Studie: Nutzer zahlen 14 Dollar für In-App-Käufe

Die Marktforscher aus dem Hause Flurry Analytics haben ermittelt, dass die Nutzer von Android-Smartphones und iPhones durchschnittlich 14 US-Dollar für In-App-Käufe ausgeben. Damit sind Zusatzinhalte für kostenlose Spiele und andere Apps gemeint, ... mehr... In-App-Kauf In-App-Kauf

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Is ja nen Ding. Was macht denn der gosejohann bei winfuture? ;-)
 
Haste kein Appstore? Haste kein Iphone! Haste keine kosten.
ach das geht ja um die blöden Spiele wo man fast schon zu genötigt wird etwas zu kaufen.
Es sollte verboten werden das solche Spiele als kostenlos beworben werden dürfen. Man hat sicher die wahl es nicht zu tun jedoch wird man eh meist so stark eingeschränkt das wenn man nichts kaufen würde es auch gleich sein lassen kann
 
@coi: Und dann lässt man es halt, wenn man für das Spiel kein Geld auszugeben bereit ist. Empfindet man den Spielwert (ggf. mit käuflich erworbenen Zusatzinhalten) als so hoch, dass man bereits ist dafür auch zu zahlen, dann zahlt man eben. Ist wie im Restaurant... wenn mir nach einem weiteren Kaffee der Sinn steht und das Preis-/Leistungsverhältnis mir annehmbar scheint, dann bestelle ich noch einen. Ist er mir zu teuer, dann lasse ich es halt bleiben.
 
@FenFire: der vergleich hinkt .. ich stell aber mal ein gegen vergleich auf. Ein Restaurant wirbt damit das es bei ihnen Gerichte kostenlos geben würde. man geht hinein bestellt sich ein Kostenloses Essen Oh ich habe kein besteck bekommen ? da sagt der Kelner das würde 2 Euro kosten .. ok 2 euro fürn essen ist ok. Dann stellt fest es schmeckt Fade .. Man holt den Kelner zu einem und bittet ihn um Pfeffer und Saltz der sagt dann ganz trocken das würde jedoch 10 Euro kosten... usw mit Latte Macchiato, Milch, Zucker, Servierte, Toiletten gang liegt die Rechnung plötzlich bei 50 Euro .. würdest du da wieder essen gehen ? Findest du die art und weise rechtens ? mal abgesehen davon das man für das selbe essen wo anders einmalig 20€ bezahlt hätte.
 
@coi: Dein Vergleichsansatz gefällt mir gut. Wobei anzumerken ist, dass das Restaurantangebot auch kostenlos noch nutzbar sein müsste - man bekommt vielleicht einen Pappteller und ein Plastikbesteck dazu (oder muss mit den Fingern essen), aber man kann es durchaus essen. Man wartet ggf. länger auf seine Bestellung. Etc. - aber das Verlangen nach den kostenpflichtigen Inhalten wird befeuert von zweierlei: Zum einen zwar nach mehr Komfort (kürzere Zeiten bis die Bestellung aufgetischt wird), aber im wesentlichen nach mehr Style (schöneres Besteck, edlere Teller, ein Tischtuch), denn beim zahlungswilligen Nachbarn sieht das einfach viel schöner aus - der hat sogar ne Zierpetersilie auf dem Braten! Und ja, kauft man sich alle Einzelposten hinzu kommt man i.d.R. deutlich teurer, als irgendwo von vornherein all inclusive gekauft zu haben, und ja, man ist ausgabefreudiger, wenn man in kleinen Häppchen nach und nach kauft statt einmal am Stück für einen größeren Preis. Dennoch gibt man seine Eigenverantwortung und seine Fähigkeit nachzurechnen nicht am Restauranteingang an der Garderobe ab...
 
@coi: Dein Vergleich hinkt aber auch ein wenig ;), ist er doch leicht übertrieben dargestellt. Ich nehme zB ein Spiel welches kostenlos angeboten wird. Kann dies spielen und erhalte per In-App-Kauf die Option schneller zum Ziel zu kommen. Du wirst nicht gezwungen diese Option wahrzunehmen. So ist es richtig und wenn das Spiel gefällt investiere ich auch gerne ein paar Euros. Die Entwickler wollen auch leben. Bei anderen Apps ist es hingegen schon recht dreist, wenn man mit kostenlos wirbt und gleich beim ersten Zug zum zahlen gezwungen wird. Das sollte unterbunden werden und schlägt sich meist auch in den Rezensionen nieder.
 
Ich wundere mich immer wieder was es für Studien gibt.
 
Ich hab noch nie eine einzige App gekauft... für alles gibt es irgendwo eine Lite Version. Über einen Kauf würde ich dennoch nachdenken, wenn der Android-Market PayPal unterstützen würde. -_______-'
Kommentar abgeben Netiquette beachten!