Verluste: Media-Saturn entlässt 3000 Mitarbeiter

Die Metro-Tochter Media-Saturn will zum Jahresende 2011 in ganz Europa insgesamt 3000 Mitarbeiter der Elektronikmärkte der Ketten Media Markt und Saturn entlassen, um die Kosten zu senken. mehr... Media Markt, Media Saturn, Mario Barth Bildquelle: Media Markt Media Markt, Media Saturn, Mario Barth Media Markt, Media Saturn, Mario Barth Media Markt

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Geiz war gestern Geil, heute ist Kündigung Geil!!!! Kussi Celine.
 
@Celine Dion: Der Geiz bezieht sich jetzt auch auf Lohn und Arbeitsstellen ^.^
 
@Danielku15: Wenn winfuture mal richtig abschreiben würde, hätte sie mitbekommen, dass nicht 3000 Leute entlassen werden, sondern 3000 freiwerdende stellen nicht wiederbesetzt werden. Das ist schon ein unterschied.

http://www.golem.de/1107/85250.html

Also bitte
 
@P4ge: hört sich so aber viel spannender an.. Bild-Niveau
 
@fazeless: Die Überschrift kann ja ruhig so lauten, man will ja leser haben, aber wenigstens im Text kann man es dann richtig schreiben. Bin wirklich stark am überlegen, Winfuture aus meinen Startseiten rauszu nehmen, dass ist wirklich nur noch murks hier.
 
@P4ge: Wenn Unternehmen von Einsparungen, Umstrukturierungen und "nicht-mehr-Neubesetzung" von Stellen sprechen sind das in aller Regel propagandawirksame Aussagen um den wahren Hintergrund, nämlich einfache Stellenstreichung, in der Presse gut dastehen zu lassen. Es scheint bei den Meisten zu funktionieren... Schade!
 
@P4ge: Und wenn Du auch richtig gelesen hättest, dann hättest Du den 2. Absatz nicht übersprungen.
 
@Urne: Es bleibt trotzdem falsch

laut MM Aussage wird niemand entlassen, wenn man Fehler macht sollte man einfach dazu stehen.

Aber wenn man auch nur so patzig hier antworten kann, lösche ich diese Seite nun entgültig und werde es niemand mehr empfehlen, einfach nur noch schwach.
 
@Urne: Und wenn DU den Absatz verstanden hättest, dann würdest du den Fehler selbst bemerken, bevor DU hier irgendwelche User anquengelst.
 
@P4ge: In den meisten großen Unternehmen klappt das doch gar nicht, wenn einfach nur frei werdende Stellen nicht mehr besetzt werden. Da würden die teilweise Jahrzehnte brauchen, um die Zahl an Arbeitsplätzen abzubauen. Ich hab jetzt noch ein paar andere Artikel dazu gelesen. Da stand eher was von 3000 Stellen sollen größenteils durch diese Maßnahme abgebaut werden.
 
@Urne: Diese Maßnahme nennt sich Stellenabbau. Und es klappt sehr wohl, wenn du personalstrategisch denkst und niemandem kündigen willst. Du glaubst gar nicht, wie schnell das geht mit dem Stellenabbau, auch und gerade in großen Unternehmen. Und vakante / vakant werdende Stellen streichen ist ja nur ein Instrument (von vielen) der Personalbedarfsplanung. Und zu [re:6]: Die Überschrift bleibt deshalb trotzdem falsch.
 
@Urne: Warum - für Urne ????? Im 2Absatz steht es doch was P4ge bemängelt. Also so langsam sind hier wohl nur noch ...... unterwegs!!
 
@P4ge:
Die freiwerdenden Stellen setzen sich aus Kündigungen und altersbedingtem Ausscheiden zusammen.
Was Golem an Dünnschiss meint von sich zu geben ist echt lustig.
Für solchen Dreck kriegst du auch noch +.
Arbeitet jemand hier bei diesen beiden Drecksvereinen?
 
@HardlineAMD: Kündigungen sind Kündigungen. Wenn Stellen nicht mehr besetzt werden dann bedeutet das entweder das Zeitverträge auslaufen und niemand neu eingestellt wird oder durch altersbedingtes ausscheiden aus dem Unternehmen. Und eine Kündigung ist und bleibt eine Kündigung und muss auch als solche gesehen werden. --------- Zudem frage ich mich sowieso wie man da noch einkaufen kann: Keine vernünftige Beratung, die Preise sind schon lange nicht mehr die niedrigsten und und und. Ich habe vor 16 Jahren dort meine Ausbildung beendet, seit dem habe ich eine Ahnung davon wie sich jemand fühlt, der aus dem Knast rauskommt...und die Mitarbeiterführung dürfte sich in den Jahren nicht wirklich verbessert haben...
 
@Lapje: Hatte bei Saturn zwar nur ein Monat als Leiharbeitskraft gearbeitet (über so eine Personalverleihfirma, zu der man vom Arbeitsamt aus geschickt wird), aber von allen Erfahrungen die ich in verschiedenen Firmen gemacht hab, sind das hier die schlimmsten. Aber ich würd sagen, der Saftladen passt zu den Leuten den sie als Kunden bezeichnen, diese sind entweder jung und dumm, oder alt und eingebildet... Boa, zum Glück war das nur so eine Leiharbeitskraft-Geschichte, ich will gar ned wissen wie ich mich fühlen würde wenn ich da wirklich als Angestellter arbeiten würd o0
 
@Ðeru: Das ust aber fast schon normal im einzelhandel...zumindest in den großen Ketten...
 
@P4ge: Tut mir leid, aber für mich ist das kein Unterschied ob 3000 entlassen werden oder 3000 freigewordene Plätze nicht wieder besetzt werden. Fakt ist, dass die 3000 Leute bislang ja nicht den ganzen Tag in der Nase gebohrt haben sondern auch produktiv tätig waren, was zur Folge hat, dass der Service in den Märkten schlechter wird (und der war ja noch nie berrauschend). Was die Verwaltung angeht wird die Arbeit halt auf die verbleibenden Mitarbeiter verteilt.....und ob das gut geht??? Vielleicht sollten die mal Ihre Strategie überdenken. MM und Co sind halt m.E. komplett falsch aufgestellt. Nur Neuware mit gigantischen Werbemitteln (TV Spots, Großplakatwerbung etc.) verhökern ist kein Allheilmittel. Ich kauf im Internet mindestens genauso billig wie bei denen. Qualifizierte Mitarbeiter sind die Lösung. Gute, und vor allem fachlich gute Beratung ist die Grundlage für ein funktionierendes Geschäft. Wenn ich so sehe und höre was die MM- Mitarbeiter bei mir im Ort so von sich geben da geht mir schon manchmal das Messer im Sack auf. Ich schicke meine Bekannte, die weniger versiert im Umgang mit technischen Geräten sind, auf alle Fälle nicht zu denen. Da wird einem Opa der sich für einen PC interessiert, um auch mal im Internet sich umzuschauen, gleich die Hammer-gamer-maschine "angedreht" anstatt ihm den geeigneten PC zu verkaufen.
 
mein beileid... von mir aus können die dicht machen
 
@asd332222: Und du willst allen einen neuen Arbeitsplatz anbieten ?
 
@ephemunch: die finden halt dann bei der Konkurrenz Arbeitsplätze. Wenn alle Kunden zu denen rennen, müssen sie sich wohl expandieren -> neue Arbeitsplätze ;)
 
@Ninos: Welche Konkurrenz denn bitte? Ich kenne keinen Electro-Laden der wirklich hält was er verspricht...
 
@Lapje: als ob mediamark und saturn halten würde was sie angeblich versprechen ich sag nur 3 für 1 angebot wo die die guten spiele einfach nur rausholn -.- und ein tag davor der laden an den spielen explodierte....
 
@Lapje: Onlineelektroläden, wie: cyberport, HOH, notebooksbilliger, leicke
Da hab ich meien Erfahrungen gesammelt und waren super, sowohl support, als auch preistechnisch ;)
Wenn Kunden zu denen wechseln, sind Arbeitsplätze im Bereich Lieferung, Support, Lager und Technik ziemlich gefragt ;)
 
Wer nicht mit der Zeit geht, geht eben mit der Zeit.
 
@TurboV6: Jaja, Strombergs Weisheiten zu jeder Lebenslage. xD Allerdings *geht* hier ja eigentlich keiner, es wird bloß keiner mehr eingestellt. /klugscheiß
 
@BananaDom: Diese "Weisheit" gab es schon lange vor dem TV-Clown
 
Naja, da die den Slogan "Geiz ist Geil" ja kennen können sie diesen demnächst beim Pfennigfuchser für Lebensmittel um die Ecke anwenden.
 
Sieht ganz danach aus, als würde der Metro Konzern nun Saturn kaputt machen.
 
Tja, leider wurde die "Geiz ist geil" Mentalität auch auf die fachliche Ausbildung der Mitarbeiter angewandt. Es wird wohl immer mehr Konsumenten klar dass sie bei einer Bestellung im Internet die gleiche (bzw. bessere) "Fachberatung" erhalten als bei Media-Saturn.
 
Schon "blöd" das immer weniger Leute auf die nervige Dreckswerbung rein fallen. Hoffen wir mal das deren Internet-Shops floppen und die dann komplett dicht machen...
 
@karacho: und dann stehen alle ihre Arbeitnehmer auf der Straße, nicht nur die 3000... toller Wunsch
 
Ich war schon Jahre nicht mehr in einem dieser Märkte. Kaufe schon lange nur mehr online.
 
@Apfelbitz: Reingehen und sich einen Überblick verschaffen ja, kaufen nein. So tut es jeder, der sich nur ein bisschen auskennt.
 
@nize: Überblick verschaffen geht doch im Netz viel viel besser. oO Da biste nämlich nicht an das Sortiment eines Marktes gebunden. Ist ohnehin der Hauptgrund warum ich im Netz einkaufe.
 
Da hat jmd. außer Kassierern gearbeitet? ;-)
 
@fraaay: Klar, die Typen die dir auf Nachfrage Pappschildchen vorlesen können oder ein passendes Windows Logo auf der Verpackung suchen.
 
@William Thomas: Was? Schriftgelehrte trifft man auch dort? Wow, dass ist mein Laden...
 
@Lapje: Man muss sich aber erst so einen Mitarbeiter fangen. Sie rennen ja meistens weg :-)
 
Ja warum nicht? Verwaltung, Abrechnung und Finanzen kann man doch super nach Indien auslagern.
 
Media-Saturn, wie wäre es mit einer Null Prozent – 30 Monate Ratenzahlung ?!
 
Mir tut es nur um die Mitarbeiter leid, die jetzt nicht wissen wie sie sich und ggf. andere ernähren können, obwohl es vorher sicher auch kein mega Lohn war...
 
@MrChaos: Obwohl MM noch mit am besten zahlt, da bayrischer Tarif - zumindest war das bei meiner Ausbildung so. Also die anderen vor 19 Jahren im ersten Jahr mit ca. 650 DM nach Hause gingen hatten wir schon 1050...dafür ist das Arbeitsklima unter aller Sau (mal von Dingen wie Betriebsrat und so ganz zu schweigen)...
 
Den Unterschied wird keiner merken. Bei der Qualität der Beratung wird sich dadurch nichts ändern. Die war immer schlecht und wird es auch bleiben. Geeks gehören nicht gerade zu denen, die bei Mediamarkt und Co arbeiten. Unser Mediamarkt hat eine wahre Ahnenliste von Mitarbeitern am Eingang und von diesen sind oft nur maximal drei im Geschäft und das heißt noch lange nicht, dass diese auch arbeiten.

Es gibt außerdem keine bessere Comedy, als einem MM Mitarbeiter beim beraten zuzuhören.
 
@Kenterfie:
Das ist wohl war :D
...mir tun dann nur immer die Kunden leid, die sich denn schwachsinn da aufschwatzten lassen ~_~
 
@Kenterfie: Hallo! Irgendwas verpasst? Müssen die doch auch garnicht. Deren Existenz beruht darauf Discounter zu sein und das deswegen, weil der Kunde nunmal Geiz ist Geil will und nur sekundär Beratung. Seit Jahren geht doch jeder zum Krauter um sich beraten zu lassen um danach beim Discounter zu kaufen. Ganz nebenbei...Metro-Tochter...na klingelts ;) Die waren nie auf Beratung ausgelegt und werden es auch nie sein. Der Käufer bekommt eben, was er sich wünscht. Und er wünscht nunmal billig. Wozu gibts denn nebenbei noch das Internet wenn man fragen hat!
 
@Hellbend: Discounter? Media Markt Saturn ist für mich das Tegut (teurer Supermarkt) der Elektronikfachmärkte. Der Kunde will natürlich Geiz ist geil, aber es merken immer mehr, dass sie das bei Media Markt und Saturn nicht bekommen. Kein Wunder, dass es "neuerdings" auch nur noch sinnfrei geil ist geil heißt und die nun Stellen abbauen/nicht neu besetzen. Die Onlinestrategie kommt reichlich spät und soll massiv auf Kosten der Zulieferer und der einzelnen Filialbetreiber durchgesetzt werden. Da wird es noch zu viel Ärger kommen.
 
@Kenterfie: Du hast dich dort nur von den falschen Leuten beraten lassen. In der Regel haben die Regalauffüller am meisten Ahnung. Vermutlich weil sie während ihrer Arbeit auch mal einen Blick auf den Aufdruck der Verpackung werfen (müssen).
 
@Kenterfie: Man kann nicht alle unter einen Kamm scheren. Bei unserem Media Markt arbeiten z.b. in der PC Abteilung nur Idioten aber in der TV und Hifi Ecke gibt es wirklich 2-3 ambitionierte Verkäufer mit gutem Fachwissen. Leider sind diese nur viel zu selten. Zurückzuführen ist dies aber auch sicherlich darauf, das die Verkäufer gezwungen sind durch alle Abteilungen zu maschieren. Sehr idiotisch wie ich finde, wieso sollte ein "Kaffeliebhaber" nicht im Bereich der Kaffeautomaten bleiben sondern dann auf einmal Kameras verkaufen.
 
@Kenterfie: Dein letzter Satz trifft es genau :D. Erst neulich wollte einer mir ein Sony Vaio aufschwatzen, weil Vaio zu den "Premium" Notebooks gehört und das "Ferrari" unter den Notebooks darstellt. Rofl dachte ich mir, und habe ihn erstmal gefragt, warum es keinen HDMI Eingang hat.. ^^
 
@Kenterfie: Genau, Druckerpatronen von Zweitherstellern sind ja auch deswegen günstger, weil die in wesetnlich größeren Mengen hergestellt werden. Manchmal möchte ich da wirklich eingreifen, um den Kunden (meist ältere Herrschaften) vor schlimmeren zu bewahren...
 
@Lapje: Das kann aber böse werden, ein Bekannter von mir hat genau das bei einem ~80 jährigen Opa gemacht. Hat anschließend Hausverbot bekommen, aber der Opa hats wenigstens nicht gekauft :D.
 
@ichmagcomputer: na dass wäre doch mal eine Leistung..;-)
 
Ich wusste gar nicht, dass die so gut zahlen! Um 500 Mio. in 4 Jahren zu sparen müsste der Gehaltsdurchschnitt bei knapp 3.500,- Euro liegen, allerdings inkl. Lohnnebenkosten...
 
@ZappoB: Abzüglich der Schwarzarbeiter im Lager, die mit 45 Lenze 300 Tage im Jahr einem Ferien- oder 1€-Job nachgehen ;)
 
@ZappoB: ich rechne mal mit dem Durchschnittswert von 43% Lohnnebenkosten. Dann wären wir bei einem durchschnittlichen Monatsbrutto von 2450€ für die Betroffenen. Wenn MediaMarkt-Saturn die Plätze eher in der Verwaltung einsparen will und nicht unbedingt bei Lagerarbeitern, sind die Lohnstückkosten schon ungefähr realistisch. Vor allem wenn man ggf. Premien, Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld etc. mit einrechnen würde.
 
@ZappoB: vielleicht kann man ja da zwischen den zeilen lesen und behaupten das evtl noch mehr ihren hut nehmen. ich denke nicht das die so gut zahlen
 
@Arnitun: Nun, die 43% sind von mir auch etwas großzügig Kalkuliert, da ich mir nicht die Mühe machen möchte den Barwert z.b. der erwarteten Kosten durch Abwesenheit des Arbeitnehmers zu berechnen. Daher habe ich unter Lohnnebenkosten auch andere Ausgaben gefasst: Berufsgenossenschaftsbeiträge, Sonderzahlungen...
Im EU-Schnitt zahlen große Unternehmen auf 100 Euro Bruttolohn und Bruttogehalt 34 Euro Lohnnebenkosten. In absoluten Zahlen liegt das deutsche Niveau wegen der hohen Bruttolöhne verglichen mit anderen europäischen Ländern wahrscheinlich deutlich höher. Starke Branchenunterschiede gibt es auch noch - sehr schwer zu kalkulieren also. Sicher hat MediaSaturn sehr genau gerechnet und wirft hier nicht einfach eine unüberlegte Zahl in den Raum.
 
war zb. herr barth und co doch zu teuer? ;)
 
@wrack:

Barth ist bald selber arbeitslos so wie dem die Quoten einbrechen.
 
Bitte nicht falsch verstehen, natürlich tut mir das für die jeweils Betroffenen durchaus leid, aber wnen ich mir a) angucke, was Media-Saturn so an Angeboten machen und b) wie schlecht die Beratung da im Allgemeinen ist, dann wundert mich das überhaupt nicht und finde die Gruppe als solche hat es sogar verdient.
 
Seit doch ehrlich.... "Die Cheffetage hat scheiße gebaut, der Mitarbeiter darf es durch einstreichen seiner Stelle ausbaden" - 100%tige ehrlichkeit, den Kern der News in einem Satz auf den Punkt gebracht...
 
Erst fast die ganzen Fachhändler platt machen und nun selbst untergehen.. ich wünsche es ihnen..
 
@fazeless: Daher meide ich solche Läden noch immer, gekauft wird seit 12 Jahren günstig "online" und nicht in oft teuren Blödmärkten.
 
@Schrammler: du dann bist du kein Deut besser als diese - wie du ja fast sagst "Doof-markt-User" denn du kaufst immernur billig ein und möchtest den Support und Service eines Fachhändlers nicht bezahlen. Im Sinne des Eingangspostes "19" machst auch du die Fachhändler somit kaputt.
 
@Stefan_der_held: Ich brauch keinen Support vom "Fachhändler". Support gibbet auch vom Gerätehersteller direkt.
 
@Aerith: dann hast du entweder noch nie support benötigt, kennst die Qualität von Hersteller-Support nicht oder warst bislang nicht wirklich bei einem Fachhändler (womit ich nicht diese "mini.saturn-nachbauten" meine wo der Verkäufer vom tuten und ****** keine Ahnung hat sondern einfach nur Verkäufer ist)
 
@Stefan_der_held: Ich hab durchaus Support benötigt, nur bin ich eher die "do it yourself" Natur die mittels Community Foren etc die Probleme löst und nebenher noch etwas über die Technik / Software lernt. ;)
 
Immer mehr Menschen keinen zu kapieren, dass Media Markt und Saturn doch nicht so günstig sind, wie sie selbst immer behaupten. Es besteht also doch noch Hoffnung für die Menschheit ;)
 
Und nicht jeder Käuft jedes ein Waschmaschiene und sonstige Geräte. Irgendwann ist der Markt für eine Gewisse Zeit gesättigt.

War jetzt nur ein Bespiel
 
Es ist wahr: Es werden KEINE Mitarbeiter aus dem Verkauf entlassen...ABER: Es werden keine neuen Mitarbeiter im Verkauf, für die, welche gehen keine neue eingestellt. D.h. es werden immer weniger Verkäufer auf der Fläche stehen und der Stress für die Kunden nimmt zu. Wo ist ein Verkäufer? Warum soll der Kunde noch zum MediaMarkt gehen? Wegen den Preisen? Wegen der guten Beratung? Ich behaupte es gibt im MediaMarkt aus eigener Erfahrung genial gute Verkäufer, aber die sind rar. Weil es ein guter Verkäufer leichter hat vor den Stress den es im MediaMarkt gibt (von seiten der unzufriedenen Kunden, weil sie keinen Verkäufer finden, unzufriedenen Marktleitern, weil diese immer mehr Umsatzt wollen-trotz weniger Verkäufer auf der Fäche und der druck auf unnützen zusatzverkäufen -wie Garantieverlängerungen) zu flüchten und einen andern Job zu finden. Also gehen die guten und die schlechten bleiben! Ich bin der Meinung für gute Beratung zahl ich lieber etwas mehr, aber das lässt eben nach. wir wollen alle Internetpreise haben, immer billiger und billiger, aber das geht nicht!! Verkäufer kosten halt auch Geld und nun wird daran gespart! Ob das nicht ein Schuß ist, welcher nach hinten los geht? Mehr Arbeitslose, welche auf jeden Cent schauen müssen--und dann halt im Internet bestellen-- ein Ratenschwanz. Ich gehe gerne in den Mediamarkt, solange mein Lieblingsverkäufer ind PC-Abteilung noch da arbeitet.
 
@Markus Mayer: Habe mich vorhin online bei denen als Aushilfe beworben ...
 
@Markus Mayer: genau das mit den kosten der verkäufer ist eben der knackpunkt. aber wenn ich bei meinem pc-fachhändler einkaufen gehen sehen fast alle preise besser aus als bei MM&co. und zu den onlinepreisen ist das meistens auch nicht viel unterschied. muss eben jeder selber entscheiden ob wenn probleme auftauchen er die am telefon ggf mit leuten rumstreiten will oder nich. ich hau kaputte ware lieber dem händler auf den tisch und der muss sich drum kümmern. das gehört auch zum service und is mir im ernstfall jeden cent wert.
 
@Markus Mayer: Wenn es denn diese "gute Beratung" auch geben würde. Oder den Service, den ein online-Handel wie Amazon z.B. bietet. Einfach die Möglichkeit das Produkt 14 Tage zu testen und bei nichtgefallen ohne Probleme zurück zu geben.
 
Allein wegen dieser Meldung gehe ich nicht mehr bei Saturn/Media Markt einkaufen...
Bei Karstadt fing das genauso an....ich wette noch 2 Jahre, dann geht das Märkte-Schließen auch bei Media-Saturn los...
 
@KingofMarl: Eigentlich müsstest du doch GERADE JETZT dort einkaufen, um Freisetzungen abzuwenden! Man kann nicht über Stellenabbau motzen, aber im Gegenzug sagen, man kauft dort nicht mehr ein! Denn ein Minus in den Einnahmen ist doch einer der Gründe für den Stellenabbau! Also, wenn du wirklich was für die Leute bei MMS tun willst, dann kauf dort ein!
 
@KingofMarl: "genau wegen der Meldung kaufe ich kein Nokia mehr/kaufe ich keinen Salat mehr/ kauf ich keine Apple-Produkte" BLABLABLA
 
Die Automatisierung wird in Zukunft noch zunehmen, wer also in Zukunft noch manuell oder halbautomatisiert arbeitet, der wird entweder für einen Teil der älteren Generation und für behinderte Personen zuständig oder Literaturwissenschaftler. Mindestens 70% der heute Beschäftigten gehen schon heute einer nicht systemirrelevanten, sondern systemschädigenden Beschäftigung nach, wollen aber um jeden Preis einen "Job". Die Beschäftigungslandschadft Deutschlands ist hochirrational - denn viele Jobs sind automatisierbar - besonders in der Verwaltung.
 
Bis auf Essen (noch) kauf ich schon seit 2002 alles bei Amazon, Alternate und Co. Man kann längst Pipelines verlegen, um Produkte
zu liefern (nur noch Sperriges müsste dann auf veraltetem Wegfe transportiert werden) - zumindest zwischen gewissen Knotenpunkten.
 
Die Metro Group macht jetzt mit MM & Saturn das gleiche, was sie zuvor mit Metro C&C gemacht haben: hier in Deutschland Personal rausschmeißen / abbauen, damit oben weiterhin genug für Vorstand und Aktionäre abfällt und in Osteuropa / Asien einstellen bzw. neueröffnen. So läßt sich unterm Strich behaupten, daß doch gar kein Leute entlassen wurden!
 
Oh, vllt hat sich die Geschichte mit dem Fernseher und dem "Wir halten jeden Internetpreis" Gelaber doch endlich rumgesprochen?
 
Kein Wunder bei den Preisen die sie teilweise haben. Im Internet bekomme ich die gleichen Artikel im Schnitt 20-30% günstiger. Es kommt echt selten vor das Media Markt oder Saturn die besseren Preise hat und somit hatte der Slogan "Geiz ist Geil" noch nie gestimmt.

Beispiele von mir was ich im Internet wesentlich günstiger bekommen habe.
42" Panasonic TV (MM & Saturn 1600 Euro + Versand) im Internet 1350 Euro inkl. Versand.
Sony Camcorder (MM & Saturn 450 Euro) im Internet 350 Euro inkl. Versand.
 
@radar74: Naja, einmal hab ich tatsächlich was gefunden bei MM das billiger ist als wie bei Amazon oder so... Als Anno1404 neu war hat es 50€ gekostet, aber bei MM nur 30€... war natürlich sofort gekauft, da ich Anno mag und 30€ für ein Spiel grad noch verschmerzbar finde. Aber ansonsten, verlass ich mich eher auf geizhals.at oder so
 
@radar74: Wenn man die Kosten für die riesigen Verkaufsräume/Lagerräume und die Lohnkosten draufrechnen muss, ist der Preisunterschied tatsächlich nicht verwunderlich. Ob diese Technikcenter auf Dauer überleben, hängt in Zukunft wohl stark von den Strategen in der Branche ab. Es wird sicherlich noch einige Zeit dauern, bis sich das 'Einkaufserlebnis' direkt beim Händler wieder einstellt.
 
Endlich!!! Hoffentlich haben Sie endlich mal gelernt das man mit penetranter "in your face" Werbung, die auf dauer so nervig ist das man wegschalten muss eher Kunden verliert statt gewinnt. Drecksladen alle Beide!
 
GEIZ IST GEIL !!! Ich weiß gar nicht mehr wann ich das letzte mal bei Saturn eingekauft habe!?
 
Ich find die leute eher ein bissle größenwahnsinnig.. nachdem glaube jetzt auch der letzte depp gemerkt hat, das saturnmedia ein und dassselbe sind und hier die kunden von vorn bis hinten abgezockt werden. es tut mir hier leid um die mitarbeiter.. die mal wieder das missmanagement ausbaden müssen.
 
Von dem Geld, was man dem TV-Kasper für die (Anti)Werbung in das Rektum geschoben hat, hätten diese Stellen noch gut ein Jahr weiter betrieben werden können. So jedoch lebt ein Mario in "Saus und Braus" und viele andere beziehen weiter ALG2.
 
Media-Markt und Saturn erinnern mich immer an die Veltins-Werbung mit Assauer: Nur gucken, nicht anfassen! Gucken, sich über die relativ hohen Preise amüsieren, und dann schnell wieder raus!
 
Hauptsache die Abmahnanwälte verlieren ihren Job.
 
Ich kauf Online oder bei K&M.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Metros Aktienkurs in Euro

Metros Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum