil die Bewertungen nicht wirklich nachvollziehen kann ... und wenn einer schon "unsichtbar" ist, wird anscheinend sowieso weitergeminust ohne zu lesen was da eigentlich stand ... Naja, mich juckt das eigentlich sowieso nicht ... Aber glaub mir, es gibt schlimmeres als wie von iPhone-Besitzer geminust zu werden :D
 
@Turk_Turkleton: Ich find das sooo lustig, wirklich. Wenn ich mich erinnere, als was sich Android oder andere Smartphones außer das iPhone bezeichnen lassen müssen (Bastelsystem, Plastikbomber, ect...). Und wenn es dann mal anders rum kommt, dann ist das Geheule groß. Damit meine ich nicht Dich persönlich, sondern allgmemein. Wenn sich die Fanboys hier mal zurück halten würden, dann würde man auch vernünftig darüber diskutieren können. Ganz ehrlich: Ich habe noch NIE bei einem Android-User erlebt, dass er sein Gerät so hochjubeln muss - bei Apple-Usern fällt mir das aber sehr oft auf...
 
@Lapje: Das stimmt so nicht, auf beiden Seiten gibt es Fanboys. Und die jubeln ihre Geräte dementsprechend eben in den Himmel, ich würde aber nicht sagen dass das bei Apple häufiger vorkommt als bei anderen Herstellern... nur bei Apple erwarten es die Leute, weil hier die "Fanboy-Kultur" am bekanntesten ist... meiner Meinung nach hat das viel mit subjektiver Wahrnehmung zu tun. Bei Apple kommen aber noch die Medien dazu, die die Produkte hochjubeln - einfach nur deswegen, weil Apple Medienliebling Nr. 1 ist und die Leute interessiert. @Sec0nd: Das mit dem Geld ist schwachsinn, ein iPhone ist nicht viel teurer als ein vergleichbares Smartphone und wird, wie schon erwähnt, meistens eh subventioniert. Mit dem Neid hast du aber nicht Unrecht, wobei ich den Neid eher auf den Erfolg von Apple beziehen würde. Es gibt unglaublich viele Menschen, die mit dem restriktiven System Apples nicht klarkommen und somit nicht verstehen können, dass die Produkte gerade deswegen so erfolgreich sind. Daraus resultiert dann der Neid und danach der "Hass" (wenn man hier überhaupt von Hass sprechen kann). Ich würde mich selbst auch als relativ IT-affinen User bezeichnen der gerne auch mal am System "rumbastelt", trotzdem bin ich vom iPhone überzeugt, weil es einfach funktioniert (auch wenn es im Vergleich einige Einschränkungen mitbringt). Ich finde mit ein bisschen mehr Toleranz wäre allen Usern hier geholfen, respektiert doch einfach mal dass die Menschen verschiedene Ansichten & Anforderungen haben.
 
@Turk_Turkleton: Was hat bitte der Erfolg mit Neid zu tun? Warum sollte ich auf Apple neidisch sein? Setz dich doch mal in ein angesagtes Cafe - und dann schaust Du mal wieviele Leute da mit ihren Apple-Teilen und wieviele mit anderen rumfuchteln. Das hat nichts mit selektiver Wahrnehmung zu tun, denn wenn es so wäre, dann wäre das ganze für mich noch höher. Mir ist es vollkommen wurscht was einjener als Gerät benutzt. Ja, ich komme mit dem restriktiven System von Apple nicht klar. Ich möchte das Gerät an meine Bedürfnisse anpassen, nicht anders rum - und da bietet mir Android wesentlich mehr Möglichkeiten. Wer das nicht braucht, bitte. Ist seine Sache. Nur warum höre ich dann von vielen Apple-Usern dann immer die gleiche Leier bei Dingen, die Android bietet und iOS nicht: Wer braucht das denn? Muss das sein? Schau Dir mao [o8] an - sowas kommt hier bei Android ständig. Aber wenns mal anders rum geht ist das Geheule groß. Achja, und wer Medienliebling ist interessiert mich genau so wenig. Ich kaufe die Dinge danach, was ich brauche. Und wenn das Gerät das nicht hat, dann können es von mir aus wer weiß wieviele benutzen, für mich ist es dann nichts. Ich frage mich wirklich was das mit Neid zu tun hat...
 
@Lapje: ich habe jetzt nicht mehr all deine Kommentare gelesen. Aber mal ganz ehrlich... ich verfolge deine Kommentare ja schon länger mit. Aber merkst du eigentlich was? Du benutzt jedes Mal dieselbe Argumentation "Apple User bashen, sie sind immer diejenigen, die anfangen blabla" immer dasselbe aber genau DAS machst du echt bei jeder APple News doch selber. Ich mein sobald man was positives zu einem Apple Produkt sagt, tauchst du aus der Ecke auf und fängst sofort mit demselben Zeug an und iiiimmer derselbe Spruch "Und wenn es dann mal anders rum kommt, dann ist das Geheule groß." Muss doch echt nicht sein. Du bist, ums mal ganz direkt zu sagen, nicht besser als alle anderen Apple- Android- MS- und was weiß ich noch was für Fanboys. Ab hier bin ich wieder still. Macht hier in den Comments echt schon nicht mehr wirklich Spaß noch irgendwas zu lesen hehe
 
@Lapje: Ich muss dir jetzt nicht ernsthaft erklären, was Erfolg mit Neid zu tun hat oder? Und was ist denn bitte schlimm daran, dass Leute in einem Cafe Apple-Produkte nutzen? Das zeigt einfach wiedermal wie erfolgreich Apple ist und wieviele Leute die Produkte nutzen. Und natürlich hat das was mit selektiver Wahrnehmung zu tun, da man deinem Post ganz klar entnehmen kann wie kritisch und negativ du Apple gegenüber stehst - also denkst du bei jedem Cafebesuch daran, dass du jetzt bestimmt wieder 5 Leute mit iPhone & iPad siehst und somit "suchst" du auch unterbewusst danach. Wenn du ein paar Leute damit gesehen hast fühlst du dich bestätigt und übersiehst die anderen 50 Leute die mit HTC, Samsung, Nokia oder was auch immer für Geräten dasitzen.
 
@C!G!: Danke dass du mir die Worte aus dem Mund nimmst :) Und ganz ehrlich - du musst nicht still sein, ich würde mich freuen öfter hier was von dir zu lesen... du scheinst einer der wenigen zu sein, der sich objektiv mit dem Thema beschäftigt.
 
@Turk_Turkleton: deshalb schreib ich auch nicht mehr wirklich sooo oft was. Die Kommentare sind mir hier einfach nur zu dümmlich bis zum geht nicht mehr. Es hat keinen Sinn eine anständige Diskussion zu führen. Ein gutes Beispiel ist leider wie hier Lapjes und noch ein paar gewisse andere Personen, die mir immer wieder bei den Apple News auffallen.
 
auf ein LW muss nicht verzichtet werden... kenne Sony-Subnotebooks in denen auch noch locker ein SlotIn-LW platz findet...
 
Ich hoffe Apple bekommt es hin den 15 Zoll Bildschrim in ein Gehäuse zu packen welches keinen Rahmen hat. will doch nicht so nen sperrigen Klotz(bzw. Scheibe) mit mir rumtragen.
 
Ich liebe mein iPhone genau wie mein iPad 2 aber ein MAC kommt mir sicher NIE ins Haus..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles