Apple bietet Apps jetzt auch für Unternehmen an

Wenn ein Unternehmen seine Mitarbeiter mit einem iPhone ausstattet, auf denen bestimmte Apps genutzt werden sollen, war es bislang nur sehr schwer möglich, die Kosten zu bündeln. In den USA können Firmen ab sofort ein Volumenlizenzprogramm nutzen, ... mehr... App Store App Store

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich biete in meiner Firma allen Äpfel an... das ist viel gesünder :-)
 
@Rikibu: Mangos wären besser ;)
 
@Rikibu: An Apple a day keeps the doctor away ;-)
 
"... nur Firmen profitieren, die ihren Sitz in den USA haben. Nur diese besitzen eine so genannte DUNS-Nummer..." Das ist natürlich Unsinn, dass nur Firmen mit Sitz in den USA eine DUNS besitzen können. Siehe hier -> http://www.upik.de/upik_anfrage.cgi?new=1
 
@TheStarGate: Was bedeutet das? Deutsche Firmen können also doch irgendwie von dem Programm profitieren?
 
@timmy: Nein!
 
@hhgs: Warum nicht? Wenn man in der Lage ist sich solch eine DUNS-Nummer zu beantragen?
 
@timmy: laut apple.com "The Volume Purchase Program is available in the US only." Die Falschaussage mit der DUNS-Nummer sollte bitte im Artikel gestrichen werden.
 
Höchste Zeit! Ich kann bis heute nicht verstehen, wieso man dies nicht schon ganz am Anfang gemacht hat. Bis heute gibt es in Hilfe-Foren immer unheitliche Antworten. Und Ja, man konnte bisher als Unternehmen immer eine Rechnung anfordern! Jetzt, mit einem Unternehmens-Account ist dies natürlich noch viel einfach gelöst.
 
"Das als App Store Volume Purchasing für Business getaufte Programm" Hmmm das ist doch ein Name, sollte man da nicht for statt für nutzen? Klingt irgendwie dämlich, wenn 99% Englisch sind und 1 Wort Deutsch.
 
@Arhey: hauptsache es klingt wichtig oder cool, der rest ist doch wurscht...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich