Bericht: Nächste Xbox mit x86-Plattform von AMD

Die nächste Generation von Microsofts Xbox-Spielkonsole wird möglicherweise nicht nur mit einem Grafikprozessor, sondern auch mit einem Hauptprozessor des Herstellers AMD auf den Markt kommen. mehr... Prozessor, Cpu, Amd, Fusion, APU Bildquelle: AMD Prozessor, Cpu, Amd, Fusion, APU Prozessor, Cpu, Amd, Fusion, APU AMD

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum denn noch x86?
 
@wasserhirsch: was denn sonst? Willst du ne ARM-Plattform oder was meinst du mit "noch X86"?
 
@cosmos321: x64 denk ich mal ... das frag ich mich allerdings auch wieso.
 
@xerex.exe: Weil x86 die hochoffizielle Bezeichnung für diese Architektur ist (genauer gesagt eigentlich IA-32), auch in der 64 bit Variante (bzw. x86-64 oder direkt die Herstellervariante, also AMD64 oder Intel64). Dieses bescheuerte x64 kommt aus der Marketingabteilung von Microsoft (jedenfalls waren die die ersten die das für ihre _Software_ verwendet haben.).
 
@Wollknäuel Sockenbar: x86-64 ist eher ein marketingbegriff....amd64 ist die einzig korrekte bezeichnung für x86 prozessoren mit 64bit fähigkeit. IA-32 heisst btw auch intel architecture und trotzdem bringt amd damit kompatible prozessoren...intel ist mit ia-64 gegenüber amd64 einfach gescheitert und alle x86 prozessoren mit 64bit fähigkeit von intel sind amd64 kompatibel alles andere ist marketinggewäsch.
 
@cosmos321: Warum nicht 64 bit? x86 ist doch vollkommen rückständig für eine Konsole.
 
@wasserhirsch: Ich glaube ihr haut da jetzt gerade zwei verschiedene Dinge durcheinander. X86 ist die "Art" der Plattform - sozusagen. X86 kann sowohl 32bit(oftmals auch unter x86 vermarktet) aber AUCH 64bit Instruktionen verarbeiten.

Eure heutigen PC's sind ja auch alle X86-Plattformen und können sowohl 32 als auch 64bit. Also die zwei Dinge nicht durcheinanderwerfen!

EDIT: Microsoft wird da schon ein 64bit-System darauf laufen lassen, nur keine Sorge :-)
 
@wasserhirsch: Hallo seit wann schliesst x86 denn 64 bit aus?
 
@wasserhirsch: x86 bezeichnet die Plattform und nicht die Bittigkeit. 64bit ist nur die Erweiterung einer x86-CPU um den 64bit-Befehlssatz. __ edit: oups zu spaet. :>
 
@Cif: Kann ich dieser News aber nicht entnehmen. Alles weitere ist nur Spekulation.
 
@wasserhirsch: LOOL YMMD!!! http://de.wikipedia.org/wiki/X86-Prozessor
 
@wasserhirsch: Offiziell steht x86 nicht für eine Bandbreite, sondern wurde schon seit dem 80286 verwendet, und das war ein 16 Bit Prozessor. Das heisst, es muß nicht zwingend heissen dass es keine 64 Bit Konsole sein wird.
 
@Tintifax: Super nachgeplabbert.
 
@wasserhirsch: War nicht nachgeplappert, sondern zeitgleich geschrieben. Keine Angst, ich weiß das schon, ich hab schon unter 8086 für Intel CPUs entwickelt. Also, wenn man keine Ahnung hat, besser mal...
 
@Tintifax: Dann schreibst du aber sehr langsam.
 
@wasserhirsch: Auch das soll nicht Dein Problem sein...
 
@Tintifax: Wenn es an mich gerichtet ist, ist es mein Problem.
 
@wasserhirsch: Sagmal, was für ein Problem hast Du eigentlich? Nur weil 3 oder 4 Leute zeitgleich Dir versuchen was zu erklären, wirst ein bisschen unenstspannt und fängst an herumzutrollen?
 
@Tintifax: Es reicht doch wenn es einer tut. Wenn da jemand Zeitversetzt das noch mal nachplabbert, verstehe ich nicht, was das soll.
 
@wasserhirsch: Muß ichs Dir nochmal erklären? Glaubst Du, dass Du es dann kapieren wirst? Ich hab NICHTS nachgeplappert, sondern zeitgleich geschrieben. Und auch wenns Dich eigentlich genau gar nix angeht: Ich schreib so kommentare oft während der Compiler übersetzt, und so kann es sein dass ich zwischen 2 Sätzen mal eine Minute den Test starte. Also, reg dich ab, das Leben ist viel schöner wenn man sich nicht über jeden Scheissdreck aufregt.
 
@Tintifax: zeitgleich? cosmos321, knuprecht und Cif waren Zeitgleich. Dein Kommentar kam ganze 2 Minuten später. Bei einem so kleinen Text, ist das eine Ewigkeit. Also entweder du schreibst wirklich sehr langsam oder wolltest dich wichtig tun.
 
@wasserhirsch: lass es jetzt gut sein. Durch dieses kindische Verhalten verar**** Du Dich nur noch mehr, als durch Deinen Einstiegskommentar ...
 
@wasserhirsch: vll hat er einfach zwei Minuten länger die News gelesen, oder sich nen Kaffe geholt, bevor er gepostet hat. Oder sonstwas, das dir egal sein kann
 
@zwutz: Ich weiß gar nicht wieso ich mich vor diesem Troll rechtfertigen muß. Aber ich mach im Moment einen "Reconnect" Test auf mein Service. Das heisst: Testclient starten, nach einer halben Minute schaun ob die Kommunikation passt, dann den Client stoppen und wieder starten. Das mehr oder weniger pausenlos. Insofern war ich weder um einen Kaffee, noch hab ich News gelesen, hab aber trotzdem nebenbei noch sinnvollere Sachen zu tun als dem wasserhirschen zu erklären was Sache ist. :)
 
@wasserhirsch: x86 ist nur die Bezeichnung für die Architektur, das kann sowohl 32 als auch 64 bit sein! Ui, jetzt hab ich doch glatt 1 Std. fürs Schreiben gebraucht, na so was.
 
@wasserhirsch: Du hast echt Probleme....
 
Ich sah nur die Überschrift der News und hab mich gefragt wann der erste ankommt mit "warum nicht 64Bit?" xD. Liebes Winfuture-Team, man kann nicht davon ausgehen das hier nur "Nerds" rumrennen. Aber Interessant das sich das Gerücht x86 = 32Bit immer noch so lange gehalten hat, wobei die Industrie nicht ganz Unschuldig an diesen Irrglauben durch ihre Vermarktung ist.
 
hmm schön ;) vielleicht kann man win 8 drauf laufen lassen! X86 macht es den Entwicklern und Hackern auch leichter :)
 
@jdoe2k5: Warum das? Die Hardware hat nur in wenigen fällen was mit Cracken zu tun, sondern eher die verwendete Software, Hardware ist da eher nebensächlich. Dein "Win 8" soll übrigens auch auf z.B. ARM-Systemen laufen, daher ist die Aussage gleich doppelt Fragwürdig und beweist das die verwendete Hardware nichts, oder sagen wir besser nur wenig, mit der Software zu tun hat. Hacken wäre in diesen Fall sowieso eher der falsche Ausdruck, da ich davon ausgehe das du von "SKs" und co. ausgeht, was dann eher Cracken wäre.
 
@Motverge: naja wenn Du PowerPC Assembler leichter findest als x86 Assembler...dann ist es natürlich egal. Und dass Win8 auf ARM läuft hat ja nun auch nichts mit X86 zu tun...
 
Der nächste Hinweis das Microsoft das Super System plant! 1 System für Tablet, Konsole, PC, Smartphone usw. Wenn Sie das Schaffen, muss sich die Konkurrenz Warm anziehen.
 
@Edelasos:
Dabei vergisst aber MS (mal wieder), dass unterschiedliche Plattformen (Smartphone, Tablet, Konsole, PC) mit unterschiedlichen Bedienlogiken arbeiten und "one to serve them all" nicht auf spezifische Eigenheiten der Plattform eingeht und somit das Risiko groß ist, dass die Bedienung nicht optimal ist. Abwarten was bei rauskommt, aber ich möchte nicht mit einem Controller ein System steuern, dass für Smartphones mit kleinen Touchscreens entwickelt wurde.
 
@GlennTemp: Ich glaube an das denkt Microsoft schon! Und früher oder später wird die Technik so weit sein das die Software sich Automatisch anpassen kann und somit für jedes System Perfekt ist. Mit Windows 8 geht Microsoft ja bereits in diese richtung!
 
@Edelasos:
Jop, mal schauen was das wird. Hier übrigens ein ganz interessanter Artikel dazu: http://tinyurl.com/3p4f6co
 
@GlennTemp: Den Artikel kenn ich! aber danke trotzdem :)
 
@GlennTemp: Abgesehn davon, dass ich schon inhaltlich seiner Meinung bin. Er stört sich daran dass Metro auf alle Formfaktoren kommt, stört sich aber nicht daran dass das im Moment überall mit der von den Xerox Labs erfundenen Metaphern überall passiert. Ein MacOS hat genauso Fenster/Icons wie das iPad. Nochdazu "lobt" er Apple weil sie auf allen Geräten unterschiedliche UIs haben (was nicht stimmt), vergisst aber dabei, dass die aktuelle MacOS Version genau dieses System vom iPad versucht auf Macs zu bringen (Was ich ehrlichgesagt schrecklich find). Er verwechselt "Metro" mit "Live Tiles" (Die klarererweise Teil des Metro Konzepts sind), und vergisst, dass man auch auf einem PC mit einem größeren Monitor gleichmal viele Informationen auf einem Blick haben will, und sehr schnell Programme starten will. Und das ist das geniale am Live Tiles Konzept. Interessante Artikel über Windows 8 und das neue Bedienkonzept gibts übrigens immer wieder auf www.Winsupersite.com :)
 
@GlennTemp: Nur zur Info, falls es Dich interessiert: Selbes Thema,ganz andere Schlussfolgerung: ;) http://www.winsupersite.com/article/windows8/screens-celebrating-microsofts-cohesive-user-experience-strategy-136391
 
@Tintifax:
Mit viel Glanz ung Glorie geschrieben aber ganz erhellend :)
 
@GlennTemp: Dank objectorientierter Programmierung plus Compilerdirectiven sehe ich da gar kein Problem.
 
Ähm da habt ihr was verwechselt... Die PS3 hat den IBM Cell... Die XBOX hat nen 3,2 GHz PPC Tri-Core Xenon
 
@paul1508: Was wolltest du uns damit jetzt sagen? Beides Sind PowerPC Prozessoren die von IBM entwickelt wurden.
 
@knuprecht: Aber Cell != Tri-Core Xenon und dank mir steht da jetzt PPC und nicht Cell, danke für dein Minus.
 
Die Xbox 360 enthält allerdings keinen Cell-Prozessor, sondern einen dreikernigen PowerPC.
Die Umstellung von einer Generation zur nächsten ist doch mittlerweile normal. Die erste Xbox war doch auch x86-kompatibel.
Bei der Playstation ist's doch auch nicht anders. Die alten Spiele laufen in einem Emulator. Kein Thema, da die neueren Konsolen die ältere Generation ja bei weitem überbieten in der Leistung. Da ist genug Luft, um die alte einfach zu emulieren und gut ist. Der Hersteller selbst kennt das System ja auch gut genug, dass die Emulation weitestgehend problemlos abläuft...
 
@LeChuck: Das läuft nur so lange problemlos, bis der Hersteller beschließt, dass die Kunden dieses Feature nicht mehr nutzen sollen, weil es ihm nicht mehr in den Kram passt.
 
Ein Leben lang AMD !!! Die Kombination hört sich sehr interessant an. Die Fusion APU enthält eine leistungsschwächere Grafikkarte, die die Xbox im Windows Media Center Betrieb und der Xbox Steuerung effizienter laufen lässt und wenn Spiele gespielt werden, wird die dedizierte AMD GPU angeworfen. Wenn das aufgeht wirds genial! <3
 
Nice, dann kann man ja irgendwann Windows drauf installieren! Falls man das schafft sieht es sehr schlecht für Sony aus!
 
@Banko93: Wäre für MS durchaus eine Überlegung eine "Gaming Edition" rauszugeben. Damit würde der schon seit Jahren angekündigte "Wohnzimmer-PC" auch endlich Sinn machen.
 
@LastNightfall: Gabs schon mit Windows CE (lief auf der Sega Dreamcast). Gebracht hat es (leider) nicht sehr viel was übers spielen hinaus ging.
 
@Motverge: ´right! ;D und auf der ersten xbox hat man, über umwege, win98 zum laufen gebracht. hat genauso wenig genützt, zwecks mangelnder leistung, möglich war es aber!
 
@Banko93: Das wird nicht passieren, vom Gefühl her. Die erste XBox war schon mehr oder weniger auf PC Standardkomponenten aufgebaut, und es war kein Windows drauf installierbar. Ich seh auch irgendwie den Sinn für sowas nicht ganz. Wozu sollt ich mir auf der Xbox ein Windows installieren? Wenn ich Windows am Fernseher brauch, häng ich einen PC an. Die XBox soll ein schlankes Betriebssystem bleiben, bei dem ich die DVD einlege und das Spiel startet gleich. Ohne Installation. Fast alles, was ich eigentlich am Fernseher brauch ist jetzt schon in der Xbox.
 
@Tintifax: Ganz einfach. Weil Konsolen günstige Hardware bieten (durch verlustbehaftete Subventionen des Herstellers), die aber im Vergleich zu einem gleichpreisigen PC sehr leistungsstark ist (gerade am Anfang). Das Geld wird bei Konsolen durch die Spiele und den Zusatzcontent verdient. Kurzum: Man _könnte_ durch die neue Xbox an einen sehr günstigen, aber sehr leistungsstarken "PC" kommen, vorausgesetzt, man schafft es irgendwie andere Betriebssysteme darauf zu installieren ;).
Bei der ersten Xbox gab es noch nicht so eine starke "Jailbreak"-Bewegung wie heute, deshalb wäre ich da sehr optimistisch - wenn es so weit kommt. Vielleicht unterstützt es Microsoft sogar ... ;)
 
@zatarc: Ja, klar :) Aber weswegen sollt Microsoft das zulassen? Dass es irgendwie möglich sein könnte, kann schon sein. Es wird möglicherweise als erstes wieder irgendein Linux (weil man das BS ans System viel besser anpassen kann) geben, das auf der neuen XBox läuft. Aber Windows ohne Sourcecode auf ein sehr sehr verschlossenes System zu installieren ohne der Zustimmung des Herstellers halt ich für recht unrealistisch. Besonders, weil Du ja richtig schreibst, dass MS sich damit ein Geschäftsmodel zusammenhauen würd...
 
@Tintifax: Warum sollte es das Geschäftsmodell von MS zusammenhauen? Die Spiele werden sowieso nur mit dem Original XBox-OS laufen. Eine XBox mit anderem OS dient dann sowieso nur als Multimedia-Rechner, Server, Rechnenknecht, etc.. ... wo entgeht Microsoft da der Gewinn? Im Gegenteil... sie könnten ein "XBox-Upgrade" für Windows herausbringen. Für 29€ darfst du dann Windows auf der Kiste verwenden ... so wirft das sogar Gewinn ab ;)
 
@zatarc: Das Geschäftsmodell hauts meiner persönlichen Meinung deshalb zusammen, weil dann keiner mehr Spiel XYZ für die Xbox kaufen wird, sondern das ganze auf dem PC. Und da verdienen sie weit weniger mit. :) Ich glaub (und vielleicht widerlegt die Zukunft das ganze eh :) ), dass Microsoft Ihre Produkte extrem zusammenknüpfen wird, allerdings nicht dass das eine das andere ersetzen wird können. Ich glaub, dass die Hardwarhersteller keine besondere Freude hätten wenn MS herkommt und den Kunden sagt: "Wenn Ihr den XBox PC kauft, zahlen wir Betrag X auf die Produktionskosten dazu". Das würde die Hardwarehersteller sehr sehr verärgern. (Aus diesem Grund gabs auch nie MS PCs oder MS Handys - abgesehn von dieser Todgeburt Kin(?) ) MS tut gut daran, und das machen sie ja auch, dass sie z.B. das BS für sehr günstige Home Server herstellt, auf denen Inhalte auf die XBox gestreamt werden können. Einen Brief tippen auf einem Fernseher will ich sowieso nicht, insofern fallert mir nicht viel ein was ich auf dem Fernseher machen will, was ich zur Zeit nicht mit der XBox 360 kann. (Youtube und Konsorten kommen in Kürze)
 
@Tintifax: Es gibt Leute, die installieren Windows auf Handys. Wieso sollte es dann kein Windows auf einer x86 Konsole geben?
 
@Sec0nd: Ich sag nicht dass es keine geben wird! Ich sag, dass ich nicht glaub dass es die sehr sehr breite Masse braucht, und dass ich mir ziemlich sicher bin dass MS es nicht erlauben wird, und ziemlich viel unternimmt dass das nicht möglich sein wird. :)
 
@zatarc: XBMC und div. Linuxdistris liefen schon auf der ersten Xbox. Dank USB waren auch Maus und Tastatur kein Thema. Es gab also durchaus schon zu Xbox1-Zeiten durchaus "brauchbare" Alternativen. Ein vollwertigen PC hat es natürlich nicht ersetzt (zumindest von der Leistung her).
 
@Motverge: Dass es irgendwie mit irgendwelchen Hacks funktionieren wird hab ich nie bestritten. Ich glaub nur nicht dass sie Windows auf der XBox zulassen werden.
 
@Tintifax: Achsooooo, ja das ist richtig. Würde mich sehr wundern wenn sie eine ähnliche Schiene fahren wie "Ursprünglich" die PS3 mit der "Other OS"-Funktion (und ich denke diese wird auch in kommenden Generationen nicht mehr so schnell eingeführt xD).
 
@Tintifax: Tja, wenn Microsoft Sony richtig unter Druck setzen möchte, würde ich es ihnen empfehlen! Es sprechen dafür, dass Sony das gleiche versucht hat und sie viele Kunden durch den Linux Support zu sich locken wollten (was an der Firmenpolitik und am OS scheiterte) und dass die Features/Möglichkeiten einer Konsole mit jeder Generation erheblich steigen! Würde Windows auf der Xbox keinen Sinn machen, wenn sie eine Maus + Tastatur Unterstützung integrieren würden, wodurch man automatisch am Monitor spielen würde!
 
"[...]würde die nächste Xbox zu einem x86-kompatiblen System und somit praktisch zu einer Art PC werden lassen." Ja und? Die erste XBox hatte damals auch eine x86 CPU (Intel Celeron). Es heißt somit eigentlich "back to the roots".
 
Bin ich der Einzige der darin einen neuen Hemmschuh bei der Entwicklung besserer Grafik bei Konsolen sieht? "APU" aus dem "Fusion"-Konzept heißt nichts anderes, als dass eine in die CPU integrierte Grafikeinheit ihren Dienst im System verrichtet. Das ist absehbar der nächste Flaschenhals, da eine dedizierte Grafiklösung immer performanter ausgeführt werden kann, als eine wegen der Chipgröße und RAM-Anbindung gehandicapte integrierte On-Chip-Variante.
 
@Tjell: Du meinst weil die Anbindung (heute zum Teil in nicht zu verachtender Flaschenhals) zwischen CPU und Graka wegfällt/minimalisiert wird? Du darfst nicht von der jetzigen Technik ausgehen, das kann schon (zumindest Theoretisch, aber durch Kostengründen noch nicht wirklich brauchbar) sehr schnell genau das Gegenteil sein, sprich das APUs viel schneller sind als "Extrakomponenten". Ein Upgrade einer Einzelkomponente wird natürlich schwieriger, was bei einer Konsole aber egal ist.
 
@Motverge: Nein, die Anbindung an den Speicher stellt den Flaschenhals dar. Die Bandbreite kann auf einer dedizierten Grafikkarte allein schon als Platzgründen besser (breiter) ausgeführt werden, als bei einem SoC, bei dem der "CPU-Teil" seinen "Anteil" an den Leitungen zum RAM erfordert. Um es bildlich auszudrücken: GPU und CPU teilen sich dieselbe Autobahn. Dank großem VRAM auf dedizierten Grafikkarten und eigenen Datenleitungen auf diesem separaten PCB kommen sich die Chipteile nicht ins Gehege.
 
@Tjell: wer sagt denn, dass nicht noch zusätzlich eine extrakarte verbaut wird?
 
@gonzohuerth: Wo wäre dann der Sinn einer APU mit integriertem Grafikteil in einer Spielekonsole, wenn man noch einen weiteren Grafikchip verbauen würde? Wir haben hier ja keine Trennung zwischen "Desktop" und "Spiel" wie bei klassischen PCs zu erwarten.
 
@Tjell: doch...haben wir hier... ...
 
@Tjell: Der Sinn wäre, dass die APU Rechenfunktionen übernehmen könnte, ohne den Grafikchip damit zu belasten. Meiner Meinung nach reicht der in ser APU integrierte Grafikteil niemals für eine Spielkonsole aus, um die Grafikleistung eines seperaten Grafik-Chips zu ersetzen. Das sieht man schon an diesen APUs für PCs (Sandy Bridge usw.), deren Grafikteil noch nicht mal so leistungsfähig ist, wie eine seperate Billig-Grafikkarte für 40 Euro.
 
Wäre schön wenn wieder Intel in den dingern verbaut werden...
 
@Spurti: wieso?
 
Gefällt mir, damit steigen für mich Chancen auf:
1. Windows/Linux auf X360(oder X720)
2. Halbwegs benutzbarer X360 Emulator
edit: welcher trottel gibt bitte dafür ein - ?
 
Ich hab so das Gefühl das AMD momentan mit Konsolen das große geschäft macht. In der Wii von meinem besten Freund und meiner besten Freundin haben ne AMD CPU.
 
Deckt sich mit meiner Vermutung, dass der PC-Spiele-Markt und der Konsolenmarkt irgendwann verschmelzen werden. Gab ja in letzter Zeit schon einige Hinweise, dass es mit Windows 8 und X-Box 360-Nachfolger soweit sein könnte. Ich bin gespannt.
 
@Shadowlord666: würde ich nur begrüßen. Würde einige Spielentwickler auch sehr entlasten wenn sie anstatt für 3 Plattformen für eine Entwickeln entwickeln sollen.
 
@Andrycha: Solange es Nintendo und Sony gibt, seh ich da schwarz. Und für die MS Plattformen ist das eigentlich schon der Fall. MS hat irgendwannmal auf einer Entwicklermesse ein Jump & Run Spiel gezeigt, das auf XBox, PC und Windows Phone 7 läuft, und das mit 95 Prozent gemeinsamen Code.
 
Oh, hier eine Wette: MS verhandelt mit Intel und das ist nur eine Masche, um Intel im Preis zu drücken. Warten wir es ab.
 
Na eigentlich ist x86 ja erdenklich schlecht, denn diese Architektur ist nicht besonders gut zum Spielen geeignet. Andererseits, wenn die AMD-APU inkl. Grafikchip (bzw. dem, was man früher als GPU bezeichnet hatte) die Power bieten kann, warum nicht... Es klingt halt im ersten Moment etwas komisch. Grund für meine Vermutung: Need For Speed Underground lief bei mir erst ab einem 1,8 GHz Prozessor ordentlich, während die Playstation 2 das Spiel mit etwa 300 MHz ausgeführt hat. Das ging auch nur auf Grund des Emotion Engine Prozessors, also eines extra für Spielekonsolen entwickelten Prozessors.
 
@Der_da: Wieso bekommt er Minusse? Er hat doch vollkommen Recht damit. Sieht man doch schon an den Grafikkarten, welche Operationen auf sie zugeschnitten (z.B. CUDA, OpenCL) viel schneller erledigen als der Hauptprozessor. Ich habe auch überhaupt nichts gegen x86 in einer Konsole. Aber die Frage ist berechtigt. Ich vermute dahinter einfach Kostenersparnis bei der Produktion. Wenn man 'handelsübliche' Hardware für seine hauseigene Konsole verwenden kann ohne das Rad neu erfinden zu müssen bleiben genug Ressourcen für andere Bereiche. Ein Konsolenstart bei dem der Hersteller pro Konsole nicht drauf zahlt ist wohl ein wünschenswertes Ziel.
 
@Dr.Helium: Weil der Beitrag nicht richtig ist? ;) Die CPU hat gerade bei Spielen eine massiv überschätzte Funktion. Ich bin mir sicher, mit einer gscheiten Grafikkarte braucht man absolut keine Top CPU um wirklich tolle Spiele hinzubekommen. Damit bleibt für die CPU eigentlich hauptsächlich die KI oder ähnliches, und dafür ist die x86 Architektur sicher ok. Bei einer Spielekonsole ist für die Darstellung der oder die Grafikchips WEIT wichtiger, und geht der Kommentar von Der_da eigentlich am Thema vorbei.
 
@Tintifax: (-), weil du offensichtlich nicht mehr als den ersten Satz gelesen hast.
 
@Der_da: Nein, hab schon alles gelesen. Habs nur scheinbar anders verstanden als Du gemeint hast... :)
 
Dann kommt Linux drauf!!!!
 
wär toll wenn die news stimmen würde. so wirklich dran glauben kann ich da momentan nicht dran. aber hoffen wir das sie recht behält, würde es amd gönnen.
 
Und so wären wir wieder bei der möglichkeit dass Xbox Spiele dann doch auf windows 8 laufen werden ;D
 
Dann habe ich eigentlich die nächste X box Generation schon Zuhause stehen....meinen leistungsstarken PC der am Beamer angeschlossen ist mit Funktastatur/Maus und XBox Pad....?! fehlt nur noch ein kleines Gehäuse...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles