EU-Kommission: Lenovo darf Medion übernehmen

Die EU-Kommission ist nach einer umfassenden Überprüfung zu dem Ergebnis gekommen, dass der in China ansässige Computerhersteller Lenovo das deutsche Unternehmen Medion offiziell übernehmen darf. mehr... Medion Medion

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hoffe doch die Marke Medion bleibt. Denn wenn nicht, traut sich ja nachher keiner mehr ein Lenovo-Gerät zu kaufen^^
 
@monte: Und hoffentlich wird mehr von Lenovo in Medion einfließen als umgekehrt, Medion kann davon nur profitieren, Lenovo wohl eher nicht. Die Thinkpads sind mit die besten Notebooks überhaupt.
 
na ganz klasse... hat sich denn wohl erledigt mit dem "mercedes" unter den notebooks... ab jetz kauf ich aus protest nur noch acer
 
@asd332222: Da kannst du aber Medion auch kaufen... ^^
 
@King Prasch: nee dann kauf ich ja lenovo... wo bleibt da der protest
 
@asd332222: muss man das verstehen? Lenovo wird mit den atm Produktlinien bleiben, und die Drecks Medionteile werden hoffentlich qualitativ mal aufgeputscht!
 
@DUNnet: eigentlich nicht schwer... lenovo wird in zukunft immer mit medion assoziiert
 
@asd332222: Und Mercedes arbeitet bei den Kleinwagen mit Renault zusammen, d.h. die neuen kleinen Mercedes können sich vielleicht Teile mit Dacia teilen. Lenovo wird einfach sein Portfolio erweitern, neben der Mittelklasse IdeaPad und der Oberklasse ThinkPad gibt es jetzt auch noch Medion. d.h. höhere Stückzahlen bei der Bestellung von Bauteilen, d.h. bessere Preise von zB. CPUs, Festplatten usw.
 
@floerido: was jucken mich autos? es gibt auch so schon low-end lenovos. z.b. sl-, edge-reihe
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Lenovos Aktienkurs

Lenovos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr