Google: Streit mit Verlagen in Belgien beigelegt

Der US-amerikanische Internetkonzern Google hat den Streit mit mehreren in Belgien ansässigen französisch- und deutschsprachigen Zeitungen beendet. Erst am Freitag wurden die Inhalte aus dem Suchindex entfernt. mehr... Google, Logo, Suchmaschine Google, Logo, Suchmaschine

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja, für solche (dummen) Leuten muss es eben zuerst die harte Methode sein, damit sie verstehen, wie wichtig Google und die Verlinkung (die Basis des Internets) im Internet sind.
Da ist wohl ein "kleiner" Besucher Schwundus nach der Entfernung aufgekommen...
 
Nachhilfe für die belgischen Zeitungen: Robots Exclusion Standard ("robots.txt ").
 
@Feuerpferd: ihr Ziel ist es ja nicht, das Google sie nicht listet. Sie wollen Geld dafür
 
@zwutz: Dabei sollten die Zeitungen froh sein, dass Google Werbung für sie macht und sie diese Werbung für die Zeitung nicht extra bezahlen müssen.
 
Ich musste Lachen nach dem ich diese Nachricht gelesen habe. Dummheit gehört bestraft.
 
Google hätte sie noch eine Weile zappeln lassen müssen.
 
Natürlich, völlig unnötig aus sicht der Verlage. Was auch sonst... Wie kann man sich nur so dermaßen lächerlich machen, unglaublich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check